Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1465
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#121 Beitrag von Donnerlaster » 2012-06-13 13:08:09

Ich habe sie im Betrieb...

Letztes Jahr Ende Oktober stand ein Unimog aus Austria neben mir. Seine Heizung (keine Ahnung, was da für ein Teil drin war, muss aber unheimlich gut gewesen sein wie sein ganzes Auto, denn nix ist besser als sein Unimog..... (ich schweife ab, das wäre ein anderes Thema))
Also: seine Heizung morgens war so laut, dass ich meine eigene Dual Top unterm Bett kaum noch hören konnte.

Benutzeravatar
Pjotr
Schrauber
Beiträge: 341
Registriert: 2006-10-04 18:34:33
Wohnort: Houwerzijl, NL
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#122 Beitrag von Pjotr » 2012-06-14 8:56:04

Hallo Norbert,

Wir haben die Heizung nun seit drei Jahren in Gebrauch. Man hört sie kaum, nur ein leichtes freundliches Geräusch, dass man in 2 Meter Abstand schon fast nicht mehr hört. Riechen tut sie auch nicht.

Einbauen ist zwar viel Arbeit aber nicht kompliziert. Probleme hatten wir bisher nie, das Teil läuft sag- und klaglos.

Wir hatten anfangs nur ein Problem: Wasseranschlüsse. Die (nicht mitgelieferte :wack: ) John Guest Adapter haben das dann behoben.

LG

Hans
Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser.

Benutzeravatar
marshal_schweiz
Überholer
Beiträge: 230
Registriert: 2010-05-10 18:45:29
Wohnort: Uster
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#123 Beitrag von marshal_schweiz » 2012-06-14 15:53:26

Ein bekannter schweizer Aufbauer meinte die Dual Top soll ich auf keinen Fall einbauen, die mache immer Zicken. :dry:
Die Tupperschüsselhersteller hätten angeblich die Dual Top alle wieder aus dem Orignalprogramm genommen und werden nicht mehr verbaut. :huh:
Ich solle besser eine Wasserheizung einbauen. :cold:

Habe aber einen lufgekühlten Motor, daher müsste ich extra einen Wasserkreislauf aufbauen.... :(
Kennt jeman die Truma D6? :angel:

Gruss
Christoph
Wer Schreibfehler findet bitte zurück senden, oder Bar gegen Überbringung

----------------------------------------------------------------------------------------
Vorstellung im Forum:
http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 6&t=22316/

Eigene Seite:
http://www.lasti.ch

Benutzeravatar
buegel
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2011-12-29 9:49:16

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#124 Beitrag von buegel » 2013-01-28 23:59:38

Hallo Leute,

ich möchte die alte Disskusion wieder einmal aufwärmen:

Ich stehe jetzt auch kurz vor der Entscheidung wie ich Wasser und Heizen realisieren soll.
Ich hatte mich schon für eine Dual Top entschieden, doch nun wurde mir sogar von Webasto nahegelegt, keine Dual Top in ein Expeditionsmobil einzubauen.

Jetzt stehe ich wieder am Anfang und weis nicht wie ich mich entscheiden soll.
Da nun doch schon ein paar von euch die Heizung eingebaut haben, wären ein paar Erfahrungsberichte schön, um wieder Licht ins Dunkle zu bringen.

Bin gespannt auf euere Kommentare.

Viele Grüße

Henrik

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20861
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#125 Beitrag von Ulf H » 2013-01-29 11:04:17

buegel hat geschrieben:... doch nun wurde mir sogar von Webasto nahegelegt, keine Dual Top in ein Expeditionsmobil einzubauen....
... und mit welcher Begründung? ... würde mich schon mal interessieren, da ich diese Kombiheizungen für den idealen Heizungstyp für kleine und mittlere Womos halte ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
buegel
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2011-12-29 9:49:16

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#126 Beitrag von buegel » 2013-01-29 12:33:51

Hallo Ulf,

Die Heizung empfinde ich eigendlich auch das "optimalen Kompromiss".

Webasto hatte folgende Begründung:
-Ist zu kompakt, wenn was kaputt geht funktioniert das muß das komplette Gerät nicht mehr und müsse ausgebaut werden. Man kann dann werder Heizen, noch hat man warmes Wasser.
-Das warme Wasser wird wohl durch den Warmluftstrom erzeugt - was nich besonders effektiv ist.

So zwischen den Zeilen hörte es sich an, das die Heizung oft Defekte aufweist (wörtlich sagte der Verkaufsberater: "Ich werde alles dafür tun, ihnen die Dual Top auszureden").

