Kühlschrank und Küchenzeile

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
thl-mot
süchtig
Beiträge: 698
Registriert: 2006-10-04 21:25:54
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Kühlschrank und Küchenzeile

#1 Beitrag von thl-mot » 2012-09-03 21:17:08

Hallo zusammen,
Ich bin am Überlegen einen größeren Kühlschrank einzubauen. Aktuell habe ich nur einen 45l Fernfahrerkühlschrank der außerdem einen ziemlich lauten Lüfter eingebaut hat. Ich dachte so an einen Kühlschrank mit 65l wie z.B. den CoolMatic CR 65 von Waeco. Zu diesem nun die Frage, wie laut der ist? Wie ist eure Erfahrung damit? Könnt ihr einen anderen empfehlen?
Bei den Kühlboxen habe ich das Gefühl, dass sie bei gleichem Inhalt immer etwas mehr Platz benötigen.

Beim Tausch des Kühlschrankes würde auch die Küchenzeile einem Redesign unterzogen werden müssen, da die Euroboxen bei der Verbreiterung des Kühlschrankes nicht mehr passen werden.
Meine Überlegung dazu war dann echte Schubladen einzubauen, in die unser Küchenzubehör dann gut untergebracht werden können. Ist die Schubladenidee in einem Allrad-WoMo denn überhaupt sinnvoll? Welche Auszüge/Teleskopschienen verwendet man am Besten? Bei den normalen Möbelschubladenschienen vermute ich dass die Schubladen aus den Schienen hüpfen, wenn es mal holpriger wird. Kann man die Schubladen sicher mit Pushlocks sichern. Habt ihr Bilder eurer Lösungen?

Gruß Thomas

Filly

Re: Kühlschrank und Küchenzeile

#2 Beitrag von Filly » 2012-09-03 21:59:47

Vielleicht findest du dort auch nen passenden Kühlschrank (hier auch mit Preisen). Mein Kühlschrank von eben diesem Hersteller hat auch einen Lüfter, so wie er in PCs verbaut ist. Ich persönlich finde ihn nicht laut oder störend, aber man hört ihn schon.

Bei mir habe ich ein Stromaggregat (55 kg) und die Gefriertruhe (30 kg) ausziehbar eingebaut. Bisher ist noch nichts kaputt gegangen, trotz einiger Schlaglöcher. Das Stichwort heisst "Kugelvollauszug". Die gibts dann nicht nur in Möbel-Qualität sondern auch besser.
Schubladen sind auf jeden Fall praktischer als Kisten, die man immer ganz aus dem Regal heben muß. Ich hab aus Bequemlichkeit beim Bau aber auch eine Kistenlösung :huh:
Ob Pushlocks zum sichern reichen weiß ich nicht. Ich hab für meine 2 Auszüge Hasenstallriegel aus dem Baumarkt genommen. Sieht nicht so edel aus, aber hält.

Gruß
Christoph

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1697
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrank und Küchenzeile

#3 Beitrag von Donnerlaster » 2012-09-04 9:37:01

Ich habe den CR110 von Waeco. Den kann man zwar hören, wenn man genau drauf achtet, er stört aber nicht. Auch nachts nicht. Ich vermute mal, dass es mit dem kleineren genauso ist.

Benutzeravatar
osterlitz
abgefahren
Beiträge: 2693
Registriert: 2006-10-04 10:59:50
Wohnort: Halle / Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrank und Küchenzeile

#4 Beitrag von osterlitz » 2012-09-04 10:13:36

Hallo,
zum Verschließen von Schubladen bevorzuge ich Grendelriegel mit Feder:
http://www.ebay.de/itm/Grendelriegel-Fe ... 2573f2a357

Nachteilig ist, daß die nicht versenkt verbaut werden wie ein Pushlock, dafür sind sie aus Metall, werden gegen Federkraft geöffnet, können aber in offener Stellung festgelegt werden. Wenn man sie nicht gezielt festlegt, sind sie selbstverriegelnd, man vergißt sie also nicht so schnell.

Schubladen sind super, wenn da drin was abhebt, landet es meist wieder im selben Fach. In der Küche habe ich Vollauszugsschubladen, das ist superpraktisch und übersichtlich. Nur die Einteilung passt nie zur Beladung, irgendwann wären flexible Teiler schön.
Schubladen sollten nicht raushüpfen, da sich die Frontplatten ja aneinander abstützen. Anständige Auszüge werden aber auch verschraubt.

