Größe und Aufteilung der Nasszelle

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
thl-mot
süchtig
Beiträge: 694
Registriert: 2006-10-04 21:25:54
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Größe und Aufteilung der Nasszelle

#1 Beitrag von thl-mot » 2007-08-20 14:05:15

Hallo,
Wie sehen den eure Nasszellen aus. Die müssen ja mehrere Funktionen erfüllen: Dusch, Klo, Waschbecken und noch etwas Ablageplatz.

Das Waschbecken lässt sich klappbar über dem Klo anbringen. Nachteil dabei, man kommt nicht richtig ans Becken rann (ins besondere problematisch für kleinere Kinder), Stauraum an anderer Stelle erforderlich.
Waschbecken in einer art Kommode untergebracht, Klo extra => bleibt wenig Platz für Duschraum.
Wie habt ihr das so gelöst? Steht das Klo direkt in der Duschwanne die den gesamten Raum ausfüllt? Oder gibt es eine kleine Stufe auf der das Klo steht?
Ursprünglich sollte die Nasszelle bei mir gleichzeitig Dreckschleuse sein. Da wir vorausssichtlich immer zu viert unterwegs sein werden, und der Durchgang zur DoKa erst mal zurückgestellt ist, habe ich das erst mal verworfen. Im Einstiegsbereich wird es vorerst nur eine kleine Edelstahlwanne (evtl. auch mit Ablauf) geben, die sich in den "Schuhschrank" vortsetzen wird.

Inzwischen plane ich die Nasszelle wie im Bild dargestellt. Unter dem Waschbecken ist ein Schrank geplant (evtl nimmt er einen Teil des Boilers auf).

Bild

Beim Boden/Duschwanne bin ich mir noch nicht sicher, ob ich da etwas mit GFK rumlaminieren oder eine Edelstahlwanne schweißen lasse.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21374
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

#2 Beitrag von Ulf H » 2007-08-20 14:37:38

Bau Dir aus einfachsten mitteln z.B. Nische hinter einem Schrank eine Test -Naßzelle. Eine Bierkiste simuliert das WC, eine mit Klebeband fixierte Schüssel das Waschbecken, .... So und nun sieh mal zu, wie Du dadrin Platz hast, da kommen Dinge zutage, die du mit Planen an Papier oder Computer nie herausbekommen hättest.

Gruß Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 961
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

#3 Beitrag von ChristianNO » 2007-08-20 15:23:03

Ulf Helle hat geschrieben:Eine Bierkiste ....... WC.......da kommen Dinge zutage, die du .......... nie herausbekommen hättest.

Gruß Ulf

@Ulf

Es gibt glaub ich Dinge, die ich besser gar nicht wissen will. :lol: :lol: :lol:

Gruß

Christian

Benutzeravatar
gunther
Kampfschrauber
Beiträge: 564
Registriert: 2006-10-04 15:04:02
Wohnort: Graben-Neudorf

#4 Beitrag von gunther » 2007-08-20 15:35:16

Hi Thomas,


hier nochmal ein paar infos:

wir hatten gerade 3 Wochen ein Womo gemietet. Toilettenraum 100 x 75 cm ohne Waschbecken mit ner c200 Toilette
Es war trotzdem sehr eng.

Bei deinem Grundriss würd ich versuchen, falls es eine PortaPoti gibt, diese auf einem Auszug im Seitenschrank verschwinden zu lassen. Somit 100x70cm zum duschen, das Waschbecken klappbar oder am besten ganz einsparen.

Dann kannste auch mal nem Kind behilflich sein und hast wenigstens ein wenig Platz.

Gruss gunther

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21374
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

#5 Beitrag von Ulf H » 2007-08-20 15:36:43

Ich schlag mir lieber einmal beim Probesitzen die Birne an, als später jeden Tag auf großer Tour.
Was man oft nicht beachtet ist, was man mit seinem Hinterteil alles abräumt, wenn man sich in engen Räumen bewegt.

