Brauchbare Echtglasfenster?

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
kite
infiziert
Beiträge: 76
Registriert: 2016-05-24 12:15:36

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#121 Beitrag von kite » 2019-03-06 9:36:23

Was spricht den gegen solche fenster? Esg...vsg alles machbar nur keinen Stempel für fahrzeuge....ich such mich auch schon wund für bezahlbare fenster.

https://www.sparfenster.de/fenster/klap ... 1-scheibe/

Benutzeravatar
rossi
Überholer
Beiträge: 222
Registriert: 2006-10-03 12:42:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#122 Beitrag von rossi » 2019-03-06 9:39:27

tichyx hat geschrieben:
2019-03-05 11:37:55
Genau die selbe frage stelle ich mir auch, und obwohl outbound auch schon saftige preise hat, die effektive fentergröße ist schon geil
jedoch lässt die einbruchsicherheit, der isolationswert und die möglichkeit kaputte scheiben zu ersetzten schon zu wünschen übrig.

Hallo,

Nicht verschwägert, nicht verwandt, aber:
so lange das Outbound-Fenster keine Kältebrücke ist, spielt der Isolationswert doch keine wirkliche Rolle. Wärme ist in den kleinen Räumen normalerweise ausreichend da.
Eine kaputte Scheibe lässt sich im Notfall eigentlich einfach verschließen. Holzplatte rein, fertig. ..........
Grüße

Olli
Hallo Olli,
das halte ich für relativ schwierig. Bei den Outbound-Fenstern sind auf die Scheiben Halter geklebt, die wiederum an die Aufsteller und Scharniere geschraubt sind. Holzplatte aufkleben könnte gehen (passenden Kleber mitführen! :joke: ).

@all:
Wir haben uns auch auf der letzten AA die Echtglas-Fenster angesehn.
KCT: hohe Qualität, hoher Preis.
Pabst. Nette Beratung, aber die Plissee-Rollos waren's dann doch nicht. Weiterhin hat mich der Einbau mittels Einschäumen nicht überzeugt.
Insolito: Holzfenster in 'nem (bei mir) GFK-Koffer fand ich erst 'mal merkwürdig. Auch die Aussage, das die Fenster alle paar Jahre wieder gestrichen werden sollen, passte nicht zu meiner Vorstellung eines WoMo-Fensters.
EW3: Tolle Fenster, aber hier fiel uns das Problem der oben angeschlagenen schweren Fenster zuerst auf (s.a. Outbound).
Weiterhin sind, zumindest bei den in den im Demo-Koffer verbauten Fenstern, die "Sicherungen" für die Lüftungsstellung überarbeitungswürdig: Ich wäre, als ich mich an ein Fenster lehnte, welches vorher vom Berater in Lüftungsstellung gebracht worden war, fast aus dem Koffer gefallen. Dies war dem Berater doch recht peinlich, zumal es auch noch reproduzierbar war!
Outbound:Outbound hat unbestritten die in Relation größte Glasfläche, und eigentlich fanden wir die oben angeschlagenen Fenster zuerst auch toll, aber dann fiel uns z.B. der im Fenster angebrachte Aufkleber auf, der ein komplettes Verschließen des Fensters mit dem Rollo bei starker Sonneneinstrahlung verbietet!
Oben angeschlagene Glas-Fenster haben einen bis dahin von uns nicht bedachten Nachteil: entweder muss eine entsprechend dimensionierte (Gasdruck-)Feder die schwere Scheibe offenhalten, oder man muss die Scheibe mittels Klemmmechanismus feststellen.
Ich hatte im Herbst die Chance, den Einbau von Outbound-Fenstern und Türen live mitzuerleben. Ich bin heute froh, keine Outbound-Fenster bestellt zu haben, da die Qualität meiner Meinung nach den Preis nicht rechtfertigt.
"Ich liebe Gerüchte, naja, Fakten können so irreführend sein..." Chistoph Walz in "Inglourious Basterds"

Benutzeravatar
tichyx
süchtig
Beiträge: 614
Registriert: 2011-09-05 19:56:22
Wohnort: Berlin

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#123 Beitrag von tichyx » 2019-03-06 10:07:25

..
Zuletzt geändert von tichyx am 2019-03-06 10:54:56, insgesamt 1-mal geändert.
So.Kfz Stauanfang

Unimog 2450 L 38

http://www.gelberunimog.de

Benutzeravatar
tichyx
süchtig
Beiträge: 614
Registriert: 2011-09-05 19:56:22
Wohnort: Berlin

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#124 Beitrag von tichyx » 2019-03-06 10:07:58

Und übrigens, es wird kein VSG sondern ESG verwendet.
Haben die das mal geändert? Einem Reisepartner ist in den Anden ein KCT Fenster geplatzt. Ein Riss quer durch die Scheibe. Er ist dann wochenlang mit getapter Scheibe rumgefahren, weil sich das Glas nicht ohne weiteres entfernen ließ...