Jezt wäre es hat schön ein paar Erfahrungsberichte mit der Heizung zu hören.

Viele Grüße,

Henrik

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20861
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#127 Beitrag von Ulf H » 2013-01-29 12:57:15

... wenn die Wasserheizung ausfällt hab ich auch weder Raum noch Wasser beheizt ...
... und mit einer Luftheizung hab ich eh kein Warmwasser ...

... nicht effektive Warmwasserbereitung ist doch sowas von egal ... im Sommer erwärmt man das wasser direkt solar oder mit überschüssigem Solarstrom ... und im Winter läuft die Heizung lang genug um das Wasser warm zu bekommen ...

... wirklich ausfallsicher wird das System erst, wenn es eine 2. Heizung gibt, die auf komplett andere Resourcen zugreift (also mindestens eine die ohne Strom tut) ...

... wenn diese kombigeräte natürlich ein Klump sind und laufend verrecken, ist das was anderes ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Landei
abgefahren
Beiträge: 2788
Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Wohnort: Niedersachsen

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#128 Beitrag von Landei » 2013-01-29 16:28:17

Nach demnächst 5 Jahren bislang noch keine Funktionsprobleme gehabt.

In diesem Zeitraum hatte ich bei der Airtop 5000 schon mindestens einmal den Brennervlies gewechsechselt. Ich werde mir demnächst mal einen Vlies für die Dualtop auf Halde legen, denn eigentlich ist das ein Verschleißteil.

Das Bedienelement ist manchmal etwas träge und funktoniert nicht so recht auf Knopfdruck. Nach einem Reset (Sicherung rausziehen) ist dann aber alles wieder in Ordnung.

Gruß
Jochen

Benutzeravatar
Sharky Mobil
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2013-01-30 11:36:50
Wohnort: bei München

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#129 Beitrag von Sharky Mobil » 2013-01-30 11:39:22

Hallo Freunde,

weiss eigentlich irgendjemand Bescheid, was mit den angekündigten Dual Top Evo 6-8 Heizungen von Webasto passiert ist ? Die wurden meines Wissens im August letzten Jahres von Webasto angekündigt, aber alle Händler mit denen ich telefoniere, wissen nichts davon.

Grüße,
Sharky
Am Ende bereuen wir nicht, was wir getan haben, sondern nur das, was wir nicht getan haben.

bigsur
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 2013-05-23 6:58:35

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#130 Beitrag von bigsur » 2013-05-23 7:06:36

hi,

ich habe mich hier registriert, obwohl ich ja eigentlich nicht hierher gehöre. Hier bewegen sich aber offensichtlich einige, die eine DualTop benutzen. Weil ich eine DualTop seit einiger Zeit in meinem Kasten eingebaut habe und ein Problem damit habe, würde ich gerne auf eure Erfahrungen damit nutzen. Deshalb habe ich diesen Thread noch einmal hochgeholt und gekapert.

Mein Problem: Im reinen Diesel-/Sommerbetrieb braucht die Heizung weit über eine Stunde, um den Boiler von den derzeitigen Temperaturen (heute 8 Grad) einigermaßen warm (so ca. 50 Grad) zu bekommen. Ist das bei Euch auch so? Ist das normal? Wie lange brauch es bei Euch?

Vielen Dank für die Unterstützung des "Fremdkörpers".

bigsur

Benutzeravatar
mr.peter
infiziert
Beiträge: 41
Registriert: 2010-11-14 15:08:43
Wohnort: Isen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#131 Beitrag von mr.peter » 2013-09-20 15:18:38

Hallo Zusammen,

also unsere Dual Top RHA 100 funktioniert eigentlich immer dann nicht, wenn wir sie benötigen.

Beim Fachhändler, der sie auch eingebaut hat, ist nach Reklamation kurzzeitig immer alles schön super - unterwegs machte sie bis jetzt immer mucken. Ob es nun an der Kraftstoffzuführung, der Software, an Lüftergeräuschen und Verbrennungsgeruch lag, jedesmal gibt es ein neues Erlebnis mit dem nicht gerade preiswerten Teil :frust:

Ich wünschte, ich hätte die Gasheizung drin gelassen hege aber als unverbesserlicher Optimist noch Hoffnung..

