LAK 2 verlängern

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3045
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

LAK 2 verlängern

#1 Beitrag von Speed5 » 2012-05-02 16:13:49

Hallo Gemeinde,

auf den neuen LKW soll ja wieder unser LAK II. :spiel:
Nun habe ich dann noch, 800mm über die gesamte Breite der Ladefläche Platz.
Dort soll ein Gastank 100KG sowie ein zweiter Dieseltank ca.800l Platz finden. :D
Weiter möchte ich noch Stauflächen schaffen die vom Aufbau aus zu bedienen sind.
Bücher, Zeitungen, Laptop, Wäsche und was sonst noch da rein kann. :blush:

Da ich die Form nach Möglichkeit nicht versauen will, überlege ich wie ich den LAK II
verlängern kann ohne das es Optisch groß auffällt.

Sollte jemand eine gute Idee haben gerne raus damit.
Wenn jemand rein zufällig nen schrottigen LKA oder Reste ( ein Modul) überhaben :angel: :angel: dann bitte melden.

Die beiden bei Ebay habe ich gesehen, sind aber leider weit wech.

Gruß Michael
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

Benutzeravatar
moetheone
abgefahren
Beiträge: 1390
Registriert: 2009-05-14 0:04:22
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

AW: LAK 2 verlängern

#2 Beitrag von moetheone » 2012-05-02 23:28:15

Guck Dir mal das an...
Dateianhänge
uploadfromtaptalk1335994083927.jpg
uploadfromtaptalk1335994068608.jpg
Ford Ranger 2AW ´09 3.0l 4x4 Pickup mit X-Vision-X Alu-Absetzkabine
(ehemals Steyr 680M mit LAKII)
__Sendet mir bitte keine PM, sondern benutzt den E-Mail-Button__

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3045
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

Re: LAK 2 verlängern

#3 Beitrag von Speed5 » 2012-05-03 11:22:11

Moin

jepp genau son Stück will ich auch anflicken, aber nict auf diese Art.
Sieht nicht so dolle aus.


Danke aber für die Bilder.



Gruß Michael
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

Benutzeravatar
moetheone
abgefahren
Beiträge: 1390
Registriert: 2009-05-14 0:04:22
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: LAK 2 verlängern

#4 Beitrag von moetheone » 2012-05-03 11:25:17

Ich finds nicht schlecht ehrlich gesagt!
Ford Ranger 2AW ´09 3.0l 4x4 Pickup mit X-Vision-X Alu-Absetzkabine
(ehemals Steyr 680M mit LAKII)
__Sendet mir bitte keine PM, sondern benutzt den E-Mail-Button__

Benutzeravatar
TobiasXY
Forumsgeist
Beiträge: 5015
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: LAK 2 verlängern

#5 Beitrag von TobiasXY » 2012-05-03 11:26:37

Ich bin weißgott kein Fachmann, aber könnte man nicht einfach den LAK in der Mitte auseinanderschneiden und zwischen die beiden hälften nun einen rahmen einschweissen, den mit blech verkleiden, gut die übergänge gespachtelt und dann lackiert? So hat man an den Enden die 100% originale Optik..nur weiß ich leider nicht wie gut sich das in der Mitte realisieren lässt..

Grüße

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 5867
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: LAK 2 verlängern

#6 Beitrag von LutzB » 2012-05-03 11:29:42

Hin Speedy,

so'n ähnlichen Fred gab's vor ein paar Jahren schon mal: http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... C3%A4ngern

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3045
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

Re: LAK 2 verlängern

#7 Beitrag von Speed5 » 2012-05-03 11:31:08

TobiasXY hat geschrieben:Ich bin weißgott kein Fachmann, aber könnte man nicht einfach den LAK in der Mitte auseinanderschneiden und zwischen die beiden hälften nun einen rahmen einschweissen, den mit blech verkleiden, gut die übergänge gespachtelt und dann lackiert? So hat man an den Enden die 100% originale Optik..nur weiß ich leider nicht wie gut sich das in der Mitte realisieren lässt..

Grüße
Moin,

ja sicher das würde gehen.

Aber für 80cm einen LAK kaufen und den zu zerlegen ???
Die Dinger werden immer seltener und kosten in der Regel um 1000 Euro!!
Plus Transport usw.

Ich suche nach einer Möglichkeit die etwas günstiger ist.

Zur Not bau ich nen rahmen und beplanke den dann mir Siebdruckplatten.

