Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Luigi
Schrauber
Beiträge: 364
Registriert: 2007-12-17 17:05:13
Wohnort: 2009 D nach A - 9872 Millstatt

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#151 Beitrag von Luigi » 2014-11-27 11:30:44

hallo Luigi,
das Thema Wasseraufbereitung ist sicherlich ein weites Feld, bei dem jeder seine eigenen Prioritäten setzen kann.
In diesem Beitrag ist es halt, abgesehen vom maximal zulässigen Druck für die RHA 100, off topic.
Wir treffen uns sicherlich mal wieder auf einem der nächsten Treffen im Raum Bayern oder Österreich. Dann reden wir mal bei einem Bier über die vielen Aspekte, die in diesem Thema stecken.
liebe Grüße
Sico
Hallo Sico, sehr gerne beim Bier, und zwar ungefiltert und ohne Druckbetankung ;-)
Hallo H Mods

Meiner Meinung nach erlauben die sehr gut geschriebene Beitrage von Luigi uber Wasser und Filteranlagen einen eigenen Tread.
Kann Man die nicht hieraus trennen so das ich weitere Fragen stellen kann.
Gruesse Campo
Prinzipiell gehört da schon ein neuer Fred zum Thema Wasserfilterung aufgemacht, allerdings hat sich die Frage von Pirx vor dem Hintergrund des Heizungsdrucks gestellt und deshalb sollten die Antworten hier auch verbleiben. Aber vielleicht können die Mods ja die Beiträge dazu kopieren und in einen neuen Wasserfilterfred einfügen?!?

Gruß
Luigi
Wenn du ans Ziel gelangen willst geh einen Umweg. (Laotse)
Wenn du Allrad hast kommst du direkt hin. (Luigi)

http://www.dieweltbereisen.com
http://www.wohnmobil-selbstausbau.com

Benutzeravatar
Landei
abgefahren
Beiträge: 2690
Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Wohnort: Niedersachsen

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#152 Beitrag von Landei » 2014-11-27 13:19:13

Aber vielleicht können die Mods ja die Beiträge dazu kopieren und in einen neuen Wasserfilterfred einfügen?!?
Welcher extra Rechte bedarf es dazu, die ein normaler User nicht hat? :angel:

Jochen

P.S. die Boilerentleerung meiner Dual Top funktioniert schon seit 2 Jahren nicht mehr und ich muss umständlich mit Pressluft ausblasen.

Könnten die Mods das vielleicht... - ich meine, das ist schon ganz schön on topic

hoffi022
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2014-10-29 11:51:10

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#153 Beitrag von hoffi022 » 2014-12-07 19:00:27

Hi Leute

Hab die Heizung erfolgreich auf Druckpumpe umgebaut..es müsste wirklich nur das kombiventil getauscht werden...
Danke an Donnerlaster. .

So jetzt hab ich das Problem mit der 12v Versorgung über spannungswandler ..... kann mir das noch mal einer erklären möchte auch keine baterie zusätzlich einbauen
Irgendwas zusätzlich einbauen Kondensator. ..
Hab keine Ahnung was das ist und wo das hin soll.

Danke
Gruß timo

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1318
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#154 Beitrag von Donnerlaster » 2014-12-08 14:05:32

@ Timo, was ist dein Problem?

Da es die RHA nur als 12V gibt und du (wahrscheinlich) ein 24V Auto hast, musst du einen Spannungswandler dazwischen setzen.

Es sollte ein 20A Wandler ausreichend sein. Bisher hatte ich auch nur einen 20A Wandler, da die RHA aber beim Start immer Wasser abliess, wollte ich einen Kondensator dazwischen setzen - so wie hier empfohlen.