Viele Grüße,
Peter

Benutzeravatar
choghart
LKW-Fotografierer
Beiträge: 123
Registriert: 2007-02-04 0:07:51
Wohnort: 09618 Brand-Erbisdorf

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#132 Beitrag von choghart » 2014-02-27 7:34:59

Hallo,

aus aktuellem Anlass möchte ich den alten, aber sehr werthaltigen, Bericht über die Dual Top ausgraben. Ich habe in mein Mobil vor einigen Monaten auch eine Evo 8 eingebaut (Nachfolgemodell RHA-102). Ich hätte eigentlich eine Evo 7 bestellt um meine Bordelektrik nicht unnötig mit Grundlast zu beanspruchen. Das Ding war NICHT lieferbar. Ich habe jetzt ohne Aufpreis eine Evo 8 bekommen, weil die Evo 7 offensichtlich nur bei konkretem Auftragseingang mit einigen Wochen Anlauf gebaut wird. Die Lagerung von zwei verschiedenen Arten von elektrischen Heizstäben sollte einem Unternehmen wie Webasto eigentlich zu zumuten sein. Naja - moderne Unternehmensführung halt. Gegenüber den RHA-Modellen hat sich, laut meinem bescheidenen Augenschein, absolut nichts geändert. Ich vermute dahinter eher eine Marketingmaßnahme um das teilweise etwas angekratzte Image der RHA Modelle auf Billigsdorfer wieder aus zu bügeln.

Das Ding funktioniert im Dieselbetrieb soweit tadellos. Jetzt möchte ich auch etwas überschüssigen Solarstrom verbraten und habe dazu die Strom-Heizfunktion eingestellt. Diese startet aber nicht und die Heizung läuft dann irgendwann mit Diesel. Das sollte eigentlich nur auftreten wenn nicht genügend elektrischer Strom vorhanden ist. Am Display erscheint korrekt das 230V Steckersymbol und ich kann ausschließen, dass nicht genügend Strom bzw. Leistung vorhanden ist um das Ding zu betreiben. Die Heizung erkennt aber irgendwie ob Landstrom gesteckt ist oder nicht? Wie macht das die Heizung (Spannungsabfall bei Belastung)? Am Display kann ich zumeist nur die 1.000W Funktion auswählen. Gelegentlich sind auch die anderen Optionen verfügbar - ich weis allerdings nicht woran das liegt. Hat jemand schon derartige Probleme gelöst?

Gruß,

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11586
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#133 Beitrag von Pirx » 2014-08-14 14:15:12

Luigi hat geschrieben:Es gibt meines Wissens 2 Ausführungen, eine für Druckwasserpumpen bis ca. 1,5 oder 2 bar - weiß ich nicht genau, und eine für niedrigen Druck für Saugpumpen. Allzu viel Druck vertragen die Dinger also nicht!!
Hallo Forum!

Weiß jemand zu den zulässigen Wasserdrücken etwas Näheres? Die Informationen dazu sind - auch direkt bei Webasto - sehr spärlich.

Laut Einbauanleitung verträgt die DualTop-Heizung maximal 4 bar Wasserdruck, dann öffnet ein Sicherheitsventil. Im normalen Betrieb dürfen es höchstens 2,5 bar sein. Sollte der Wasserdruck höher sein (z.B. wegen Anschluß an die kommunale Wasserleitung oder weil eine stärkere Wasserpumpe verbaut ist) muß zwingend ein Druckminderer vor den Wassereingang in die Heizung zwischengeschaltet werden.

So weit, so gut. Zusätzlich gibt es aber anscheinend von jeder Heizungsvariante (RHA 100/101/102 oder neu EVO 6/7/8) noch jeweils eine Version für Druckwasseranlagen und für Tauchpumpen. Laut Einbauanleitung hat die Tauchpumpenversion einen zusätzlichen Entlüftungsanschluß, damit bei der automatischen Entleerung (bei Frost) kein Wasser aus dem Tank nachgesaugt wird.

Was mir jetzt noch unklar ist:
- wie erkenne ich die Version für Druckwasser oder Tauchpumpe? Gibt das Typschild einen Hinweis? Sieht man den zusätzlichen Entlüftungsstutzen?
- sind die zulässigen Drücke für beide Varianten gleich? Also 2,5 bar?

Oder anders herum gefragt:
- hat schon jemand eine Webasto DualTop in Verbindung mit einer Katadyn-Trinkwasserfilteranlage und einer entsprechend starken Wasserpumpe (ca. 4-5 bar) verbaut? Mit Druckminderer (welcher?) zur Heizung? Kommt dann noch genug Wasser aus dem Hahn oder der Dusche?

