Warm Wasser wie günstig erzeugen???

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3213
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

Warm Wasser wie günstig erzeugen???

#1 Beitrag von Speed5 » 2009-02-13 22:49:23

Hallo zusammen,

da ich nun den Koffer fest auf dem Auto habe, werde ich bald mit dem Ausbau anfangen.

Für die meisten Punkte habe ich schon Lösungen oder Ideen, nur das Wasser zum Duschen macht mir Sorgen.


Wie kann man das gut und günstig erzeugen, wenn ich mir die Truma Boiler so ansehe, 10 -14 l und 500.- bis 800.- Euro :angel:

Hat wer ne Idee wie man das Wasser günstiger warm bekommt???


Gruß Michael
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

Benutzeravatar
Christian H
abgefahren
Beiträge: 2442
Registriert: 2006-10-03 20:26:12
Wohnort: METROPOLREGION RHEIN-NECKAR

#2 Beitrag von Christian H » 2009-02-13 23:02:24

ja, mit nem wassergekühltem Motor

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :search:
Wenn ich wollte .....

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21977
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

#3 Beitrag von Ulf H » 2009-02-13 23:22:10

Heizschlange ums Auspuffrohr, da ich sicher genug Wärme vorhanden ... aber aufpassen so sollen schon klasse Dampferzeuger gebaut worden sein.

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3213
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von Speed5 » 2009-02-13 23:29:12

Christian H hat geschrieben:ja, mit nem wassergekühltem Motor

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :search:
:D :D :D

Jepp das ist ne Idee!!!!
Wie bekommeich in den Magirus?? und wird das nicht etwas teurer als nen Truma Boiler???
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Gruß Michael
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

Benutzeravatar
Maggus
abgefahren
Beiträge: 1160
Registriert: 2006-10-03 18:40:27
Wohnort: 63762 Großostheim

#5 Beitrag von Maggus » 2009-02-13 23:34:40

Hi Micheal,

günstig ist es, einen Topf auf den Kocher zu stellen, den erhitzen Inhalt dann in einen Kanister zu schütten und mit Kaltwasser "verdünnen", Tauchpumpe rein und duschen, fertig!

Hab ich früher so gemacht, ging, war aber auf dauer nervig!

Jetzt, Diesel-Warmwasser Standheizung und Boiler ( 40 Liter ) aus dem Jachtzubehör.

Gruß


Markus

Benutzeravatar
lakto
abgefahren
Beiträge: 1407
Registriert: 2006-10-03 10:47:44
Wohnort: Franken

#6 Beitrag von lakto » 2009-02-13 23:36:07

Hi,
eine Schnecke aus schwarzen Schlauch auf´s Dach und das Wasser durchführen. Evtl. in einen isolierten kl.Tank speichern bzw im Kreis pumpen bis es warm genug ist.

Leider gibt´s dann warmes Wasser nur bei schönen Wetter. Da braucht´s man eigentlich am wenigsten.
Ist aber sehr preisgünstig.
Gruss
lakto
1000mal berührt,1000mal is was passiert



Das einzig wirklich lästige am Hanomag,sind die zermatschten Fliegen an den Heckscheiben

Benutzeravatar
Maggus
abgefahren
Beiträge: 1160
Registriert: 2006-10-03 18:40:27
Wohnort: 63762 Großostheim

#7 Beitrag von Maggus » 2009-02-13 23:40:17

Hi,

noch ein super Hausfrauentip:

Heißes Wasser kann man auch einfrieren und dann einfach auftauen wenn man es braucht!

Noch nicht probiert, müßte aber doch klappen, oder????


Gruß


Markus

Benutzeravatar
Yankee
Schlammschipper
Beiträge: 455
Registriert: 2007-09-05 8:14:04
Wohnort: 381xx Braunschweig
Kontaktdaten:

#8 Beitrag von Yankee » 2009-02-13 23:42:33

Und welche günstige Lösung gibt es zum einfrieren. So eine Gefriertruhe kostet ja auch reichlich :angel:
Gruss Frank

auf allen vieren

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21977
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

#9 Beitrag von Ulf H » 2009-02-13 23:43:55

Also Wasser einfrieren funktioniert im Hano problem- und kostenlos, man muss das Wasser dazu nicht mal vorher warm gemacht zu haben.

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Maggus
abgefahren
Beiträge: 1160
Registriert: 2006-10-03 18:40:27
Wohnort: 63762 Großostheim

#10 Beitrag von Maggus » 2009-02-13 23:48:34

Na, ihr stellt euch an:

einfach heißes Wasser portionsweise einfrieren ( schon zuhause ) und dann bei bedarf einfach auftauen!