Mittlerweile hatte ich aber Probleme mit meiner RHA und musste doch damit zu einem zertifizierten Fachhändler (nicht jeder Webastohändler kann und darf die RHA reparieren).
Und dabei haben wir folgenden Fehler festgestellt: Das originale stromführende Kabel ist ein 2,5q, was auch ausreichend ist. Webasto empfiehlt allerdings, bei einer Zuleitung > 3 m mindestens auf 4q zu gehen (das haben wir beim Einbau nicht gewusst)

Jetzt haben wir die ganze Zuleitung umgebaut, ich hab etwas mehr Geld in die Hand genommen und einen 40A Wandler gekauft und gleich ein 6q Kabel eingezogen. Und dann das ganze nur noch knapp 1 m lang. Jetzt läuft die Heizung ohne Wasser ablassen und wahrscheinlich brauch ich keinen Kondensator mehr dazwischen.

Was ich damit sagen will: Wandler 20A reichen und ganz wichtig: nicht an der Stärke des Stromkabels sparen.

hoffi022
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2014-10-29 11:51:10

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#155 Beitrag von hoffi022 » 2014-12-08 21:41:31

So
Ich schilder mal das Problem. ...
Wenn ich die Heizung an den Spannungswandler 24v -12v von Weber anschließe beginnt das ganze Display an zu blinken der Lüfter fängt an zu laufen und die Dosierpumpe sagt kein mux
Dann geht die Heizung nach einer längeren Lüftungs Zeit aus.
Das Display blinkt weiter.
An einer 12v Batterie läuft die Heizung ohne Probleme.



DIESEN WANDLER HABE ICH es ist kein billig Produkt. ...

Gruß Timo
Dateianhänge
rps20141207_215255.jpg

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1318
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#156 Beitrag von Donnerlaster » 2014-12-08 23:43:09

Timo, wie blinkt denn das Display? Zähl doch mal die roten Blinker und dann hast du den Code der Fehlermeldung.

Und wenn ohne die Dosierpumpe der Lüfter läuft, bedeuted das, dass die RHA schon in den Abkühlmodus geht und sich danach ausschaltet.

hoffi022
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2014-10-29 11:51:10

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#157 Beitrag von hoffi022 » 2014-12-09 7:14:23

Moin
Sie blinkt drei mal rot.....über oder unterspannung
und das ganze Display blinkt weiter..
Aus dem wandler kommen 13.4v das ist ja eigentlich normal
die einzelne batterie hat 13v...
hat das wohl irgendwie mit den takten des wandler zu tun
ach noch was ....das Display Blinkt schon wenn ich den drehschalter betatige
Gruß Timo

sico
abgefahren
Beiträge: 2690
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#158 Beitrag von sico » 2014-12-09 9:13:35

hallo Timo,
die RHA braucht eine stabilisierte Spannung. Mit der Größe des Spannungswandlers ist das nicht getan.
Ich wiederhole nochmals den Tip , den ich von einem namhafen Fachmann (auch hier im Forum) bekommen habe:
Ein Kondensator mit Kapazität 1,0 F parallel zum Spannungswandler.
Meine RHA läuft damit seit 3 Jahren störungsfrei (ohne Nachbessern der Kabelquerschnitte).
mfg
Sico

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1318
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#159 Beitrag von Donnerlaster » 2014-12-09 9:49:46

Hallo Timo, 13,4 V aus dem Wandler sind in Ordnung, aber mess doch mal nach, ob die dann auch noch an der RHA ankommen. Vor meinem Umbau auf dickere Kabel hatten wir an der RHA nur noch knapp 10 v gemessen.

Benutzeravatar
Bernhard_h
Schlammschipper
Beiträge: 485
Registriert: 2007-03-12 23:57:43
Wohnort: Niederkassel
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#160 Beitrag von Bernhard_h » 2014-12-09 15:33:49

Hallo,

ich hatte mit einem NoName 40A Wandler auch Probleme, danach gegen einen WAECO 24A getauscht und läuft Problemlos. Diesen 1F Kondensator hatte ich zwischenzeitlich auch drin, hatte auch funktioniert aber diese Dinger sind mir unheimlich. Ich habe schon kleinere Elko´s beindruckend auseinander fliegen sehen.

Bernhard

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 6922
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: Mörfelden-Walldorf
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#161 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2014-12-10 20:35:39

Hallo,
Bernhard_h hat geschrieben:... aber diese Dinger sind mir unheimlich. Ich habe schon kleinere Elko´s beindruckend auseinander fliegen sehen.
wohl wahr... :blush: Bau' ein passendes Gehäuse drum und die (potentielle) Sauerei hält sich in Grenzen.

