Trocellen sauber schneiden? erfahrungen?

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Mathias
abgefahren
Beiträge: 2829
Registriert: 2006-10-03 10:21:28
Wohnort: Schwalbach/Taunus Hessen
Kontaktdaten:

Trocellen sauber schneiden? erfahrungen?

#1 Beitrag von Mathias » 2008-11-07 19:16:54

moin moin!
manche wissen, ich baue ein womo...egal...
jedenfalls muss ich in den nächsten wochen riesige mengen trocellen zuschneiden und im koffer einbauen...
nbei meinem letzten aufbau habe ich das zeugs miteinem brötchenmesser mit wellenschliff zugeschnitten...
ging einigermassen, aber nicht berauschend...
ich überlege villeicht so einen heissdrahrscheider wie für styropr zu bauen...aber das währe halt auch einige arbeit...
wer hat erfahrungen, wie sich trocellen mühelos und sauber verarbeiten lässt?
mfg: mathias :D
ps: es geht um die schwarzen platten, 20 mm stark
Nicht mehr im Forum aktiv!

Benutzeravatar
wolf_gang
Schrauber
Beiträge: 353
Registriert: 2008-05-06 20:42:15
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von wolf_gang » 2008-11-07 19:19:47

Habe das seinerzeit mit eine Cuttermesser geschnitten. Die Messer wo man die Klinge rausschieben kann. Waren aber keine großen Mengen.

Wolfgang
Träumen heißt...
durch den Horizont blicken.

Benutzeravatar
all(r)addin
Schlammschipper
Beiträge: 441
Registriert: 2006-10-03 13:04:40
Wohnort: 8905

#3 Beitrag von all(r)addin » 2008-11-07 19:28:33

...bei mir auch Teppichmesser...ging gut....
....Gott gebe dass es klebe!
...einmal dachte ich, ich hätte Unrecht...aber ich hatte mich getäuscht!

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2141
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Trocellen sauber schneiden? erfahrungen?

#4 Beitrag von Michael » 2008-11-07 19:39:59

Mathias hat geschrieben:ich überlege villeicht so einen heissdrahrscheider wie für styropr zu bauen...aber das währe halt auch einige arbeit...
Leute, Mathias sucht nicht sowas profanes wie ein Messer. Er will endlich mal wieder sein Schweißgerät einsetzten. Also nehmt Rücksicht und schlagt ihm eine Supergroßen-Schaum-Zuschnitt-Brenner vor.

Gruß Michael

PS.: Das Material ist so fest, daß ein Teppichmesser sich am besten eignet.

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5698
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

#5 Beitrag von Kami » 2008-11-07 20:29:44

beim Profi wird das mit ner "Bandsäge"* zugeschnitten


GRuss

Kami

*eher BAndmesser, nur eine Klinge ohne Zacken...
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Benutzeravatar
Mathias
abgefahren
Beiträge: 2829
Registriert: 2006-10-03 10:21:28
Wohnort: Schwalbach/Taunus Hessen
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von Mathias » 2008-11-07 21:11:53

ich habe nix gegen klingen...!
es soll nur schnell und sauber gehen und wenig mühe machen...
weil, es sind vieeele platten!
mfg: mathias :D
Nicht mehr im Forum aktiv!

Benutzeravatar
mbmike
abgefahren
Beiträge: 2905
Registriert: 2006-10-04 9:40:44

#7 Beitrag von mbmike » 2008-11-07 21:21:50

Hat´s schonamal jemand mit´m elektrischen Messer ausprobiert?

Das ist jedenfalls erste Wahl für weichen Schaumstoff - vielleicht geht´s mit Trocellen auch gut?

Ich hab seinerzeit aber auch das Teppichmesser am geschlossenporigen Trocellen gequält!

Gruß
Mike
Gruß aus dem Maasland

Mike

Benutzeravatar
vario
abgefahren
Beiträge: 1319
Registriert: 2006-10-03 10:12:58
Wohnort: Offenbach
Kontaktdaten:

#8 Beitrag von vario » 2008-11-07 21:36:41

Hallo Mathias!

Also ich habe wechselnd mit normalem Cutter, Wellenschliffbrötchenmesser und Stichsäge mit Klingenblatt geschnitten.
Immer wenn mich eine Variante genervt hat - die nächste genommen ...

Uli
Hotelbett? Nein danke!

Benutzeravatar
Krusty
abgefahren
Beiträge: 2178
Registriert: 2006-10-03 10:03:16
Wohnort: Neuburg
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von Krusty » 2008-11-07 21:42:28

so ein heizbares Drahtteil, womit man Styropor und sonstige dämmung schneiden kann
es ruhet hier in diesem Grab, ein ganz erbärmlich feiger Staat

Benutzeravatar
MartinK
abgefahren
Beiträge: 2212
Registriert: 2006-10-03 12:25:05
Wohnort: Büdingen / Wetterau
Kontaktdaten:

#10 Beitrag von MartinK » 2008-11-07 21:43:42

Hei!

