Welcher Dichtungskleber für Fenstereinbau?

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Maggi-Fan
süchtig
Beiträge: 978
Registriert: 2007-11-27 23:07:00
Wohnort: Schwelm

#31 Beitrag von Maggi-Fan » 2009-06-17 8:55:05

Mike hat geschrieben:Hi,
seit letztem Jahr kann man auch als Privatmann einkaufen.
Gruß#
der Mike
Hallo Mike,
das stimmt definitiv nicht !, ich habe bei Würth angerufen,

Originalton Fa. Würth, Niederlassung Wuppertal,: wir verkaufen nur an Gewerbetreibende.

Bist wohl einem Gerücht aufgesessen.

Rolf

Benutzeravatar
Fuchs
Schrauber
Beiträge: 381
Registriert: 2007-07-02 23:15:53
Wohnort: zmiddlad uff dr alb
Kontaktdaten:

SIKA

#32 Beitrag von Fuchs » 2009-06-17 9:22:34

Moin

Aktuelle Preise kann ich abfragen wenn ich die Menge und Produkt weiß. Primer und Aktivator nicht vergessen.

Mit den UV festen können Rundungen überbrückt werden, deren Konsistenz ist recht zäh. Bild als Beispiel:
ALU Winkel auf PU Lack geklebt mit Sika 252 schwarz....

Und: Sika liefert nur über die bereits bestehenden Händler.


Bild

Grüße
Knut
Wer langsam fährt kommt auch zu spät und wenn er auch die Wahrheit spricht...

Benutzeravatar
Mike
abgefahren
Beiträge: 1291
Registriert: 2006-10-03 20:32:25
Wohnort: 92700 Kaltenbrunn

#33 Beitrag von Mike » 2009-06-17 16:01:47

Hi Rolf,
habe erst vor kurzem bei uns eingekauft und Bar bezahlt, kein Problem.
Gruß
der Mike

Benutzeravatar
roman-911
Forumsgeist
Beiträge: 5101
Registriert: 2006-10-10 23:48:53
Wohnort: München

#34 Beitrag von roman-911 » 2009-06-17 16:08:49

neukunde barverkauf heissen die zauberwörter...
Schrauberkollektiv Kollbach
Teile was Du hast...sonst teilt Dich was Du bist

rocknroll
Kampfschreiber
Beiträge: 4996
Registriert: 2006-11-07 14:39:33
Wohnort: Konstanz

#35 Beitrag von rocknroll » 2009-06-17 16:19:20

Maggi-Fan hat geschrieben:
Mike hat geschrieben:Hi,
seit letztem Jahr kann man auch als Privatmann einkaufen.
Gruß#
der Mike
Hallo Mike,
das stimmt definitiv nicht !, ich habe bei Würth angerufen,

Originalton Fa. Würth, Niederlassung Wuppertal,: wir verkaufen nur an Gewerbetreibende.

Bist wohl einem Gerücht aufgesessen.

Rolf
Es gibt Würth-shops wo privat einkaufen dürfen.
Verkaufe Lima 100A 28V. Neu , mit 80mm Aufnahme.
Verkaufe LIMA 150A 28V.

Benutzeravatar
Horvarr
Überholer
Beiträge: 257
Registriert: 2006-10-03 17:43:20
Wohnort: 37581 Harriehausen
Kontaktdaten:

#36 Beitrag von Horvarr » 2009-07-10 4:53:24

Moin Zusammen!!!

In Langenhagen und Goslar kann man auch Privat einkaufen bei Würth.

das Würthzeug ist besser im Frischen zustand von den pfoten zu bekommen als Sika!!!! das ist schonmal nen fakt!!! fenster sind jetzt eingeklebt.

Maggi-Fan
süchtig
Beiträge: 978
Registriert: 2007-11-27 23:07:00
Wohnort: Schwelm

#37 Beitrag von Maggi-Fan » 2009-07-10 15:11:37

Horvarr hat geschrieben:Moin Zusammen!!!

In Langenhagen und Goslar kann man auch Privat einkaufen bei Würth.
Hallo,
nach all den widersprüchlichen Informationen habe ich mich direkt an Würth gewandt.

