Alternative Kompressor-Kühli zu Dometic, Kissmann und Co.

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Der Initiator
süchtig
Beiträge: 909
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Alternative Kompressor-Kühli zu Dometic, Kissmann und Co.

#31 Beitrag von Der Initiator » 2021-02-12 14:44:33

48 h = 428 Wh, macht 214 Wh/Tag.
Das Smartphone ist das elektronische Pendant zur Jogginghose.

Benutzeravatar
derjackistweg.de
Selbstlenker
Beiträge: 163
Registriert: 2008-10-05 16:05:15
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Alternative Kompressor-Kühli zu Dometic, Kissmann und Co.

#32 Beitrag von derjackistweg.de » 2021-02-12 17:58:54

Der Initiator hat geschrieben:
2021-02-12 14:44:33
48 h = 428 Wh, macht 214 Wh/Tag.
Energieverbrauch / 24 h: 0.30 kWh
laut den technischen Daten der Homepage. Sprich 300 Wh / Tag

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 17469
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Alternative Kompressor-Kühli zu Dometic, Kissmann und Co.

#33 Beitrag von Wilmaaa » 2021-02-12 20:54:06

Wer hier einen Beitrag vermisst, der wurde wegen Regelverletzung gelöscht.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Der Initiator
süchtig
Beiträge: 909
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Alternative Kompressor-Kühli zu Dometic, Kissmann und Co.

#34 Beitrag von Der Initiator » 2021-02-13 13:12:39

Ich weiß, was die Belluna-Seite sagt. Ich schreibe hier, was meiner bei mir tatsächlich verbraucht.
Das Smartphone ist das elektronische Pendant zur Jogginghose.

Der Initiator
süchtig
Beiträge: 909
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Alternative Kompressor-Kühli zu Dometic, Kissmann und Co.

#35 Beitrag von Der Initiator » 2021-02-16 15:26:14

So, jetzt habe ich sechs Tage gemessen. Der Kühlschrank hat in dieser Zeit 1349 Wh verbraucht, das sind ~225 Wh/Tag. Das wiederum bedeutet, dass er nicht mehr braucht als vorher der kleine WR ohne Last.
Das Smartphone ist das elektronische Pendant zur Jogginghose.

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 2274
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Alternative Kompressor-Kühli zu Dometic, Kissmann und Co.

#36 Beitrag von micha der kontrabass » 2021-02-16 19:25:06

Bei welcher Umgebungswärme?

Bin nämlich auch am überlegen...
Viele Grüsse
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Es ist nie zu spät um aufzugeben!
schwedisches Sprichwort

Der Initiator
süchtig
Beiträge: 909
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Alternative Kompressor-Kühli zu Dometic, Kissmann und Co.

#37 Beitrag von Der Initiator » 2021-02-16 19:31:01

Bei 11-24°C. Bei mir steht der Kühlschrank im Wohnraum...
Das Smartphone ist das elektronische Pendant zur Jogginghose.

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 2274
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Alternative Kompressor-Kühli zu Dometic, Kissmann und Co.

#38 Beitrag von micha der kontrabass » 2021-02-17 9:13:25

Klingt doch gut.

Mein kleiner 40l Kompressorkühlschrank hat unterwegs immer so 40-50Ah in 4 Tagen verbraucht, bei etwa 10°C aussen und 22°C innen, verbaut in einer Sitzbank und mit Belüftung nach aussen. Im Sommer haben die 50Ah dann nur 3 Tagen gereicht.
Das entspricht in etwa deiner Messung.
Passt. Danke
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Es ist nie zu spät um aufzugeben!
schwedisches Sprichwort

MiB
infiziert
Beiträge: 57
Registriert: 2012-06-25 22:59:16

Re: Alternative Kompressor-Kühli zu Dometic, Kissmann und Co.

#39 Beitrag von MiB » 2021-02-17 9:19:48

Servus,
Ich hab auch einen Belluna, 96l, 12V, mit *** Eisfach. Mangels Ausbaufortschritt steht er in Keller bei 15-19 Grad Raumtemperatur am 12V Netzgerät. Spitzenstrom 5,5A, braucht ca 25Ah pro Tag, ohne wirklich geöffnet zu werden (ich trinke wohl zu selten Bier).
Lautstärke ist da, etwas Zirpen/Fiepen vom Kompressor, könnte manchen stören. Ist aber auch momentan nach hinten offen/nackt im Raum, ich denke da kann man schon was dämmen. Unser alter 80L Kissmann (mit Lüfter) im VW-Bus oder die 26L Box sind aber auch nicht wirklich leiser.

Grundsätzlich bin ich ja ein Fan von verbraucherorientierter Entwicklung, aber das umbauen von Massen-Kühlschränken ist m.E. zeitgemäß.

Grüße
Michi

Der Initiator
süchtig
Beiträge: 909
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Alternative Kompressor-Kühli zu Dometic, Kissmann und Co.

#40 Beitrag von Der Initiator » 2021-02-17 11:27:51

MiB hat geschrieben:
2021-02-17 9:19:48
Grundsätzlich bin ich ja ein Fan von verbraucherorientierter Entwicklung, aber das umbauen von Massen-Kühlschränken ist m.E. zeitgemäß.
Ich finde, das ist ja gerade verbraucherorientiert. Es wird nur das geändert, was muss, nämlich der Kompressor.
Das Smartphone ist das elektronische Pendant zur Jogginghose.

MiB
infiziert
Beiträge: 57
Registriert: 2012-06-25 22:59:16

Re: Alternative Kompressor-Kühli zu Dometic, Kissmann und Co.

