Alternative zum Refleks-Ofen?

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22169
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#31 Beitrag von Ulf H » 2019-10-19 17:02:19

... 66 MS-C 920 EUR bei Toplicht ... ich meine der wäre vor 3 Jahren noch für was mit 8 vorne hergegangen ...

... seit ich den Refleks in Reserve hab, funktioniert der alte Taylors wunderbar, von daher bin ich versorgt und über tagesaktuelle Preise nicht informiert ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

the_muck
Schrauber
Beiträge: 319
Registriert: 2019-03-16 16:41:12

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#32 Beitrag von the_muck » 2020-01-01 18:01:14

Welch Öfen verwendet ihr denn hier? Den mit separater Frischluft Zuführung? Man möchte ja eigentlich die feuchte Luft aus dem Innenraum verbrauchen.

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5254
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#33 Beitrag von Garfield » 2020-01-01 18:35:27

Kommt drauf an wie dicht der Koffer ist , wenn dicht kann der Sauerstoff knapp werden ohne Außenluft zufuhr. Wir verwenden die Innenluft , unser Koffer ist alles andere als dicht

Benutzeravatar
anderruh
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2017-04-22 16:35:55
Wohnort: Reichelsheim/Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#34 Beitrag von anderruh » 2020-01-01 19:03:58

Ich habe jetzt seit einem Jahr den Reflex 66MV in Betrieb
Nun seit einer Woche im Dauereinsatz
Luft von Außen
Zwei Heizkörper,einer im Bad und einem Koffer sowie zwei Wärmetauscher.
Betrieben wird er im Moment auf Stufe eins von fünf bei -2 Grad Außentemperatur.
Wir müssen mit den Fenstern lüften sonst wirds zu warm im Koffer (Gestern 26Grad)
Verbrauch liegt bei ca 0,25 l pro Nacht.
Im Fahrbetrieb heizen wir den Koffer über einen Plattenwärmetauscher,wenn wir unseren Stellplatz erreicht haben ist es schon mollig warm.

Ich bin sehr zufrieden mit dem 66MV und würde es jederzeit wieder umsetzten.

Grüße Günter

the_muck
Schrauber
Beiträge: 319
Registriert: 2019-03-16 16:41:12

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#35 Beitrag von the_muck » 2020-01-02 9:34:41

Moin,
mein Koffer wird wohl relativ dicht, spricht aber ja nichts dagegen eine Zuluftklappe in den Koffer zu bauen. Ich möchte halt die Feuchtigkeit los werden... Und da ein Freund in Göteborg vorbeikommt stellt sich die Frage nach der Version ;).

Aber vielleicht kann man die Version mit Außenluft auch so verbauen das man mit nem Schieber zwischen außen und Innenluft wechseln kann.

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3260
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#36 Beitrag von Lobo » 2020-01-02 11:02:43

in Göteburg dann solls wohl ein Glembring werden, die 1,8 KW versicon sollte reichen, ob die da viel billiger sind wie bei Toplicht ??
die Turbos pfeifen die Symphonie der Vernichtung

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5254
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#37 Beitrag von Garfield » 2020-01-02 14:20:19

Beim lesen der Antworten ist mir noch eingefallen, ein Betrieb während der Fahrt ist nicht nur verboten es funktioniert auch nicht . Der Fahrtwind löscht die Flamme.Wollt das nur noch schreiben damit keine falschen Erwartungen entstehen.Unser Ölofen braucht sehr lange um den ausgekühlten Koffer zu erwärmen , mit dem Holzofen ging das deutlich schneller. Wir starten immer erst die Luft Standheizung , erst wenn die Temperatur passt , übernimmt der Ölofen.

Garfield

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 1978
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#38 Beitrag von CharlieOnTour » 2020-01-02 15:15:04

Mein Refleks 66mkc mit Aussenluft läuft auch während der Fahrt zuverlässig.
Ist beim Schiff bei schlechtem Wetter ja auch sehr windig.