Grüße

Olli
So.Kfz Stauanfang

Unimog 2450 L 38

http://www.gelberunimog.de

Benutzeravatar
brezzi
Überholer
Beiträge: 259
Registriert: 2017-06-28 21:24:46

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#125 Beitrag von brezzi » 2019-03-06 12:23:56

rossi hat geschrieben:
2019-03-06 9:39:27
aber dann fiel uns z.B. der im Fenster angebrachte Aufkleber auf, der ein komplettes Verschließen des Fensters mit dem Rollo bei starker Sonneneinstrahlung verbietet!
verstehe nicht wirklich was du meinst?

Für welche Fenster hast du dich nun entschieden?
Gruß Brezzi

Benutzeravatar
brezzi
Überholer
Beiträge: 259
Registriert: 2017-06-28 21:24:46

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#126 Beitrag von brezzi » 2019-03-06 12:36:21

kite hat geschrieben:
2019-03-06 9:36:23
Was spricht den gegen solche fenster? Esg...vsg alles machbar nur keinen Stempel für fahrzeuge....ich such mich auch schon wund für bezahlbare fenster.

https://www.sparfenster.de/fenster/klap ... 1-scheibe/
Puhh wie würdest du die einbauen?
Welche Vorgaben müssen denn Womo Fenster erfüllen?
Gruß Brezzi

chevyuser
Überholer
Beiträge: 232
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#127 Beitrag von chevyuser » 2019-03-06 12:57:25

Ich kann nicht anders, ich muss das jetzt fragen:
Warum Glasfenster?
Ich habe jetzt viel dazu gelesen aber ich sehe keinen wirklichen Grund ausser der Kratzfestigkeit.

Die Isolierung von Wohnmobilfenstern reicht bei allen Wintercampern scheinbar problemlos aus um zu überleben.
Das Ganze ist leicht und gut erprobt.
Man kann flächenbündig bauen je nach Modell.
Der Preis ist fair, sie bleiben oben arretiert stehen, Beschattung und Moskitoschutz gut gelöst.

Also warum Glasfenster?

Benutzeravatar
scribty
infiziert
Beiträge: 79
Registriert: 2017-08-22 16:24:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#128 Beitrag von scribty » 2019-03-06 14:46:19

brezzi hat geschrieben:
2019-03-06 12:36:21
kite hat geschrieben:
2019-03-06 9:36:23
Was spricht den gegen solche fenster? Esg...vsg alles machbar nur keinen Stempel für fahrzeuge....ich such mich auch schon wund für bezahlbare fenster.

https://www.sparfenster.de/fenster/klap ... 1-scheibe/
Puhh wie würdest du die einbauen?
Welche Vorgaben müssen denn Womo Fenster erfüllen?
Also die würden schon gehen. Etwas tiefe Profile mir 110mm, bei meinen Außenwand von nur 50mm. Man kann die mit dübeln in die Sandwichwand dubeln und verschäumen. Mit einer Dichtung etwas problematisch vielleicht. Und unklar wie die offen gehalten werden. Würde ich gerne mal in echt sehen. Und andere Scheiben müssten rein.
---
Allrad-Projekt: Selbstbau-GFK-Sandwich-Koffer auf einem Mercedes 1222AF ...

Bin IT'ler, Apple Sammler, handwerklich begabt, fahre alte Autos und Roller, bald hoffentlich auch Allrad-LKW :)

Mathias-Peter
Schrauber
Beiträge: 399
Registriert: 2017-01-04 17:23:30

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#129 Beitrag von Mathias-Peter » 2019-03-06 14:47:03

Glasfenster haben zusätzlich den Vorteil schalldämmend zu sein.

