Klimaanlage ?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Gerhard
infiziert
Beiträge: 63
Registriert: 2006-10-03 12:27:00
Wohnort: Wald1/4
Kontaktdaten:

Klimaanlage ?

#1 Beitrag von Gerhard » 2007-06-13 10:35:31

Hi Leute,

Ich hab da eine Anfrage an die Spezialisten . . .

Gibt´s eigentlich irgendwo eine kleine Klimaanlage die ich mal im LAK II und mal im Puscherl (Wohnanhängsel) verwenden kann ? ?

Oder irgendein Kühlgerät ? ?

Sollte nicht zu teuer sein - so der Auftrag meiner Allerbesten :D

Danke für Eure Tipps und Links
Liebe Grüße Gerhard
_____________________________________
Berühre den Wind und du wirst sehen was Freiheit bedeutet.

Benutzeravatar
Zem
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2006-10-04 14:42:01
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von Zem » 2007-06-13 10:59:50

Hi,

Ich hatte mal ne 177 € Pracktiker Klima für festeinbau, die ist aber immer an dem nem kilo Watt gescheitert das ich für den Betrieb gebraucht hätte wass die Deppen aber vergessen haben beizulegen! :wack:

gruß

Hans
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
Gerhard
infiziert
Beiträge: 63
Registriert: 2006-10-03 12:27:00
Wohnort: Wald1/4
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Gerhard » 2007-06-13 11:23:11

Na von DER liest man aber garn nix gutes :dry:
Liebe Grüße Gerhard
_____________________________________
Berühre den Wind und du wirst sehen was Freiheit bedeutet.

Benutzeravatar
Zem
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2006-10-04 14:42:01
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von Zem » 2007-06-13 11:38:25

Also ich hatte keine größeren schwierigkeiten damit.... außer dem fehlenden kilo Watt halt.... weswegen die nicht mehr eingebastelt ist.

Ne andere Alternative sind große böse Dachluken, also richtig groß, und richtig böse! Ich hab 2 große drin, und das klappt spitze, auch im Hochsommer!



Bei Klimageräten:

Das non plus ultra in punkto Verbrauch find ich, ist ne Adsorbtionsklimaanlage, so eine, darfste dir aber wahrscheinlich in der Passenden größe aus schrottteilen selber bauen.

gruß

Hans
Zuletzt geändert von Zem am 2007-06-13 11:52:16, insgesamt 1-mal geändert.
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

wasserhasser
abgefahren
Beiträge: 1550
Registriert: 2006-10-04 10:07:43
Wohnort: Buxtehude

#5 Beitrag von wasserhasser » 2007-06-13 11:54:53

Moin,

wie, was???
Splitklimaanlage mit 1 kw?
Gibt es die noch?
Gibt es davon Bilder?

Was spricht dagegen während der Fahrt einen Generator mitlaufen zu lassen?
Bei 50 db einer Klimaanlage stöhrt der Moppel noch nicht mal im Stand!

Gruß
Christopher
Das Leben ist hart an der Küste.

Benutzeravatar
Zem
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2006-10-04 14:42:01
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von Zem » 2007-06-13 12:36:39

Was ist eigentlich von denen hier zu halten?

http://www.camping-onlineshop.de/produc ... nlage.html
Zuletzt geändert von Zem am 2007-06-13 12:36:54, insgesamt 1-mal geändert.
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
egn
Forumsgeist
Beiträge: 5284
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

#7 Beitrag von egn » 2007-06-13 12:38:41

Es gibt kleine Splitklimaanlagen die man zum Fenster raus hängen kann:
http://www.camping-shop24.de/shop1/inde ... __1617.htm

Allerdings ist sie im Verhältnis zur Kühlleistung relativ teuer und ich weiss auch nicht ob sie was taugt.

Benutzeravatar
egn
Forumsgeist
Beiträge: 5284
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

#8 Beitrag von egn » 2007-06-13 12:41:17

Zem hat geschrieben:Was ist eigentlich von denen hier zu halten?

http://www.camping-onlineshop.de/produc ... nlage.html
Das Teil kannst Du vergessen. Sie macht die die schwüle Luft nur noch feuchter und hat praktisch keinen Kühleffekt.

Für das trockene Wüsteklima vielleicht ok. Aber selbst dort wird es problematisch wegen des hohen Wasserverbrauchs.