Gruß Michael
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

Benutzeravatar
moetheone
abgefahren
Beiträge: 1390
Registriert: 2009-05-14 0:04:22
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: LAK 2 verlängern

#8 Beitrag von moetheone » 2012-05-03 11:49:52

Hey Michael,
also im Osten unserer Republik findetn sich durchaus noch LAKs für kleines Geld. Die sind dann in erbärmlichen Zuständen. So einen würde ich mir suchen und mir einen 80cm Teil rausschneiden und den an Deinen anstückeln mittels laminat oder wie auch immer.
Halt Dich mal an die IFA Fraktion auf der Suche nach einem alten LAK. Auch mal bei IFA-Tours fragen!
Ford Ranger 2AW ´09 3.0l 4x4 Pickup mit X-Vision-X Alu-Absetzkabine
(ehemals Steyr 680M mit LAKII)
__Sendet mir bitte keine PM, sondern benutzt den E-Mail-Button__

Benutzeravatar
TobiasXY
Forumsgeist
Beiträge: 5015
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: LAK 2 verlängern

#9 Beitrag von TobiasXY » 2012-05-03 11:56:56

Günstig und Gut gibt es meist nicht. Dann halt einen Rahmen direkt an LAK bauen und den Rahmen dann mit Blech verkleben, dann schaut es aber änlich aus wie auf dem Bild ;)
Aber vor allen alles in der gleichen Farbe lackieren ohne wesentlichen Übergang, da kann man schon einiges kaschieren..

Was anderes fällt mir nicht ein, aber wie gesagt hab ja auch keine Ahnung :blush:

Benutzeravatar
Buclarisa
abgefahren
Beiträge: 3415
Registriert: 2009-07-20 17:23:30
Wohnort: an der Saale hellem Strand

Re: LAK 2 verlängern

#10 Beitrag von Buclarisa » 2012-05-03 12:07:43

Hallo

Wenn man weis das so ein LAK in eine Wicketechnik gebaut wird, schneidet man möglichts nicht den Korpus auseinander.

Wenn würde ich auch Stirnseitig anbauen.
"Der Anfang einer jeden Katastrophe ist eine beschissene Vermutung"

Benutzeravatar
JRHeld
abgefahren
Beiträge: 2090
Registriert: 2006-10-08 13:58:22
Wohnort: meiner oder der vom Daimler?

Re: LAK 2 verlängern

#11 Beitrag von JRHeld » 2012-05-03 13:18:08

Moin,
LAK eintrennen,
abformen
abgeformtes Stück eintrennen
an gewünschte stelle Setzen,
neues Stück anschäften.

Sollte ansich soo eine große operation nicht sein.
wirst aber für ein ähnliches stück auch für 300 bis 500€ Harz und Gelege benötigen wenn du es in Poliester machst, in Epoxi doppelter Preis.

für meine Kofferbodenlaminiererei habe ich hier bestellt.

Gruß
Jakob
Ich bin krank,
ich hab die Schrauberitis...
Endet mit 24 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgängen ;+)

DäddyHärry
abgefahren
Beiträge: 3413
Registriert: 2007-06-06 10:39:15
Wohnort: Berlin-Biesdorf

Re: LAK 2 verlängern

#12 Beitrag von DäddyHärry » 2012-05-03 13:29:03

Die LAK bestehen doch aus 3 (I) bzw. 4 (II) Segmenten. Von daher ist es der Wickelung egal... wenn man zwischen den Segmenten trennt. Also aus zwei IIern kann man so einen Ier und einen IIIer basteln.
Jeder nur ein Kreuz!!! äh Schnitt.
Einen LAK III zu finden, sollte ähnlich schwer sein, wie einen FMIII..

Wer bastelt den ersten LAK V??

Gruß Härry
Die Bundesfamilienministerin warnt:
Fläschchengeben führt bei Vätern zum Auftreten von Stilldemenz!

Benutzeravatar
Der Bootsbauer
süchtig
Beiträge: 898
Registriert: 2009-03-28 14:41:47
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: LAK 2 verlängern

#13 Beitrag von Der Bootsbauer » 2012-05-03 15:37:44

DäddyHärry hat geschrieben:Die LAK bestehen doch aus 3 (I) bzw. 4 (II) Segmenten. Von daher ist es der Wickelung egal... wenn man zwischen den Segmenten trennt.