90% der Kühlschränke haben den gleichen Kompressor, immer BD35/BD50. Die sind vollhermetisch und immer gleich leise und robust.
Eine Zwangsentlüftung ist immer empfehlenswert, da jeder Kühlschrank Wärme abgeben muss. Ich werde einen Ventilator nachrüsten, ihn aber schaltbar machen. Kältespeicher sind empfehlenswert, man kann die Kiste dann vor dem Schlafengehen beruhigt ausmachen.

Lüfter sind übrigens Standardteile, die kann man gut tauschen gegen 15dB/18dB-Versionen, dann ist Ruhe.

Grüße,
Stefan
Bild

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22683
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Kühlschrank und Küchenzeile

#5 Beitrag von Ulf H » 2012-09-04 10:33:02

... Schubladen sehr gut sichern, sonst machen die Stress ...

... die klassisch (nutleisten) gelagerten im Hano wanderten immer etwas heraus, verliessen aber nur in extremen Situationen ihr Zuhause ... also halt nach jeder Fahrt die Laden wieder zufgeschodben, wurden mit der Zeit aber auch etwas schwergängig und damit selbstsichernd ...

... neue Schublade im Deutz mit Vollauszug und Einschnapp-Einzieh-Parkstellungspipapo ... die "Verriegelung" also das Teil was unter der Schublade sitzt und diese zurückhält hat grandios versagt ... Schublade auf - Schublade zu ... Verriegelungsteil tot ... Schublade über hinteren Anschlag gefahren und dort rumvagabundierendes Kabel erlegt ... dabei über hinteren Anschlage gefahren und hängengeblieben ... jetzt hab ich zwischen Schublade und Wand einen Puffigummer aus Trocellen geklebt und hänge die Lade provisorisch mit einem Spanngummi zu ...

Fazit: Kugel- oder rollengelagerte Schubladen laufen so leicht, dass sie wenn sie mal ausbrechen so schnell werden, dass es Bruch gibt, also immer gut sichern ...

... Kunststoffboxen im Regal mit 5 oder vielleicht 8 mm Stufe als Rausspringschutz haben Saverne trotz Beladung völlig ungerührt mitgemacht ... im Gegensatz zu oben genannter Schublade und dem Kühlschrank ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Andre
infiziert
Beiträge: 33
Registriert: 2011-05-28 20:14:31
Wohnort: Schwelm
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrank und Küchenzeile

#6 Beitrag von Andre » 2012-09-14 12:05:30

Hallo Thomas,

wir haben die CR80 von WAECO in die Küchenzeile gepackt.
Lautlos isser nicht, aber man ganz gut damit leben, bei uns steht er direkt gegenüber der Betten (lies sich nicht anders lösen).
Vor allem auf freie Luftführung achten, so das die entstehende Wäre hinten gut weg kann und von vorn Frisches nachströmen kann. Dann springt er auch nicht so oft an.
Hat sich bisher absolut bewährt.

Unsere einzige Schublade bis jetzt sitzt auch im Küchenblock und beherbergt das Besteck.
Klassisch in nutgeführt und nach aussen durch die Türe des Küchenschranks im Zaum gehalten. Somit entfallen da die Sicherungsprobleme.

Bilder vom Küchenblock muß ich suchen / machen, kommt noch.
Viele Grüße

Andre

"Die schönsten Orte haben kein Ortsschild"

Benutzeravatar
supi532
Überholer
Beiträge: 247
Registriert: 2010-05-06 12:41:03
Wohnort: 51570 Windeck

Re: Kühlschrank und Küchenzeile

#7 Beitrag von supi532 » 2012-09-17 0:29:39

thl-mot hat geschrieben:Meine Überlegung dazu war dann echte Schubladen einzubauen, in die unser Küchenzubehör dann gut untergebracht werden können. Ist die Schubladenidee in einem Allrad-WoMo denn überhaupt sinnvoll? Welche Auszüge/Teleskopschienen verwendet man am Besten? Bei den normalen Möbelschubladenschienen vermute ich dass die Schubladen aus den Schienen hüpfen, wenn es mal holpriger wird. Kann man die Schubladen sicher mit Pushlocks sichern. Habt ihr Bilder eurer Lösungen?

