Brauchbare Echtglasfenster?

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
lechrisl
infiziert
Beiträge: 42
Registriert: 2016-10-19 0:01:28
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#211 Beitrag von lechrisl » 2020-10-27 15:05:15

querys hat geschrieben:
2020-10-27 12:20:18
Ja das kann leider sein. Aber dann wird es schon echt eng. Die Echtglas Seitz Fenster sind dann doch preislich auch nicht mehr weit von den Pabst Fenstern entfernt? Für 1000x500 haben wir ca. 900 Euro bei Pabst bezahlt.
Was die Seitz in Echtglas kosten weiß ich nicht (wäre dan wohl Vanglas oder?). Ich liebäugle mit Mekuwa, da kosten mich dort z.B. eine 100x600 etwa 630€ zzgl. Rüstkosten pro Scheibengröße von 130€ und mwst. Dann weiß ich jetzt auch in etwa was Pabst mittlerweile verlangt. Haben auch einen kräftigen Sprung nach oben getätigt, wenn man den thread durchliest, in dem die Fenster entwicklet worden sind.
meggmann hat geschrieben:
2020-10-27 12:21:15

Ich hab auch nur VSG aus ESG (2x6 mm aufeinander geklebt) - und ich wische im Winter gar nix (im Gegensatz zu viele / den meisten mit „Iso-Verglasung“. Durch die Frischlufterwärmung der Dieselluftheizung ist es entsprechend trocken und es beschlägt nix (zumindest nicht bis -25/-28 Grad außen).
Mit war VSG wichtig weil die Scheiben in den Schrägen sind - und das wäre extrem doof wenn es da durch eine Beschädigung reinregnen (schütten) würde.
Ja teknima habe ich wohl schon hier und da im Forum aufgegriffen. Hatte allerdings bisher den Schritt zu Einfachverglasung gemieden. Heißt du hast selbst die Scheiben verklebt oder dort auf Anfrage?

Ich habe einen weitere Thread gefunden, bei dem Erfahrungen mit der Ungarischen Firma Metall99 ausgeführt werden. Keine thermische Trennung, aber das ist mir ehrlich gesagt egal. Die Preise scheinen super zu sein, leider mangelt es wohl dort an der Kommunikation und der Einhaltung von Lieferzeiten. Ich habe dort auch einfach angefragt, mache mir aber leider keine großen Hoffnungen.

Eine weitere Firma auf dem Markt heißt ja Sideways. Die bauen wohl als einzigen thermisch isolierte Alurahmen, kosten aber auch ein wenig. z.B. 1000x600: 1370,- zzgl. Rollo für 385,- (EUR). Zum vergleich, Outbound als low-budget Camper-Fenster in Echtglas: 990x600: 971EUR zzgl. 419,- für das Rollo.

Nun wurde mehrfach auf die Erfahrungen von Cookie in Zusammenhang mit Mekuwa hingewiesen. Für die die ebenfalls am suchen sind ;-)

Hat wer bereits irgendwer bei Cleff-WPT eingekauft?
Zuletzt geändert von lechrisl am 2020-10-27 15:18:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5627
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#212 Beitrag von meggmann » 2020-10-27 15:10:08

Nicht so ganz

Von Teknima habe ich Dachluke (zwei im Dach eine senkrecht in Fahrtrichtung eingebaut). 100% dicht. Aber alles wie im Standard.

Die VSG aus 2 ESG Scheiben habe ich so bestellt bei einem Glasshersteller - da hab ich nix verklebt. Hab die dann nur selbst eingebaut in selbstgeschnitzte Fenster.

Mit den Ungarn gabs doch nie ne Auflösung - oder wurde da mal was geliefert?

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
lechrisl
infiziert
Beiträge: 42
Registriert: 2016-10-19 0:01:28
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#213 Beitrag von lechrisl » 2020-10-27 15:18:04

ahso okay :-)

Gemäß Thread haben ein paar die Fenster bekommen und eingebaut. Ich glaub die Sammelbestellung ist auch durch, die meisten waren wohl zufrieden.

