Planung Wohnkabine

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Kurzhauber
Überholer
Beiträge: 251
Registriert: 2006-10-04 21:48:35
Wohnort: Herford

Re: Planung Wohnkabine

#31 Beitrag von Kurzhauber » 2021-04-10 14:48:52

Lass Dich nicht irre machen!

- Das Hubbett ist eine geile Lösung, weil auf knapp 4 m² Double-Use möglich ist. Das ist nämlich das entscheidende, ob Du eine Fläche doppelt oder dreifach nutzen kannst.

Ja, das Argument mit "einer ist krank" und liegt im Bett, der andere kann nicht sitzen - ja mei gibt es denn kein Fahrerhaus, Stuhl draussen, Hocker drin? Notfall hat andere Gesetze, vor allen das der Improvisation. Wir reden vom normalen Leben, und das läuft sicher bei vielen synchron hinsichtlich Schlafen, Essen, Ruhen. Kann man das Hubbett nicht auch auf halber Position arretieren und dann doch noch unterm Bett sitzen, während ober geschlafen/geruht wird? Es gibt auch Hubbett-Lösungen mit getrennter Mechanik, also eigentlich 2 Hubbetten. Würde ich mir so bauen, auf die paar Euro kommt es nicht an. Einer unten, einer oben. Viele Möglichkeiten.

- Das mit der Dusche: kommt drauf an, wie lange denn so geduscht wird? Stundenlange Duschorgien sind im Womo doch eher selten, also kurze Brause der Normalfall. Ich würde es trotzdem nicht machen, denn auch hier - siehe oben - ist Double-Use anzudenken. Dusche ist gleichzeitig Trockenraum (Sport, Regen, Wäsche - aber auch nasse Schuhe), kann aber auch Abstell-Raum sein, weil nicht unbedingt im Einsatz (Skifahren, weil Duschen im Schwimmbad und Sauna / Transport sperriger Dinge bei Tour). Damit ist eine Dusche eigentlich immer irgendwie belegt, und wenn es die nassen Handtücher, Badesachen usw. sind. Auf die schaust Du die ganze Zeit, wenn die Tür offen ist, kletterst durch, stolperst drüber.

- Grundriss: Durchgang würde ich nicht drauf verzichten, das ist hier ausreichend diskutiert. Aber Du könnstet den rechten Winkel aus Deinem Denken streichen. Muss das Bad rechtwinklig sein? Oder reicht für die Scheisshausbreite nicht auch 650 mm, zum Dusch 800mm? Dann wird die Bewegungsfläche grösser. Ebenso alle anderen rechten Winkel. Gibt viel Spielraum. Der rechte Winkel ist natürlich einfacher.
der Iglhaut-Sprinter mit Hünerkopfaufbau steht ab 3/2022 zum Verkauf wegen Neuanschaffung

Benutzeravatar
Enzo
abgefahren
Beiträge: 1163
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Planung Wohnkabine

#32 Beitrag von Enzo » 2021-04-10 15:58:15

Moin
großzügiger Innenraum mit freien Blick quer durch die ganze Kiste, finde ich gut.
Viele Fenster, klasse.....Kann man gar nicht genug haben.
Durchgang? Viele Diskussionen hatten wir hier. Zusammengefasst......Wer einen hat möchte ihn nicht missen und wer keinen hat, vermisst ihn nicht.
Mir wäre die Küchenarbeitsplatte zu kurz, würde ich bis zur Sitzgruppe durchziehen. Aber scheinbar wollt ihr eher draußen kochen
Beim Bad stört mich die vorspringende Ecke in den Wohnraum, wie schon vorher angemerkt, evtl durch eine Schräge entschärfen.
Thema Dämmung: meine Erfahrung mit 40mm Dämmung ist bis -23 Grad, kälter war es nie, völlig in Ordnung. Keine Probleme eine warme Hütte zu haben.
Selbst mein uralter Wohnwagen mit 20mm zerbröselter Dämmung war auch bei -5 Grad muckelig warm.
Da würde ich mich keinen Kopf machen und den Innenraum mit einer Glasfliestapete tapezieren und streichen. Ähnlich wie es einige hier beim Shelterausbau gemacht haben.
Insgesamt finde ich deinen angedachten Ausbau gut, meine Meinung zu Sitzgruppe/ Hubbett kennst du ja :D
Evtl macht es einen Unterschied ob man zeitweise reist oder den Ausbau dauerhaft bewohnt
Gruß Jens