Ich mache ihn in der Regel aber trotzdem aus. Habe es jedoch schon ein paar Mal getestet.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
anderruh
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2017-04-22 16:35:55
Wohnort: Reichelsheim/Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#39 Beitrag von anderruh » 2020-01-02 18:39:23

Mein 66MV läuft auch während der Fahrt,habs einmal vergessen und erst nach längerer Autobahnfahrt gemerkt.

Zum Aufheizen meiner Warmwasserheizung aus dem Stand bzw bei kalten Koffer ist er nur schlecht zu gebrauchen,das dauert viel zu lange.

Entweder durchlaufen lassen oder mit dem Wärmetauscher vom Motor vorheizen.

Zum Schnell aufheizen habe ich noch eine Planar Umluft.

Benutzeravatar
benztreiber
abgefahren
Beiträge: 1070
Registriert: 2012-05-21 17:47:29
Wohnort: rendsburg

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#40 Beitrag von benztreiber » 2020-01-02 18:52:12

Lobo hat geschrieben:
2020-01-02 11:02:43
in Göteburg dann solls wohl ein Glembring werden, die 1,8 KW versicon sollte reichen, ob die da viel billiger sind wie bei Toplicht ??

clembring IG 92/6 2kW und IG 92/5 -1,8kW -6750 SEK



gruss
arne

Benutzeravatar
FrankyT
Kampfschrauber
Beiträge: 519
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Odenwald :)

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#41 Beitrag von FrankyT » 2020-01-02 19:04:52

benztreiber hat geschrieben:
2020-01-02 18:52:12
Lobo hat geschrieben:
2020-01-02 11:02:43
in Göteburg dann solls wohl ein Glembring werden, die 1,8 KW versicon sollte reichen, ob die da viel billiger sind wie bei Toplicht ??

clembring IG 92/6 2kW und IG 92/5 -1,8kW -6750 SEK
Uh 6750SEK klingt gut..

Bekommt man den Irgendwie nach Deutschland verschifft? Bin in absehbarer Zeit nicht da in der Ecke.. :(

Grüße Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und Koffer aus Iso-Paneelen (im Bau)

Umbau-Einkaufsliste bei Amazon: https://amzn.to/32ULMrW (Windabweiser, Türgriffe, Fettpresse usw usw )

☕(ツ)✌ ☯ https://www.instagram.com/TheFluchtwagon/

Benutzeravatar
benztreiber
abgefahren
Beiträge: 1070
Registriert: 2012-05-21 17:47:29
Wohnort: rendsburg

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#42 Beitrag von benztreiber » 2020-01-02 19:27:08

laut email clembring
We ship to Germany with DBSchenker
leider kein versandpreis mit angegeben

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3260
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#43 Beitrag von Lobo » 2020-01-02 19:59:55

die werden für jeden kunden gebaut, ist wohl eine kleine Manufacktur, vor 9 Jahren war ich da mal dran, habs dann aber gelassen um Versand mussta man sich damals selber kümmern und So interesand war das dann preislich auch nicht zu Toplicht, von daher ..... hab ich bei Toplicht gekauft auch mit allen Rohren und bin bis heute zufrieden, er kostet nur einmal Geld .....
die Turbos pfeifen die Symphonie der Vernichtung

the_muck
Schrauber
Beiträge: 319
Registriert: 2019-03-16 16:41:12

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#44 Beitrag von the_muck » 2020-01-02 20:28:48

Aber bei dem Preis kommt noch die Steuer hinzu glaube ich ;)... Dennoch sind sie dann etwas günstiger als bei Toplich direkt... Versand wären bei mir 1050 SEK. Und dann lohnt es nicht wirklich... Ist man, oder jemand aber in der Ecke finde ich aber schon.

Benutzeravatar
Enzo
abgefahren
Beiträge: 1008
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#45 Beitrag von Enzo » 2020-01-03 2:14:30

the_muck hat geschrieben:
2020-01-01 18:01:14
Welch Öfen verwendet ihr denn hier? Den mit separater Frischluft Zuführung? Man möchte ja eigentlich die feuchte Luft aus dem Innenraum verbrauchen.
Mein Reflex verbrennt die Raumluft, auf Frischluftansaufung habe ich bewusst verzichtet
Jens

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7880
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#46 Beitrag von OliverM » 2020-01-03 6:18:28

Der Dickinson Alaska , den wir verbaut haben , wäre aus Canada (incl. aller anfallenden Kosten) nur rund 100,- Euro billiger geworden als bei Toplicht. Das war mir den Aufwand nicht wert.