Mich widerstrebt es noch so viel Geld für Fenster die in einem Kühlkoffer verbaut werden zu investieren. Darum suche ich nach Alternativen zu outbound, KCT und co.. Früher wurden doch gern die Bahnfenster bei den Waagenburgern eingebaut. Auch einfachverglast, wobei Bahnfenster doch heute auch doppelverglast sind....Vielleicht sollte ich auch in dieser Richtung denken.

lkwsven
neues Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 2020-08-05 9:33:51

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#214 Beitrag von lkwsven » 2020-10-27 21:33:10

Ich schließe mich hier Mal an. Ich suche auch und finde nichts was mir zusagt... Habe gestern auch eine Flut Mails verschickt.

Heute Angebot von Sideways für 100x50 Klappfenster 1749,75€ zzgl. Versand. Achtung: 6 Monate Lieferzeit!
Ich kann daher nicht nachvollziehen warum das 100x60 ungefähr 400€ weniger kosten soll.

Wenn ich momentan alles gegenüberstelle bin ich am ehesten bei Outbound. Aber Mal abwarten was noch kommt.

Bushrider65
infiziert
Beiträge: 30
Registriert: 2020-03-25 21:29:43
Wohnort: St Petersburg Russia

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#215 Beitrag von Bushrider65 » 2020-10-27 21:42:44

Ich habe mich für Pabst Fenster entschieden . Werden aber erst in der nächsten Woche fertig .

Benutzeravatar
lechrisl
infiziert
Beiträge: 42
Registriert: 2016-10-19 0:01:28
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#216 Beitrag von lechrisl » 2020-10-27 21:43:23

lkwsven hat geschrieben:
2020-10-27 21:33:10
Heute Angebot von Sideways für 100x50 Klappfenster 1749,75€ zzgl. Versand. Achtung: 6 Monate Lieferzeit!
Ich kann daher nicht nachvollziehen warum das 100x60 ungefähr 400€ weniger kosten soll.
Sideways Fenster sind wohl aus Alu und vermutlich daher wesentlich stabiler gebaut als Outbound. Was man so liest und hört (Aussage von einem Markt etablierten Ausbauer) ist die Quali bei Outbound nicht mit bspw. EW3 oder sogar Mekuwa zu vergleichen. Mekuwa ist, wenn man die Vielfalt der Größe seiner Fenster begrenzt (spart 130,- pro Fenstergrößer), gegenüber Seitz konkurrenzfähig.

Ich möchte am liebsten günstige Bus/LKW/Traktor Klappfenster verbauen, auch wenn diese keine Thermische Trennung haben. Die meisten die ich aber bisher kontaktiert habe bauen nur für Serien :(

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5627
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#217 Beitrag von meggmann » 2020-10-27 21:45:19

Solche macht aber Teknima - ein guter Bekannter hat die in seinem Aufbau und ist sehr zufrieden

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
lechrisl
infiziert
Beiträge: 42
Registriert: 2016-10-19 0:01:28
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#218 Beitrag von lechrisl » 2020-10-27 21:49:15

meggmann hat geschrieben:
2020-10-27 21:45:19
Solche macht aber Teknima - ein guter Bekannter hat die in seinem Aufbau und ist sehr zufrieden

Gruß Marcel
ok ok ok....ich werde da morgen anrufen :-) :unwuerdig:

lkwsven
neues Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 2020-08-05 9:33:51

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#219 Beitrag von lkwsven » 2020-10-27 23:41:30

Ja bitte, ruf mal an. Das interessiert mich auch :rock:

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5627
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#220 Beitrag von meggmann » 2020-10-27 23:42:44

Ich will da nix verkaufen - nicht falsch verstehen. Ich finde halt die haben ein überragendes Preisleistungsverhältnis mit geprüften Scheiben und keinen Plastikkram.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
lechrisl
infiziert
Beiträge: 42
Registriert: 2016-10-19 0:01:28
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#221 Beitrag von lechrisl » 2020-10-27 23:47:32

Keine Sorge, ich habe dich da voll verstanden :-)

Ich habe eben nur Bedenken bzgl. der Einscheibenfenster. In meinem allerersten Bus hatte ich auch klassische Fahrzeugfenster drin...da lief nur so die soße runter (geheizt wurde damals mit der guten alten Truma e1800, die mich nie im Stich gelassen hatte :hug: )

Grüße

Benutzeravatar
querys
Schrauber
Beiträge: 388
Registriert: 2019-07-17 8:00:10
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#222 Beitrag von querys » 2020-10-28 10:06:58

