Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Oelwurm
Schlammschipper
Beiträge: 466
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#1 Beitrag von Oelwurm » 2021-09-26 19:26:58

Hallo zusammnen,
es gibt ja ab und an auch mal jemanden, der einen Wassersack anstelle eines stabilen Wassertanks nutzt.
Wäre es denkbar, das Volumen eines Ersatzrades-/ als Wasserreservoir zu nutzten, evtl. sogar in einem leicht modifizierten Reifenschlauch?

vermeintliche Vorteile:
- Platz bzw. Ladungsvolumen eingespart (durch Totraumvernichtung)
- niedriger Schwerpunkt
- Massenzentralisierung
- Einsparen eines Tankgewichtes
- gute Isolierung
- Dämpfung des schwappenden Wassers
- Wasser im Dunkeln, keine/kaum Bioaktivitäten
- evtl. sogar Reifen mit Schlauch und (Sprengring-) Felge getrennt platzieren
oder halt Wasser-Reifenschlauch nur in einen Reservereifen platzieren, zusätzlich zu einem vollständigen Reserverad
- wenn dann irgendwann einmal der Reservereifen wirklich benötigt wird, einfach Wasser ablassen und Schlauch aus Reifen nehmen (kommt ja jetzt nicht sehr oft vor!)
- vermutlich könnte das Wasser sogar darin einfrieren, Gummi gibt ja nach. einzig auf die ggf. eingesetzten Anschlüsse müsste man irgendwie ein Augenmerk legen
- somit könnte DIESES Wasserreservoir sogar ausserhalb eines Koffers und somit noch tiefer gelagert werden udn ist gleichzeitig rundherum super geschützt. Evtl. bei Bedarf eine Serviceklappe öffnen und eine Tauchpumpe reinhalten und ggf. in einen Tank umpumpen oder direkt nutzen, zum Duschen oder so

vermeintliche Nachteile:
- schwierigere Reinigung, wobei man aber einen Wartungsverschluss in den Schlauch einkleben könnte, ist ja quasi kein Druck auf dem inneren Volumen
- ist es nach dieser Einlagerung in einem Reifenschlauch noch genießbar, sind da ggf. spezielle nachgeschaltet Filter nötig?

Meinungen dazu !? :joke:
Zuletzt geändert von Oelwurm am 2021-09-26 20:13:14, insgesamt 2-mal geändert.
Grüße Carsten

Plan: 3,5t Leiterrahmen, containertgl., Hubdach-Wohnkoffer, Vorkammer-Saugdiesel o. GKat-LPG-ler, Schalter, gern Frontlenker + Oldtimer + noch ohne AU + 4x4, + 'n bissi autarkisch ;) ++++Sexismus/Frauenfeindlichkeit+Männerfeindlichkeit hat keinen Platz, in keinem Forum!++++

Benutzeravatar
Willi Jung
abgefahren
Beiträge: 1294
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#2 Beitrag von Willi Jung » 2021-09-26 19:34:08

Hört sich für mich als Nutzer eines 250l Wassersacks sehr interessant an.
Mit meinen Trilexfelgen eher schwierig.
Die brauchen den Luftdruck zum verspannen.
Warum nicht auch auf Felge.
Braucht halt nur etwas Zeit zum Entnehmen und Befüllen.
Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
abgefahren
Beiträge: 1294
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#3 Beitrag von Willi Jung » 2021-09-26 19:42:37

Da würden bei mir 150l rein gehen.
Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Oelwurm
Schlammschipper
Beiträge: 466
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

Re: Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#4 Beitrag von Oelwurm » 2021-09-26 20:01:41

Joah, wobei Befüllen und Leeren nicht durch das winzige Schlauchventil erfolgen muss. :p Man kann ja ruhig den Schlauch an einer Stelle aufschneiden und entsprechende Anschlüsse einkleben/pressen/klemmen. Ist ja wie gesagt kein Druck drauf und Gummi an sich dichtet schon bei Verklemmen von sich aus gut ab.
Grüße Carsten

Plan: 3,5t Leiterrahmen, containertgl., Hubdach-Wohnkoffer, Vorkammer-Saugdiesel o. GKat-LPG-ler, Schalter, gern Frontlenker + Oldtimer + noch ohne AU + 4x4, + 'n bissi autarkisch ;) ++++Sexismus/Frauenfeindlichkeit+Männerfeindlichkeit hat keinen Platz, in keinem Forum!++++