Benutzeravatar
cookie
abgefahren
Beiträge: 3247
Registriert: 2006-10-07 17:51:17
Wohnort: bei Darmstadt
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von cookie » 2007-06-13 12:44:56

Habe auch schon gehört, dass Verdunster-Anlagen für die Füss sind. Bringt gor nix.
http://www.panamericana2013.de ...
... igrendwo zwischen Alaska und Feuerland

Benutzeravatar
Zem
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2006-10-04 14:42:01
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

#10 Beitrag von Zem » 2007-06-13 13:22:41

Ich hab mal so eine ausprobiert die einfach nur wasser über ein Fleece hochgezogen hat, das war in der Tat für die Füße!

Allerdings hatte ich auch geglaubt, man für 700,- € ein besseres Konzept gebaut hätte.....

gruß

Hans
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
osterlitz
abgefahren
Beiträge: 2694
Registriert: 2006-10-04 10:59:50
Wohnort: Halle / Westfalen
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von osterlitz » 2007-06-13 15:32:27

Hi, wenn du in Bastellaune bist, kannst du dir ein Kühlaggregat in 12 Volt bei ebay schießen und mit Lüfter+Verdampfer kombinieren.

z.B.. (fehlen nur 2 Papst-Lüfter)
http://cgi.ebay.de/12Volt-Kuehlaggregat ... dZViewItem

Die Teile gibt es auch einzeln bei Waeco im Online-Restpostenshop.
Damit kommst du immer besser weg als mit einer gekauften Anlage.

Oder schau mal nach Geräten von Thermo King usw, die stellen auch Klimageräte für Lieferwagen her.

Grüße,
Stefan
Bild

crutchy the clown

#12 Beitrag von crutchy the clown » 2007-06-14 2:31:31

Was spricht dagegen während der Fahrt einen Generator mitlaufen zu lassen?
Bei 50 db einer Klimaanlage stöhrt der Moppel noch nicht mal im Stand!
Eine Haushaltsklimaanlage ist sehr leise, der Generator ist da schon wesentlich lauter. Die Haushaltsklimaanlage von Praktiker kann man auch in sehr ruhigen Gegenden laufen lassen, ohne daß es die Nachbarn stört. Ich hatte vor ca. 2 Jahren 135,-- Euro dafür bezahlt.

Die Haushaltsklimaanlagen haben beim Fahrzeugeinbau zwei Probleme:

1) Der Luftstrom im Außengerät geht von "hinten" nach "vorne", d.h. man kann die Anlage nicht während der Fahrt betreiben oder muß das Außengerät verkehrt herum montieren, was aber unschön aussieht.
2) Das Innengerät muß absolut waagerecht montiert werden, da sonst das Kondenswasser nicht über den Schlauch abläuft, sondern seitlich heraustropft. Je nachdem wie das Fahrzeug gerade steht, kann das ein Problem werden. Die Anlage entzieht der Luft an schwülen Tagen oftmals mehr als 2 volle Kochtöpfe mit Wasser.
3) Der Lack der Außenanlage ist sehr minderwertig. Bei Regen löst er sich auf wie Wasserfarbe und ergibt eine milchige Schicht auf dem darunter liegenden Fahrerhaus.

Fehlt eine leistungsstarke Stromversorgung, so betreibe ich nur den Ventilator des Innengeräts. Dieser hat ca. 70 Watt bei voller Leistung, und das schafft der Inverter und die Batterie problemlos.

Edit: Auf dem Avatar ist die Klimaanlage noch nicht abgebildet. Das Bild ist ca. 15 Jahre alt.
Zuletzt geändert von crutchy the clown am 2007-06-14 2:36:01, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
egn
Forumsgeist
Beiträge: 5284
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

#13 Beitrag von egn » 2007-06-14 6:56:03

Mir hat mal ein Hersteller von Haushaltsklimaanlagen den ich nach dem Einsatz während der Fahrt gefragt habe gesagt, dass man diese keinesfalls während der Fahrt betreiben sollte. Die Lager der Motoren und Kompressoren sind nicht auf die ständigen Erschütterungen ausgelegt. Ausserdem soll man das Außengerät am besten seitlich zu Fahrtrichtung montieren.

Benutzeravatar
Gerhard
infiziert
Beiträge: 63
Registriert: 2006-10-03 12:27:00
Wohnort: Wald1/4
Kontaktdaten:

#14 Beitrag von Gerhard » 2007-06-14 7:08:29

Danke für die Info´s . . .

Aber bis jetzt weiß ich noch immer nix was ich mir leisten will.

Schaun ma mal . . . .
Liebe Grüße Gerhard
_____________________________________
Berühre den Wind und du wirst sehen was Freiheit bedeutet.