Richtig!
Man kann sogar einen gebrochenen gewickelten Kohlemast reparieren: siehe Anhang
DäddyHärry hat geschrieben:Jeder nur ein Kreuz!!! äh Schnitt.
ich hätte da noch ein gebrauchtes Gebüsch.
DäddyHärry hat geschrieben:Wer bastelt den ersten LAK V??
soll ich?
Dateianhänge
img_1366kl.jpg
Mastschäftung
"Wer alle Beiträge liest, der verschafft sich einen unfairen Vorteil!" (tauchteddy)

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 5867
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: LAK 2 verlängern

#14 Beitrag von LutzB » 2012-05-07 16:24:08

Moin Speedy, extra für Dich in der Bucht: http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... =6&t=38433

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
uta+micha
abgefahren
Beiträge: 1806
Registriert: 2006-12-15 12:20:38
Wohnort: Nümbrecht

Re: LAK 2 verlängern

#15 Beitrag von uta+micha » 2012-05-07 16:41:05

Speed5 hat geschrieben:Die beiden bei Ebay habe ich gesehen, sind aber leider weit wech.

Gruß Michael
Leben sollte nicht eine Reise zum Grab mit der Absicht sein, sicher in einem attraktiven und gut bewahrten Körper zu sterben, sondern eher heineinzugleiten mit Schokolade in der einen und einem Glas Wein in der anderen Hand, den Körper gründlich verbraucht, völlig abgenutzt und 'WOOO HOOOOO was eine Fahrt" zu schreien!

Benutzeravatar
Udo
abgefahren
Beiträge: 2423
Registriert: 2006-10-06 11:30:08
Wohnort: Wiesbaden

Re: LAK 2 verlängern

#16 Beitrag von Udo » 2012-05-08 10:53:40

Moin Michael,

LAK-II-Verlängerung mache ich gerade :angel:

Mein Koffer war hinten ohnehin schon aufgeschnitten, da habe ich die Gunst der Stunde genutzt. Meine Verlängerung ist 110cm, das ist knapp etwas mehr als ein Segment und hat sich aufgrund der Kofferplanung so ergeben.

Der Aufbau ist möglichst simpel gehalten, um aufwändige Arbeiten zu vermeiden.

Zunächst habe ich ein Stahlgerüst angefertigt. Dieses stützt sich zum Einen auf einen innen im Koffer umlaufenden (Stahl)Ring, der im Abstand von je ca. 15cm in das Koffergewebe geschraubt und mit Sikakleb (252) verklebt ist. Zum Zweiten sind zusätzlich beidseits des Koffers ca. 2m lange Träger in Richtung vorne verschraubt, die das Hebelmoment der Last auf die ganzen Kofferseiten verteilen. Diese sind ebenfalls verstrebt, um 90°-Verbindungen zu vermeiden. Dies entlastet den Heckring enorm.

Auf die Stahlstreben kommt jetzt eine Holzbeplankung, die mehr oder weniger als Bauform dient, denn das wird wiederum mit 1,2mm gfk verstärkt. Das gfk bildet mit dem Holz einen Verbund der wasserfest und stabil ist. Das aber nur als zusätzliche Sicherheit, ich traue der bisherigen Konstruktion sicher zu das weiter zu halten.

Randbemerkung: die "bisherige" Konstruktion war eine Halterung für einen massiven Heckträger am LAK und hat bereits Pistenerfahrung. Ich habe diese lediglich etwas optimiert und die Schraubverbindungen überprüft.

Die Holzbeplankung wird mit dem Stahlgestell nur mit dickem Sikaflex (252) verklebt, was in meinen Tests eine völlig ausreichende Haftung erzeugt. Das ist dauerflexibel und sorgt bei Bedarf für einen Ausgleich von verschiedenen Längenausdehnungen.

Obwohl ich der Konstruktion absolut zutraue, auch Gewicht zu tragen, ist es letztlich nur eine "Hülle" für die Sitzgruppe im Heck. Während der Fahrt wird das Heck aber nicht mit hohem Gewicht belastet, weil ich das vom Schwerpunkt her nicht gut finde.

Allerdings ist der relativ "einfache" Umbau auch schon ganz schön viel Arbeit. Wenn dein Koffer eh auf eine Pritsche kommt, würde ich die 80cm einfach mit einem Zeltgestänge anstückeln. Du sparst dir entweder hohe Kosten oder Wochenlange Umbauarbeiten.
Viele Grüße,
Udo
** Magirus 170D11FA **

Am Hausbau

Antworten