Benutzeravatar
AlfredG
abgefahren
Beiträge: 1715
Registriert: 2006-10-03 14:12:48
Wohnort: 26629 Ostgroßefehn
Kontaktdaten:

Re: Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#5 Beitrag von AlfredG » 2021-09-26 21:42:11

Die Schläuche sind nicht Lebensmittelecht, schmekt alles nach Gummi.
170D11 ex RW2

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7406
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// zZ. wieder Paraguay
Kontaktdaten:

Re: Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#6 Beitrag von Wombi » 2021-09-26 22:07:31

Ich wollte es noch nicht sagen ... :angel:
Stinkt alles nach Gummi wie Sau .....
Die Idee einfach vergessen ....

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Der Initiator
abgefahren
Beiträge: 1324
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#7 Beitrag von Der Initiator » 2021-09-26 23:25:54

Hm, dann vielleicht den Schlauch als Abwasser- oder Urintank nehmen. Dafür braucht's nicht geschmacksneutral zu sein :joke:
Wenn alle Stricke reißen - kannst du dich nicht einmal mehr aufhängen!

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22981
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#8 Beitrag von Ulf H » 2021-09-27 8:16:00

... das ist doch alles viel zu schwer ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8867
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#9 Beitrag von lura » 2021-09-27 8:41:29

Um den Schlauch bei Nutzung als Reserverad verwenden zu können, muss man ihn komplett entleeren Punkt und das geht nur indem man ihm ausbaut und entleert. Ob das aber zu 100% klappt weiß ich nicht und mit während der Fahrt im Reifen entstehenden Wasserdampf sehe ich das Problem dass der Reifendruck sehr stark ansteigen könnte
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22981
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#10 Beitrag von Ulf H » 2021-09-27 8:46:29

... schon mal versucht, Wasser aus einem Reifen raus zu bekommen? ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Der Initiator
abgefahren
Beiträge: 1324
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#11 Beitrag von Der Initiator » 2021-09-27 8:55:56

lura hat geschrieben:
2021-09-27 8:41:29
während der Fahrt im Reifen entstehenden Wasserdampf sehe ich das Problem dass der Reifendruck sehr stark ansteigen könnte
Welche Temperaturen erwartest du denn im Reifen?
Wenn alle Stricke reißen - kannst du dich nicht einmal mehr aufhängen!

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8867
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#12 Beitrag von lura » 2021-09-27 9:08:32

Im Normalfall 40-60°C, im Extremfall, 45°C Aussentemperatur, direkte Sonneneinstrahlung, hohe Geschwingkeit vielleicht auch über 100°C
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Der Initiator
abgefahren
Beiträge: 1324
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#13 Beitrag von Der Initiator » 2021-09-27 9:48:30

Ebendt, mit dt. Wasser verdampft bei 2 bar erst bei 120°. Die meisten Reifen fahren höhere Drücke...
Wenn alle Stricke reißen - kannst du dich nicht einmal mehr aufhängen!

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8867
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#14 Beitrag von lura » 2021-09-27 13:25:15

Könnte also gutgehen? Wenn der Wärmeausdehnungskoeffizient von Wasser und Luft gleich ist. Traktorreifen werden ja teilweise auch mit Wasser gefüllt
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Der Initiator
abgefahren
Beiträge: 1324
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#15 Beitrag von Der Initiator » 2021-09-27 14:09:32

Und wenn wir die Frage nochmal betrachten - er fragt wegen des Ersatzrades. Wenn das in den Wasserdampftemperaturbereich kommt, ist etwas grundlegend verkehrt :angel:
Wenn alle Stricke reißen - kannst du dich nicht einmal mehr aufhängen!

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8867
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#16 Beitrag von lura » 2021-09-27 17:56:18

Der Initiator hat geschrieben:
2021-09-27 14:09:32
Und wenn wir die Frage nochmal betrachten - er fragt wegen des Ersatzrades. Wenn das in den Wasserdampftemperaturbereich kommt, ist etwas grundlegend verkehrt :angel:
Naja lieber Initiator, den Initiationsritus des Reserverades für die Wiedernutzung als Last tragendes Rad nach dem Auftreten eines platten Reifens auf der Autobahn wollte ich hier mal so gedanklich in die Blickweite des mitlesenden bringen, um vielleicht auf eine Besonderheit in diesem Nutzungskonzept hinzuweisen. Die Erwärmung des als Reserverad genutzten Wasserbehälters wäre ja eine sozusagen sachfremde Verwendung
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Oelwurm
Schlammschipper
Beiträge: 466
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