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2604
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: Planung Wohnkabine

#33 Beitrag von urologe » 2021-04-10 19:05:03

Enzo hat geschrieben:
2021-04-10 15:58:15
Thema Dämmung: meine Erfahrung mit 40mm Dämmung ist bis -23 Grad, kälter war es nie, völlig in Ordnung. Keine Probleme eine warme Hütte zu haben.
Das ist letztlich eine Auslegung der Heizung ! Du kannst auch mit null Dämmung bei minus 23 Grad zufrieden sein , aber dann läuft die Heizung tag und nacht .
Wir sind mit 60mm Dämmung zufrieden , weil die Temperatur über nacht nur mäßig unter die Wohlfühltemperatur absinkt , wenn die Heizung über nacht ausgeschaltet ist . Das ist auch eine Frage der Autarkie .
Bei größerer Dämmung spielt sogar die Abwärme des Kühlschranks eine positive Rolle .

Es ist in erster Linie eine Frage Eures geplanten Aufenthaltspektrums . ( das sich vielleicht leider mit den Jahren ändert ! :D ) .
LG
Ralf
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 6488
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Planung Wohnkabine

#34 Beitrag von meggmann » 2021-04-10 19:11:14

Alleine die Dicke der Dämmung sagt ja wenig aus. Mit relativ schlechten Isoliermaterialien wie Trocellen, Armaflex, EPS, XPS (alle so um 040) braucht man halt deutlich dickerer Isolierungen als mit zb PIR (023). Dann kommen noch die Fensterflächen hinzu und die Art und Menge der Luftumwälzung/Frischluftzufuhr.

Soweit ich gelesen habe soll’s ja Richtung Süden gehen - von daher halte ich die Frage eher für untergeordnet.

Gruß Marcel
1) THW 90-16 ist zu Hause (07.11.2014), 2) LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014) 3) Fahrzeugart geändert (19.01.2015)
4) Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015) 5) Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015) 6) H Gutachten erteilt (15.12.2015)

7) Lizbett (120-25 AW, Bautrupp mit H) ist angekommen (26.02.2021)

Der Trend geht eindeutig zum Zweitlkw ;-)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 8540
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Planung Wohnkabine

#35 Beitrag von Mark86 » 2021-04-10 19:21:40

Wer einen hat möchte ihn nicht missen
Doch, ich, wer sonst? Ich hab nen Durchgang und dass ist für mich dass überflüssigste am Auto.
Ich mache auch gerne schonmal das Frühstück fertig wenn Madame noch schläft, und ich leg mich auch gerne mal aufs Bett und lese was, wenn Madame kocht, vor allem dann wenn draußen Scheiss Wetter ist und nein, ich möchte dann nicht im kalten Fahrerhaus sitzen, fern ab vom Kühlschrank...

Da man oft mit der rechten Seite zur schönen Seite steht, finde ich es gut durch das Küchenfenster die schöne Aussicht zu genießen.
Mich würde in der jetzigen Planung stören, dass man wenn man rein geht die Badezimmerwand im Blickweg hat, ich mag offene Räume, viele Fenster und ein offenes Raumgefühl mit einer gewissen Blickweite.

Ich würde nach der Eingangstüre den Schrank auf die andere Seite verlegen, die Türe nach hinten setzen und vorne ein richtiges Längsbad einbauen mit getrennter Dusche und auf keinen Fall n Kombibad, wo man nach dem Duschen alles Nass hat und sich drinnen umziehen muss, sowas hatte ich im Wohnmobil davor und dass war gefühlt dass Größte Manko am ganzen Wohnmobil...

https://www.wohnmobil-selbstausbau.com/ ... 1017A.html

Da findest du unter "Möbelbau" wenn du draufklickst und weiterklickst Bilder von meinem Badezimmer. Außer dass es auch 80 statt der vorhandenen 90cm tun würden, hat sich dass für mich als sehr Ideal heraus gestellt und sehr viele Leute die schon drin geduscht haben, fanden dass spitze. Das lässt sich in der Form natürlich nicht nur hinten längs, sondern auch vorne oder hinten quer gut realisieren.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Dsg
Überholer
Beiträge: 246
Registriert: 2017-12-10 14:09:24