Ich war letzte Woche bei Herrn Boess (Teknima) in der Werkstatt und habe mir dort die Sachen angesehen und am Wochenende dann eine Klappe bestellt. Insgesamt machten alle Produkte dort einen hochwertigen Eindruck. Auch sonst scheint Herr Boess ein pragmatischer Kollege zu sein, was sich letztendlich im Preis widerspiegelt.
Meine Tür kommt von Sideways (Widebird) und müsste theoretisch diese Woche geliefert werden, dann kann ich etwas zur Qualität sagen. Fenster sind von Pabst und die haben mich vor Ort voll überzeugt, insbesondere das Preis- /Leistungsverhältnis.
Jetzt auch mit Baublog: https://www.querys.de
1222 AF BJ 1986

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Schrauber
Beiträge: 391
Registriert: 2011-08-29 0:30:41
Wohnort: Bregenstedt / Nähe Magdeburg

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#223 Beitrag von FamilieJacobs » 2020-10-28 10:13:08

meggmann hat geschrieben:
2020-10-27 15:10:08
Nicht so ganz

Von Teknima habe ich Dachluke (zwei im Dach eine senkrecht in Fahrtrichtung eingebaut). 100% dicht. Aber alles wie im Standard.

Die VSG aus 2 ESG Scheiben habe ich so bestellt bei einem Glasshersteller - da hab ich nix verklebt. Hab die dann nur selbst eingebaut in selbstgeschnitzte Fenster.

Mit den Ungarn gabs doch nie ne Auflösung - oder wurde da mal was geliefert?

Gruß Marcel
Ein bekannter hat bei metall99 bestellt und es kam recht zügig ohne probleme alles an. Und er ist zufrieden.
Gruß cj
Es grüßen Nicole, Ludwig, Ida, Freddy und Christian.

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5627
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#224 Beitrag von meggmann » 2020-10-28 13:20:35

lechrisl hat geschrieben:
2020-10-27 23:47:32
Keine Sorge, ich habe dich da voll verstanden :-)

Ich habe eben nur Bedenken bzgl. der Einscheibenfenster. In meinem allerersten Bus hatte ich auch klassische Fahrzeugfenster drin...da lief nur so die soße runter (geheizt wurde damals mit der guten alten Truma e1800, die mich nie im Stich gelassen hatte :hug: )

Grüße
Die Sorge ist auch berechtigt - bei einer Umluftheizung wird das so sein. Ich hab ne Frischluftheizung da ist das halt nicht so.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
scribty
LKW-Fotografierer
Beiträge: 127
Registriert: 2017-08-22 16:24:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#225 Beitrag von scribty » 2020-11-04 0:15:55

Hey zusammen,

bevor es zu spät ist, werf ich hier mal mein extrem Alufenster in die Runde. Wie dem eine oder anderen bekannt ist, beschäftige ich mich ja schon einige Zeit mit dem Thema Fenster. Endlich hab ich was in Alu gebaut, dass nun getestet werden kann. Es ist aus nem Hobby ne kleine Firma entstanden. Ich möchte hier deshalb eine kleine Werbung in eigener Sache machen.

Es ist ein Aluminium-Fenster aus thermisch getrennten Aluprofilen. 59mm stark. Der Flügel schwingt mit Senk-Klapp-Scheren nach aussen. Die Verglasung ist Zweischeiben-Verbund mit Wärmeschutz aus ESG mit Ug 1.5. Die Scheiben sind optional mit Sonnenschutzeschichtung erhältlich. Es ist ein einfacher Griff aus Alu verbaut. Standardgrößen ab 60x40 bis 120x60cm. Alle RAL-Farben möglich.

Bis 15.11. kann man die erste Serie als Pilotkunde bestellen. Info per E-Mail.
Bei Fragen gerne melden.

Viele Grüße
Constantin
---

Mercedes 1222 AF „Monsta“ (ehem. RW2 der FFW Nördlingen) // Umbau selbst und langsam zum Werkstattfahrzeug // bin ITler und Selbstmacher und während des Umbaus meines LKW über Nacht zum „Fensterbauer“ geworden // https://extremfenster.de

Benutzeravatar
Bad Metall
süchtig
Beiträge: 930
Registriert: 2009-09-24 21:28:19
Wohnort: Mainburg

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#226 Beitrag von Bad Metall » 2020-11-04 9:48:42

Was ich bis jetzt so an Fenster und Türen gesehen habe, sind Einige dabei, die keine geregelte Entwässerung im Rahmen und Flügel haben.
Nicht umsonst werden Fassaden und Fenster auf Regenschlagdichtigkeit mit gezielter Entwässerung geprüft, bevor sie in Serie
eingebaut werden.