Ich hoffe auf Eure zahlreichen Erfahrungen ... :unwuerdig:

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Cosmo
Überholer
Beiträge: 232
Registriert: 2009-07-06 18:00:02

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#134 Beitrag von Cosmo » 2014-08-14 14:27:49

Hallo Pirx,

die Tauchpumpenvariante hat oben in der Links in der Ecke auf der Seite der Wasseranschlüsse einen zusätzlichen Schlauchausgang. Ohne Schlauchausgang ist es die Druckpumpenversion. Ich habe einen 2bar fest eingestellten Druckminderer von RainBird aus dem Gartenbereich davor, funktioniert.

Link zum Bild

LG Ronald

sico
abgefahren
Beiträge: 3084
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#135 Beitrag von sico » 2014-08-14 14:50:25

hallo Prix,
so eine Shurflo-Pumpe bringt ca 10 lit/min bei 2,7 bar. Diese 2,7 bar verträgt die für Druckbetrieb ausgelegte RHA102 soeben.
Für diesen Durchfluß von 10 Lit/min brauchst du eine ganz große Filteranlage mit Eingangsdruck (geschätzt, siehe auch die Datenblätter der Filterhersteller) 5-6 bar. Der Druckverlust durch den Filter ist während der Filterung=Durchfluß ca 4-5 bar, also nach dem Filter 1-2 bar. Wenn die Wasserhähne geschlossen werden, der Durchfluß zu null wird, dann ist der Druck vor und nach dem Filter gleich groß, also 5-6 bar. Das verträgt die RHA 102 nicht, das Überdruckventil öffnet und reduziert durch Wasserverlust den Druck auf 2,5 bar.
mfg
Sico

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11586
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#136 Beitrag von Pirx » 2014-08-14 15:32:55

Hallo Ronald,

danke, das hilft mir ein Stück weiter.

Hallo Sico!
sico hat geschrieben:hallo Prix,
so eine Shurflo-Pumpe bringt ca 10 lit/min bei 2,7 bar. Diese 2,7 bar verträgt die für Druckbetrieb ausgelegte RHA102 soeben.
Für diesen Durchfluß von 10 Lit/min brauchst du eine ganz große Filteranlage mit Eingangsdruck (geschätzt, siehe auch die Datenblätter der Filterhersteller) 5-6 bar. Der Druckverlust durch den Filter ist während der Filterung=Durchfluß ca 4-5 bar, also nach dem Filter 1-2 bar. Wenn die Wasserhähne geschlossen werden, der Durchfluß zu null wird, dann ist der Druck vor und nach dem Filter gleich groß, also 5-6 bar. Das verträgt die RHA 102 nicht, das Überdruckventil öffnet und reduziert durch Wasserverlust den Druck auf 2,5 bar.
mfg
Sico
Die Problematik kenne ich. Meine Druckwasseranlage im 911er hatte eine Pumpe für IMHO 4,5 bar, damit aus dem Filter überhaupt noch Wasser herauskommt. Daß dies zuviel ist für die DualTop-Heizung, weiß ich. Ich hatte eher auf Erfahrungen und erprobte Lösungen gehofft.

Aber gut, dann wird es wohl wie bei Ronald auf einen Druckminderer zwischen Katadynfilter und Heizung herauslaufen. Blöd nur, daß dann aus dem Kaltwasserhahn (ohne Druckminderer) vermutlich die dreifache Wassermenge kommt, wie aus dem Warmwasserhahn ...

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20861
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#137 Beitrag von Ulf H » 2014-08-14 15:46:12

... hab da was ähnliches ...

... zwar mit Elgena-Boiler, aber auch der verträgt deutlich weinger Druck, als die Filteranlage braucht ... fahre ich nun ohne Filter, so macht sofort das Sicherheitsventil vom Boiler auf ... Pumpe runtergedreht und gut wars ... gaht halt nur, solange keine Filter drin sind ...

... ich weiss nicht, was die Entnahmestelle / Mischarmatur sagt, wenn Warmwasser mit 2,5 und Kaltwasser mit bis zu 4 bar anstehen ... könnte man es nicht folgendermassen verschalten? ... Tank, Pumpe 4 bar, Filter, Druckminderer 2,5 bar, Abzweig auf Kaltwasserhahn und Boiler ... dann käme bei allen Verbrauchern Kalt- und Warmwasser mit deem selben, boilerverträglichen Druck an ...

... für die Dusche empfehle ich eh ein Thermostatventil, das regelt schön gegen die im Verlauf abnehmende Boilertemperatur an ...