Gruß

Benutzeravatar
lakto
abgefahren
Beiträge: 1407
Registriert: 2006-10-03 10:47:44
Wohnort: Franken

#11 Beitrag von lakto » 2009-02-13 23:50:28

Maggus hat geschrieben:Hi,

noch ein super Hausfrauentip:

Heißes Wasser kann man auch einfrieren und dann einfach auftauen wenn man es braucht!

Noch nicht probiert, müßte aber doch klappen, oder????


Gruß


Markus
Tiefgekühlte Heissgetränke! Sowas gab noch ned.
Wäre am nächsten Wintertreffen zu überlegen.
Gruss
lakto
1000mal berührt,1000mal is was passiert



Das einzig wirklich lästige am Hanomag,sind die zermatschten Fliegen an den Heckscheiben

Benutzeravatar
tobse
LKW-Fotografierer
Beiträge: 117
Registriert: 2008-03-12 2:01:41
Wohnort: Clausthal-Zellerfeld

#12 Beitrag von tobse » 2009-02-14 0:11:38

also wenn ihr schon auf solche Ideen kommt, schlage ich noch festes Natriumhydroxid vor. Reagiert mit Wasser schön exotherm....und naja das Wasser hat eine sehr reinigende Wirkung :ninja:






Also, nein nicht wirklich, oder? :bored:
Eher etwas mit einem Sonnekollektor, nach Eigenbau, oder Kochtopflösung. Ein Holzofen mit entsprechenden Wassertopf ginge auch, aber ich meine das Holzöfen in DE nicht zulässig sind (?).

Benutzeravatar
Yankee
Schlammschipper
Beiträge: 455
Registriert: 2007-09-05 8:14:04
Wohnort: 381xx Braunschweig
Kontaktdaten:

#13 Beitrag von Yankee » 2009-02-14 0:33:13

Kann man da nicht auch dehydriertes Wasser für nehmen. Ist doch platzsparend :ninja:
Gruss Frank

auf allen vieren

Filly

#14 Beitrag von Filly » 2009-02-14 0:46:49

Ich habe einen Elgena Boiler mit 24V Heizpatrone verbaut. Damit kann ich während der Fahrt warmes Wasser machen. 3 h Fahrt reichen für eine warme Dusche, den Abwasch vom Abendessen und am nächsten Morgen noch eine Katzenwäsche.
Bei längeren Standzeiten wird der Boiler über eine Warmwasserstandheizung betrieben. Das war für mich der Grund, eben keine Luftheizung einzubauen.

Christoph

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3213
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

#15 Beitrag von Speed5 » 2009-02-14 9:40:20

Ok Ok Ok ich habe ja verstanden, :unwuerdig: :unwuerdig: :unwuerdig:

Vieleicht mal anders, gibt es eine Alternative zu den Truma Boilern??
Warm Wasser Heizung fällt aus, da nicht vorhanden.

:blush: :blush:

Gruß Michael
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

Benutzeravatar
klausausadlitz
abgefahren
Beiträge: 1012
Registriert: 2007-08-20 16:03:30
Wohnort: ahorntal

#16 Beitrag von klausausadlitz » 2009-02-14 10:05:27

ich hab mir in amiland für ca 300 us$ einen 10 galons waterheater gekauft und im gepäck mitgebracht. geht mit 110 v und gas.
während der ganzen zeit in SA hat die pilotflamme gebrannt, der brenner hat nur 3 oder viermal eingeschaltet und ich hatte immer für zwei leute wasser zum duschen.
das ding ist kompatibel zu unseren gas anschlüssen ich musste nur einen anderen anschlusswinkel anschrauben, weil die normal ein 3/8 rohr haben.
aber für die differenz zum trumaboiler kriegt man das ticket
lg klaus
wenn der klügere immer nachgibt, wird die welt bald von den dummen beherrscht

http://klausausadlitzreiseblog.blogspot.com/

Benutzeravatar
Maggus
abgefahren
Beiträge: 1160
Registriert: 2006-10-03 18:40:27
Wohnort: 63762 Großostheim

#17 Beitrag von Maggus » 2009-02-14 10:36:10

Hi Michael,

jetzt mal wieder auf das Thema bezogen:

Wie willst du denn überhaupt deinen Koffer heizen, bzw ist schone eine Heizung vorhanden?

WEBASTO oder Ebertspächer Warmwasserheizung gibt es gebrauch in der Bucht, kosten nicht die Welt und du kannst 2 Fliegen mit einer Klappe erschlagen. War für mich der Grund so zu heizen, wollte es warm im Koffer + halt eben warmes Wasser ( ohne es vorher auftauen zu müssen ).

Gruß


Markus

Benutzeravatar
Veit M
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4405
Registriert: 2008-03-30 19:32:24
Wohnort: 82008 Unterhaching

#18 Beitrag von Veit M » 2009-02-14 15:24:56

Hallo Michael,

der Deutz hat doch einen Wärmetauscher Öl-Luft, kannst Du da nicht anzapfen und einen Tauscher Öl-Wasser reinsetzen? Dazu noch die von Lakto vorgeschlagene Schlauchspirale auf dem Dach für den Standbetrieb.