Re: Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#17 Beitrag von Oelwurm » 2021-09-27 19:28:36

huhu Jungs,
der wasserhaltende Schlauch im Reserve-REIFEN (nicht -RAD!) soll nur zum Wasserhalten herhalten, weil er gerade genau die Form des Reifeninneren annimmt. Freilich soll jener Schlauch NICHT in den Fahrbetrieb kommen !!!
Der Schlauch soll ja an geeigneter Stelle aufgeschnitten werden, um entsprechende Anschlüsse anbringen zu können.

Der Vorteil wäre dann halt auch, WENN mal ein Reservereifen benötigt würde, dann müsste nur "sauberes" Wasser abgelassen werden aus dem Reifen und dann nur noch den Schlauch aus dem Reifen nehmen, lässt sich ja schließlich zusammenfalten und ist leicht und flexibel für jedermann zu machen.
Bei Brauchwasserinhalt wäre diese Lösung schon wieder nicht so ohne weiteres möglich, zumindest in keiner Akutsituation am Straßenrand und ohne öffentliche Ablassstelle. Wobei man das ja bei reinen ReserveREIFEN ja auch sonst nicht am Straßenrand macht, also auf andere Felge umbauen. In erster Linie wäre das eine Lösung, wenn jemand 2 Reservereifen dabei haben möchte, also z.B. ein Soloreifen ohne Felge und ein Reifen auf Felge schon gezogen.

Stinkt Reifen-Gummi-Schlauch gelagertes Wasser auch noch nach einem Kohlefilter? Hat wohl noch keiner ausprobiert. :smoking: Denn wenn er nicht als Trinkwasser herhalten kann, so evtl. als Standard-Brauchwasser.

Generell, sollte jedoch Gummischlauch sowohl für Trinkwasser als auch für Brauchwasser ausfallen, auch bei Filternutzung, so wäre dennoch der Space in einem Reservereifen frei für eine Lagerung von Wasser, man könnte ja auch 3-4 Kunststoffbehältnisse oder Alubehältnisse (in Einzelanfertigung :sleepy: ) in einen Reifen legen, ähnlich einer Rautenform, damit sie sich beim Einsetzen und Rausnehmen nicht gegenseitig blockieren/verkeilen. Müssten dann halt aussen rundlich geformt sein. UND, man könnte bei so einer Version sogar noch viel mehr Volumen laden, denn man könnte ja jetzt auch das komplette Volumen der nicht vorhandenen Felge mit nutzen. :idee: Ein Reifenschlauch hätte ja leider auch ein riesiges Loch in der Mitte, dass jetzt ebenso voll genutzt werden könnte.

Ob solche Einlegeelemente in Kunststoff evtl. auf einem 3D-Drücker hergestellt werden könnten? Wobei günstiger dürften wohl handverschweißte Platten sein.
Und wie gesagt, wir befinden uns ja in reinem Umgebungsdruck, die Volumenelemente müssten also keinen/kaum Druckbelastungen standhalten (es sein denn bei Sprüngen im Gelände oder zusätzlich Hochkantlagern der Reifen-Tank-Kombination. Ich täte sowas ja dann eher flach positionieren, alleine schon, um den Schwerpunkt so niedrig wie möglich zu halten. Könnte in Kofferraum/Garage oder ähnlich, wäre dann sogar noch Frost-geschützt.

Nun, also nicht lebensmittelecht ein Standardschlauch!?
Evtl. könnte aber ein Wasser-Sack-Hersteller entsprechend geeignete "Reifensäcke" herstellen.
Damit bliebe mindestens mal die Platzeinsparung, der besondere Schutz von aussen, Massenzentralisierung, bessere Isolierung, etc. gegeben.

In einem Schlauch oder Sack im Reifen gelagert wäre aber schon geil, weil das dann auch gut unterhalb einer Wohnbox ausserhalb platziert werden könnte, weil Frost egal wäre. (Wie gesagt, den (modifizierten) Schlauch nur als wasserhaltend nutzen, nicht für den Fahrbetrieb!!) Und dabei der Schwerpunkt super tief gewählt werden kann und zudem mehr Platz in der Wohnkabine frei würde!