Benutzeravatar
egn
Forumsgeist
Beiträge: 5134
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#130 Beitrag von egn » 2019-03-06 15:37:40

tichyx hat geschrieben:
2019-03-06 10:07:58
Und übrigens, es wird kein VSG sondern ESG verwendet.
Haben die das mal geändert? Einem Reisepartner ist in den Anden ein KCT Fenster geplatzt. Ein Riss quer durch die Scheibe. Er ist dann wochenlang mit getapter Scheibe rumgefahren, weil sich das Glas nicht ohne weiteres entfernen ließ...
Mein Stand ist der von 2006.

Da braucht man nur die umliegenden Kunststoffleisten und die Keile entfernen und kann die Doppelscheibe dann entnehmen.
Gruß Emil

Benutzeravatar
scribty
infiziert
Beiträge: 79
Registriert: 2017-08-22 16:24:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#131 Beitrag von scribty » 2019-03-06 15:46:33

Angebot für die Holzfenster ist da.


AF 1/1 1000x500mm

68mm Bautiefe, 2-fach-Glas, raumseitige Glasfalzversiegelung und Standardfarbe 61mm Flügelholzbreite
45mm Zargenbreite
Holzart Lärche keilgezinkt
FSC MC- zertifiziert
Deventer oben
Standardfarbe reinweiß RAL 9010 20mm Wetterschenkel für Zarge oben lose geliefert, incl. Nut im Element 75mm Zargentiefe
topgesteuerter Flügel mit Getriebe ohne Windhaken


Mit doppeltem Glas 6mm VSG Thermo
plus 60 Euro pro Fenster mit
Swissspacer Air.


390 Euro plus MwSt.
Mit Höhenkit 450 Euro plus MwSt.
---
Allrad-Projekt: Selbstbau-GFK-Sandwich-Koffer auf einem Mercedes 1222AF ...

Bin IT'ler, Apple Sammler, handwerklich begabt, fahre alte Autos und Roller, bald hoffentlich auch Allrad-LKW :)

Benutzeravatar
rossi
Überholer
Beiträge: 222
Registriert: 2006-10-03 12:42:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#132 Beitrag von rossi » 2019-03-06 22:16:54

brezzi hat geschrieben:
2019-03-06 12:23:56
rossi hat geschrieben:
2019-03-06 9:39:27
aber dann fiel uns z.B. der im Fenster angebrachte Aufkleber auf, der ein komplettes Verschließen des Fensters mit dem Rollo bei starker Sonneneinstrahlung verbietet!
verstehe nicht wirklich was du meinst?

Für welche Fenster hast du dich nun entschieden?
Outbound hat in den Fenstern und auch an der Dachluke einen Warnhinweis angebracht, der darauf hinweist, bei voller Sonneneinstrahlung das Rollo nicht ganz zu schließen. Ich habe bisher, bei gut isoliertem Koffer mit Seitz Fenstern, bei starker Sonneneinstrahlung alle Fenster und Dachluken mit den Rollos verschlossen, um die Wärme weitestgehend draußen zu halten. Dies soll nun mit den Outbound - Produkten nicht gemacht werden! :eek:


Rüdiger
"Ich liebe Gerüchte, naja, Fakten können so irreführend sein..." Chistoph Walz in "Inglourious Basterds"

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11452
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#133 Beitrag von Pirx » 2019-03-06 23:14:03

rossi hat geschrieben:
2019-03-06 22:16:54
brezzi hat geschrieben:
2019-03-06 12:23:56
rossi hat geschrieben:
2019-03-06 9:39:27
aber dann fiel uns z.B. der im Fenster angebrachte Aufkleber auf, der ein komplettes Verschließen des Fensters mit dem Rollo bei starker Sonneneinstrahlung verbietet!
verstehe nicht wirklich was du meinst?

Für welche Fenster hast du dich nun entschieden?
Outbound hat in den Fenstern und auch an der Dachluke einen Warnhinweis angebracht, der darauf hinweist, bei voller Sonneneinstrahlung das Rollo nicht ganz zu schließen. Ich habe bisher, bei gut isoliertem Koffer mit Seitz Fenstern, bei starker Sonneneinstrahlung alle Fenster und Dachluken mit den Rollos verschlossen, um die Wärme weitestgehend draußen zu halten. Dies soll nun mit den Outbound - Produkten nicht gemacht werden! :eek:


Rüdiger
Ich kenne den selben Hinweis auch von Seitz S3-Fenstern. Da war die Begründung, daß durch den Hitzestau zwischen Scheibe und Rollo das Fenster Schaden nehmen könnte.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20791
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#134 Beitrag von Ulf H » 2019-03-07 1:23:03

... nennt sich Thermoschock und tötet gerne neue Fenster mit Südausrichtung, wenn direkt was am Fenster steht, ob Rollo oder Sofa ist da egal ... nach zwei Sommern hat zumindestens ein Haus alle kritischen Zustäde einmal durchlaufen, und entsprechende Schäden treten nur noch recht selten auf ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
berti
LKW-Fotografierer
Beiträge: 122
Registriert: 2009-09-30 20:28:09
Wohnort: Bayern

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#135 Beitrag von berti » 2019-03-07 10:02:55

Hi

Hier gings auch schon über Echtglasfenster.

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... o&start=30

Meine sind von Alwico Crailsheim.

Grüße

Berti

Benutzeravatar
brezzi
Überholer
Beiträge: 259
Registriert: 2017-06-28 21:24:46

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#136 Beitrag von brezzi » 2019-03-07 21:42:19

berti hat geschrieben:
2019-03-07 10:02:55
Meine sind von Alwico Crailsheim.
Interessant noch nie von denen gehört, wie bist du denn damit zufrieden?
Hast du Vergleich zu anderen Fenstern KCT,Pabst,EW3,..?
Welche Rollos hast du denn verbaut bzw wie lies sich das kombinieren?

bei 500€ (2011) für ein 1000x500 ist das schon eine Überlegung wert.

Welche Anforderungen müssen denn Fenster erfüllen damit man sie in den Koffer einbauen darf? (damit der TÜV glücklich ist)

Hat diese Fenster schon mal jemand verbaut?
Gruß Brezzi

Benutzeravatar
rossi
Überholer
Beiträge: 222
Registriert: 2006-10-03 12:42:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#137 Beitrag von rossi » 2019-03-07 21:58:19

Pirx hat geschrieben:
2019-03-06 23:14:03
rossi hat geschrieben:
2019-03-06 22:16:54
brezzi hat geschrieben:
2019-03-06 12:23:56
rossi hat geschrieben:
2019-03-06 9:39:27
aber dann fiel uns z.B. der im Fenster angebrachte Aufkleber auf, der ein komplettes Verschließen des Fensters mit dem Rollo bei starker Sonneneinstrahlung verbietet!
verstehe nicht wirklich was du meinst?

Für welche Fenster hast du dich nun entschieden?
Outbound hat in den Fenstern und auch an der Dachluke einen Warnhinweis angebracht, der darauf hinweist, bei voller Sonneneinstrahlung das Rollo nicht ganz zu schließen. Ich habe bisher, bei gut isoliertem Koffer mit Seitz Fenstern, bei starker Sonneneinstrahlung alle Fenster und Dachluken mit den Rollos verschlossen, um die Wärme weitestgehend draußen zu halten. Dies soll nun mit den Outbound - Produkten nicht gemacht werden! :eek:


Rüdiger
Ich kenne den selben Hinweis auch von Seitz S3-Fenstern. Da war die Begründung, daß durch den Hitzestau zwischen Scheibe und Rollo das Fenster Schaden nehmen könnte.

Pirx
Hallo Pirx,

bei einem Kunststofffenster würde ich das u.U. noch akzeptieren (obgleich dieser Hinweis bei meinen alten Seitz definitiv fehlt), bei einem Glasfenster stimmt es mich doch nachdenklich, zumal andere Hersteller diesen Hinweis nicht machen

Grüße

Rüdiger
"Ich liebe Gerüchte, naja, Fakten können so irreführend sein..." Chistoph Walz in "Inglourious Basterds"

Benutzeravatar
scribty
infiziert
Beiträge: 79
Registriert: 2017-08-22 16:24:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#138 Beitrag von scribty » 2019-03-07 22:02:27

berti hat geschrieben:
2019-03-07 10:02:55
Hi

Hier gings auch schon über Echtglasfenster.

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... o&start=30

Meine sind von Alwico Crailsheim.

Grüße

Berti
Hey Berti,

Super. Wie dick sind die Fenster? Wie dick ist deine Wand? Und hast du die verschraubt und verschäumt oder wie eingebaut?

