Belgienkoffer

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Gremlin
Kampfschrauber
Beiträge: 535
Registriert: 2009-01-16 15:41:32
Wohnort: 45525 Hattingen

Belgienkoffer

#1 Beitrag von Gremlin » 2010-06-12 19:36:52

Ich habe vor ein paar Wochen einen Belgischen Shelter gekauft und bin nun bei der Vorbereitung zum Ausbauen.

Also erst mal aussenherum wieder ordentlich abdichten.
Da der Shelter aus Kunststoff ist und Polyester halt mit der Zeit etwas spröde wird, haben wir heute das Dach mit einer Top Flachdachbeschichtung abgedichtet.
Leider hat das Wetter nicht ganz mitgespielt. ( aber das Zeug ist nicht empfindlich )

Bild


Ab und zu mal Christo gspielt
Bild

Und mal einen Farbtest gemacht, so wirds "Saharabeige"
Bild


Mal schaun wie`s weitergeht

Frank
Ich sage meinem Cheffe immer wieder,
"Schick mich doch in die Wüste."
und was ist, er machts nicht

Benutzeravatar
Gremlin
Kampfschrauber
Beiträge: 535
Registriert: 2009-01-16 15:41:32
Wohnort: 45525 Hattingen

#2 Beitrag von Gremlin » 2010-06-22 20:42:17

Heute haben wir die Seitenwand ausgeschnitten und den Türramen eingetüdelt.

Bild

Bild

Bild

Mal schauen ob die Tür auch hinterher reinpasst ?????????????

:eek: :eek: :eek: :eek: :eek:

Gruß Frank
Ich sage meinem Cheffe immer wieder,
"Schick mich doch in die Wüste."
und was ist, er machts nicht

Benutzeravatar
Lasterlos
abgefahren
Beiträge: 3452
Registriert: 2009-02-22 0:13:22

#3 Beitrag von Lasterlos » 2010-06-22 20:52:03

Hallo Frank,
mach nicht so schnell, hast mich ja jetzt schon überholt.
Da merkt man wohl die 40 PS mehr.

Gruß Markus

Benutzeravatar
Gremlin
Kampfschrauber
Beiträge: 535
Registriert: 2009-01-16 15:41:32
Wohnort: 45525 Hattingen

#4 Beitrag von Gremlin » 2010-06-24 20:46:19

So Tür ist drinn, passt super

Bild

weitergemacht wird erst nächste Woche.
Morgen gehts erst mal nach Hachenburg.

Gruß Frank
Ich sage meinem Cheffe immer wieder,
"Schick mich doch in die Wüste."
und was ist, er machts nicht

Benutzeravatar
Gremlin
Kampfschrauber
Beiträge: 535
Registriert: 2009-01-16 15:41:32
Wohnort: 45525 Hattingen

#5 Beitrag von Gremlin » 2010-07-01 20:22:48

Baustelle 87 von 796 :D

Heute haben wir mal die Querträger an den Shelter angepasst und an die Aufnahmen angeheftet danach die Längsträger für den Hilfsrahmen ausgemessen.
Ordentlich verschweißt wird das ganze dann auf der Richtplatte in der Firma mit Vorspannung gegen die Durchbiegung.

Bild

Bild

Gruß Frank
Ich sage meinem Cheffe immer wieder,
"Schick mich doch in die Wüste."
und was ist, er machts nicht

Benutzeravatar
Gremlin
Kampfschrauber
Beiträge: 535
Registriert: 2009-01-16 15:41:32
Wohnort: 45525 Hattingen

#6 Beitrag von Gremlin » 2010-07-03 19:32:12

Heute habe ich mal einen Hilfsrahmen gebaut.
60 X 120 X 4mm ST52 Rohr und 10mm ST52 Platten
dazu ein bisschen Schweißdrahrt
5 Stunden Zeit und alles ist gut.
Federlageraufnahmen und sonstige Halter werden erst angeschweißt wenn der Rahmen aufliegt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Maßtolleranz ca. 2mm

Gruß Frank

Suche Leightlagerung, Aufnahmeschwalben, Schrauben und Federn !
Ich sage meinem Cheffe immer wieder,
"Schick mich doch in die Wüste."
und was ist, er machts nicht

Benutzeravatar
Joe
abgefahren
Beiträge: 2009
Registriert: 2006-10-03 10:37:46
Wohnort: 55597 Wöllstein
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von Joe » 2010-07-03 21:28:05

Hi,

die Naht sieht super aus und 2 mm Toleranz - Rrrrrrrrrrrespekt"
Mit lieben Grüßen von der Nahe
Joe

Die "private" Seite ist unter www.gertenbach.mobi zu finden.

Veho Ergo Sum // Feinstaub ist doch Kinderkram - Grobstaub!!

Benutzeravatar
Luigi
Schrauber
Beiträge: 364
Registriert: 2007-12-17 17:05:13
Wohnort: 2009 D nach A - 9872 Millstatt

Belgischer Shelter

#8 Beitrag von Luigi » 2010-07-04 22:30:07

Hallo Frank,

gib doch bitte mal die Innenmaße des belg. Shelters durch. Ein Freund möchte auch einen Shelter ausbauen und hat was gefaselt, dass die Belgier größer seien als die Deutschen.

Herzlichen Dank

Luigi
Wenn du ans Ziel gelangen willst geh einen Umweg. (Laotse)
Wenn du Allrad hast kommst du direkt hin. (Luigi)

http://www.dieweltbereisen.com
http://www.wohnmobil-selbstausbau.com

Benutzeravatar
Lasterlos
abgefahren
Beiträge: 3452
Registriert: 2009-02-22 0:13:22

#9 Beitrag von Lasterlos » 2010-07-04 22:49:11

Hallo,
dass die Belgier größer seien als die Deutschen
Der belgische Mann 176,3 cm, der deutsche Mann 177,0 cm
Quelle :D

Gruß Markus

Benutzeravatar
Luigi
Schrauber
Beiträge: 364
Registriert: 2007-12-17 17:05:13
Wohnort: 2009 D nach A - 9872 Millstatt

#10 Beitrag von Luigi » 2010-07-04 23:18:25

tststs ... was das Internet alles weiß ...


Markus, hättest besser nach belgischen Sheltern gegoogelt als nach belgischen Männern. Aber so wäre das Thema auch mal besprochen.

Gruß

Uli
Wenn du ans Ziel gelangen willst geh einen Umweg. (Laotse)
Wenn du Allrad hast kommst du direkt hin. (Luigi)

http://www.dieweltbereisen.com
http://www.wohnmobil-selbstausbau.com

Benutzeravatar
Lasterlos
abgefahren
Beiträge: 3452
Registriert: 2009-02-22 0:13:22

#11 Beitrag von Lasterlos » 2010-07-04 23:29:19

Hallo,
klick

Gruß Markus

Benutzeravatar
Luigi
Schrauber
Beiträge: 364
Registriert: 2007-12-17 17:05:13
Wohnort: 2009 D nach A - 9872 Millstatt

#12 Beitrag von Luigi » 2010-07-04 23:41:09

Hi Markus,

cool, danke! Die Maße sind echt `ne Alternative zu Led Zeppelin. Leider bin ich mit meinem Helter Skelter schon fertig.

Liebe Grüße

Uli


P.S. und gut, dass wir das mit den belgischen Männern auch geklärt haben :D. Ob die Argentinier wohl jetzt noch kleiner geworden sind?????
Wenn du ans Ziel gelangen willst geh einen Umweg. (Laotse)
Wenn du Allrad hast kommst du direkt hin. (Luigi)

http://www.dieweltbereisen.com
http://www.wohnmobil-selbstausbau.com

Benutzeravatar
Gremlin
Kampfschrauber
Beiträge: 535
Registriert: 2009-01-16 15:41:32
Wohnort: 45525 Hattingen

#13 Beitrag von Gremlin » 2010-07-06 20:25:17

War mal wieder nicht untätig :D

Das Loch von dem 220V Lüfter ist wie geschaffen für ein Bullauge.



Bild

Bild

Bild

Gruß Frank
Ich sage meinem Cheffe immer wieder,
"Schick mich doch in die Wüste."
und was ist, er machts nicht

Benutzeravatar
Gremlin
Kampfschrauber
Beiträge: 535
Registriert: 2009-01-16 15:41:32
Wohnort: 45525 Hattingen

#14 Beitrag von Gremlin » 2010-07-15 20:36:31

Wenn die Schleiferei nicht wär ging alles viel schneller.

Ich hasse schleifen :wack: :wack: :wack: :wack:

Lackieren ist ok.

Bild


Gruß Frank
Ich sage meinem Cheffe immer wieder,
"Schick mich doch in die Wüste."
und was ist, er machts nicht

Benutzeravatar
Hanopeter
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2010-02-05 20:41:27
Wohnort: Stade

#15 Beitrag von Hanopeter » 2010-08-26 19:29:12

Hallo Frank, das sieht ja schon sehr gut aus!!

Ich habe mir ganz kurzentschlossen genau so einen Shelter besorgt allerdings ohne Fenster. Ich habe das Ding nur nach Fotos gekauf, da ich z.Z. keine Zeit habe durch die halbe Republik zu fahren. Jetzt wo er hier so steht muss ich leider sagen, dass er nicht mehr in einem so gutem Zustand ist wie Deiner. (Immer der gleiche Mist mit den Fotos) Außen sind die umlaufenden Klebestreifen zwischen den Wänden und dem Rahmen abgebröselt und darunter haben sich Risse gebildet. Ich weiß nicht was mich da erwartet. Eventuell vergammelte Stahlprofile?? Da innen alles sehr sauber ist, gehe ich mal davon aus, dass er zumindestens noch dicht ist. Hast Du bei Deinem diese Risse zwischen Wand und Rahmen auch gehabt. Das Dach sieht auch schon etwas rissig aus. Bekommt man das mit abschleifen wieder hin oder sind die Risse tiefer und der neue Lack reißt gleich wieder?
Hast Du eine Ahnung wie die Shelter in den Ecken und Kanten aufgebaut sind? Gibt es dort Stahleinlagen (Kältebrücken o.ä.)?
Mir kam der beim Abladen ziemlich schwer vor, hast Du eine Ahnung was das Ding wiegt? Ich denke er ist auf jeden Fall schwerer als die Zeppelin mit ihrer knappen Tonne.

Deine Tür gefällt mir übrigens sehr gut. Ist die aus einem anderen WOMO ausgebaut oder kann man soetwas fertig kaufen?

Viel Erfolg und Spaß beim weiteren Ausbau!!

Werde Dein Projekt auf jeden Fall weiter verfolgen. Mal sehen was ich aus meinem mache.




Gruß

Jörg :angry:

Benutzeravatar
Gremlin
Kampfschrauber
Beiträge: 535
Registriert: 2009-01-16 15:41:32
Wohnort: 45525 Hattingen

#16 Beitrag von Gremlin » 2010-08-26 20:50:36

Hast eine PN :D
Ich sage meinem Cheffe immer wieder,
"Schick mich doch in die Wüste."
und was ist, er machts nicht

Benutzeravatar
JRHeld
abgefahren
Beiträge: 2118
Registriert: 2006-10-08 13:58:22
Wohnort: meiner oder der vom Daimler?

#17 Beitrag von JRHeld » 2011-01-05 20:58:13

Hi Gremlin,
bischen arg fett dein Grundrahmen, oder meinst Du nicht?
Sieht aber sauberst vom aller feinsten gebaut aus.
Mich würde interessieren worin denn die Verschraubungen der Bleche Schelterseitig sitzen, doch sicher nicht nur im GFK, oder ?
Dann würde der ganze Koffer auch lehr nicht nur 940kg wiegen...
Irgend eine art Rahmen oder so wird in dem GFK Sandwich noch eingepackt sein...
AloHa
Jakob
Ich bin krank,
ich hab die Schrauberitis...
Endet mit 24 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgängen ;+)

Benutzeravatar
Odin0815
Überholer
Beiträge: 238
Registriert: 2011-11-18 15:54:54
Wohnort: Berlin

Re: Belgienkoffer

#18 Beitrag von Odin0815 » 2012-04-20 14:02:31

könnte man nochmal die Maße des Koffers posten? Der Link ists tot.
Grüsse
http://www.aroundtheworld-blog.de <---- Tour durch Indien, Myanmar, Thailand, Kambotscha, Sri Lanka, Malaysia und Australien

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6005
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Belgienkoffer

#19 Beitrag von LutzB » 2012-04-20 14:10:57

Odin0815 hat geschrieben:könnte man nochmal die Maße des Koffers posten?
Bandmaß einpacken und ab nach Hattingen. Dann, Frank wird's bestimmt erlauben, kannst auf "Teufel komm raus" messen. :D

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

SCW
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 2013-10-29 13:25:50

Re: Belgienkoffer

#20 Beitrag von SCW » 2014-07-14 11:42:16

Hallo,
bei mir laufen gerade die ziemlich gleichen Arbeiten am Belgischen Shelter ab...
Daher kurz eine Frage: Was hast du für eine Dichtmaterial fürs Dach genommen???
Was ist das für eine Flachdachabdichtung???
Hast du nur das Dach saniert oder auch Außenwände und Unterseite???
Wäre Dir für ein paar Tipps sehr dankbar...

LG Sascha

Benutzeravatar
Peter 4x4
Selbstlenker
Beiträge: 169
Registriert: 2012-04-19 9:50:04
Wohnort: Berlin Brandenburg

Re: Belgienkoffer

#21 Beitrag von Peter 4x4 » 2014-07-14 13:02:38

Hallo Sascha,

ich hab das Zeug selbst nicht verwendet, weil ich an meinem Zeppelin FM2 nichts zum abdichten habe und hatte, aber in meiner Vorbereitungszeit hab ich den Link:
http://www.dime-flachdachbeschichtung.d ... odukte.htm
gefunden.
War entweder hier oder in der Womobox von Forenmitgliedern empfohlen worden und ist in meinen Infobestand gewandert.

Wie gesagt, selbst keine Erfahrungen gemacht. Vielleicht hilft´s Dir trotzdem.

Gruss

Peter

Benutzeravatar
AWA
infiziert
Beiträge: 97
Registriert: 2015-01-30 8:44:28

Re: Belgienkoffer

#22 Beitrag von AWA » 2017-10-30 0:06:18

Gremlin hat geschrieben:Heute habe ich mal einen Hilfsrahmen gebaut.
60 X 120 X 4mm ST52 Rohr und 10mm ST52 Platten
dazu ein bisschen Schweißdrahrt
5 Stunden Zeit und alles ist gut.
Federlageraufnahmen und sonstige Halter werden erst angeschweißt wenn der Rahmen aufliegt.
Hallo Frank,

dieses zitierte Posting liegt ja nun schon lange zurück... Aber ich bin schon länger dabei mich mit Zwischenrahmen zu beschäftigen da ich derzeit einen Belgischen Shelter (etwas neuerer Bauart) auf der Pritsche stehen habe. Demnächst soll der auf einen Federrahmen und mich mich würde jetzt interessieren, ob du nach den vielen Jahren seither Erkenntnisse hast, die du mir mitgeben würdest, z.B. war die Materialwahl (Stärke) ausreichend? Natürlich ist diese Frage nur mit einer ergänzenden Antwort deiner Belastungen hilfreich...

Ich werde den Rahmen auch nicht selbst bauen sondern bauen lassen. Der vermutliche Kandidat hierfür ist schon ausgesucht. Und er hat auch Erfahrung mit Zwischenrahmen. Dennoch sind Belgische Shelter ja recht selten zu sehen und jede zusätzliche Erfahrung hilfreich. Das mit dem Bullauge hatte ich auch vor, aber noch nichts gefunden was mich anspricht bzw. passt.

Liebe Grüsse
Andreas

Benutzeravatar
Gremlin
Kampfschrauber
Beiträge: 535
Registriert: 2009-01-16 15:41:32
Wohnort: 45525 Hattingen

Re: Belgienkoffer

#23 Beitrag von Gremlin » 2017-11-05 12:12:56

AWA hat geschrieben:
Gremlin hat geschrieben:Heute habe ich mal einen Hilfsrahmen gebaut.
60 X 120 X 4mm ST52 Rohr und 10mm ST52 Platten
dazu ein bisschen Schweißdrahrt
5 Stunden Zeit und alles ist gut.
Federlageraufnahmen und sonstige Halter werden erst angeschweißt wenn der Rahmen aufliegt.
Hallo Frank,

dieses zitierte Posting liegt ja nun schon lange zurück... Aber ich bin schon länger dabei mich mit Zwischenrahmen zu beschäftigen da ich derzeit einen Belgischen Shelter (etwas neuerer Bauart) auf der Pritsche stehen habe. Demnächst soll der auf einen Federrahmen und mich mich würde jetzt interessieren, ob du nach den vielen Jahren seither Erkenntnisse hast, die du mir mitgeben würdest, z.B. war die Materialwahl (Stärke) ausreichend? Natürlich ist diese Frage nur mit einer ergänzenden Antwort deiner Belastungen hilfreich...

Ich werde den Rahmen auch nicht selbst bauen sondern bauen lassen. Der vermutliche Kandidat hierfür ist schon ausgesucht. Und er hat auch Erfahrung mit Zwischenrahmen. Dennoch sind Belgische Shelter ja recht selten zu sehen und jede zusätzliche Erfahrung hilfreich. Das mit dem Bullauge hatte ich auch vor, aber noch nichts gefunden was mich anspricht bzw. passt.

Liebe Grüsse
Andreas
Hi Andreas,
das Rohrmaterial für den Hilfsrahmen war warscheinlich etwas überdimensioniert. Aber da ich Schlosser bin, und das Material da war, wird es immer etwas stabiler als nötig. An der Befestigung hat sich noch nichts bewegt. Mein Rahmen liegt nicht vollflächig auf, sondern steht auf den Verbindungsschwalben. Wenn ich noch mal einen baue wird der aber verzinkt. Ansonsten hat sich alles bewährt. Nur würde ich keinen Belgier mehr nehmen das Poliester und die Verbindungsnähte reißen immer wieder auf. Die 10cm in der Breite die der Shelter mehr hat machen das nicht wett. Ich würde jetzt einen Zeppelin mit der Tür nach vorne aufbauen und nach vorn verlängern. Das macht 1m Platz fürs Bad und den Eingang.
Gruß Frank
PS mach dein Dach von vonherein mit Flachdachbeschichtung. Bei mir ist Icopal drauf und hält.
Ich sage meinem Cheffe immer wieder,
"Schick mich doch in die Wüste."
und was ist, er machts nicht

Benutzeravatar
FrankS
süchtig
Beiträge: 610
Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Wohnort: Münsterland

Re: Belgienkoffer

#24 Beitrag von FrankS » 2017-11-05 12:26:59

Hallo Frank,
der Shelter reisst obwohl dein Zwischenrahmen so fett ist und die meisten Verschränkungskräfte vom Shelter fern hält? Dann wohl nur durch Vibrationen und temperaturbedingte Längenänderungen? Vielleicht liegt in letzterem die Ursache - Polyester hat sicher einen anderen Wärmeausdehungskoeffizient als die Vierkantrohre des ZR?!

Danke für deine Rückmeldung!


Grüßle
Frank

Benutzeravatar
Gremlin
Kampfschrauber
Beiträge: 535
Registriert: 2009-01-16 15:41:32
Wohnort: 45525 Hattingen

Re: Belgienkoffer

#25 Beitrag von Gremlin » 2017-11-05 13:56:33

FSausS hat geschrieben:Hallo Frank,
der Shelter reisst obwohl dein Zwischenrahmen so fett ist und die meisten Verschränkungskräfte vom Shelter fern hält? Dann wohl nur durch Vibrationen und temperaturbedingte Längenänderungen? Vielleicht liegt in letzterem die Ursache - Polyester hat sicher einen anderen Wärmeausdehungskoeffizient als die Vierkantrohre des ZR?!

Danke für deine Rückmeldung!


Grüßle
Frank
Hi,
da die Nähte auch oben am Schelter aufgehen liegt es nur daran das das Ding einfach mal 40 Jahre alt ist und aus Poliester besteht.
Es reißen auch nur die äußeren Verklebungen. Geht nicht nach innen durch.

Gruß Frank
Ich sage meinem Cheffe immer wieder,
"Schick mich doch in die Wüste."
und was ist, er machts nicht

Benutzeravatar
AWA
infiziert
Beiträge: 97
Registriert: 2015-01-30 8:44:28

Re: Belgienkoffer

#26 Beitrag von AWA » 2017-11-06 23:58:31

Hallo Frank,

welches Gelände und wie viel fährst du denn mit dem Fahrzeug? Also wieviel wird der Rahmen wirklich belastet. Dein Rahmen ist ja trotz der Profile schön schlank, aber vielleicht dennoch nicht verwundungssteif genug?

Kann man eigentlich die fetten Schrauben der Ecken und Kufen einigermaßen gut rausdrehen? Mein Rahmenbauer hat Sorge dass die Gewinde oder Muttern dahinter sich danach möglicherweise durchdrehen und man neue Schrauben nicht mehr angezogen bekommt. Ich fände eine direkte Befestigung direkt über diese Schrauben besser als über die Ösen.

Liebe Grüsse
Andreas

Floydi
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 2019-11-29 12:21:41

Re: Belgienkoffer

#27 Beitrag von Floydi » 2019-11-29 13:16:19

Hallo Andreas, hallo Frank,

ich habe mir heute einen Shelter von Baeten angeschaut lt. Verkäufer hat er 2 Versionen (ältere und jüngere Version) vor Ort.
Leider wie ich finde mit 2 Türen. Wie ist eure Meinung im Fazit zu diesen belgischen Shelter? Sind 2 Türen als Nachteil zu sehen? Ich denke hier an die Ausbaumöglichkeiten
Preis soll zwischen 3.500 und 4.250 EUR sein.

Viele Grüße, Frank

Benutzeravatar
Bad Metall
süchtig
Beiträge: 790
Registriert: 2009-09-24 21:28:19
Wohnort: Mainburg

Re: Belgienkoffer

#28 Beitrag von Bad Metall » 2019-11-29 19:43:15

Wenn die Federlagerung nicht ausreichen starr gebaut wurde, kann es gut sein daß der beligsche Shelter bei Verschränkung eine undefinierte Last aufnehmen
muss. Rissbildung wäre dann die Folge

Lg Bernd

Benutzeravatar
AWA
infiziert
Beiträge: 97
Registriert: 2015-01-30 8:44:28

Re: Belgienkoffer

#29 Beitrag von AWA » 2019-12-01 0:32:21

Floydi hat geschrieben:
2019-11-29 13:16:19
Hallo Andreas, hallo Frank,

ich habe mir heute einen Shelter von Baeten angeschaut lt. Verkäufer hat er 2 Versionen (ältere und jüngere Version) vor Ort.
Leider wie ich finde mit 2 Türen. Wie ist eure Meinung im Fazit zu diesen belgischen Shelter? Sind 2 Türen als Nachteil zu sehen? Ich denke hier an die Ausbaumöglichkeiten
Preis soll zwischen 3.500 und 4.250 EUR sein.

Viele Grüße, Frank
Hallo Frank,

ich finde den Belgischen Shelter neuerer Bauart (hat vollständig Shelterecken oben) mit zwei Türen und drei Fenstern als eine gelungene Sache und gute Basis. Damit hat man beim Thema WoMo gleich die zwei Fluchtwege an zwei verschiedenen Seiten. Bei Grundriss ist man allerdings eingeschränkt wenn man was von dem zwei Türen haben will. Das wollte ich und bin mittlerweile beim 3. Grundriss mit Kompromiss Stockbett bzw. Doppelbett nur wenn man Sitzgruppe umbaut. Aber damit wäre er 4 Personen tauglich. Meine Sitzgruppe ist damit hinten bei geöffneten Türen ist es fast wie auf einer Terasse. Naja nur fast. Betten sind auf Beifahrerseite vorne, Bad auf Fahrerseite. Dazwischen Kleiderschrank. Zwischen Bad und Sitzgruppe ist Küchenzeile mit Kühlbox und gegenüber eine deckenhohe Schrankkombination mit Garderobe. Wenn ich es noch schaffe über das Tablet ein Bild einzufügen kommt das noch rein. Fehlt eigentlich nur die Dreckschleuse, die habe ich leider nicht. Ebenso ist der Durchgang zum Fahrerhaus eher nicht möglich oder nur seitlich was dann noch mehr Aufwand zwecks Verwindung bedeuten würde. Insgesamt habe ich bisher keine zusätzlichen Fenster eingebaut. Die drei bestehenden plus die zwei in den Türen sind für mich erstmal ausreichend.

LG Andreas
Dateianhänge
533B1221-C18E-43C6-B845-6B7726A7563F.jpeg
Grundriss Belgischer Shelter

Floydi
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 2019-11-29 12:21:41

Re: Belgienkoffer

#30 Beitrag von Floydi » 2019-12-01 18:46:14

Hallo Andreas,

vielen Dank für deine sehr freundliche Antwort.
Ich würde gerne erfahren auf was man achten muss beim Kauf eines belgischen Shelters. Konnte lesen das bei dieser Version gerne Feuchtigkeit eindringt.
Habe mir heute einen Feuchtigkeitsmesser bestellt. Weißt du an welchen Stellen man besondere Beachtung schenken muss?

Was hälst du von der Preisvorstellung bei 4.250 EUR für die neuere Version?

Viele Grüße, Frank

Antworten