Re: Planung Wohnkabine

#36 Beitrag von Dsg » 2021-04-10 20:28:40

Kurzhauber hat geschrieben:
2021-04-10 14:48:52
Kann man das Hubbett nicht auch auf halber Position arretieren und dann doch noch unterm Bett sitzen, während ober geschlafen/geruht wird?
Leider nicht. Eben das ist ja das Problem eines Hubbetts. Eine einfache Rechnung:
- Sitzhöhe unter (abgesenktem Hubbett) = 140 cm. Das ist zwar knapp, aber temporär müsste das reichen.
- Matratzenhöhe (inkl. Lattenrost) = 20 cm
- Liegehöhe = 90 cm
- Boden, Dach, Solarzellen/Dachluken = 12 cm (eher mehr)
= Höhe der Wohnkabine: 262 cm
+ Höhe Chassis (inkl. Hilfsrahmen, großer Einzelbereifung) = 120cm - 130cm
= Höhe gesamt: 382 cm - 392 cm

Diese Höhe ist theoretisch machbar, muß aber wollen. Ansonsten geht das nur mit einem Hubdach über der Sitzgruppe. Das wäre optimal. Aber ein winterfestes Hubdach gibt es wohl (noch) nicht.

Dsg

Benutzeravatar
RandyHandy
abgefahren
Beiträge: 1598
Registriert: 2009-08-30 17:31:41
Wohnort: Überall
Kontaktdaten:

Re: Planung Wohnkabine

#37 Beitrag von RandyHandy » 2021-04-11 9:39:13

Hi,
Seilhubbett ist in jeder Höhe arretierbar und sehr leicht - habs selber eingebaut gesehen und der Funktionsstest war einwandfrei.
Zu den Kosten kann ich nichts beitragen, die variieren auch wegen den unterschiedlichen Größen. Einfach mal anfragen :blush:
Viele Grüße

Henry



Lieber 2 Laster mehr als 1 Laster zuviel!
__________________________________________________________________________

"Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher."
Zitat: Albert Einstein

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 6488
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Planung Wohnkabine

#38 Beitrag von meggmann » 2021-04-11 9:44:56

RandyHandy hat geschrieben:
2021-04-11 9:39:13
Hi,
Seilhubbett ist in jeder Höhe arretierbar und sehr leicht - habs selber eingebaut gesehen und der Funktionsstest war einwandfrei.
Zu den Kosten kann ich nichts beitragen, die variieren auch wegen den unterschiedlichen Größen. Einfach mal anfragen :blush:
So lange die Seilbremse funktioniert (dann wurden Abstandshalter eingelegt um auf einer mittleren Position zu stoppen).

Gruß Marcel
1) THW 90-16 ist zu Hause (07.11.2014), 2) LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014) 3) Fahrzeugart geändert (19.01.2015)
4) Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015) 5) Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015) 6) H Gutachten erteilt (15.12.2015)

7) Lizbett (120-25 AW, Bautrupp mit H) ist angekommen (26.02.2021)

Der Trend geht eindeutig zum Zweitlkw ;-)

Benutzeravatar
tomzwilling
süchtig
Beiträge: 783
Registriert: 2010-01-09 18:23:20

Re: Planung Wohnkabine

#39 Beitrag von tomzwilling » 2021-04-11 10:05:21

meggmann hat geschrieben:
2021-04-08 14:57:37
Dolde mag ich nich, viel Blödsinn.
Geht mir auch so.
Gruß Tom
"It is better to travel well than to arrive" - Buddha

Dsg
Überholer
Beiträge: 246
Registriert: 2017-12-10 14:09:24

Re: Planung Wohnkabine

#40 Beitrag von Dsg » 2021-04-11 14:10:08

RandyHandy hat geschrieben:
2021-04-11 9:39:13
Hi,
Seilhubbett ist in jeder Höhe arretierbar und sehr leicht - habs selber eingebaut gesehen und der Funktionsstest war einwandfrei.
Zu den Kosten kann ich nichts beitragen, die variieren auch wegen den unterschiedlichen Größen. Einfach mal anfragen :blush:
Hallo Henry,