Ich habe meine Platten alle mit einem sehr dünnen "Kneipchen" (hessisches Schälmesser) geschnitten und regelmässig nachgeschärft. Ging super, schnell und ohne Probleme.

Gruss

MartinK
--
Hauptsache man ist gesund und die Frau hat Arbeit

Benutzeravatar
Joe
abgefahren
Beiträge: 2012
Registriert: 2006-10-03 10:37:46
Wohnort: 55597 Wöllstein
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von Joe » 2008-11-07 21:48:12

Hi,

Schere geht auch, ansonsten Cutter-Messer.
Mit lieben Grüßen von der Nahe
Joe

Die "private" Seite ist unter www.gertenbach.mobi zu finden.

Veho Ergo Sum // Feinstaub ist doch Kinderkram - Grobstaub!!

Benutzeravatar
Kurt
infiziert
Beiträge: 60
Registriert: 2006-10-03 18:27:49
Wohnort: Belgiën
Kontaktdaten:

#12 Beitrag von Kurt » 2008-11-07 21:52:32

Ich habe das mit ein Elektrisches Küchen Messer gemacht. Das funktionierte gut.
Zuletzt geändert von Kurt am 2008-11-27 18:35:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 6549
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// z.Z. Brasilien
Kontaktdaten:

#13 Beitrag von Wombi » 2008-11-07 21:54:10

Habe auch mit dem Teppichmesser gearbeitet...geht gut.

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

wasserhasser
abgefahren
Beiträge: 1550
Registriert: 2006-10-04 10:07:43
Wohnort: Buxtehude

#14 Beitrag von wasserhasser » 2008-11-08 0:05:03

Ich hab mein Rosi eingesetzt!
Geht absolut sauber und ich muß noch nicht mal was machen.
Mist, sie kommt um die Ecke - ich melde mich später :lol: :lol:
Das Leben ist hart an der Küste.

Benutzeravatar
AlfredG
abgefahren
Beiträge: 1538
Registriert: 2006-10-03 14:12:48
Wohnort: 26629 Ostgroßefehn
Kontaktdaten:

#15 Beitrag von AlfredG » 2008-11-08 0:53:59

Schaumstoffsäge
170D11 ex RW2

Benutzeravatar
makabrios
Forumsgeist
Beiträge: 7495
Registriert: 2006-11-24 20:00:35

#16 Beitrag von makabrios » 2008-11-08 1:15:59

Kami hat geschrieben:beim Profi wird das mit ner "Bandsäge"* zugeschnitten


GRuss

Kami

*eher BAndmesser, nur eine Klinge ohne Zacken...
Das ist das Optimum! Besonders, wenn Radien bzw. Kurvenschnitte anstehen.

Wenn ´s das Cuttermesser tun muß, dann zuerst die Schnittlinie vorrritzen und immer tiefer in mehreren Arbeitsgängen schließlich durchschneiden.

Trocellen ist übrigens Polyethylen und nicht Polystyrol.

Gruß
MAK

Benutzeravatar
Mathias
abgefahren
Beiträge: 2829
Registriert: 2006-10-03 10:21:28
Wohnort: Schwalbach/Taunus Hessen
Kontaktdaten:

#17 Beitrag von Mathias » 2008-11-08 10:34:46

ich dachte polyolefin???! :huh:
mfg: mathias
Nicht mehr im Forum aktiv!

Benutzeravatar
makabrios
Forumsgeist
Beiträge: 7495
Registriert: 2006-11-24 20:00:35

#18 Beitrag von makabrios » 2008-11-08 16:53:10

Mathias hat geschrieben:ich dachte polyolefin???! :huh:
mfg: mathias
Du denkst schon richtig!

PE und PP und noch nen paar andere gehören zu den Polyolefinen. Also, wenn du nicht ganz sicher bist liegst du mit "Polyolefin" etwas öfter im grünen Bereich. :D

Gruß
MAK

Benutzeravatar
tauchteddy
Säule des Forums
Beiträge: 10195
Registriert: 2006-10-31 18:15:05
Wohnort: Berlin

#19 Beitrag von tauchteddy » 2008-11-08 19:15:38

Wenn ich ein elektrisches Brotmesser genommen hätte, wäre ich heute noch nicht fertig ... Ich habe weit über 100m² in meinem Bus verbaut und alles mit dem Cuttermesser geschnitten. Das 10er und 20er Material geht mit einem Mal durch, 30er und 45er braucht zwei bis drei Schnitte. Wichtig ist eine gute Anschlagschiene, ich hatte schönes Flachalu dafür :D
Zuckerbrot ist aus.

magmog
abgefahren
Beiträge: 1335
Registriert: 2006-10-23 7:19:42
Wohnort: 63500

#20 Beitrag von magmog » 2008-11-09 16:24:08

guude,

es hilft sehr, unter den schnitt eine dachlatte o.ä. zu legen. besonders bei dickerem material öffnet sich dann der schnitt oben und das messer wird nicht eingeklemmt.

das messer mit spüliwasser feucht zu halten ist eine weitere möglichkeit. wie beim konditor das messer immer in einem wasserbad ablegen.

gut schneid. justus.

