Wohnbox-AUSSEN-Dämmung von unten

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Oelwurm
Schrauber
Beiträge: 355
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

Wohnbox-AUSSEN-Dämmung von unten

#1 Beitrag von Oelwurm » 2021-06-11 23:28:15

Ist es eigtl. gestattet und sowieso erstmal sinnvoll, eine Aufbaubox z.B. von aussen untenrum mit einer Art Flokatie-Teppich oder sonstigem Kunstfell zu verkleiden?

Vorteile:
- kostet keine Aufbauhöhe
- spart ggf. Bodenstärke und somit Aufbauhöhe
- relativ leicht
- flexibel bei der Verarbeitung
- vermutlich nicht sonderlich teuer
- zieht im Sommer Nässe an, Kondenswasser am Abend, was morgens kühlend verdunstet
...

Nachteile:
- zieht Dreck an
- Dreck +Feuchtigkeit müffelt evtl. irgendwann
- evtl. nicht TÜV-konform?
- stärkere Feuergefahr
...

Könnte nicht auch Armaflex noch von aussen unten zwischen Bodenträger geklebt werden?
Grüße Carsten

Plan:
3,5t Leiterrahmen, Frontlenker (~KingCab) + Hub-/Klappdach-Wohnbox, containertaugl. 5,89x2,58m, Vorkammer-Saugdiesel oder LPG, Schalter, gern Oldtimer, gern ganz alt noch ohne AU ;-)

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4114
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

Re: Wohnbox-AUSSEN-Dämmung von unten

#2 Beitrag von felix » 2021-06-12 9:08:48

Moin,

das ist Unfug, Teppich gehört auf den Fußboden! Lose, sodass man den einfach waschen kann. Darüber hinaus ist auch bei starkem Frost keine Dämmung des Bodens erforderlich, der Heizbedarf einer kleinen Wohnkiste ist keine Herausforderung.

MlG
Felix

visual
süchtig
Beiträge: 988
Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Wohnort: Hückeswagen

Re: Wohnbox-AUSSEN-Dämmung von unten

#3 Beitrag von visual » 2021-06-12 9:48:19

felix hat geschrieben:
2021-06-12 9:08:48
Moin,
Darüber hinaus ist auch bei starkem Frost keine Dämmung des Bodens erforderlich,
MlG
Felix
Naja, dann haste aber schnell kalte Füße.

Gruß
Daniel

Benutzeravatar
Wesermann
süchtig
Beiträge: 611
Registriert: 2017-07-15 9:19:23
Wohnort: Lauenförde

Re: Wohnbox-AUSSEN-Dämmung von unten

#4 Beitrag von Wesermann » 2021-06-12 21:04:05

Moin
theoretisch könnte Amaflex gehen,aber was machst Du mit der Feuchtigkeit die neben dem Amaflex an dem Unterboden kommt ,zb durch Spritzwasser oder so?
Das wäre bei einem Metallboden kein Problem,aber ein Holzboden muss das Wasser abführen ,sonst gammelt der irgend wann.
Wichtig ist es das kein Wasser unter oder neben dem Amaflex eindringen kann ,dann kann man etwas gewinnen.aber nicht viel.
Gruss Armin

Andy
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4018
Registriert: 2008-06-14 10:58:36

Re: Wohnbox-AUSSEN-Dämmung von unten

#5 Beitrag von Andy » 2021-06-13 10:46:14

Moins,

Wenn du im winter unterwegs bist, brauchste ne ordentliche dämmung. Wenn nicht, so wie wir, nicht.

Ich habe 19mm holzboden, diese dunkelbraunen verbundplatten, sonst nix.

Im sommer angenehm kühl an den füßen.
Wenns kälter wird kommt nen oller teppich drauf. Hat sich hewährt von -5 bis +40 grad.

Bei mir ist eher das problem mit kondenswasser an den fenstern, als kalte füße.

Vg
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
Apfeltom
süchtig
Beiträge: 983
Registriert: 2016-08-23 9:27:52
Wohnort: Elbmarsch bei Uetersen

Re: Wohnbox-AUSSEN-Dämmung von unten

#6 Beitrag von Apfeltom » 2021-06-13 23:05:19

Andy hat geschrieben:
2021-06-13 10:46:14
Moins,

Wenn du im winter unterwegs bist, brauchste ne ordentliche dämmung. Wenn nicht, so wie wir, nicht.