... der Teutel ist ein Eichhörnchen ... also bitte die Wasseranlage nicht verbauen, sondern zugänglich konstruieren ... unter die alle Komponenten einen dichten Boden mit Ablauf vorsehen, damit ein Leck keinen wieteren Schaden verursacht ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1465
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#138 Beitrag von Donnerlaster » 2014-08-14 17:29:55

@ Pirx,

so wie Sico schreibt, hat die Tauchpumpenvariante oben in der Links in der Ecke auf der Seite der Wasseranschlüsse einen zusätzlichen Schlauchausgang. Ohne Schlauchausgang ist es die Druckpumpenversion.

Ich habe meine RHA damals umgerüstet, dafür gibt es ein Ersatzteil bei Waeco. Nagel mich jetzt aber bitte nicht fest, das ist schon ein paar Jahre her. Evtl. finde ich noch etwas in meinen Unterlagen.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11586
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#139 Beitrag von Pirx » 2014-08-14 17:54:04

Ulf H hat geschrieben:könnte man es nicht folgendermassen verschalten? ... Tank, Pumpe 4 bar, Filter, Druckminderer 2,5 bar, Abzweig auf Kaltwasserhahn und Boiler ... dann käme bei allen Verbrauchern Kalt- und Warmwasser mit deem selben, boilerverträglichen Druck an ...
Hallo Ulf!

Das wäre natürlich eine einfache und elegante Variante. Ich weiß aber halt nicht, ob dann noch genug Wasser fließt. Im einen Fall käme wenigstens noch aus dem - viel häufiger benutzten - Kaltwasserhahn ordentlich Wasser. Im anderen Fall tröpfelt es schlimmstenfalls aus beiden Hähnen nur noch ... :(

Die Erfahrung mit der Wasseranlage in meinem ehemaligen 911er ist, daß die 4,5 bar Wasserdruck auch gebraucht werden, damit hinter dem Katadynfilter überhaupt noch eine brauchbare Wassermenge fließt. Der Filter verschmutzt mit der Zeit, und der Durchflußwiderstand steigt dann ständig an. Bis zu dem Punkt, wo dann der Filter ausgebaut und gereinigt werden muß.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20861
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#140 Beitrag von Ulf H » 2014-08-14 18:14:41

... ich hatte bisher nur filterlose Wasseranlagen ... jedenfalls würde ich es in Deinem Falle so bauen, dass der Druckminderer mit kleinem Aufwand "umgetopft" werden kann ... bzw. einen wahlweisen, leicht umzubauenden Kaltwasserabgang vor und nach dem Druckminderer vorsehen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

hoffi022
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2014-10-29 11:51:10

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#141 Beitrag von hoffi022 » 2014-10-29 13:28:35

Ein herzliches Hallo

Über Google zu euch gekommen.

Ich gehöre hier zwar nicht ganz hin.. aber möchte was über die webasto rha 100 erfahren.

Will mich aber kurz vorstellen
Ich bin Timo und komme aus Oldenburg.
Habe einen zum Wohnmobil ausgebauten Magirus deutz r80 Bus
Und bin dabei die Heizung einzubauen....dass soweit.
:search:
nun zu meiner Frage
habe eine webasto dual rha 100 günstig geschossen und möchte die jetzt auf druck Wasser umbauen

welche Teile muss ich umbauen..
gibt es Teilenummer n....
wo bekomme ich die her.

einige von euch haben das ja schon gemacht.

jetzt schon mal danke

GRUß TIMO

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1465
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#142 Beitrag von Donnerlaster » 2014-11-14 18:26:25

Donnerlaster hat geschrieben:@ Pirx,

so wie Sico schreibt, hat die Tauchpumpenvariante oben in der Links in der Ecke auf der Seite der Wasseranschlüsse einen zusätzlichen Schlauchausgang. Ohne Schlauchausgang ist es die Druckpumpenversion.

Ich habe meine RHA damals umgerüstet, dafür gibt es ein Ersatzteil bei Waeco. Nagel mich jetzt aber bitte nicht fest, das ist schon ein paar Jahre her. Evtl. finde ich noch etwas in meinen Unterlagen.

So, jetzt hab ich endlich etwas in meinen Unterlagen gefunden:


Ich hatte über unseren Boschdienst ein Teil bestellt, dass nennt sich 'Kombiventil RHA' mit der (Bosch??)Bestellnr. 9019405B, Der Preis lag im Jahre 2010 bei knapp 60,--.
Dieses Teil (sofern es wirklich das richtige ist - bitte vorher beim Webastohändler prüfen lassen) ist, so weit ich mich erinner, der Umbau auf eine Druckpumpe, da werden relativ einfach die ausgehenden Schläuche ausgetauscht.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11586
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#143 Beitrag von Pirx » 2014-11-14 18:39:12

Danke Peter!