Du hast ja bereits Erfahrung mit einem Hubbett. Wie funktioniert das konkret in der Praxis? Ich habe (s. oben) die Maße errechnet und komme zu dem Schluss, dass eine gleichzeitige Nutzung (Tisch und Bett) nicht möglich ist, ob stufenlos arretierbar oder nicht. Vielleicht habe ich aber etwas übersehen. Wie hoch ist Deine Wohnkabine (innen), kommt man evtl. mit weniger Sitzhöhe (130 cm?) oder geringerer Liegehöhe (70 cm) aus? Superflache Matratze? Irgendwie muß ja irgendwo eingespart werden. Ich möchte gern verstehen, wie das in der Praxis funktioniert.

Dsg

Benutzeravatar
AtegoMario
infiziert
Beiträge: 38
Registriert: 2021-04-04 19:31:13

Re: Planung Wohnkabine

#41 Beitrag von AtegoMario » 2021-04-11 17:46:28

Hallo Freunde,

ein weiterer Tag im Schrauberparadies... ich habe das Thema Durchgangsdusche heute endgültig beerdigt. Den neuen Plan Dusche (mit Abtrennung) und WC in einer Zelle 1,6 x 1,10 habe ich hier mal angedeutet:
14E6F2E4-1DCC-4312-A2D2-8395AA80C3D5.jpeg
7044CA8B-D435-44C2-AF2E-72AA94A75496.jpeg
Die Profile sind vom Rückbau und werden auch meine Wandkonstruktion. Außen beidseitig Oberfläche, Innen Dämmung, Leitungen usw...Vorher war das ein großes Regal für Ausrüstung.

In die Decke kommt noch ein große Dachluke... KCT habe ich mir gerade angesehen und suche nach einem Blick ins Portemomaie eine Alternative. Gibts Empfehlungen??

Viele Grüße
Mario

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 6488
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Planung Wohnkabine

#42 Beitrag von meggmann » 2021-04-11 17:49:28

Zum ganz öffnen oder nur kippen (dann Teknima - und nicht von der Webseite verschrecken lassen, die Sachen sind richtig gut und konkurrenzlos günstig).

Gruß Marcel
1) THW 90-16 ist zu Hause (07.11.2014), 2) LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014) 3) Fahrzeugart geändert (19.01.2015)
4) Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015) 5) Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015) 6) H Gutachten erteilt (15.12.2015)

7) Lizbett (120-25 AW, Bautrupp mit H) ist angekommen (26.02.2021)

Der Trend geht eindeutig zum Zweitlkw ;-)

Benutzeravatar
AtegoMario
infiziert
Beiträge: 38
Registriert: 2021-04-04 19:31:13

Re: Planung Wohnkabine

#43 Beitrag von AtegoMario » 2021-04-11 19:44:00

Danke Marcel! Bingo!

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 6488
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Planung Wohnkabine

#44 Beitrag von meggmann » 2021-04-11 19:46:20

Denk aber daran - nur in alle Richtungen kippbar.

Gruß Marcel
1) THW 90-16 ist zu Hause (07.11.2014), 2) LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014) 3) Fahrzeugart geändert (19.01.2015)
4) Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015) 5) Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015) 6) H Gutachten erteilt (15.12.2015)

7) Lizbett (120-25 AW, Bautrupp mit H) ist angekommen (26.02.2021)

Der Trend geht eindeutig zum Zweitlkw ;-)

Benutzeravatar
AtegoMario
infiziert
Beiträge: 38
Registriert: 2021-04-04 19:31:13

Re: Planung Wohnkabine

#45 Beitrag von AtegoMario » 2021-04-11 19:51:33

??? Wie meinst Du das? :eek:

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 6488
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Planung Wohnkabine

#46 Beitrag von meggmann » 2021-04-11 19:53:53

So wie ich geschrieben habe - die Klappen kann man nur kippen nicht ganz öffnen.
Wen man die ganz aufmachen will musst du andere nehmen.

Gruß Marcel
1) THW 90-16 ist zu Hause (07.11.2014), 2) LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014) 3) Fahrzeugart geändert (19.01.2015)
4) Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015) 5) Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015) 6) H Gutachten erteilt (15.12.2015)

7) Lizbett (120-25 AW, Bautrupp mit H) ist angekommen (26.02.2021)

Der Trend geht eindeutig zum Zweitlkw ;-)

Benutzeravatar
AtegoMario
infiziert
Beiträge: 38
Registriert: 2021-04-04 19:31:13

Re: Planung Wohnkabine

#47 Beitrag von AtegoMario » 2021-04-11 20:44:49

Ach soo... ne alles gut, perfekt!

Dsg
Überholer
Beiträge: 246
Registriert: 2017-12-10 14:09:24

Re: Planung Wohnkabine

#48 Beitrag von Dsg » 2021-04-11 23:06:27

Ja, ein interessanter Link. Danke Marcel! Die Schiebefenster in Aluminium passen mit ihrem Retrolook perfekt zum Kurzhauber.

Dsg

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 6488
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Planung Wohnkabine

#49 Beitrag von meggmann » 2021-04-11 23:10:16

... und alles für KFZ zugelassen (mit Prüfnummer)

Gruß Marcel
1) THW 90-16 ist zu Hause (07.11.2014), 2) LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014) 3) Fahrzeugart geändert (19.01.2015)
4) Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015) 5) Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015) 6) H Gutachten erteilt (15.12.2015)

7) Lizbett (120-25 AW, Bautrupp mit H) ist angekommen (26.02.2021)

Der Trend geht eindeutig zum Zweitlkw ;-)

Benutzeravatar
AtegoMario
infiziert
Beiträge: 38
Registriert: 2021-04-04 19:31:13

Re: Planung Wohnkabine

#50 Beitrag von AtegoMario » 2021-04-12 21:38:58

Hallo zusammen,

Heute ist die Fußbodenheizung gekommen und will am Samstag verbaut werden. Vorher müssen aber noch die Wände des Bad(ezimmer) gestellt und befestigt werden. Wo habt Ihr Eure Möbel und Abtrennungen befestigt? Nur im Boden, Wand und Boden oder auch Decke. Meine Frage zielt in Richtung des „Arbeitens“ des Kofferaufbau...

2. Thema: Tür- Eine „Falttür“ ist mir zu wenig. Gibt es hier Empfehlungen für Hersteller die „Standardmaße“ für WoMos anbieten?

Viele Grüße
Mario

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 6488
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Planung Wohnkabine

#51 Beitrag von meggmann » 2021-04-13 9:26:11

Wenn du Bewegung zulassen möchtest, befestige die Wände oben in U Profilen (unverschraubt). Dann kann das doch etwas arbeiten und sich bewegen.

Gruß Marcel
1) THW 90-16 ist zu Hause (07.11.2014), 2) LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014) 3) Fahrzeugart geändert (19.01.2015)
4) Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015) 5) Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015) 6) H Gutachten erteilt (15.12.2015)

7) Lizbett (120-25 AW, Bautrupp mit H) ist angekommen (26.02.2021)

Der Trend geht eindeutig zum Zweitlkw ;-)

Benutzeravatar
AtegoMario
infiziert
Beiträge: 38
Registriert: 2021-04-04 19:31:13

Re: Planung Wohnkabine

#52 Beitrag von AtegoMario » 2021-04-13 21:14:04

Hallo Marcel,

toller Tipp! Vielen Dank... Dann befestige ich nur am Boden und „geführt“ an der Decke. Dachluken sind bei Hern B. bestellt. War ein super Hinweis. Dort habe ich das Thema „Tür fürs Bad“ auch platziert... hast Du auch eine Idee für eine Duschabtrennung? Am liebsten wäre mir eine Schiebewand mit möglichst vielen Elemente, um die gesamtbreite der Abtrennung im „zusammengeschobenen“ Zustand so klein wie möglich zu halten.

Viele Grüße
Mario

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 6488
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Planung Wohnkabine

#53 Beitrag von meggmann » 2021-04-13 21:32:45

Nö, keine Idee. Bei vielen Segmenten hätte ich was Bammel, dass das zu filigran wird oder klemmt.