@christianAC sinnentstellende Verkürzung :mad:

Gruß Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
cookie
abgefahren
Beiträge: 3247
Registriert: 2006-10-07 17:51:17
Wohnort: bei Darmstadt
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von cookie » 2007-08-20 15:42:38

Ich finde 100x75 riesig.
Unsere Duschwanne hat 90x80. Der Raum wird ~ 90x75 sein. Ich finde das sehr großzügig zum duschen.
Allerdings haben wir nichts was in den Raum steht.

Bleib bei der Dreckschleuse und wenn Du beim Sch... nicht den Ausgang blockieren willst, dann bau die Toilette in einen Schrank - so ähnlich hab ichs gemacht...

Grüße,
Jan
http://www.panamericana2013.de ...
... igrendwo zwischen Alaska und Feuerland

Benutzeravatar
gunther
Kampfschrauber
Beiträge: 564
Registriert: 2006-10-04 15:04:02
Wohnort: Graben-Neudorf

#7 Beitrag von gunther » 2007-08-20 15:43:16

ach nochwas:

wenn ich mit meinen 193cm auf nem Topf sitze und dann so langsam zum beenden komme, so muss ich doch schon mal meinen hintern erheben um die Reinigungsarbeiten durchführen zu können. D.H. mindestens 100cm damit ich beim abputzen nicht mit dem Kopf durch die Wand muss, oder machst du dann die Türe auf?

gruss gunther

70cm sind mir viel zu wenig.
auch wenn die Toilette drehbar 90 Grad- ist, wäre mir das alles zu eng.
Zuletzt geändert von gunther am 2007-08-20 15:45:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mathias
abgefahren
Beiträge: 2829
Registriert: 2006-10-03 10:21:28
Wohnort: Schwalbach/Taunus Hessen
Kontaktdaten:

#8 Beitrag von Mathias » 2007-08-20 15:50:48

moin moin!
im trade "das perfekte wohnmobiel" habe ich vorgestellt,wie die nasszelle bei mir aussehen soll...insbesondere soll sie die funktion einer schmutzschleuse übernehmen...
also der dekonbereich zwischen schwarzbereich (aussen) uns weissbereich (innen im womo)
grade bei schlammigen events wie saverne oder diversen rock/heavy metall festivals sehr empfehlenswert!
mfg: mathias :D
Zuletzt geändert von Mathias am 2007-08-20 15:51:14, insgesamt 1-mal geändert.
Nicht mehr im Forum aktiv!

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21374
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

#9 Beitrag von Ulf H » 2007-08-20 15:58:15

Toilette direkt an der Wand wäre mir auch unbequem ... aber wie gesaht, einfach mal ausprobieren, notfalls auch indem man eine Spanplatte als Wand neben die eingene Schüssel stellt.

Gruß Ulf, der mit vor den Schrank gestelltem Stuhl ermittelt mind. 80 cm Kopffreiheit ab Hinterkante Schüssel braucht.
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
mbmike
abgefahren
Beiträge: 2905
Registriert: 2006-10-04 9:40:44

#10 Beitrag von mbmike » 2007-08-20 16:31:33

Ulf Helle hat geschrieben:TUlf, der mit vor den Schrank gestelltem Stuhl ermittelt mind. 80 cm Kopffreiheit ab Hinterkante Schüssel braucht.
Aber Ulf, das heißt doch "Topffreiheit".... :eek:
Gruß aus dem Maasland

Mike

Benutzeravatar
tauchteddy
Säule des Forums
Beiträge: 10195
Registriert: 2006-10-31 18:15:05
Wohnort: Berlin

#11 Beitrag von tauchteddy » 2007-08-20 17:09:40

Toilettenraum 111 cm breit, 74 cm tief, Waschbecken mit Unterschrank und Spiegel geradezu, Porzellanschüssel links auf dem Podest, der durch das Verkleiden des Radkastens enstand. Nach rechts geht es dann in die Dusche: 90 x 75.
Zuckerbrot ist aus.