Viele liebe Grüße!
Constantin
---
Allrad-Projekt: Selbstbau-GFK-Sandwich-Koffer auf einem Mercedes 1222AF ...

Bin IT'ler, Apple Sammler, handwerklich begabt, fahre alte Autos und Roller, bald hoffentlich auch Allrad-LKW :)

Benutzeravatar
berti
LKW-Fotografierer
Beiträge: 122
Registriert: 2009-09-30 20:28:09
Wohnort: Bayern

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#139 Beitrag von berti » 2019-03-08 10:05:59

Servus Brezzi

ESG Stempelung auf der Außen und Innenscheibe.

@Constantin
Dicke der Wand 60mm,stärke des Rahmens 75mm.Innen auf den Rahmen kommen KCT Rollos drauf.
Fensterrahmen sind mit Sikaflex Flächenbündig eingeklebt.Sieht man an den Ausschnitten auf den Bildern.

Grüße

Berti

Benutzeravatar
brezzi
Überholer
Beiträge: 259
Registriert: 2017-06-28 21:24:46

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#140 Beitrag von brezzi » 2019-03-08 10:35:22

Hallo berti,
wenn du die Fenster seit 2011/12 drinnen hast, kann man ja schon von langzeit Erfahrung sprechen. Bist du noch zufrieden bzw ist dir was aufgefallen oder etwas kaputt gegangen?

Kann man eigentlich Scheiben selber tauschen, wie bei KCT oder EW3?
Wie ist das mit der Höhentauglichkeit, gibt es da Herstellerangaben?

Kommen die Dachluken auch vom selben Hersteller?
Gruß Brezzi

Benutzeravatar
berti
LKW-Fotografierer
Beiträge: 122
Registriert: 2009-09-30 20:28:09
Wohnort: Bayern

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#141 Beitrag von berti » 2019-03-08 13:00:26

Servus Brezzi

Zu Deinen Fragen:

Mir ist die letzten Jahre nichts negatives aufgefallen.
Scheibentausch sollte nach Abnahme der inneren Leisten möglich sein.
Die Isoscheiben haben eine Membrane drin.
Die Dachluken hab ich selber gebaut!

Grüße Berti

Sequoya
infiziert
Beiträge: 46
Registriert: 2017-06-05 13:44:21

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#142 Beitrag von Sequoya » 2019-03-18 23:58:13

Ich möchte noch von der Firma "Hünerkopf" die Fenster einwerfen.
Die Größen entsprechen denen der Seitz und preislich liegen sie in der Mitte von Seitz und KCT.
Ein weiterer Vorteil ist, die Fenster sind aus Macralon, also kratzfest und fast nicht zu zerstören.

MiBaTec
Überholer
Beiträge: 299
Registriert: 2014-01-30 18:20:31
Wohnort: Chiemgau

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#143 Beitrag von MiBaTec » 2019-03-19 8:38:08

Servus,

Hünerkopf Fenster sind in jeder gewünschten Größe bestellbar.


LG Michael

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6735
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#144 Beitrag von OliverM » 2019-03-19 10:09:03

Sequoya hat geschrieben:
2019-03-18 23:58:13
Ich möchte noch von der Firma "Hünerkopf" die Fenster einwerfen.
Die Größen entsprechen denen der Seitz und preislich liegen sie in der Mitte von Seitz und KCT.
Ein weiterer Vorteil ist, die Fenster sind aus Macralon, also kratzfest und fast nicht zu zerstören.
....und durch die drei Lagen Macrolon ist es auch herrlich leise im Koffer.
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1513
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#145 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-03-19 11:03:51

Hallo,
haben die Hühnerkopf Fenster einen integrierten Fliegen und Sonnenschutz im Innenrahmen?
Das geht aus dem Prospekt leider nicht hervor.

Gruß
Chris

MiBaTec
Überholer
Beiträge: 299
Registriert: 2014-01-30 18:20:31
Wohnort: Chiemgau

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#146 Beitrag von MiBaTec » 2019-03-19 12:07:49

Hallo Chris,

haben sie nicht.

Gibt es aber als Option oder von einem anderen Hersteller wie zum Beispiel von Rustikab.

LG Michael

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11452
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#147 Beitrag von Pirx » 2019-03-19 13:09:56

So kann's gehen:
da wird 5 Seiten und 140 Beiträge lang nach "brauchbaren Echtglasfenstern" gesucht, und dann kommt einer daher und lobt die "unzerkratzbaren" Makrolonfenster ...