Und eine (kleine) Felge kann man auch woanders lagern, als Sprengringgfelge würde man dann auch mit einem Reservereifen+Reservefelge auskommen, da man den Reifen ja auch in Akutsituationen halbwegs rasch aufziehen könnte (sofern Druckluft zugegen).

About Lebensmittelechtheit und zu welchem Grad:
- was können denn die heutigen Filtersysteme schon alles, denn ohne die ist ja auch kein sonstiges Wasser nutzbar?
Denn mit Lagritz-Wasser trotz Filter wöllte ich mich freilich auch nicht abduschen wollen. :lol:
Grüße Carsten

Plan: 3,5t Leiterrahmen, containertgl., Hubdach-Wohnkoffer, Vorkammer-Saugdiesel o. GKat-LPG-ler, Schalter, gern Frontlenker + Oldtimer + noch ohne AU + 4x4, + 'n bissi autarkisch ;) ++++Sexismus/Frauenfeindlichkeit+Männerfeindlichkeit hat keinen Platz, in keinem Forum!++++

DäddyHärry
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3761
Registriert: 2007-06-06 10:39:15
Wohnort: Berlin-Biesdorf

Re: Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#18 Beitrag von DäddyHärry » 2021-09-27 20:29:19

Was sagt der Reifen denn dazu, wenn er bei Minusgraden statt 150l Wasser 164l Eis fassen soll??

Gruß Härry
Die Bundesfamilienministerin warnt:
Fläschchengeben führt bei Vätern zum Auftreten von Stilldemenz!

Der Initiator
abgefahren
Beiträge: 1324
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#19 Beitrag von Der Initiator » 2021-09-27 21:29:30

Ob er sich wohl einfach ausdehnt?
Wenn alle Stricke reißen - kannst du dich nicht einmal mehr aufhängen!

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8867
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#20 Beitrag von lura » 2021-09-27 23:00:25

Das, denke ich, wird genau so passieren, da Wasser, Beton, Stahl und Gummi sich bei niedrigeren Temperaturen ausdehnen. Lernt doch heute jeder in der Schule, der nich genau hinhört. :angel: :D
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Oelwurm
Schlammschipper
Beiträge: 466
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

Re: Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#21 Beitrag von Oelwurm » 2021-09-27 23:49:06

Der Reifen sagt, juckt mich nicht, da ich in der Mitte offen bin und genug Platz zum Ausdehnen habe und meinem Schlauch geht es genauso. :ohmy:
Ist doch nicht so, dass der Schlauch dann stets zu 100% gefüllt sein wird oder gar mit Maximaldruck am Reifen anliegen wird.
Zur Not darf der Schlauch dann ebend nicht ganz bis zur Hälfte gefüllt sein bei Minusgraden, wenn's wen beruhigt.
Grüße Carsten

Plan: 3,5t Leiterrahmen, containertgl., Hubdach-Wohnkoffer, Vorkammer-Saugdiesel o. GKat-LPG-ler, Schalter, gern Frontlenker + Oldtimer + noch ohne AU + 4x4, + 'n bissi autarkisch ;) ++++Sexismus/Frauenfeindlichkeit+Männerfeindlichkeit hat keinen Platz, in keinem Forum!++++

DäddyHärry
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3761
Registriert: 2007-06-06 10:39:15
Wohnort: Berlin-Biesdorf

Re: Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#22 Beitrag von DäddyHärry » 2021-09-28 8:16:03

Eine lose Reifendecke ist klar...
....aber die wenigsten werden diese UNTERM Auto mitführen, sondern eher oben am Heck oder auf'm Dach.
Unter dem Auto ist der Reifen idR auf Felge... da sollten ja auch 150kg Wasser hin.
Und dann in wüsten Gebieten mit Plusgraden tagsüber und Nachtfrost??

Gruß Härry

KlausU
süchtig
Beiträge: 976
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: Doppelnutzung - Wasserspeicher in Reservereifen-Schlauch

#23 Beitrag von KlausU » 2021-09-28 10:33:25

Warum nimmst du nicht einfach ein paar eidgenössische Wassersäcke und packst die in die Reifendecke?
Nicht ganz bis zum Anschlag gefüllt passen die sich prima an, lassen sich vernünftig bewegen, sind für Trinkwasser zugelassen und preisgünstig.
Kaputt gefroren ist mir auch noch keiner.
Viele Grüße
Klaus

Antworten