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3804
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

#15 Beitrag von felix » 2007-06-14 11:18:35

Hallo,

die Iraner hatten in ihren alten Mecedes-Reisebussen immer Themoking Kühlungen aus Kühllkws eingebaut. Damit hat man dann genug Kilo Watt, um auch in der Wüste konstant -18Grad im Auto zu halten :). Aber allein der Verdampfer? (Das Teil wo es kalt rauskommt) hat das Format eines mittelgroßen Kühlschranks und die Anlage etwa das einer Schlafkoje für einen Mitfahrer.

Die gibt es auch in mehr als ausreichend für Sprinter-Bullis oder Anhänger als chamanten Plastikkoffer den man aufs Dach schraubt.

Geschenkt gibt es solche Teile sicher nicht, sind aber vielleicht gebraucht billiger, als eine halbgare Lösung aus China vom WoMo-Fritzen. (Und Thermoking hat weltweit eine mindestens so gute Ersatzteilversorgung, wie Mercedes!)

Es gibt die Kompressoren von den Kühlanlagen auch auf einem Keilriemen mitlaufend, dadurch werden die immens leichter und weniger sperrig, als die Dieselvariante. (In Chefs Kühlung sitzt immerhin nen Atlas Corpco 4Zylinder)

Oder man fahndet auf dem Schrott nach ner LKW-Klimaanlage, damit kann man sicher auch den Koffer ganz gut kühlen.


Leise und über Nacht kann man bei den für einen Koffer ausreichend starken Anlagen wohl vergessen, das macht keine Batterie auf Dauer mit. Da würde ich mich mit Ventilatoren begnügen, die brauchen zwar auch schon mächtig Strom, aber vertreiben ganz nebenbei auch Mücken.

Ob ich extra nen kompletten Kleindiesel für die Anlage kaufen, einbauen und mitschleppen würde... dann lasse ich lieber alle Jubeljahre, wenn man das Ding im Stand braucht den Motor man ne Stunde im Standgas laufen, das bisschen Wirkungsgrad ist es mir nicht wert. Wir sind ja kein Kühler, der das Ding jeden Tag 12Stunden während der Fahrt und im Stand braucht.

MlG,
Felix

P.S: Habe aber auch schon in die Richtung gegerübelt, bevor ich mir eine Toilette ins Auto bastel, kommt das Klima rein. Damit kann man auf den übelsten Staubpisten mit geschlossenen Fenstern fahren und man bekommt die Mücken aus dem Auto.
Zuletzt geändert von felix am 2007-06-14 11:20:20, insgesamt 2-mal geändert.

crutchy the clown

#16 Beitrag von crutchy the clown » 2007-06-14 23:58:23

Die Lager der Motoren und Kompressoren sind nicht auf die ständigen Erschütterungen ausgelegt
Die Kompressoren der Klimaanlagen sind federnd gelagert. Die Erschütterungen, die sie selbst produzieren, dürften höher sein als die aus dem Fahrbetrieb. Insbesondere beim Ein- u. Ausschalten rütteln die Kompressoren so massiv, daß man ein ähnliches Verhalten nur bei einem Crash mit 10 km/h auf eine Mauer simulieren könnte.

Anders stellt sich die Frage für den großen Ventilator im Außengerät. Er wird auch durch den Fahrtwind stark angetrieben und kommt dadurch u.U. auf höhere Drehzahlen. Zusätzlich erhält er Stöße auf die Welle. Vielleicht muß ich diesen Ventilator einmal ersetzen. Mal sehen.

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 961
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

#17 Beitrag von ChristianNO » 2007-06-15 9:04:55

Moin Moin

Ich bekomme ja derzeit einen etwas anderen Einblick in die Materie,
da ich unter der Woche in einem fliegenden Holländer auf einem
Campingplatz lebe. Hier kann ich berichten, daß die ganzen
Dachklimaanlagen das Nachbarschaftsklima unheimlich fördern, da sie
tierisch laut sind.
Nach lange Recherce hab ich mich für eine Truma saphir compact
entschieden, die bei mir in einem Staukasten eingebaut ist. Die hat es
bisher locker geschafft den Wohnwagen (6m Aufbau) auf kleinster
Stufe bei der ersten Hitzewelle dieses Jahres mit 30 Grad usw. bei
lockeren 21 Grad zu halten. Der Wowa steht ungeschützt und ist
der Sonne direkt ausgelieft.
Allerdings ist man mit ihr auch mit 1200 Euro dabei.
Die Truma ist für den Betrieb an 230V konzipiert, läßt sich aber auch
ohne Probleme an einem 1000w Inverter betreiben.

Gruß

Christian

Antworten