Benutzeravatar
Zem
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2006-10-04 14:42:01
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

#12 Beitrag von Zem » 2007-08-20 17:45:22

Moin,

Meine Nasszelle erfüllt folgende Funktionen:

Ablage, :cool:
Wäscheleine, :cool:
Wockbrenner, :cool:
Gulaschkanone :cool:

und wenn sie Aufgeräumt ist genügend Wasser da ist und der Topf Gulasch vertilgt ist, kann man sogar darin Duschen! :D

80x80 Duschwanne vom Schrott, und eine rundumgewebeplane als Duschvorhang, dazu eine Gardenabrause und eine 12V Druckwasserpumpe.

Richtung Küche dann noch ein Gashockerkocher mit 9 KW und ein 26 Liter Kochtopf als Warmwasserbereiter.

gruß

Hans
Zuletzt geändert von Zem am 2007-08-20 17:47:42, insgesamt 3-mal geändert.
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
steph
süchtig
Beiträge: 735
Registriert: 2006-10-04 8:25:22
Wohnort: 87437 Kempten

#13 Beitrag von steph » 2007-08-21 8:25:56

Unsere Dusche hat 70*60, wird eine Edelstahlwanne mit einem Ablauf und Siphon. Der Duschvorhang geht über drei Seiten, wird wohl zweiteilig. An der Rückwand ist kein Vorhang. An der Seitenwand nach außen ist die Klappe nach draußen für die Aussendusche. Falls mir da nichts besseres einfältt muss diese beim Duschen eben durch den Vorhang geschützt werden.
An der zweiten Seite ist die Schrankwand hinter der das Porta Potti auf Rollen steht. Diese wird dann in die Dusche gerollt. Um diese "Schublade" dicht zu bekommen brauche ich dort den Vorhang. Auf ein Waschbecken verzichten wir, die Spüle reicht und mit einer sinnvoll aufgehängten Dusche mit Wechselarmatur (Badewanne) habe ich auch zwei Entnahmestellen.. Im Innenraum kommt noch direkt neben die Dusche ein Vorhang aus einer dicken Wolldecke an einem Stahlseil. Im Winter ist das eine sehr gute Möglichkeit den zu heizenden Raum zu verkleinern - macht enorm was aus - ist bereits getestet! Dadurch kann man in Ruhe sein Geschäft verrichten, ist ungestört und wenn es sein muss kann man diesen Bereich extern heizen, so daß man nach dem Duschen nicht friert, außerdem bleibt die Feuchtigkeit im vorderen Bereich und kann dann in Ruhe durch ein Fenster ablüften.
Gruß Steph
...Felgen mit Riss machen keinen Spass....

Benutzeravatar
Mykines
süchtig
Beiträge: 824
Registriert: 2006-10-03 11:37:02
Wohnort: DD

#14 Beitrag von Mykines » 2007-08-21 9:12:20

Hallo,

die Wanne würde ich seitlich mindestens 10-15 cm aufkanten, bei mir sitzt auch das fest eingebaute Klo in der Wanne (ist aber zur Wanne zu abgedichtet)Wichtig sind mindestens 2 Abläufe an den diagonalen Ecken, damit es abläuft, wenn man schräg steht.

Gruß Brian

Benutzeravatar
cookie
abgefahren
Beiträge: 3247
Registriert: 2006-10-07 17:51:17
Wohnort: bei Darmstadt
Kontaktdaten:

#15 Beitrag von cookie » 2007-08-21 9:27:40

Ich hab ne Wanne mit vier Abläufen und nur 2cm bzw an einer Seite sogar nur 1,5 Höhe.
Funzt bisher überraschend gut. Selbst bei Schräglage.
http://www.panamericana2013.de ...
... igrendwo zwischen Alaska und Feuerland

Benutzeravatar
Murphy
Schrauber
Beiträge: 330
Registriert: 2006-10-04 14:53:35
Wohnort: Saarland