LG Bernd

Benutzeravatar
scribty
LKW-Fotografierer
Beiträge: 127
Registriert: 2017-08-22 16:24:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#227 Beitrag von scribty » 2020-11-08 23:30:49

Bezüglich Entwässerung kann ich bei meiner Konstruktion Entwarnung geben, es gibt ein Wasserablauf und ein Entwässerungssystem. Gerne halte ich mal den Gartenschlauch drauf ;)
---

Mercedes 1222 AF „Monsta“ (ehem. RW2 der FFW Nördlingen) // Umbau selbst und langsam zum Werkstattfahrzeug // bin ITler und Selbstmacher und während des Umbaus meines LKW über Nacht zum „Fensterbauer“ geworden // https://extremfenster.de

farnham
Selbstlenker
Beiträge: 197
Registriert: 2019-05-07 9:18:56

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#228 Beitrag von farnham » 2020-11-09 11:30:47

scribty hat geschrieben:
2020-11-08 23:30:49
Bezüglich Entwässerung kann ich bei meiner Konstruktion Entwarnung geben, es gibt ein Wasserablauf und ein Entwässerungssystem. Gerne halte ich mal den Gartenschlauch drauf ;)
Pics or didn't happen :)

Mit anderen Worten: sicher sucht der eine oder andere hier im Forum nach Alternativen zu den Bastel-Campingfenstern - ich eingeschlossen. Aber die wertvollste Ware unserer Zeit ist Aufmerksamkeit, und die wird, zumindest bei mir, am ehesten durch aussagekräftige Bilder/Zeichungen/Videos erregt, idealerweise gepaart mit einer akzeptablen Preisvorstellung.

Benutzeravatar
ste
infiziert
Beiträge: 79
Registriert: 2014-11-21 15:19:45
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#229 Beitrag von ste » 2020-11-09 12:17:33

farnham hat geschrieben:
2020-11-09 11:30:47

Pics or didn't happen :)

Mit anderen Worten: sicher sucht der eine oder andere hier im Forum nach Alternativen zu den Bastel-Campingfenstern - ich eingeschlossen. Aber die wertvollste Ware unserer Zeit ist Aufmerksamkeit, und die wird, zumindest bei mir, am ehesten durch aussagekräftige Bilder/Zeichungen/Videos erregt, idealerweise gepaart mit einer akzeptablen Preisvorstellung.
https://insolito.ch/2018/11/26/insolito-fenster/

Herzliche Grüsse Stefan
Lieber verrückt das Leben geniessen als normal langweilen.

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5627
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#230 Beitrag von meggmann » 2020-11-09 14:23:34

Mich würden die „Queerbalken“ im Bild massiv stören.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Bad Metall
süchtig
Beiträge: 930
Registriert: 2009-09-24 21:28:19
Wohnort: Mainburg

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#231 Beitrag von Bad Metall » 2020-11-10 21:09:55

Bei der geregelten Entwässerung geht es nicht nur um Schlagregen, sondern auch auch um das Kondenswasser, das in der Halbschale des thermisch
getrennten Außenschale bei Frost entsteht und geregelt nach Außen abgeleitet wird Sowohl im Flügel als auch im Rahmen. Mit Gartenschlauch kann man das nur schwer überprüfen ;)
Lg Bernd

debauer
neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 2020-08-26 14:58:59

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#232 Beitrag von debauer » 2020-11-15 0:45:31

Was haltet ihr denn von den Dänen Fenstern von www.sparfenster.de/klappfenster ?
Einbautiefe istn bisl viel mit 110mm, aber sonst mit esg/vsg günstig. Schaun gut aus. Was spricht dagegen?