Ciao

Veit

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12527
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

#19 Beitrag von Pirx » 2009-02-14 19:03:27

Speed5 hat geschrieben:Ok Ok Ok ich habe ja verstanden, :unwuerdig: :unwuerdig: :unwuerdig:

Vieleicht mal anders, gibt es eine Alternative zu den Truma Boilern??
Warm Wasser Heizung fällt aus, da nicht vorhanden.

:blush: :blush:

Gruß Michael
Hallo Michael,

es gibt inzwischen von Webasto und ich glaube auch von Eberspächer Luftstandheizungen, die auch wahlweise (oder gleichzeitig zum Raumheizen) Warmwasser für die Dusche herstellen können.

Das ist natürlich nicht die billigste Lösung, aber wenn Du sowieso eine Luftstandheizung kaufen würdest, lohnt es sich vielleicht, gleich ein solches Gerät zu nehmen.

Ich denke, wir werden bei unserem neuen LKW ebenfalls eine solche Lösung wählen. Aber bis wir mal am Innenausbau sind, wird noch viel Zeit vergehen.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3213
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

#20 Beitrag von Speed5 » 2009-02-14 20:12:04

Hallo zusammen, wir haben uns die Truma S3002 entschieden.

1. ist geräuschlos, wenn Lüfter nicht läuft
2. braucht keinen Strom, dito.




Gruß Michael
Zuletzt geändert von Speed5 am 2009-02-15 20:48:54, insgesamt 1-mal geändert.
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3213
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

#21 Beitrag von Speed5 » 2009-02-15 21:20:37

Moin moin,

habe mal beim großen Auktionshaus gesucht,
und das hier gefunden, könnte das eine Alternative sein, der Inhalt ist ja auch deutlich größer.

Sorry für den langen Link, aber ich bin echt zu doof, habe nun ne Stunde hin und her probiert aber ich bekomme es nicht hin! :wack: :wack:

http://cgi.ebay.com/ebaymotors/ws/eBayI ... 0125001964


Gruß Michael
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

Benutzeravatar
klausausadlitz
abgefahren
Beiträge: 1012
Registriert: 2007-08-20 16:03:30
Wohnort: ahorntal

#22 Beitrag von klausausadlitz » 2009-02-15 22:50:13

Speed5 hat geschrieben:Moin moin,

habe mal beim großen Auktionshaus gesucht,
und das hier gefunden, könnte das eine Alternative sein, der Inhalt ist ja auch deutlich größer.

Sorry für den langen Link, aber ich bin echt zu doof, habe nun ne Stunde hin und her probiert aber ich bekomme es nicht hin! :wack: :wack:

http://cgi.ebay.com/ebaymotors/ws/eBayI ... 0125001964


Gruß Michael
das ist der kleine bruder von meinem boiler, sehr empfehlenswert
wenn der klügere immer nachgibt, wird die welt bald von den dummen beherrscht

http://klausausadlitzreiseblog.blogspot.com/

rocknroll
Kampfschreiber
Beiträge: 4993
Registriert: 2006-11-07 14:39:33
Wohnort: Konstanz

#23 Beitrag von rocknroll » 2009-02-15 23:53:23

âlso bevor ich mir ne Truma zulegen würde wäre mein Griff ganz klar zu ALDE! wegen Quali und noch viel mehr!
Ich hatte schon 2 Truma C und die waren OK, aber ne ALDE ist viel besser. Kost glaub auch nicht mehr. Evtl kenn ich jemand der eine günstig verkaufen will.

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3213
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

#24 Beitrag von Speed5 » 2009-02-16 9:37:04

rocknroll hat geschrieben:âlso bevor ich mir ne Truma zulegen würde wäre mein Griff ganz klar zu ALDE! wegen Quali und noch viel mehr!
Ich hatte schon 2 Truma C und die waren OK, aber ne ALDE ist viel besser. Kost glaub auch nicht mehr. Evtl kenn ich jemand der eine günstig verkaufen will.
Das hört sich ja schon mal gut an! Mach dich doch mal bitte schlau.

Gruß Michael
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3983
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

#25 Beitrag von Lassie » 2009-02-16 12:27:50

Hallo.

günstig warmes Wasser zum Duschen?!
- Wasser im Topf oder Wasserkessel erhitzen, im Kanister mischen, fertig
- schwarzen Wassersack in die Sonne legen
- Blechkanister schwarz bepinseln, in Sonne legen

Ist zwar etwas unbequem und dauert auch ein wenig, aber günstiger geht es wohl kaum...