Grüße

Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ - http://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

hoffi022
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2014-10-29 11:51:10

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#162 Beitrag von hoffi022 » 2014-12-14 14:11:26

Hallo
Anlage funzt jetzt habe die Kabel auf 4mm erhöht und ein Kondensator mit 1f dazwischen gelegt ..... Danke an alle die mir bei dieser Heizungs Nummer mit ihren Beiträgen geholfen haben

Gruß Timo

sico
abgefahren
Beiträge: 2690
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#163 Beitrag von sico » 2014-12-15 10:23:35

hallo Timo,
siehste, geht doch.
Glückwunsch
mfg
Sico

hoffi022
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2014-10-29 11:51:10

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#164 Beitrag von hoffi022 » 2015-02-04 22:44:40

MOIN LEUTE
jetzt funzte die Heizung ja 2 Monate und alles War top
Auf einmal Störung. .. . Heizlüftgebläse defekt laut boschdienst
Neues gekauft 210 Euro :wack:

und eingebaut der Fehler bleibt

das Problem ist
der Lüfter läuft so ca 15sec. an und hört dann auf..
Schon ist der Fehler ist da...es ist nichts im Weg oder bremst den Lüfter
Hat jemand eine Ahnung was das sein kann ... wo soll ich nachschauen.
vieleicht kann mir hier einer helfen

Gruß Timo

hoffi022
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2014-10-29 11:51:10

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#165 Beitrag von hoffi022 » 2015-02-04 23:18:21

Im Werkstatt Handbuch noch was gefunden.....
Ist das zwingend notwendig zu machen damit der Lüfter läuft
:ohmy:
Vor dem Wiedereinsetzen des Heizgeräts in das Fahrzeug si- cherstellen, dass das Warmluftgebläse frei rotieren kann. Mit Hilfe der Bauteileprüfung Thermo Test von Webasto das Wamluftgebläse bei 30, 60 und 90% in Betrieb nehmen. Dabei das Gebläse auf jeder Stufe mindestens 30 Sekunden laufen lassen.

Benutzeravatar
mario1
Schlammschipper
Beiträge: 492
Registriert: 2011-09-06 11:39:02
Wohnort: 64732 Bad König

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#166 Beitrag von mario1 » 2015-02-04 23:18:29

Mess doch bitte mal die spannung die an der Heizung ankommt.

hoffi022
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2014-10-29 11:51:10

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#167 Beitrag von hoffi022 » 2015-02-04 23:42:58

Hi

13.4v an der heizung

12.9v am pwm modul

Gruß timo

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1318
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#168 Beitrag von Donnerlaster » 2015-02-05 10:00:52

Timo, ist die Fehlermeldung vom Boschdienst gelöscht worden?

Ich habe mittlerweile dieses Teil im Einsatz: http://www.ebay.de/itm/USB-Diagnose-fur ... 3ccca145b5

Zwar kommt man nicht ganz so tief in den Diagnosemodus wie mit dem (erheblich) teurerem Webasto-Diagnose-Gerät, aber man kann zumindest die Fehlermeldungen öschen. Das ist ganz hilfreich, denn bei einigen Fehleren macht die RHA komplett dicht und läuft erst wieder an, wenn auch die Fehlermeldung gelöscht ist (z.B. bei mehrmaligem Startversuch bei Kraftstoffmangel).
Durch den Diagnosestecker kannst du auch ablesen, was die Heizung derzeit macht.