Unsere Öfen ziehen keine Verbrennungsluft von Aussen, da der Kofferdurchgang so undicht ist , daß ein Druckausgleich eh stattfindet und wir so das Kondensat abtransportiert bekommen . Z.b. tropfnasse oder beschlagenen Scheiben in der Doka kennen wir nicht .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

the_muck
Schrauber
Beiträge: 319
Registriert: 2019-03-16 16:41:12

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#47 Beitrag von the_muck » 2020-01-03 9:39:50

Danke für die ganzen antworten... Hat jemand schonmal den Schornstein seitlich rausgeführt?

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5254
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#48 Beitrag von Garfield » 2020-01-03 11:06:13

Hi , dann so weit hoch wie möglich. Je länger der Weg im Fahrzeug desto mehr Wärme , nicht nur der Ofen gibt wärme ab . Im kalten Rohr zieht der Rauch schlechter , kann man vielleicht verbessern mit doppelwandigen Rohr.

Benutzeravatar
Martin O307
Schlammschipper
Beiträge: 489
Registriert: 2008-04-02 12:57:58
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#49 Beitrag von Martin O307 » 2020-01-03 14:24:26

Ich würde gerne das Thema "Zuluft von aussen" aufgreifen. Ist das wirklich so wichtig? Unser Wagen ist relativ dicht, hat aber 4 Zwangsbelüftungen in der Größe eines DN50 HT-Rohres und der Durchgang zum Fahrerhaus ermöglicht natürlich Luft von Aussen über die Armaturenbrett Lüftung.
Natürlich könnte man auch eine Dachluke einen Spalt aufstehen lassen, aber denkt man da immer dran?
Wie kritisch ist das also? Das Argument, die feuchte Innenluft zu verbrennen, ist nicht von der Hand zu weisen.

Gruß
Martin
Viele Grüße,
Martin

Benutzeravatar
Chriss71
Überholer
Beiträge: 244
Registriert: 2014-02-13 21:05:24
Wohnort: LKW
Kontaktdaten:

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#50 Beitrag von Chriss71 » 2020-01-07 22:06:42

Hallo Martin,
wir haben auch nur eine Undichtigkeit beim Durchschlupf, welche dem Ofen an Frischluft reicht. Da der Ofen jedoch zu viel Wärme für unseren LKW erzeugt, haben wir immer ein Fenster mindestens auf Lüftung stehen.
Du musst eben dafür sorgen, daß die Menge der Abgase (m³ Luft) durch deine Belüftungsöffnungen ganz locker und ohne großen Widerstand nach kommen können. Ansonsten wird dein Ofen räuchern.
Vier mal DN50 sollten jedoch reichen.

Viele Grüße

Christian

Benutzeravatar
Chriss71
Überholer
Beiträge: 244
Registriert: 2014-02-13 21:05:24
Wohnort: LKW
Kontaktdaten:

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#51 Beitrag von Chriss71 » 2020-01-07 22:24:01

Hallo the_Muck,
ja, haben wir.
Das Rohr geht innen bis ca. 15cm bis unter die Decke. Dann 90° Winkel raus. Draussen ist ein "Windabweiser" angebracht, der verhindert, dass Wind in das Ofenrohr drückt. Das funktioniert sehr gut. Ein zusätzliches Rohr wird bei uns nicht angebracht.

Ich hatte hier im Forum schon einmal Bilder gepostet, finde sie jedoch gerade nicht.

Ich habe die "Abgashauben H-förmig REFLEKS"
https://www.toplicht.de/de/shop/ofen-he ... ig-refleks
anhand der Flächen nachgebildet, nur flach und eckig, so daß sie sich an die Seite des Koffers anschmiegt. Sie steht oben leicht über den Koffer und wird im unteren Bereich durch den Koffer (zur Hälfte) gebildet. Ich kann auf Wunsch gerne Bilder machen.

Viele Grüße

Christian

Fernwehbus
LKW-Fotografierer
Beiträge: 146
Registriert: 2019-01-13 15:30:01

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#52 Beitrag von Fernwehbus » 2020-01-07 22:48:23

Letztendlich ist es doch so, dass ein Ofen mit Innenraum-Ansaugung nicht die "nasse Luft verbrennt", sondern einfach den Austausch der Luft im Raum beschleunigt und trockene Luft durch irgend ein Loch von außen ansaugt. Existierende Luftfeuchtigkeit lässt sich durch Temperaturzufuhr nicht verringern, sondern nur "verbessern" - das Einige, was Luftfeuchtigkeit reduzieren kann ist Luftaustausch (oder Abkühlen der Luft, dann kondensiert es halt) . Beim Ofen heizen kann die erwärmte Luft im Innenraum mehr Feuchtigkeit aufnehmen als kalte Luft und nimmt dadurch die Feuchtigkeit sozusagen "durch den Ofen" oder über die zitierten offenen Luken und Fenster mit.

Nachteil: Man holt sich jede Menge kalte Luft in die Kiste, die man dann wieder erwärmen muss und das Spiel beginnt von vorne.

Aus verschiedenen Gründen habe ich mich auf ein zweiteiliges System festgelegt:

1. Holzofen, der Luft von außen ansaugt und Abgase nach außen führt. Nur in dem Moment, wo man Holz nachlegt, zieht er kurz mal Luft aus dem Innenraum.
2. Eine Umluft-Lösung mit Abluft-Wärmetauscher, ähnlich dem Bayernlüfter. Nur etwas mehr Durchsatz. Man kann also verbrauchte Luft per Lüfter nach außen drücken, dabei zieht der Unterdruck kühle Luft durch den Wärmetauscher, die dann schon relativ warm und relativ trocken innen ankommt.

Der Effekt was die Luftfeuchtigkeit angeht, ist derselbe. Und man braucht nur einen wesentlich kleineren Ofen/Heizleistung. Außerdem funktioniert das ganze Spiel genauso gut mir der Wasserheizung, das habe ich zwar noch nicht ausprobiert, aber Energiezufuhr ist Energiezufuhr, wenngleich der Strahlungswärmeanteil beim Holzofen deutlich höher liegt.

Wenn ich das System in den Shelter einbaue, kann ich gerne mal ein paar Bilder davon machen. Wird aber noch ein paar Wochen dauern :bored:
"Isch ‘abe gar kein Auto, Signorina!"
Matthias aus dem Fernwehbus

the_muck
Schrauber
Beiträge: 319
Registriert: 2019-03-16 16:41:12

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#53 Beitrag von the_muck » 2020-01-10 16:39:04

Chriss71 hat geschrieben:
2020-01-07 22:24:01
Hallo the_Muck,
ja, haben wir.
Das Rohr geht innen bis ca. 15cm bis unter die Decke. Dann 90° Winkel raus. Draussen ist ein "Windabweiser" angebracht, der verhindert, dass Wind in das Ofenrohr drückt. Das funktioniert sehr gut. Ein zusätzliches Rohr wird bei uns nicht angebracht.

Ich hatte hier im Forum schon einmal Bilder gepostet, finde sie jedoch gerade nicht.

Ich habe die "Abgashauben H-förmig REFLEKS"
https://www.toplicht.de/de/shop/ofen-he ... ig-refleks
anhand der Flächen nachgebildet, nur flach und eckig, so daß sie sich an die Seite des Koffers anschmiegt. Sie steht oben leicht über den Koffer und wird im unteren Bereich durch den Koffer (zur Hälfte) gebildet. Ich kann auf Wunsch gerne Bilder machen.

Viele Grüße

Christian
So wie du es beschreibst habe ich es auch vor nur in 45° raus... Bilder wären natürlich sehr fein!

Grüße Malte

Benutzeravatar
Sternwanderer
abgefahren
Beiträge: 1655
Registriert: 2012-10-12 16:19:09
Wohnort: 21629 Schwiederstorf
Kontaktdaten:

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#54 Beitrag von Sternwanderer » 2020-01-10 18:05:25

@Chris71,
Hallo Christian, Bilder von dem Windabweiser würde ich gerne mal sehen!
http://www.die-sternwanderer.de


Beste Grüße, Maik

Nur wer seine Träume lebt,
kann seine Sehnsucht stillen.
(Sergio Bambaren)

the_muck
Schrauber
Beiträge: 319
Registriert: 2019-03-16 16:41:12

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#55 Beitrag von the_muck » 2020-01-11 9:26:51

Hat hier jemand den Dickinson Lofoten mit Zwei Windungen der VA Spirale?

Adriaan
infiziert
Beiträge: 81
Registriert: 2019-08-16 7:50:10

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#56 Beitrag von Adriaan » 2020-01-11 11:48:12

Hat es ein Grund das (noch?) keiner den Sibirienofen von Tigerexped erwähnt hat? : https://shop.tigerexped.de/Dieselofen-S ... 0mm-System

Am Rande: das hier so einige kein Problem(wenn ich die Beiträge richtig interpretiere) damit haben die Verbrennungsluft für Ihre Öfen aus den Innenraum statt wie es sich (m.e.....) gehört von aussen zu holen, halte ich für nicht ungefährlich. Kopfschmerzen am nächsten Morgen sind da noch das geringste Problem.

Gruß
Adriaan

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22169
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#57 Beitrag von Ulf H » 2020-01-11 12:05:04

... kannte ich bisher nicht ... billiger als der bewährte Refleks von Toplicht isser nicht, von daher halt ein Modell mehr zur Auswahl aber keine Marktrevolution ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

the_muck
Schrauber
Beiträge: 319
Registriert: 2019-03-16 16:41:12

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#58 Beitrag von the_muck » 2020-01-11 12:08:49

Der Ofen wurde hier schon einige male erwähnt... aber eben direkt von Glembring ;) (Siehe Label auf den Bildern) eben die option mit Kochplatte und Sichtfenster. Aber Direkt verlinkt noch nicht... Danke, kannte ich noch nicht. Aber man munkelt ja Glembring = Refleks ;).

Die Meisten wollen die Innenraumluft verbrauchen um die Feuchtigkeit los zu werden und haben entweder einen Koffer der undicht genug ist, oder eine Definierte Zuluft Öffnung. Wurde hier und im anderen Faden schon alles ausgiebig diskutiert :angel:

viewtopic.php?f=35&t=89916

Benutzeravatar
FrankyT
Kampfschrauber
Beiträge: 519
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Odenwald :)

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#59 Beitrag von FrankyT » 2020-01-11 12:38:10

Sers..

Der Glembring/Tigerexped hätte unabhängig vom Preis echt einen schönen Blick auf die Flamme..
Und man müsste nicht mit Glembring rummurksen bis das Teil da oben losgeschickt wird..

Tiger bietet dazu eine 12/24V Dieselpumpe für nicht günstige 186Eur an..
Was muss denn so eine Pumpe leisten können? Bekommt man doch bestimmt fürn 50er auf Ebay, oder?

Weil dann wären es ja nur 930Eur + Pumpe..

Grüße
Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und Koffer aus Iso-Paneelen (im Bau)

Umbau-Einkaufsliste bei Amazon: https://amzn.to/32ULMrW (Windabweiser, Türgriffe, Fettpresse usw usw )

☕(ツ)✌ ☯ https://www.instagram.com/TheFluchtwagon/

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22169
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Alternative zum Refleks-Ofen?

#60 Beitrag von Ulf H » 2020-01-11 13:07:32

... die Pumpe muss aus einem tiefergelegenen Tank ansaugen können und dann den Sprit mit einem definierten, recht geringen Druck an den Ofen weitergeben, soll ja den Gefälletank ersetzen ... dazu brauchts was spezielles, will man nur vom Fahrzeugtank in einen kleinen Gefälletank am Ofen umpumpen, dann tuts jede beliebige

O.k., nun ists klar, Tigerxped verkauft Gembing, genau so Toplicht Refleks verkauft ... zumindestens bei Refleks lohnt es nicht den direkt ab Werk zu kaufen, zumal es die Version mit Sichtfenster dort beim kleinsten Modell nicht gibt ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Antworten