Gruß Thomas
Hi,
ich habe bei mir einen Schubladenschrank aus einem / meinem BW-Shelter genommen. Die halten alles aus! Da brauchst Dir keine Sorgen mehr machen. Die Front mit Holz verkleidet und schon paßt es auch opt.
KAT1 A1.1 6x6
KAT 6x6 Kipper
KAT 1A1 8x8 LFK
Kat 1 4x4
MB G250 Wolf

Benutzeravatar
Sharleena
süchtig
Beiträge: 834
Registriert: 2006-10-03 10:31:15

Re: Kühlschrank und Küchenzeile

#8 Beitrag von Sharleena » 2012-09-17 21:03:49

Hallo Thomas,

unsere Schubladen sind aus 15mm Sperrholz, die Fronten und der Schrank aus 18mm Multiplex, die Arbeitsplatte aus 40mm Rüster.
Die Auszüge haben wir von Würth, die obersten Zwei sind für 30kg, die Unteren für 60kg ausgelegt.
Die Schubladen lassen sich leicht entnehmen und sprangen bislang auch nicht aus ihrer Führung.
Southco C2 Kompressionsverschlüsse halten die Schubladen sicher geschlossen.

Heute würden wir Vollauszüge verwenden, die Holzstärke etwas geringer wählen und die unteren 10cm des Schranks, der großen Füße wegen, ein wenig zurückversetzen...

Gruß
Hendrik
Dateianhänge
dfghj.JPG
DSC_0516.JPG
DSC_0515.JPG
DSC_0512.JPG
Lade 1.JPG
„Wir ham heuer mal a Weltreise g’macht, aber i sag’s glei wie’s is: Da fahr ma nimmer hin.“ (Gerhard Polt)

Benutzeravatar
roman-911
Forumsgeist
Beiträge: 5142
Registriert: 2006-10-10 23:48:53
Wohnort: München

Re: Kühlschrank und Küchenzeile

#9 Beitrag von roman-911 » 2012-09-17 21:54:06

wie geil Hendrik...

wenn ich nicht schon hätte...
...zwar nur halb so gut... aber drin... ;) :D

grüse roman
Schrauberkollektiv Kollbach
Teile was Du hast...sonst teilt Dich was Du bist

Benutzeravatar
dare2go
abgefahren
Beiträge: 1173
Registriert: 2011-04-13 6:26:30
Wohnort: Mullumbimby/AUS
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrank und Küchenzeile

#10 Beitrag von dare2go » 2012-09-19 8:35:51

ulmer hat geschrieben:Hallo Thomas,

unsere Schubladen sind aus 15mm Sperrholz, die Fronten und der Schrank aus 18mm Multiplex, die Arbeitsplatte aus 40mm Rüster.
Die Auszüge haben wir von Würth, die obersten Zwei sind für 30kg, die Unteren für 60kg ausgelegt.
Die Schubladen lassen sich leicht entnehmen und sprangen bislang auch nicht aus ihrer Führung.
Southco C2 Kompressionsverschlüsse halten die Schubladen sicher geschlossen.

Heute würden wir Vollauszüge verwenden, die Holzstärke etwas geringer wählen und die unteren 10cm des Schranks, der großen Füße wegen, ein wenig zurückversetzen...

Gruß
Hendrik
Ja, mai, da haste aber für die Ewigkeit gebaut! Saubere Tischlerarbeit :unwuerdig:

...und ich dachte, ich würde schwer bauen: 12 und 15 mm Birke Multiplex, aber einige Füllungen mache ich nur in 4 mm (z.B. aufrechte Trennwände bekommen nur vorne und hinten 15 mm, der Rest wird 4 mm in eine Nut gesetzt). Als Arbeitsplatte habe ich eine vorlackierte Bambusplatte aus dem Baumarkt, die ist erstaunlich leicht und hart. Für die Fussstosskante habe ich nur 8 cm Höhe von unten weggenommen, ~67 mm (50 mm im Rahmen plus Türstärke und Fuge) nach innen versetzt, das passte ganz gut mit den 65 mm Truma-Heizschläuchen und anderer Technik.
Mit bestem Gruss

Jürgen

------------------------------
Wenn Ihr mehr über uns wissen wollt unsere "Vorstellung": http://bit.ly/Ai6EQR

2006-2009 von Alaska bis Ushaia/Südamerika, jetzt zurück mit MB1019AF.
Camping-Logs + Blog: http://dare2go.com/

Antworten