Wüstling

#21 Beitrag von Wüstling » 2008-11-10 10:18:18

normales scharfes Schweizer Messer an einer geraden Holzleiste entlanggezogen.
Gibt sehr saubere Schnitte.
Man sollte allerdings zu zweit sein um die Holzleiste zu halten.

tender61
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2006-10-06 15:09:58

#22 Beitrag von tender61 » 2008-11-25 20:22:40

Hallo,

die Firma Alustar hat Trocellen mit einer Tauch-Handkreissäge mit Schienenführung (ich glaube von Festo) pefekt und sauber geschnitten. Musste natürlich ein weitere Trocellen Platte drunter, damit man nicht mit dem Sägeblatt in einen harten Untergrund gekommen ist.

Gruß Uwe

Benutzeravatar
roman-911
Forumsgeist
Beiträge: 5116
Registriert: 2006-10-10 23:48:53
Wohnort: München

#23 Beitrag von roman-911 » 2008-11-26 0:00:50

tender61 hat geschrieben:Tauch-Handkreissäge mit Schienenführung
..wenn man es laut und schnell will...und gut...

ansonsten: teppichmesser mit schienenführung.
1 schnitt...

grüsse roman
Schrauberkollektiv Kollbach
Teile was Du hast...sonst teilt Dich was Du bist

Benutzeravatar
Krusty
abgefahren
Beiträge: 2178
Registriert: 2006-10-03 10:03:16
Wohnort: Neuburg
Kontaktdaten:

#24 Beitrag von Krusty » 2008-11-26 0:18:09

wasserhasser hat geschrieben:Ich hab mein Rosi eingesetzt!
Geht absolut sauber und ich muß noch nicht mal was machen.
Mist, sie kommt um die Ecke - ich melde mich später :lol: :lol:
perfekt, ist wie eine Stromlose Spülmaschine :D
es ruhet hier in diesem Grab, ein ganz erbärmlich feiger Staat

Benutzeravatar
Variofahrer
abgefahren
Beiträge: 1021
Registriert: 2006-10-12 17:06:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

#25 Beitrag von Variofahrer » 2011-05-31 18:46:23

ich hol´den trööt mal wieder hoch, weil ich noch keine gute lösung gefunden habe für das problem, einen dicken block aus trocellen (mehrere schichten geklebt) in der diagonalen der schmalsten seite zu teilen, so dass zwei stücke in der form von keilkissen entstehen.

gibt es eigentlich auch professionelle anbieter, die vom kunden geliefertes material nach deren wünschen schnitzen? unter welchen stichworten könnte man sowas finden? unter "schaumstoff" und "zuschnitt" findet sich nicht so richtig was. :dry:

Benutzeravatar
Mike
abgefahren
Beiträge: 1291
Registriert: 2006-10-03 20:32:25
Wohnort: 92700 Kaltenbrunn

#26 Beitrag von Mike » 2011-05-31 19:00:31

Hallo,
frag mal einen Polsterer, die machen das ja täglich.
Gruß
der Mike

Benutzeravatar
Mobert
abgefahren
Beiträge: 1384
Registriert: 2006-10-03 16:21:55
Wohnort: Dortmund

#27 Beitrag von Mobert » 2011-05-31 19:56:10

Bandsäge? Scheint ja nicht so groß zu sein der Block.

!Mo
Projekt Phönix: 28%

Benutzeravatar
Lasterlos
abgefahren
Beiträge: 3481
Registriert: 2009-02-22 0:13:22

#28 Beitrag von Lasterlos » 2011-05-31 20:01:46

Hallo,
hab (aus Faulheit) Formatkreissäge genommen, wie Butter :D
Bandsäge geht auch.

Gruß Markus

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3243
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

#29 Beitrag von Lobo » 2011-05-31 20:03:16

also ein Heißer Drat geht scheiße zum schneiden, hatte es mit einem Styroporschnerider versucht eine Platte mittig zu teilen

ich würde auch zur Bandsäge tendieren

Maik

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 6549
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// z.Z. Brasilien
Kontaktdaten:

#30 Beitrag von Wombi » 2011-05-31 20:05:20

Schau mal bei den Matratzen Frizzen ......

Schaumstoff Huber, bei mir ums Eck, macht vom Küchenschwamm bis zu sündhaft teuren Matratze alles.

Ich war selbst verblüfft, welche "Nebenarbeiten" da so erledigt werden.

Geht nicht sagt er, gibts nicht.


Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Antworten