Bequemlichkeit kostet Geld und kommt meistens mit einem technischen Overkill daher, welcher dann ausfällt und noch mehr Geld kostet - und doch wieder unbequem ist. Von daher - keep it simple.

Viele Grüsse,
Jürgen

PS: ... ich dusche meistens kalt - ist besser für das Immunsystem.
Und zum Haare waschen geht die Wasserkessel / Wassersack / Kanister - Geschichte hervorragend...
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
Napukia
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2008-10-04 0:29:31

#26 Beitrag von Napukia » 2009-02-17 3:01:08

Mein Senf, als Ergänzung der »Warmwasser-Einfrieren« Diskussion oben:

Ich hab' mal daran gedacht, ob man nicht einen Thermochemischen Wärmespeicher oder Latentwärmespeicher verwenden könnte. Um Wärme aus beliebigen Quellen (Sonnenkollektor, Kühlwasser wenn man welches hat usw.) für beliebig lange zu speichern.

Wo man günstig Wärme bekommt, kann man sie »tanken«, und bei Bedarf damit dann später günstig Warmwasser erzeugen, z.B. über eine Wärmetauscher-Schlange in einem großen Paraffin-Wärmespeicher ...

Benutzeravatar
x.l.
abgefahren
Beiträge: 1951
Registriert: 2006-10-04 4:53:57
Wohnort: Berlin

#27 Beitrag von x.l. » 2009-02-17 11:49:14

Moin,

Latentwärmespeicher kannste mal knicken.

Hatten wir vor 8 Jahren an der Uni im Labo als riesen appartaur und bis heute gibts zwar serienreife Produkte...aber...

die willste du nicht bezahlen und sind mit sicherheit nicht geeignet sie in ein sich bewegendes Fahrzeug zu verbauen.

Das mit dem beliebig lange ist so eine Sache. Dazu gehört der Latentwärmespeicher nämlich luftdicht abgeschlossen und evakuiert. Das kriegste nich auf lange Zeit hin.

Allerdings bezieht das meiste meines Wissen aus zeiträumen von vor etwa 8 Jahren, also nicht zuviel mit mir meckern

Gruß
Axel
Baust du Turbo an Diesel, läuft Diesel wie Wiesel

Benutzeravatar
Maggi De
Schrauber
Beiträge: 306
Registriert: 2006-11-23 19:37:51
Wohnort: Mittel Franken

#28 Beitrag von Maggi De » 2009-02-17 13:23:39

Hi,

Wie wäre es mit der klassichen Holzofenmethode. Gibt es noch in älteren häuser zum Beispiel. Unten ist eine kleine Brennkammer un oben der Kessel, der darauf steht, hat um die 80-100l meistens.

Der wärmt zweimal. :D


Gruß

Holger

Benutzeravatar
Transporter
abgefahren
Beiträge: 3381
Registriert: 2007-07-06 22:45:26
Kontaktdaten:

#29 Beitrag von Transporter » 2009-02-17 14:12:49

Maggi De hat geschrieben:Wie wäre es mit der klassichen Holzofenmethode. Gibt es noch in älteren häuser zum Beispiel. Unten ist eine kleine Brennkammer un oben der Kessel, der darauf steht, hat um die 80-100l meistens.

Der wärmt zweimal. :D
Damit hab ich auch schon gespielt, es aber nach einigen Gesprächen mit Sani-Meister und Co. wieder verworfen....

...entweder muss so ein System offen sein (wie bei den alten Badeöfen) dann ists schlecht im Fahrzeug wegen Bewegung...

...oder Du musst es immer entleeren, dann stirbt das Zeug relativ schnell den Rosttot...

...oder das System ist geschlossen und damit eine Bombe, geeignet den halben Campingplatz zu entvölkern (Stichwort: unkontrollierte Wärmezufuhr)...

Wie gesagt, ich habe lange darüber nachgedacht und das mit ein paar Leuten diskutiert. Eine halbwegs erträgliche Lösung, ist die Erwärmung eines WWTanks durch reine Strahlungswäme, also, vereinfacht gesagt, einen Metalkanister mit Abstand zur Wärmequelle aufstellen (ähnlich funktionieren diese Truma-Thermen).

Gruß,

Transporter.
Uebertragungswagen Filmarchiv:
http://www.youtube.de/user/uebertragungswagen

Benutzeravatar
yoeddy2
abgefahren
Beiträge: 2852
Registriert: 2006-12-20 14:19:37
Wohnort: Im Unimog S 404.1

#30 Beitrag von yoeddy2 » 2009-02-18 19:25:25

Hallo,

Gerade beim Surfen auf das Hier Gestoßen......keine Schlechte Idee wie ich Finde....überlege nämlich auch noch wie in meinem Mog !

http://www.offroad-schmiede.com/e_waerme.html

Gruß Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)

Antworten