Bei mir ist eher das problem mit kondenswasser an den fenstern, als kalte füße.

Vg
Andy
Exakt
Thom

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 6209
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

Re: Wohnbox-AUSSEN-Dämmung von unten

#7 Beitrag von Kami » 2021-06-14 8:43:05

blöd ist wenn der quietschgrüne Flokatie Modell Nasser Hund die 3,5t überschreiten lässt ;-)
Gruss
Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Benutzeravatar
willem
Kampfschrauber
Beiträge: 511
Registriert: 2010-08-15 15:24:14

Re: Wohnbox-AUSSEN-Dämmung von unten

#8 Beitrag von willem » 2021-06-14 11:36:08

Apfeltom hat geschrieben:
2021-06-13 23:05:19
Andy hat geschrieben:
2021-06-13 10:46:14
Moins,

Wenn du im winter unterwegs bist, brauchste ne ordentliche dämmung. Wenn nicht, so wie wir, nicht.

Bei mir ist eher das problem mit kondenswasser an den fenstern, als kalte füße.

Vg
Andy
Exakt
Thom
Halte ich für Unsinn. Isolation verzogert nur Temperaturausgleich zwischen innen und außen, aber nie zu 100%. Es braucht sowieso Heizung, also eher "Wenn du im winter unterwegs bist, brauchste ne ordentliche Heizung".

Mit mehr Isolation brauch es wahrscheinlich weniger Heizung, aber heizen ist viel einfacher und billiger als Isolieren (in Reisefahrzeuge, nicht bei Dauerbewohnung). Dazu hilft ein Heizung gegen Feuchtigkeit. Dämmung eher nicht oder wirkt sogar negativ wann Wasser nicht mehr richtig ablaufen kann und hinter der Dämmung alles unsichtbar vergammelt.

Die Russenkoffer haben nur 30mm dicke Wände/Boden, wovon 25mm (Wände) bzw 15mm (Boden) Isolation. Der Rest macht ein 8kW (meine ich) Luftheizung, das soll also reichen auch bei -25c oder wofür auch immer die konzipiert sind. Die paar Tage das es Kalt ist, lauft die Heizung einfach ein bisschen mehr. Bei etwa 1 Liter pro 10kW ist Spritverbrauch von Heizung eh vernachlässigbar auf die gesamte Kraftstoffrechnung, auch unter Vollast.

Solarer
Überholer
Beiträge: 238
Registriert: 2020-11-18 18:43:07

Re: Wohnbox-AUSSEN-Dämmung von unten

#9 Beitrag von Solarer » 2021-06-14 13:55:49

@willem,
Das mit dem zutodendämmen wird ja auch bei heutigen Gebäuden gemacht.
Grundsätzlich denke ich auch das man evtl mit einer Heizung einige Problemchen regeln kann.
Eine andere Frage stellt sich ggf im Sommer.
Aber du hast schon Recht, irgendwann kommt die dickste und Leistungsfähigste Dämmung an ihre Grenze.
Bei den"Russenkoffer" kommt allerdings noch etwas anderes hinzu.
Mangelnde Dämmung und nicht ausreichende Heizung kann mit der Einnahme von "Wässerchen" kompensiert werden :idee:
Mir hilft es bei meinem LAK allerdings wenig da ich keinen Alkohol trinke...
Ersatzweise greife ich dann auf eine 2beinige Wärmflasche zurück..... :p
Udo

Benutzeravatar
Wesermann
süchtig
Beiträge: 611
Registriert: 2017-07-15 9:19:23
Wohnort: Lauenförde

Re: Wohnbox-AUSSEN-Dämmung von unten

#10 Beitrag von Wesermann » 2021-06-15 9:11:37

Moin
Wenn er oder sie dann wärmen will :D
Bei Dämmung von aussen sollte man ,wenn man es den machen möchte auf Wasserabweisendes Material achten,oder Material was kein Wasser auf nehmen kann.
Flokati oder Pudel und so ,sind da nicht geeignet ,auch kein Styropor.
Eine vernünftige Heizung mit ausreichender Heizleistung und vernünftig verlegten Ausströmer
Ist da sinnvoller.
GrussArmin

Antworten