Den o.a. Fehler hatte ich auch und nach Austausch und Reinigung durch eine Fachwerkstatt läuft die RHA wieder - hilft dir allerdings jetzt nicht bei der Fehlersuche.

sico
abgefahren
Beiträge: 2690
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#169 Beitrag von sico » 2015-02-05 10:15:53

hallo Timo,
ist die RHA jetzt 2 Monate durchgelaufen?
Für so einen Dauerbetrieb ist so eine Womo-Heizung leider nicht ausgelegt.
Der Schaden am Lüfter (so dieser wirklich defekt ist) ist durch diesen Dauerbetrieb erklärbar.
Möglicherweise ist auch der Neustart durch diesen Dauerberieb verriegelt. Die Steuerung merkt sich die Laufzeit.
Mache mal die Heizung durch Entfernen aller Sicherungen stromlos. Dabei ggf. auch den Kondensator "entleeren". So kann man den Fehlerspeicher löschen.

Den neuen Lüfter mal testweise an separater 12 V-versorgung anklemmen und testen, ob er ordendlich läuft.

Bei meinem Bosch-Dienst höre ich, dass die RHA offenbar relativ viele Probleme macht. Deshalb hat Webasto auch schon ein Nachfolgemodell am Markt.
mfg
Sico

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 19450
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: auswandernd

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#170 Beitrag von Ulf H » 2015-02-05 10:44:56

sico hat geschrieben: ... die RHA offenbar relativ viele Probleme macht. Deshalb hat Webasto auch schon ein Nachfolgemodell am Markt....
... Schade, denn so eine Luftheizung mit Warmwasserbereitung ist in meinen Augen das perfekte Heizungskonzept für ein lasterhaftes Womo ... seit wann ist das Nachfolgemodell im Umlauf, und hat schon jemand damit Erfahrungen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1318
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#171 Beitrag von Donnerlaster » 2015-02-05 11:24:45

Die heissen jetzt Dualtop evo und sind m.M. nach auch nur alter Wein in neuen Schläuchen.

Es gab mal Probleme mit der 0-Serie, die sind aber kostenlos von Webasto ausgetauscht worden, auch ausserhalb der Garantiezeit.

Und es gibt auch eine Menge Nutzer, die sehr zufrieden sind mit der RHA - auch zu finden hier im Forum.
Wichtig ist, dass die Heizungen nicht, wie von Webasto freigegeben und auch beworben, aussen angebaut sind, sondern innerhalb des Autos, so dass sie
vor Dreck etc. geschützt sind.

Eine Alternative zur Webasto ist die Truma Combi D6, allerdings sind mir hier keine Erfahrungswerte bekannt.

hoffi022
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2014-10-29 11:51:10

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#172 Beitrag von hoffi022 » 2015-02-05 12:56:14

Nein sie War nicht 2 Monaten an...aber sie funzte wenn wir sie brauchten.....

Stromlos,Sicherung raus, motor laufen lassen hab ich alles gemacht...

Gesperrt ist sie glaube ich nicht.....den warmwasser heizen geht

Muss wohl doch noch mal zum Boschdienst.. den Lüfter über Laptop ansteuern.

Und bestelle mir das teil von eBay bald mal...ist da die Software von thermo test drauf?

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1318
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#173 Beitrag von Donnerlaster » 2015-02-05 17:12:32

Es ist eine Anweisung dabei, wie und von wo man die SW runterladen kann.

Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6141
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

Re:

#174 Beitrag von wayko » 2015-07-13 11:20:08

sico hat geschrieben:habe diesen alten beitrag nochmals ausgegraben, weil:

meine dual-top läuft seit gestern.

(...)
die 12volt-versorgung kommt aus einem einen 24/12volt spannungswandler mit 12 A dauerleistung und 16A spitzenleistung. zur glättung und stabilisierung der 12 volt habe ich noch zusätzlich einen Kondensator mit kapazität 1F installiert. spezieller dank hierfür an emil für den tip und die dimensionierung.
Hallo Siggi,

eine Frage dazu: ich habe eine Truma e4000, die auch über einen Spannungswandler betrieben werden soll. Einen Kondensator wollte ich auch dazuwischenschalten.

Bei der Montage bzw. "Füllung" des Kondensators ist mir der Spannungswandler abgeraucht. Wobei, geraucht hat es erst, als der Kondensator schon wieder weg war. Ich vermute, es wir schlicht und einfach der Wandler defekt und der Zeitpunkt des Abrauchens Zufall.