Hier die Antwort:

vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir als Handelsunternehmen beliefern nur gewerbetreibende Geschäftskunden. Unsere Vertriebsstrategie ist der direkte Verkauf an das Handwerk über unsere Außendienstmitarbeiter.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhold Eberle
Adolf Würth GmbH & Co. KG
74650 Künzelsau
Tel.: +49 7940 15-1296
Fax: +49 7940 15-4218
Reinhold.Eberle@wuerth.com
www.wuerth.de



Rolf.

Benutzeravatar
Mike
abgefahren
Beiträge: 1291
Registriert: 2006-10-03 20:32:25
Wohnort: 92700 Kaltenbrunn

#38 Beitrag von Mike » 2009-07-10 18:57:52

N´abend,
diese Anfrage/Information finde ich genauso Zielführend, wie hier zu posten welcher TÜV und Prüfer Sch..ße oder gut ist.
Hingehen, aussuchen und bezahlen.
KOPFSCHÜTTELND
der Mike

Maggi-Fan
süchtig
Beiträge: 978
Registriert: 2007-11-27 23:07:00
Wohnort: Schwelm

#39 Beitrag von Maggi-Fan » 2009-07-12 8:24:48

Hallo Mike,

ich habe diese Information nicht hier eingestellt um zu beweisen, "siehst Du ich hatte doch Recht".

Das interessiert mich einen feuchten Dreck,

ich möchte nur verhindern, dass einige Leute erwartungsvoll da hingehen,
und dann enttäuscht sind, dass es doch nichts zu kaufen gibt.


In der Niederlassung bei uns kannst Du nicht bezahlen !!!



Rolf

Benutzeravatar
Horvarr
Überholer
Beiträge: 257
Registriert: 2006-10-03 17:43:20
Wohnort: 37581 Harriehausen
Kontaktdaten:

#40 Beitrag von Horvarr » 2009-07-12 10:11:30

Wie dem auch sei!!! dann hatte ich wohl ne erscheinung und der Kleber wurde mir von einer Fee aus Nangijalaland gechannelt!!!! :D

Denke das im großen und ganzen schon so von Würth gehandhabt wird.

Gruß

Mario

albrechtkern
LKW-Fotografierer
Beiträge: 105
Registriert: 2006-10-04 21:52:23
Wohnort: Georgensgmünd (Franken)

#41 Beitrag von albrechtkern » 2009-07-20 22:07:55

Hola,
mal zurück zur Ursprungsfrage!!
Für kleinere Ausschnitte, z.B. Kloklappe, kleinere Fenster u.ä. habe ich Dekalin verwendet. Hat den grossen Vorteil, daß man`s, obwohl es superdicht ist, hinterher wieder gut wegrollern kann. Mußte z.B. die Kloklappe nochmal wegmachen, weil was nicht gestimmt hat! Die grossen Fenster sind aber mit Sica-UV-fest geklebt.
Albrecht

P.S: ihr werdet doch nicht streiten, wer wo was besorgen kann! Gibt doch immer mehrere Lösungen. Dachte auch immer, ich könnte beim Winkler nix kaufen, weil der nur an Werkstätten und so verkauft. Geht aber eben jetzt doch! :angel: :angel:

Benutzeravatar
Thokode
infiziert
Beiträge: 98
Registriert: 2009-02-22 18:33:47
Wohnort: Berlin Spandau

#42 Beitrag von Thokode » 2009-08-03 0:00:47

Hi,
vielleicht steht ja auch etwas in def Einbauanleitung der jeweiligen Fenster, so denn eine vorhanden ist. Bei Dachluken und Fenstern (z.B. Seitz-Fenster) solte eine dauerelastische Dichtmasse verwendet werden. Dekalin ist dafür ein ausgezeichnetes Produkt, da es nicht volständig aushärtet. Bei vollständig anliegenden Fenstern an einer ebenen Kabinenwand sollte das im Allgemeinen ausreichen und im Notfall läßt sich das Fenster auch dementsprechend einfach wieder ausbauen. Als zweite "Sperrschicht" kann an der Oberseite und an den oberen Seiten der Fenster eine Sikanaht aufgebracht werden, welche zusätzliche Schwachstellen an einer z.B. gewölbten oder gefalzten Kabinenwand abdichtet.
Beim eigenen Fahrzeug verwende ich nur UV-beständiges Sika, sofern das Klebematerial der Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.
Ansonsten gibt es sicherlich noch eine vielzahl anderer Produkte.
Gruss, T.
Wer langsam fährt - kommt auch an´s Ziel....
Leben und leben lassen.

Benutzeravatar
Christian H
abgefahren
Beiträge: 2429
Registriert: 2006-10-03 20:26:12
Wohnort: METROPOLREGION RHEIN-NECKAR

#43 Beitrag von Christian H » 2011-04-16 17:04:50

Hi

Dekalin ist doch ein Hersteller, kann mir mal jemand sagen, um welches Produkt es sich handelt ?

etwa das ?

Klick


Ich überhole nämlich gerade meine LAK Dachluken.

Also mir scheint bei der Produktion wurden schon modernste Klebstoffe verwendet.
Ich hab jedenfalls meine Mühe alles sauber vom Rahmenblech und dem Polyester zu trennen.

Jetzt brauch ich was zum dichten was mölichst dauerelastisch ist.
( Hab ich schon etwas, vermutlich von Henkel für Ford bestimmt - graue Knetmasse )
Falls es das doch nicht wird würde ich mal nach Dekalin schauen.

Ansonsten scheint das UV-beständige 252 von Sika ja der Renner zu sein.

Interessanterweise hat unser neues Bauhaus in Heidelberg diese Sika Produkte.

Die haben eine sehr große Nautic-Abteilung mit allem was das Herz begehrt.

Unter anderem bin ich auch über einige Hersteller von Reparaturkits für Polyester gestolpert.

Da währen Produkte von VossChemie unter dem Markennamen Chachtcare und Produkte von WestSystems.

Hat schon jemand gute Erfahrungen mit den Produkten gemacht ?


Christian


übrigens: Die Würth Filliale in Hockenheim will mir privat nix verkaufen und es wurde auf einen Gewerbenachweis hingewiesen.
Wieder einmal füllen die Baumärkte diese Lücke


:mellow:
Wenn ich wollte .....

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2218
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

#44 Beitrag von urologe » 2011-04-16 17:43:32

Christian H hat geschrieben:Hi

Dekalin ist doch ein Hersteller, kann mir mal jemand sagen, um welches Produkt es sich handelt ?

etwa das ?

Klick
hallo Christian ,
ne ist kein MS-Polymer sondern eine Isobutyl-Verbindung - sieht auch so "petrochemisch" aus.

das Pendant zu Dekalin ist Sikalastomer 710 -

in schwarz ein schrecklicher Baaatz.
LG
Ralf

edit Einbau link
http://deaddconst01.webdms.sika.com/fil ... entID=1245
Zuletzt geändert von urologe am 2011-04-16 17:47:36, insgesamt 1-mal geändert.
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

Benutzeravatar
Bad Metall
süchtig
Beiträge: 737
Registriert: 2009-09-24 21:28:19
Wohnort: Mainburg

#45 Beitrag von Bad Metall » 2011-04-17 11:34:38

Klebt und dichtet von Würth, bzw. Reca haben wir schon oft verarbeitet.
Das Zeug ist von der Qualität im Mittelmaß angesiedelt, aber für
die meisten Verwendungszweck ausreichend :angel:

Die Produkte von Sika sind qualitativ besser, aber auch teurer.

Ich habe mich mal länger mit unserem Dichtmittelhersteller
unterhalten... :angel:.

Wir verwenden hauptsächlich Produkte vom Siliconhersteller
direkt. Er bezieht die Grundprodukte von Wacker Chemie.

Keine Ahnung, ob die an Privat liefern :blush:

http://www.ramsauer.at/ramsauer07/produ ... bjectID=52

Bad Metall

Benutzeravatar
Christian H
abgefahren
Beiträge: 2429
Registriert: 2006-10-03 20:26:12
Wohnort: METROPOLREGION RHEIN-NECKAR

#46 Beitrag von Christian H » 2011-04-17 12:08:14

urologe hat geschrieben:
Christian H hat geschrieben:Hi

Dekalin ist doch ein Hersteller, kann mir mal jemand sagen, um welches Produkt es sich handelt ?

etwa das ?

Klick
hallo Christian ,
ne ist kein MS-Polymer sondern eine Isobutyl-Verbindung - sieht auch so "petrochemisch" aus.

das Pendant zu Dekalin ist Sikalastomer 710 -

in schwarz ein schrecklicher Baaatz.
LG
Ralf

edit Einbau link
http://deaddconst01.webdms.sika.com/fil ... entID=1245

Hmm, dann ist es das hier ?

Klick

oder das hier


übrigens
Jetzt brauch ich was zum dichten was mölichst dauerelastisch ist.
( Hab ich schon etwas, vermutlich von Henkel für Ford bestimmt - graue Knetmasse )
Falls es das doch nicht wird würde ich mal nach Dekalin schauen.
Dabei scheint es sich um "Teroson Knetmasse"
aus Synthese Kautschuk zu handeln.

Wie langlebig das wohl ist ?
Beim Kleben sicher nicht optimal aber das dauerelastische Abdichten sollte doch funktionieren ?

Davon hätte ich nämlich schon genug da
:ninja:

Christian
Wenn ich wollte .....

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2218
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

#47 Beitrag von urologe » 2011-04-17 18:35:46

Christian H hat geschrieben:davon hätte ich nämlich schon genug da
:ninja:
dann würde ich das auch nehmen - die Fenster sind eigentlich von der Konstruktion her schon dicht - sodaß es eigentlich gleich ist , welche Dichtmasse man z u s ä t z l i c h rein schmiert.

Ich hab innen Dekalin genommen und den äußeren Rahmen dünn mit MS-Polymer transparent eingeklebt - das hält für die Ewigkeit und läßt sich trotzdem noch einmal auseinander nehmen - ohne Materialschäden.

LG
Ralf
Zuletzt geändert von urologe am 2011-04-17 18:36:36, insgesamt 1-mal geändert.
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

Benutzeravatar
Christian H
abgefahren
Beiträge: 2429
Registriert: 2006-10-03 20:26:12
Wohnort: METROPOLREGION RHEIN-NECKAR

#48 Beitrag von Christian H » 2011-04-20 12:39:38

Nochmal zum Thema Dekalin:

Bei den Womofritzen wird das Dekalin immer als:

Dekalin Fugenmasse mit der Produkt-ID: 451-040 verkauft.
Mit dieser Info kommt man auf der Homepage des Herstellers jedoch nicht weiter.

Erst auf meine telefonische Nachfrage stellte sich raus, daß es sich um:
DEKAseal 8936 handelt.


Christian
Wenn ich wollte .....

bernd170d11
Schrauber
Beiträge: 386
Registriert: 2009-07-15 22:23:23
Wohnort: Nürnberg

#49 Beitrag von bernd170d11 » 2011-04-20 17:18:24

Christian H hat geschrieben:Nochmal zum Thema Dekalin:

Bei den Womofritzen wird das Dekalin immer als:

Dekalin Fugenmasse mit der Produkt-ID: 451-040 verkauft.
Mit dieser Info kommt man auf der Homepage des Herstellers jedoch nicht weiter.

Erst auf meine telefonische Nachfrage stellte sich raus, daß es sich um:
DEKAseal 8936 handelt.


Christian
Wenn du Fenster in den LAK kleben möchtest, denk dran das der rund ist, und du locker 2-3cm ab Mitte des Fensters ausgleichen musst!

Habe meine Seitz mit klebt und dichtet von Würth verklebt, 2tuben pro Fenster gingen drauf! Raus gehen sie nur mit der flex...
Mfg
Bernd

170D11

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten, oder probieren es mit einem iPad besser zu machen...

Antworten