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Luigi
Schrauber
Beiträge: 364
Registriert: 2007-12-17 17:05:13
Wohnort: 2009 D nach A - 9872 Millstatt

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#144 Beitrag von Luigi » 2014-11-26 3:18:41

Hallo Pirx,

habe seit knapp einem Jahr eine neue Wasserfilteranlage mit Katadyn-Filtern von Famous-Water.com.
Der Trick ist der, dass Du 2 Ceradyn-Keramikfilter parallel schalten musst, damit genug Wasser kommt, ohne die Pumpe so weit aufzudrehen, dass es der Heizung schadet.

Das Ganze sieht dann so aus:
wohnmobil_selbstausbau_P1340529_or.jpg
Der Grund für den Wechsel von meiner Seagull-Anlage auf Famous-Water/Katadyn liegt vor allem in den Filterkosten. Die 8000-Liter Einheit von Seagull schlägt mit 180 Euro zu Buche. Die Ceradyn-Filter halten jeweils 100.000 Liter bei Kosten von ca. 62 Euro. Bei einer Filterleistung von 3 Liter je Minute bei 2 bar reicht die Durchflussmenge aus, wenn 2 Ceradyn-Filter parallel geschaltet sind. Vor die Ceradyn-Filter ist noch ein Kohlefilter geschaltet, der jährlich oder alle 12000 Liter getauscht werden muss. Kostenpunkt 58 Euro.

Die Filterleistung der Ceradyn-Filter liegt bei 0,2 Mikron, also durchaus vergleichbar mit der von Seagull. Die Anschaffungskosten sind in etwa vergleichbar: 790 Euro.

Das Schöne an den Katadyn-Filtern ist die Tatsache, dass sie gereinigt werden können, wenn sie zugesetzt sind und deshalb nicht ausgetauscht werden müssen. Das blöde ist allerdings auch, dass sie hin und wieder gereinigt werden müssen. Auf unserer letzten Marokko-Reise im Frühjahr war dies zunächst erst nach 1500 Litern Durchlauf der Fall, danach aber fast nach jeder Tankfüllung. Mittlerweile weiß ich von Katadyn, dass die mitgelieferten Reinigungsschwämmchen - vergleichbar mit haushaltsüblichen Küchen-Scheuerschwämmen - nicht genügend Material von der Oberfläche abtragen. Katadyn empfiehlt 400er Nassschmirgelpapier, mit dem es jetzt deutlich besser geht und sich die REinigungszyklen auf ein erträglich Maß eingependelt haben.

Einen Gefallen tut man sich, wenn man die Wasserfilteranlage - egal welche - mit Schnellkupplungen versieht. Mit zwei Klicks ist sie ausgebaut und kann außerhalb des Fahrzeugs gereinigt werden, ohne die Karre zu fluten. Keinen Gefallen tut man sich, wenn man die billigen Teile aus dem Druckluftsortiment verwendet, wie ich das getan habe. Die waren nach einem viertel Jahr kaum mehr zusammenzubringen. Also entweder gleich die sauteuren Teile aus Edelstahl einsetzen oder Kunststoff-Schnellkupplungen aus dem Medizinbereich - die gibt´s ebenfalls bei famous-water.com.
wohnmobil_selbstausbau_P1070870_r.jpg
Die Anlage läuft seitdem problemlos und der Geschmack des Wassers ist ähnlich gut wie bei der Seagull-Anlage.
Gruß

Luigi
Wenn du ans Ziel gelangen willst geh einen Umweg. (Laotse)
Wenn du Allrad hast kommst du direkt hin. (Luigi)

http://www.dieweltbereisen.com
http://www.wohnmobil-selbstausbau.com

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11586
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#145 Beitrag von Pirx » 2014-11-26 13:25:08

Hallo Luigi,

vielen Dank für Deine ausführliche Beschreibung. Das klingt nach einem interessanten Konzept.

Gefällt mir besser als eine Lösung mit Druckminderer (hier sind ja praktisch die Filter gleichzeitig die Druckminderer). Und außerdem hätte man bei zwei Katadynfiltern sogar noch eine redundante Lösung. Geht einer der Filter kaputt, wird der Zulauf zur Warmwasserheizung abgeklemmt und es gibt dann zwar nur noch Kaltwasser, das aber immerhin durch den verbliebenen Filter immer noch in Trinkwasserqualität.

Ich habe ja noch ein bißchen Zeit bis es zum Einbau der Wasseranlage kommt, aber Deine Idee klingt sehr gut!