#16 Beitrag von Murphy » 2007-08-23 22:57:55

Unsere Nasszelle beschränkt sich auf 1,10m Länge und 68cm Breite (so dass das Thetford C2 genau quer reinpasst, und zwar leicht erhöht und links der mittigen Eingangstür liegt. Der Bereich davor ist der Duschwanne vorbehalten.
Die ganze Kabine wurde aus Multiplexholz aufgebaut. Mit eingefärbtem Epoxidharz und mhrlagigen Glasfasermatten habe die Wasserdichtigkeit dauerhaft hergestellt (Das war eine ganze Woche elende Schweinerei). Die Duschwanne wurde auch überlaminiert, Nahtstellen gibt es keine, einfache Reinigung möglich.
Statt grosser Waschbecken haben wir eine 20cm-Edelstahlschüssel von IKea in eine gerundete Holzplatte eingeklebt und als Miniwaschbecken in eine Ecke geschraubt, hat sich sehr gut bewährt und war billig und sehr platzsparend.
Gruß
Murphy

Joseph64
Schlammschipper
Beiträge: 457
Registriert: 2007-02-03 14:01:30
Wohnort: Bayern

#17 Beitrag von Joseph64 » 2007-08-24 12:26:51

Grüß euch!
Ihr habt alle gute und für euch passende Lösungen und Vorstellungen. Ich habe, da ich den Laster auch als Wohnstätte bei der Arbeit nutze und somit schon seit mehreren Jahren 2/3 des Jahres im Laster lebe, einen Anhänger hinter den Laster gehangen in dem neben anderen Dingen auch Toi und Dusche untergebracht sind. Das schafft Platz im Laster, ist viel bequemer, es gibt nichts entspannenderes als erholsam seine Körperpflege zu genießen!Der Anhänger stört nicht wirklich beim fahren. Der mehrverbrauch ist auch zuvernachlässigen
Selbst beim befahren von Rückegassen gibt es keine Schwierigkeiten. Das Problem mit der Übersichtlichkeit habe ich mit mehreren einfachen Webcams in einem Gehäuse gelöst.
Gruß Joseph

Benutzeravatar
thl-mot
süchtig
Beiträge: 694
Registriert: 2006-10-04 21:25:54
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

#18 Beitrag von thl-mot » 2007-08-24 12:40:10

Murphy hat geschrieben: Statt grosser Waschbecken haben wir eine 20cm-Edelstahlschüssel von IKea in eine gerundete Holzplatte eingeklebt und als Miniwaschbecken in eine Ecke geschraubt, hat sich sehr gut bewährt und war billig und sehr platzsparend.
Du Machst mich neugierig. Hast du ein Bild? Quasi eine Salatschüssel? Mit Abfluss?

Benutzeravatar
Murphy
Schrauber
Beiträge: 330
Registriert: 2006-10-04 14:53:35
Wohnort: Saarland

#19 Beitrag von Murphy » 2007-08-24 23:37:34

Hi ! genau eine Salatschüssel in eine epoxidbeschichtete Holzplatte an die Wand genagelt, musst dann halt selbst in der Mitte ein Loch bohren und eine abgeschliffene schlauchtülle von unten mit loctide dagegenkleben. Bild habe ich derzeit leider keines. Kannst aber gerne anschauen kommen, ist ja nicht soweit.
Gruß
Murphy

Benutzeravatar
Joerg
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2006-10-05 12:30:51
Wohnort: Gelsenkirchen

#20 Beitrag von Joerg » 2007-08-25 14:48:17

Hallo

Die Toilette direkt an der Wand funktioniert nicht - es sei denn, dein Gesäß ist breiter als deine Schultern ... :)
Nächste Woche ist Caravan Salon in Düsseldorf -> quasi die größte Bad- und WC Ausstellung im mobilen Bereich. Von klein bis groß über falt- und klappbar ist da alles Live zu sehen. Ich fand die Weinberger Sanitärräume am besten. Maßband und Schreibzeug selbstverständlich nicht vergessen!