:totlach:

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20791
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#148 Beitrag von Ulf H » 2019-03-19 13:21:03

... sind die dann genauso kratzempfindlich wie moderne Scheinwerfer? ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

dibbelinch
abgefahren
Beiträge: 1137
Registriert: 2014-01-10 18:53:05

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#149 Beitrag von dibbelinch » 2019-03-19 15:37:54

Makrolon ist extrem Schlag- und biegezäh.
Aber wie schon mein alter Mathelehrer sagte: Im Leben gibt es nix umsonst, jeder Vorteil hat irgendwo anders seinen Nachteil.

Makrolon (PC) ist extrem kratzempfindlich, noch mehr als Plexiglas (PMMA). Und zudem wesentlich anfälliger gegen UV-Strahlung.

Nun gibt es Polycarbonat-Halbzeug zu kaufen, das sowohl mit einerm UV-Schutz ausgerüstet ist und zudem noch eine harte, kratzschützende Beschichtung hat. Aber das ist erstens so teuer, dass man dann vielleicht doch wieder in Richtung Glas schielt. Und es sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass alle diese Kunsstoffe niemals die Härte (also Kratzfestigkeit), optische Qualität und chemische Beständigkeit von Glas erreichen können.

Wir haben damals schon wegen des Preises die billigen Seitz-S4-Fernster eingesetzt, und würden das auch sicher heute tun. Für UNSEREN Einsatzzweck ist das der richtige Kompromiss.
Aber wenn jemand die rollende Zweiraumwohnung mit Panaoramablick vom Esstisch aus will, kommt er wohl um (Isolier-)Glas nicht drumherum.

Es ist wie so häufig eben fast immer ein Kompromiss, bei dem sich jeder Ausbauer überlegen muss, was ihm am wichtigsten ist.

Was den immer wieder zitierten Einbruchschutz angeht: Ich sehe so ein Fahrzeug nun mal nicht als rollenden Tresor. Hineinzukommen ist (wie auch bei besagtem Tresor) nur eine Frage von Ausrüstung und Gelegenheit. Und wenn die Wände aus GfK-Sandwichplatten bestehen, dann reicht eine schwächliche Stichsäge oder ein beherzt geschwungener Spaten .... ;)

Gruss, Ulf
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.

TPW
neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 2019-02-05 12:46:54
Wohnort: Münsterhausen

Re: Brauchbare Echtglasfenster?

#150 Beitrag von TPW » 2019-08-13 18:45:55

Servus,

ich bin zur Zeit ebenfalls auf Fenstersuche und hab jetzt mal einen ganzen Schwung Emails rausgeschickt und wart teilweise noch auf eine Antwort.
Angefragt hab ich ein Fenster in 1000x500, mit Iso-Glas und Zulassung für den Fahrzeugbau bei Airpabst, Alwico und ein paar "normale Fensterbauer", die ein nach außenöffnendes Profil im Angebot haben (z. B. Aluprof MB59/60/70 Casement).

Airpabst hat zwar knapp drei Monate Lieferzeit, aber der Preis von ca. 1000€ inkl Steuer und nochmal ca. 500€ für die Rollos ist zur Zeit ziemlich der Favorit. Alwico kann das genannte Fenster NOCH fertigen, allerdings wird das Profil wohl nicht mehr hergestellt und es läuft quasi aus. Der Preis ist auch hier vergleichbar mit Airpabst. Zudem gibt es keine Scheibe mit Zulassung, das müsste man selbst "erwirken". Das Glas (manuel zu öffnendes Höhenausgleichsventil) würd so um die 130€ kosten.

Sollte ich noch was in Erfahrung bringen meld ich mich. Da geht noch was! :idee:

:hacker: *edit* Grad ist noch ein Angebot reingekommen von Fasada (polnische Fenster). 770€ (ohne Glas), hab leider vergessen explizit den Scherenbeschlag zu bestellen, aber das sollt den Bock nicht fett machen. Scheiben haben die leider nur normale, aber man bekommts auch problemlos ohne Scheibe.

Glas (mit allem Schnickschnack) hab ich mal bei Troas angefragt, die können alles liefern was hier im Forum an Spezifikationen genannt wurde. Der Preis lag da pro Scheibe bei ca. 130€.

Grüße
Pascal

Antworten