Trotzdem, wie hast Du den Kondensator aufgeladen? Über Deinen Spannungswandler? Oder erst über einen normale 12V-Batterie, und dann erst in den Stromkreis eingebunden?

Viele Grüße
Clemens
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10508
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#175 Beitrag von Pirx » 2015-11-26 23:40:57

Hallo DualTop-Besitzer!

Ich habe heute gelernt, daß die Webasto DualTop das Wasser im Boiler nicht nur bei Frost automatisch entleert, sondern auch, wenn die Batteriespannung unter einen Grenzwert fällt. Außerdem wird wohl alle 30 Minuten geprüft, ob Frostgefahr besteht - dazu benötigt die Heizung Strom.

Eigentlich bin ich ein großer Freund davon, bei längerer Abwesenheit/Abstellen des Wohnmobils die beiden Hauptschalter auszuschalten und somit Fahrgestell und Wohnteil komplett von den Batterien zu trennen. So hatte ich das auch in meinem ehemaligen 911er praktiziert.

Aber mit einer Webasto DualTop im Aufbau ist es dann wohl nicht mehr möglich, die Heizung von der Batterie zu trennen, solange noch Wasser im Boiler ist? Oder gibt es irgendwelche Tricks bzw. Erfahrungen damit?

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
mastersork
Schrauber
Beiträge: 398
Registriert: 2010-09-02 12:55:12
Wohnort: Hamburg

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#176 Beitrag von mastersork » 2015-11-27 0:06:08

Moin!

Wenn ich weiß, dass das Fahrzeug länger ungenutzt steht stelle ich den Strom über den Hauptschalter ab. Vorher wird die Heizung manuell entleert, da ich nicht möchte, dass das Wasser wer weiß wie lange da drin rumsteht.
Ich habe außerdem am Abzweig der Kaltwasserleitung zur Heizung einen Kugelhahn, damit die Heizung trocken bleibt, wenn ich nur die Kaltwasserversorgung nutze (Übergangszeit).
Wenn du die automatischen Funktionen der Heizung zur Entwässerung des Boilers nutzen willst, musst du wohl oder übel den Strom anlassen.

Schöne Grüße
Simon

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10508
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#177 Beitrag von Pirx » 2015-11-27 8:14:50

mastersork hat geschrieben:Wenn du die automatischen Funktionen der Heizung zur Entwässerung des Boilers nutzen willst, musst du wohl oder übel den Strom anlassen.
Hallo Simon!

Danke für Deine Antwort. Natürlich möchte ich die Frostschutz-Funktion dann nutzen, wenn es Sinn macht, also z.B. im Winterurlaub. Während der Winterpause wird das Wasser aus Tanks und Heizung eh abgelassen.

Bei meinen Überlegungen geht es eher um die restlichen 9 Monate im Jahr, wo keine Frostgefahr besteht. Da kann es schon mal vorkommen, daß das Fahrzeug 1 oder 2 Monate steht. Und da möchte ich eigentlich nicht jedesmal das Wasser ablassen. Ich habe das bei unserem alten Wohnmobil jahrelang erfolgreich so praktiziert und wollte das eigentlich auch beim neuen Fahrzeug wieder so handhaben. Natürlich wird das Frischwasser in den Tanks mit entsprechenden Mitteln (Micropur, Certisil usw.) haltbar gemacht (laut Herstellern "für mehrere Monate") und zusätzlich gibt es noch eine Filteranlage mit Katadyn- und Aktivkohlefilter.

Ich sehe also keinen Grund, warum ich das Wasser für solche absehbaren Standzeiten ablassen sollte. Gleichzeitig bin ich aber immer gut damit gefahren, das Auto komplett stromlos zu machen (Solaranlage ist nicht vorhanden und würde auch nicht zur Ladeerhaltung beitragen, da der LKW unter Dach steht).

Muß ich nun wirklich wegen der Heizung meine Batterien durch Tiefentladung riskieren?