Beste Grüße Jörg
Et es wie et es. Et kütt wie et kütt. Et hät noch immer joot jejange.

Benutzeravatar
Murphy
Schrauber
Beiträge: 330
Registriert: 2006-10-04 14:53:35
Wohnort: Saarland

Salatschüssel in der Nasszelle

#21 Beitrag von Murphy » 2007-08-26 14:55:57

HAllo !

Ich habe mal schnell 2 Bilder gemacht von der Salatschüssel:

Und noch was zur Toilette an der Wand:
Die Thetford C2 MUSS direkt an der Wand aufgehängt werden (konstuktionsbedingt) , die Höhe ist dabei beliebig. Und praktisch funktioniert das einwandfrei. Bei uns hängt sie etwas höher als der Duschwannenrand.BildBild

Benutzeravatar
RobertH
süchtig
Beiträge: 755
Registriert: 2006-10-12 20:14:24
Wohnort: LOS<->MEI

#22 Beitrag von RobertH » 2007-08-26 17:17:14

Die Thetford C2 MUSS direkt an der Wand aufgehängt werden (konstuktionsbedingt) , die Höhe ist dabei beliebig
Verstehe ich richtig, daß die Toilette nur frei an der Wand hängt und nicht auf dem Boden aufliegt?

Grüße

Robert

Benutzeravatar
Murphy
Schrauber
Beiträge: 330
Registriert: 2006-10-04 14:53:35
Wohnort: Saarland

#23 Beitrag von Murphy » 2007-08-26 22:30:34

HAllo Robert !
DAs Klo ist an der Wand mittels Metallschiene aufgehängt, diese muss also die Hauptlast tragen, trotzdem hängt es nicht frei in der Luft, die Styroporkonsole der Toilette steht natürlich unten auf.
Gruß
Murphy

Benutzeravatar
RobertH
süchtig
Beiträge: 755
Registriert: 2006-10-12 20:14:24
Wohnort: LOS<->MEI

#24 Beitrag von RobertH » 2007-08-26 22:38:43

Achso, ich hatte C2 mit C200 verwechselt und war ein bisschen verwundert wie man die nur einseitig aufhängen kann - aber jetzt ist alles klar.

Grüße

Robert

Benutzeravatar
Charlos
Schlammschipper
Beiträge: 440
Registriert: 2006-10-05 20:08:25
Wohnort: 89... Schwäbischa Alb
Kontaktdaten:

#25 Beitrag von Charlos » 2007-09-07 0:02:23

Hallo zusammen,
meine vorläufige Nasszelle ist noch ein wenig einfacher gebaut. :D :lol: :D

Bild

Grüssle Marc
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

- http://staude-unterwegs.de -

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7013
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

#26 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2007-09-07 16:06:41

Hallo,
meine vorläufige Nasszelle ist noch ein wenig einfacher gebaut.


Sieht aber geräumig aus und besticht durch ihre dezente Transparenz... :D

Duck

Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: https://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Andere Leute nehmen ein Sabatical, ich nehme gerade eher ein Workoholical.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
Travelbug
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2007-06-18 12:37:45

#27 Beitrag von Travelbug » 2007-09-10 12:15:32

Hallo zusammen,

bei mir sieht's im LAK so aus:

Bild

Bild

Der PortaPotti steht in der Dusche auf einer Duschmatte (könnte man noch mit einem Spanngurt festbinden) und wird zum duschen rausgestellt. Ist ein wenig unbequem und ich suche noch nach 'ner anderen Lösung. Das Waschbecken ist eine Küchenspüle aus dem Baumarkt. Da freut sich die Frau beim Haarewaschen :). Die Duschwanne ist eine einfache Acrylplatte (keine Wanne!) mit Ansenkung für einen normalen Ablauf (mit Sika rundherum abgespritzt). Ist mit einem kleinen Abzieher auch bei Standplätzen mit Schräglage schnell entwässert.
Zuletzt geändert von Travelbug am 2007-09-10 12:28:11, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten