Welcher Bodenbelag im Koffer?

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3740
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Welcher Bodenbelag im Koffer?

#61 Beitrag von meggmann » 2018-02-22 11:12:21

Wie viele Turnhallen willst Du denn auslegen? 2,3 kg Unterschied pro Quadratmeter wären bei mir zu verschmerzen (also bei mir unter 10 kg Differenz).

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1298
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin

Re: Welcher Bodenbelag im Koffer?

#62 Beitrag von gunther11 » 2018-02-22 12:54:18

Ich habe Venyl als Auslegeware (von der Rolle). Bis dato perfekt.
Dateianhänge
Boden.jpeg
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch

Ich würde nie einem Club beitreten der Menschen aufnimmt wie mich.

Benutzeravatar
Kueche
Überholer
Beiträge: 209
Registriert: 2015-11-08 12:30:42
Wohnort: Nürnberg

Re: Welcher Bodenbelag im Koffer?

#63 Beitrag von Kueche » 2018-02-22 13:58:38

gunther11 hat geschrieben:Von einem Hersteller von Korkböden habe ich folgende Information erhalten:

Sehr geehrter Herr Maassen,

vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an HARO Markenprodukten.

GFK ist kein geeigneter Unterboden für unsere Bodenbeläge. Weiterhin raten wir von einer Verlegung in einem Wohnmobil ab, da hier zu starke Klimaschwankungen vorherrschen.

Wir bedauern Ihnen keine andere Auskunft geben zu können, stehen bei weiteren Fragen jedoch gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Hamberger Flooring GmbH & Co. KG

Kundenservice/Anwendungstechni​k
Hallo

Ich habe meinem Kork einfach nicht gesagt, dass er Probleme machen soll.
Da er das nicht weis macht er auch keine. Das ist echt praktisch.
Ist angenehm, sieht gut aus und ich hab es bisher nicht geschafft ihn kaputt zu bekommen.


Gruss

Ole

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20744
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Welcher Bodenbelag im Koffer?

#64 Beitrag von Ulf H » 2018-02-22 20:16:09

... Klick Korkboden auf MDF Trägerplatte ... nach 10 Jahren dauerbewohnt und nicht geschont sieht der nimmer ganz frisch aus, aber auch noch nicht sooo verratzt, dass er ersetzt werden müsste ... ich würds wieder machen ... Restposten, die nicht mehr für ein Zimmer, aber noch für einen Koffer reichen, gibts oft günstig

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Daily4010WC
Selbstlenker
Beiträge: 182
Registriert: 2013-08-18 23:28:05
Wohnort: Zureich

Re: Welcher Bodenbelag im Koffer?

#65 Beitrag von Daily4010WC » 2018-02-26 21:01:03

20mm Eichenparkett unbehandelt massiv, aus einem Abbruch.
Mit Sika auf die angeschliffene Siebdruckplatte geklebt.
Bei 4m2 war mir das Gewicht egal, der Boden steckt Öle, Weine,
Staub, Sand, Mofas, Kinder, Hunde und Pallettenhubwagen weg und altert schön.
Wird "bei Gelegenheit" mal mit der Rotex überschliffen und geölt.
Darauf saisonal Teppich weil kühl.

Benutzeravatar
dare2go
abgefahren
Beiträge: 1173
Registriert: 2011-04-13 6:26:30
Wohnort: Mullumbimby/AUS
Kontaktdaten:

Re:

#66 Beitrag von dare2go » 2018-03-02 4:31:07

Filly hat geschrieben:
2009-04-22 16:03:24
Der Boden in meinem Shelter setzt sich zusammen aus dem leidlichen isolierten Shelterboden selbst, 20 mm Styrodur als Isolierung und darüber die Siebdruckplatte. Trotzdem ist die Platte im Winter ausgesprochen kalt.

PVC ist also gestrichen.
Über Kork gibts hier unterschiedliche Ansichten, muß ich mal drüber nachdenken.
Ansonsonsten guck ich nach Teppich ohne Gummirückseite, damits wenigstens an der Sitzgruppe gemütlicher wird.
Unsere Sitzguppe ist höher gesetzt, ein Stufe. Damit habe ich den Platz gewonnen für 4× 100AH Batterien darunter; auch ein besserer Schwerpunkt für die schweren Dinger! Letztendlich passt die Fensterhöhe an der Dinette besser wenn man steht.
Wir haben PVC-Laminat verlegt - nach dem Möbelbau! Damit waren dann 2 Pakete genug!! Sauschwer, aber ziemlich kratzfest und wasserfest - nicht wie MDF-Laminat, was sofort aufquillt. Der Durchgang vor der Küche kann fusskalt sein, auf dem Sitzpodest ist es nie kalt, die Batterien scheinen gut zu isolieren. Für extreme Kälte haben wir einen gebörtelten Teppichrest, der kann im Gang ausgerollt werden. Machen wir aber seltenst, denn Teppich ist mühsehlig sauber zu halten, vor allem mit Brötchenkrümmels drin und so.
Mit bestem Gruss

Jürgen

------------------------------
Wenn Ihr mehr über uns wissen wollt unsere "Vorstellung": http://bit.ly/Ai6EQR

2006-2009 von Alaska bis Ushaia/Südamerika, jetzt zurück mit MB1019AF.
Camping-Logs + Blog: http://dare2go.com/

Antworten