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Luigi
Schrauber
Beiträge: 364
Registriert: 2007-12-17 17:05:13
Wohnort: 2009 D nach A - 9872 Millstatt

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#146 Beitrag von Luigi » 2014-11-26 14:43:06

Hi Pirx,

ja, Du hast recht, die Filter fungieren wenn man so will ähnlich einem Druckminderer. Aber eben nur ähnlich und deshalb muss man aufpassen. Wenn man den Druck der Pumpe über das für die Heizung verträgliche Maß erhöht, federn die Filter zwar den anfänglichen Druck durch den Durchlaufwiderstand ab, das bedeutet aber nicht, dass nach Entnahme des Wasser der Druck nicht auf das von der Pumpe erzeugte Maß ansteigt. Ein Druckminderer verhindert, dass 4 bar bei der Heizung anliegen, die Wasserfilter tun das nicht!

Allerdings kann es noch zu einem Problem mit der Toilettenspülung kommen. Bei mir habe ich den Zulauf so gelöst, dass die Toilette nicht aus gefiltertem Wasser gespeist wird - was bei der ursprünglichen 8000-Liter-Seagull-Anlage ja auch Luxus gewesen wäre. Somit ist dort der volle Druck drauf, was zur Folge haben kann, dass das Wasser beim Spülen seitlich aus der Schüssel spritzt. Thetford hat so idiotische Absenkungen in der WC-Schüssel des Thetford CS 200 eingebaut, wo das Wasser, das bei der Spülung wie eine Roulettekugel in der Schüssel rotiert, bei zu hohem Druck bei den Einschnitten aus der Schüssel geschleudert wird. Ist zwar nur Wasser, aber trotzdem nervig. Das sollte man bei der Konzeption der Wasseranlage berücksichtigen und ggf. auch das WC-Wasser an den gefilterten Strang anschließen. Bei 200.000 Litern Durchlaufvolumen bei 2 Ceradyn-Filtern kann das bisschen Toilettenspülwasser vernachlässigt werden.

LG

Luigi
Wenn du ans Ziel gelangen willst geh einen Umweg. (Laotse)
Wenn du Allrad hast kommst du direkt hin. (Luigi)

http://www.dieweltbereisen.com
http://www.wohnmobil-selbstausbau.com

sico
abgefahren
Beiträge: 3084
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#147 Beitrag von sico » 2014-11-26 15:59:35

hallo Liugi,
ich habe mir die von dir verbauten Filter in Bad Kissingen auch angesehen. Der Druckverlust und die notwendige Filterfläche ist schon erheblich für eine Durchflußmenge von 10 lit/min, was einer handelsüblichen Shurflo entspricht. Hierüber denke ich noch nach, wie ich das alles am besten mache.
Zunächst folgende Fragen an dich:
Habe ich es richtig verstanden?
Du füllst deine Wassertanks mit Schmutzbrühe und filterst anschließend nach den Tanks Richtung Verbraucher.
Damit hast immer Schmutz und Keime in den Tanks und Leitungen zu Pumpe und Filter, auch wenn du in "zivilisierter" Gegend sauberes Wasser in die Tanks nachfüllst.
Warum filterst du nicht vor den Tanks im Rahmen des Füllvorganges der Tanks? (dauert halt das Füllen länger)?
Oder hast du mehrere Tanks, getrennt nach gefiltertem=sauberem und ungefiltertem Wasser. Dazu brauchts aber auch mindesten 2 Pumpen, eine für sauberes und eine für ungefiltertes Wasser?

mfg
Sico

Benutzeravatar
Luigi
Schrauber
Beiträge: 364
Registriert: 2007-12-17 17:05:13
Wohnort: 2009 D nach A - 9872 Millstatt

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#148 Beitrag von Luigi » 2014-11-26 17:28:07