Benutzeravatar
tomzwilling
Kampfschrauber
Beiträge: 583
Registriert: 2010-01-09 18:23:20

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#233 Beitrag von tomzwilling » 2020-11-16 8:49:22

lechrisl hat geschrieben:
2020-10-27 21:43:23

Sideways Fenster sind wohl aus Alu und vermutlich daher wesentlich stabiler gebaut als Outbound. Was man so liest und hört (Aussage von einem Markt etablierten Ausbauer) ist die Quali bei Outbound nicht mit bspw. EW3 oder sogar Mekuwa zu vergleichen.
Könntest du das bitte präzisieren? Wo liest man was (Quelle?) und von wem hört man das?
Danke und Gruß
Tom
"It is better to travel well than to arrive" - Buddha

John_HH
infiziert
Beiträge: 76
Registriert: 2018-04-18 6:12:46
Wohnort: Hamburg

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#234 Beitrag von John_HH » 2020-11-16 11:57:27

debauer hat geschrieben:
2020-11-15 0:45:31
Was haltet ihr denn von den Dänen Fenstern von www.sparfenster.de/klappfenster ?
Einbautiefe istn bisl viel mit 110mm, aber sonst mit esg/vsg günstig. Schaun gut aus. Was spricht dagegen?
Ich weiß nicht mehr wo ich es gelesen hatte, aber irgendjemand hat sich die als Sonderbestellung mit für KFZ zugelassener Verglasung und mit Druckausgleichsventil liefern lassen. Das kann man natürlich nicht im online Konfigurator machen, aber bei Anfrage bekommt man wohl ein entsprechendes angebot.

Benutzeravatar
InsomniaBCN
infiziert
Beiträge: 82
Registriert: 2018-07-22 6:45:31
Wohnort: Barcelona

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#235 Beitrag von InsomniaBCN » 2020-11-20 23:02:21

Uff - bei solch einer Rahmenstärke trägt das schon arg nach innen auf.

Über Sparfenster bin ich auch schon gestolpert, aber wenn ich das richtig sehe, verbauen die mit Holz oder?

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5627
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#236 Beitrag von meggmann » 2020-11-20 23:12:24

Irgendwie erinnert mich das sehr an die Kühlschränke - Haushaltskühlschrank mit EEK A+++++ 200€, fürs Wohnmobil 2.000€ - nicht weil er besser ist oder was besser könnte, sondern einfach nur weil‘s bezahlt wird.
Schreiben wir noch „Exmo“ drauf dann wird’s unbezahlbar...
Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

lkwsven
neues Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 2020-08-05 9:33:51

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#237 Beitrag von lkwsven » 2020-11-21 7:47:26

Sparfenster.de habe ich die Anfrage schon gemacht und alles besprochen gehabt. Es gibt ein Schwingfenster mit 70er Rahmen, Doppelverglasung innen laminiertes VSG außen ESG 43R. Vorher am Besten mit dem Prüfer besprechen, bei mir mochte es nur einer von zwei in der Kombination. Bin mir gerade nicht sicher, aber ich meine es war ein Kunststoffrahmen. Preis und Lieferzeit war top.

Bei mir war das Problem dass ich bei diesem Modell für einen Notausstieg 1m Höhe benötigt hätte weil das Fenster sich beim Öffnen mit nach unten schiebt (Schwing eben, nicht Klapp).

Ich hätte sonst echt sofort zugeschlagen...

lkwsven
neues Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 2020-08-05 9:33:51

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#238 Beitrag von lkwsven » 2020-11-21 7:51:01

Ergänzung: Gibt's nicht auf der Webseite, nur auf Anfrage

Benutzeravatar
InsomniaBCN
infiziert
Beiträge: 82
Registriert: 2018-07-22 6:45:31
Wohnort: Barcelona

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#239 Beitrag von InsomniaBCN » 2020-11-21 17:34:59

lkwsven hat geschrieben:
2020-11-21 7:47:26
Bei mir war das Problem dass ich bei diesem Modell für einen Notausstieg 1m Höhe benötigt hätte weil das Fenster sich beim Öffnen mit nach unten schiebt (Schwing eben, nicht Klapp).

Ich hätte sonst echt sofort zugeschlagen...
Dass du die Scharniere bei solchen Fenstern tauschen kannst und aus denen richtige Klappfenster machen kannst, ist dir aber schon bewusst?
Musst halt nur gegen diese Scharniere hier tauschen und schon hast du ein reines Klappfenster.
Zuletzt geändert von Wilmaaa am 2020-11-21 19:50:17, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: editiert. Bitte keine Produktfotos hochladen.

lkwsven
neues Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 2020-08-05 9:33:51

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#240 Beitrag von lkwsven » 2020-11-21 19:12:15

Ich habe mich mit dem Thema Fensterbau bisher noch nicht beschäftigt... das wäre ja mega.

Hast du mir da ne gute Bezugsquelle?
Gut dass ich noch nichts bestellt habe. Danke!!!

Antworten