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 6922
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: Mörfelden-Walldorf
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#178 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2015-11-27 8:39:18

Hallo,

möglicherweise tut es da eine kleine Motorradbatterie, die mit einer intelligenten Ansteuerung die Pufferfunktion übernehmen kann, ohne die anderen Stromkreise zu versorgen. Wenn die tiefentladen ist wird es nicht so teuer, viel Platz braucht die auch nicht.

Nur so eine Idee... :idee:

Grüße

Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ - http://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

sico
abgefahren
Beiträge: 2690
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#179 Beitrag von sico » 2015-11-27 9:49:31

Pirx hat geschrieben:
mastersork hat geschrieben:Wenn du die automatischen Funktionen der Heizung zur Entwässerung des Boilers nutzen willst, musst du wohl oder übel den Strom anlassen.
Hallo Simon!

Danke für Deine Antwort. Natürlich möchte ich die Frostschutz-Funktion dann nutzen, wenn es Sinn macht, also z.B. im Winterurlaub. Während der Winterpause wird das Wasser aus Tanks und Heizung eh abgelassen.

Bei meinen Überlegungen geht es eher um die restlichen 9 Monate im Jahr, wo keine Frostgefahr besteht. Da kann es schon mal vorkommen, daß das Fahrzeug 1 oder 2 Monate steht. Und da möchte ich eigentlich nicht jedesmal das Wasser ablassen. Ich habe das bei unserem alten Wohnmobil jahrelang erfolgreich so praktiziert und wollte das eigentlich auch beim neuen Fahrzeug wieder so handhaben. Natürlich wird das Frischwasser in den Tanks mit entsprechenden Mitteln (Micropur, Certisil usw.) haltbar gemacht (laut Herstellern "für mehrere Monate") und zusätzlich gibt es noch eine Filteranlage mit Katadyn- und Aktivkohlefilter.

Ich sehe also keinen Grund, warum ich das Wasser für solche absehbaren Standzeiten ablassen sollte. Gleichzeitig bin ich aber immer gut damit gefahren, das Auto komplett stromlos zu machen (Solaranlage ist nicht vorhanden und würde auch nicht zur Ladeerhaltung beitragen, da der LKW unter Dach steht).
Muß ich nun wirklich wegen der Heizung meine Batterien durch Tiefentladung riskieren?

Pirx



hallo Pirx,
all diese Überlegungen hatte ich auch schon alle.
Die Steuerung der Webasto kannst du eigentlich nicht überlisten. Das Entwässerungsventil öffnet bei 5-6°C.
Kannst du nur verhindern, wenn die Heizung im Frostsicherungsmodus läuft oder die Heizung komplett stromlos ist. Birgt halt die Gefahr des Einfrierens.
Ich entleere nicht nur die Heizung, sondern das gesamte Wassersystem incl Tank, Pumpe, Leitungen etc. nach jeder Rückkehr von einem Ausflug oder Urlaub.
Mit der Vorgehensweise hatten wir immer sauberes Wasser und nie eine Durchfallerkrankung.

Wenn man nur einmal pro Jahr das System komplett entleert, besteht der dringende Verdacht der Rekontamination. Dabei sind Volumina mit im Tank, die bei zu 9 Monaten schon dort sind. Das ganze funktioniert mikrobiologisch ähnlich wie bei der Produktion von Hefe. Na Mahlzeit. Trotz Micropur.

Meine Empfehlung.
Alles Wasser entleeren und das Auto stromlos machen.

mfg
Sigi

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10508
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#180 Beitrag von Pirx » 2015-11-27 13:44:40

sico hat geschrieben:Die Steuerung der Webasto kannst du eigentlich nicht überlisten. Das Entwässerungsventil öffnet bei 5-6°C.
Kannst du nur verhindern, wenn die Heizung im Frostsicherungsmodus läuft oder die Heizung komplett stromlos ist. Birgt halt die Gefahr des Einfrierens.
Hallo Sigi!

Heißt das, wenn die Heizung komplett stromlos ist, öffnet das Frostschutzventil (zum Ablassen des Wassers) nicht? Dann wäre das ja genau das, was ich beabsichtige: Hauptschalter aus - Wasser bleibt drin!

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Antworten