#41 Beitrag von MiB » 2021-02-17 13:21:56

Ja, absolut. Ich meinte damit die ExMo-Super-Mega-Entwicklung fuer viereinhalb Kunden. Das kostet halt, Skalierungseffekt (bzw mangels) sei dank. Vielleicht ja mal ein positiver Effekt von ueberlaufenen Stellplaetzen und #vanlife :D

Gruesse,
Michi

Fernweh4x4
infiziert
Beiträge: 40
Registriert: 2019-09-11 15:46:10
Kontaktdaten:

Re: Alternative Kompressor-Kühli zu Dometic, Kissmann und Co.

#42 Beitrag von Fernweh4x4 » 2021-04-15 0:15:26

buntbaer2001 hat geschrieben:
2021-02-09 20:17:11
Danke Klaus.

@Christian: Erfahrungsberichte sind hier willkommen.

Baut denn Belluna wirklich „jeden“ Kühlschrank um? Willi hatte das weiter oben ja erwähnt...
Dann wäre mein Favorit ja kein Bomann, sondern „eine Klasse höher“... oder zwei...
Und wie sieht das nach dem Umbau mit dem Energieverbrauch und Geräuschniveau aus? Ändert sich das?

Fragen über Fragen... :eek:

Gruß, Peter
Hallo Peter,

ich beschäftige mich auch gerade mit diesem Thema und habe mit Belluna inzwischen mehrfach telefoniert. Fazit: aktuelle Kühlschränke baut er zwar um, jedoch ist er dabei größentechnisch limitiert. Sprich: sein Kompressor schafft nur maximal 200l Volumen. Ich hätte gerne einen größtmöglichen Kühlschrank. Sein größtes Modell hat 167l.

Hat zufällig jemand hier einen der beiden großen Kühlschränke von Belluna im Einsatz und kann etwas zu deren Lautstärke sagen? Angegeben sind die mit 41dB, was schon recht viel ist. Zum Vergleich, eine aktuelle A+++ Kühl-Gefrierkombi ist mit 35dB angegeben.

Man sollte also nicht nur das Thema Stromverbrauch im Fokus haben, sondern auch das Thema Geräuschentwicklung...
Folgt unserem Projekt auf Instagram: https://www.instagram.com/fernweh4x4/

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 2274
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Alternative Kompressor-Kühli zu Dometic, Kissmann und Co.

#43 Beitrag von micha der kontrabass » 2021-04-15 7:53:52

Die Geräuschentwicklung kann man durch die Einbausituation beeinflussen....

Mein Kompressor ist auch relativ laut gewesen, habe aber keine Zahl. Eingebaut und mit Belüftung von und nach außen höre ich fast nichts mehr.
Bin schon nachts aufgewacht und dachte, der läuft nicht mehr, irgendwas stimmt wieder nicht (kam ja vor) um dann nach konzentriertem Hinhören festzustellen, läuft, alles ok.

Viele Grüsse
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Es ist nie zu spät um aufzugeben!
schwedisches Sprichwort

Der Initiator
süchtig
Beiträge: 909
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Alternative Kompressor-Kühli zu Dometic, Kissmann und Co.

#44 Beitrag von Der Initiator » 2021-04-15 9:13:27

Meiner - 92 l - läuft jetzt seit zwei Monaten. Ich finde, er ist etwas lauter geworden, vor allem das Ein- und Ausschaltgeräusch, weniger das Laufgeräusch. Diese Veränderung trat in den ersten vier Wochen auf und hat sich dann nicht mehr verändert. Vielleicht muss ein Kompressor sich auch erst "einlaufen"? Einen echten Vergleich könnte ich nur ziehen, wenn ich den gleichen Kühli als 230 V Version danebenstellen würde. Für mich ist das so in Ordnung, zumal ich als abschreckendes Beispiel einen "echten" 12 V von Engel auf dem Boot habe.

Für die, die sehr geräuschempfindlich sind, gibt es ja noch die Möglichkeit des Selbstbaus mit ausgelagertem Kompressor.
Das Smartphone ist das elektronische Pendant zur Jogginghose.

Borsty
infiziert
Beiträge: 73
Registriert: 2020-07-11 15:56:32
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Alternative Kompressor-Kühli zu Dometic, Kissmann und Co.

#45 Beitrag von Borsty » 2021-04-17 6:42:18

Selber setze ich seit Jahren auf Wemo und empfehle sie auch Kollegen weiter. Haben mit mobiler Kälte viel Erfahrung und die erste Box Wemo GT 65 die ich dort kaufte läuft Dank Klimaanlagenventil(selber aufgelötet da Füllventil leider defekt war) zur Befüllung seit 15 Jahren. Vor 5 Jahren mit R134 wieder Neu befüllt beim Autoklimaservice. Altershalber etwas mehr Stromverbrauch als sicher Andere. Dasselbe Modell gibts noch Heute und Neu in Einsatz kommen wird die B75DX.
Meine Erfahrungen bisher Engel hat 5 Jahre gehalten, Waeco nach 3 Jahren ungekühlt. Ganz am Anfang hatte ich ne 12V/24V/220V/Gas von Coleman. Hat zwar 8 Jahre gehalten, aber wirklich gut gekühlt nur mit Gas. Naja, war ja die erste Kühlbox von mir und Kompressorboxen gabs, aber extrem teuer. Coleman baut Heute glaube ich solche Boxen gar nicht mehr. Da bin ich vielleicht Eigen, aber an einen Kühlschrank im Aufbau denke ich zuletzt, da kommen mir nur Boxen rein.
Greetz Uwe

Antworten