Gruß Marcel
1) THW 90-16 ist zu Hause (07.11.2014), 2) LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014) 3) Fahrzeugart geändert (19.01.2015)
4) Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015) 5) Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015) 6) H Gutachten erteilt (15.12.2015)

7) Lizbett (120-25 AW, Bautrupp mit H) ist angekommen (26.02.2021)

Der Trend geht eindeutig zum Zweitlkw ;-)

Benutzeravatar
querys
Kampfschrauber
Beiträge: 543
Registriert: 2019-07-17 8:00:10
Kontaktdaten:

Re: Planung Wohnkabine

#54 Beitrag von querys » 2021-04-14 10:17:40

Ich hab auch eine Teknima Klappe und selbst in Bergisch Gladbach abgeholt, weil Nachbarort.

Wir sind sehr zufrieden mit der Klappe und der Preis ist sehr angemessen dafür.
Bilder habe ich auf meiner Homepage irgendwo.
Jetzt auch mit Baublog: https://www.querys.de
1222 AF BJ 1986

Benutzeravatar
Weickenm
abgefahren
Beiträge: 1761
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Gaggenau

Re: Planung Wohnkabine

#55 Beitrag von Weickenm » 2021-04-14 10:22:43

Moin,

mein Bad soll mit einer Tür dieser Art abgetrennt werden.
Da ich mir wegen der Sperrholzplatte unsicher bin wird sie wahrscheinlich selbst gebaut, auch wenn das nicht wirklich günstiger wird...

Vielleicht was für Dich?

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks
Sexismus is' für'n Arsch

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)
V8, das macht Krach in der Nacht \m/

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 6488
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Planung Wohnkabine

#56 Beitrag von meggmann » 2021-04-14 10:24:31

Ich hab 3 Dachluken von denen, eine senkrecht in Fahrtrichtung verbaut - immer dicht und vor allem aus Glas und nicht Plastik.

Die Klappe sieht auch gut aus.

Da ich damals in BG gewohnt hab war’s auch um die Ecke.

Bisher sind alle, die ich kenne und die das Zeug (Dachluken, Klappen, Klappfenster, Schiebefenster) verbaut haben sehr zufrieden.

Gruß Marcel
1) THW 90-16 ist zu Hause (07.11.2014), 2) LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014) 3) Fahrzeugart geändert (19.01.2015)
4) Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015) 5) Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015) 6) H Gutachten erteilt (15.12.2015)

7) Lizbett (120-25 AW, Bautrupp mit H) ist angekommen (26.02.2021)

Der Trend geht eindeutig zum Zweitlkw ;-)

Benutzeravatar
AtegoMario
infiziert
Beiträge: 38
Registriert: 2021-04-04 19:31:13

Re: Planung Wohnkabine

#57 Beitrag von AtegoMario » 2021-04-14 13:07:15

Weickenm hat geschrieben:
2021-04-14 10:22:43
einer Tür dieser Art abgetrennt

Hallo Florian,

super Tipp! Doppelflügelig ist auch eine gute Idee....

VG Mario

Benutzeravatar
WMFStefan
Überholer
Beiträge: 294
Registriert: 2018-01-01 15:47:59

Re: Planung Wohnkabine

#58 Beitrag von WMFStefan » 2021-04-14 15:14:30

...mal ein Beispiel zu Thema Hubbett in unserem Daily 4x4. Für eher kleine Kabinen gab es für uns praktisch keine Alternative
und du hast ein echt großzügiges Raumgefühl.
Eine Dusche im Eingangsbereich wollten wir nicht.

LG Stefan
Dateianhänge
IMG_6091.jpg

Benutzeravatar
AtegoMario
infiziert
Beiträge: 38
Registriert: 2021-04-04 19:31:13

Re: Planung Wohnkabine

#59 Beitrag von AtegoMario » 2021-04-14 19:41:36

Hallo Stefan,

Gefällt mir sehr gut! Welches Fabrikat ist Euer Bettchen?

VG Mario

Benutzeravatar
WMFStefan
Überholer
Beiträge: 294
Registriert: 2018-01-01 15:47:59

Re: Planung Wohnkabine

#60 Beitrag von WMFStefan » 2021-04-14 23:31:49

Hallo Mario,

das Fabrikat ist Eigenbau, ebenso Rahmen, Kabine, Möbel, etc. Außer die "Campingtischfußaufnahmen"
die wurden fremdvergeben, da CNC-Frästeile. :blush:

Ich habe unter meinem Nick einen Baubericht "Timmsche" geschrieben, da steht auch die Hubbettbastelei drin.

Grüße

Stefan

Antworten