Hi Sico,

berechtigte Frage, die ich auch gerade mit einem Kumpel diskutiert habe.
Ich gehe folgendermaßen vor: Wenn ich (vermeintlich) sauberes Wasser in Westeuropa tanke, dann betanke ich direkt aus dem Leitungsnetz in meine drei getrennten Tanks und gebe Certisil classic hinzu, damit das Wasser haltbar gemacht wird.
Den Tanks nachgeschaltet ist meine oben beschriebene Filteranlage, die dann das Wasser vor dem Gebrauch noch einmal filtert und alles bis auf 0,2 Mikron rausfiltert.
wohnmobil_selbstausbau_P1340370_or.jpg
Wenn ich Wasser von zweifelhafter Qualität tanke, dann schalte ich einen Betankungsfilter vor, in dem eine Katadyn-Filterpatrone Nr. 6 verbaut ist (Durchlauf 16 l/Minute, Filtervolumen 100.000 ltr., Preis des Water-Jack-Inline-Filters: € 325,-). Der holt alle Schwebstoffe usw. aus dem Wasser, so dass man im Extremfall sogar aus Pfützen betanken könnte. Allerdings, und das ist der Haken, filtert Nr. 6 nur bis 1,0 Mikron, was bedeutet, dass viele kleine BAkterien- und Viren-Scheißerchen, die unseren Verdauungstrakt aufmischen können, noch mit durch gehen. Das heißt also, dass ich keine Dreckbrühe in meine Tanks fülle - allerdings bedenkenlos trinkbar ist das Wasser damit auch nicht. Deshalb ist eine Nachfilterung erforderlich.

Ich könnte diese Nachfilterung nun gleich machen, bevor das Wasser in den Tank gelangt - so wie Du es vorschlägst. Dann hätte ich sauberes Wasser im Tank und müsste nicht mehr filtern. Allerdings glaube ich nicht wirklich daran, dass die Tanks jemals wirklich keimfrei sein werden und dies langfristig auch so bleibt. Das hat oder hätte zur Folge, dass ich zwar sauberes Wasser betanke, sich dort aber Keime vermehren können, insbesondere dann, wenn das Wasser eine zeitlang in den Tanks steht. Dem könnte man zwar mit Certisil Combina entgegenwirken, doch würde man trotzdem das Wasser mitsamt Certisil und den abgetöteten Bakterien und Viren trinken. Das empfinde ich als unappetitlich, weshalb ich die Konzeption bevorzuge, das Wasser mit Katadyn Nr. 6 vorzufiltern, im Wasser verbleibende Bakterien mit Certisil den Garaus zu machen und vor dem Konsum die "Leichen" und das Certisil Combina aus dem Wasser zu filtern. Für letzteren Akt des Herausfilterns von Geruchs- und Geschmacksstoffen (wie z.B. Chlor) sind allerdings nicht die Ceradyn-Filter verantwortlich, sondern der Carbodyn Kohlefilter. Deshalb muss wenigstens der nach den Tanks installiert werden, um Desinfektionsmittel und auch evtl. vorhandene Geschmacksstoffe von Kunststofftanks herauszufiltern.

Außerdem macht die komplette Vorfilterung des Wasser beim Betanken dahingehend Probleme, dass die Durchflussmenge der Ceradynfilter mti ca. 3 ltr. bei 2 bar / min pro Filterelement das Betanken zu einer langwierigen Sache macht.

Noch etwas zur Durchflussmenge. Ich bezweifle, dass Du eine Durchflussmenge von 10 l/min benötigst. Ich habe meine Pumpe so eingestellt, dass ich am entlegendsten Punkt meines Wassersystems - der Dusche - noch ausreichend Druck auf der Pipeline habe. Dann habe ich die Durchflussmenge pro Minute gemessen und bin bei ca. 3 l/min. gelandet. Das reicht also absolut aus und hilft außerdem Wasser zu sparen. Denn viel Druck bedeutet viel Durchlauf und damit einen höheren Wasserverbrauch.

Liebe Grüße

Luigi
Wenn du ans Ziel gelangen willst geh einen Umweg. (Laotse)
Wenn du Allrad hast kommst du direkt hin. (Luigi)

http://www.dieweltbereisen.com
http://www.wohnmobil-selbstausbau.com

sico
abgefahren
Beiträge: 3084
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#149 Beitrag von sico » 2014-11-27 9:09:30

hallo Luigi,
das Thema Wasseraufbereitung ist sicherlich ein weites Feld, bei dem jeder seine eigenen Prioritäten setzen kann.
In diesem Beitrag ist es halt, abgesehen vom maximal zulässigen Druck für die RHA 100, off topic.
Wir treffen uns sicherlich mal wieder auf einem der nächsten Treffen im Raum Bayern oder Österreich. Dann reden wir mal bei einem Bier über die vielen Aspekte, die in diesem Thema stecken.
liebe Grüße
Sico

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 647
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Erfahrungen Webasto Dual Top RHA-100

#150 Beitrag von campo » 2014-11-27 9:34:40

Hallo H Mods

Meiner Meinung nach erlauben die sehr gut geschriebene Beitrage von Luigi uber Wasser und Filteranlagen einen eigenen Tread.
Kann Man die nicht hieraus trennen so das ich weitere Fragen stellen kann.
Gruesse Campo

Antworten