Bodenversiegelung direkt auf der Bodenplatte, unter dem Fußboden. Was habt ihr verwendet?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
wildandfree
infiziert
Beiträge: 84
Registriert: 2019-01-29 15:17:18

Bodenversiegelung direkt auf der Bodenplatte, unter dem Fußboden. Was habt ihr verwendet?

#1 Beitrag von wildandfree » 2020-10-13 21:37:29

Hallo zusammen,
Unsere Wohnkabine ist ein Kühlkoffer.
Der Boden besteht innen momentan aus rohem Holz.
Diesen möchten wir gegen Wasser (Leckagen, etc.) schützen.
Wir dachten daran, Körapur 689 zu verwenden, oder Epoxidharz.
Was meint ihr, sind diese zu empfehlen? Was habt ihr verwendet?
Wir freuen uns über Tipps und Hinweise. :)
Vielen Dank und viele Grüße,
Benny und Susanne

Integra
infiziert
Beiträge: 81
Registriert: 2019-08-09 6:56:46
Wohnort: Hamburg

Re: Bodenversiegelung direkt auf der Bodenplatte, unter dem Fußboden. Was habt ihr verwendet?

#2 Beitrag von Integra » 2020-10-13 22:45:24

wildandfree hat geschrieben:
2020-10-13 21:37:29
...
Der Boden besteht innen momentan aus rohem Holz.
...
Moin.

Ein Foto oder eine nähere Beschreibung des Holzes wäre sinnvoll.

Zum Beispiel Dielen, MDF, Siebdruck, mit Fuge / fugenlos...


Grüße,

Martin
Am Anfang war das Wort am.

Benutzeravatar
wildandfree
infiziert
Beiträge: 84
Registriert: 2019-01-29 15:17:18

Re: Bodenversiegelung direkt auf der Bodenplatte, unter dem Fußboden. Was habt ihr verwendet?

#3 Beitrag von wildandfree » 2020-10-13 22:50:02

Es ist eine neu gebaute Kabine. Der Boden ist wahrscheinlich Tischlerplatte roh.

chevyuser
Schlammschipper
Beiträge: 421
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Bodenversiegelung direkt auf der Bodenplatte, unter dem Fußboden. Was habt ihr verwendet?

#4 Beitrag von chevyuser » 2020-10-14 12:19:39

Siehe Beitrag Luftqualität im Koffer, baubiologisch am besten beraten lassen damit da nix ungutes an Geschmäckle eingetragen wird.
Wahrscheinlich soll sowas auch diffusionsoffen bleiben damit das Holz nicht zu trocken wird und reisst?
Schreiner hier?

Benutzeravatar
wildandfree
infiziert
Beiträge: 84
Registriert: 2019-01-29 15:17:18

Re: Bodenversiegelung direkt auf der Bodenplatte, unter dem Fußboden. Was habt ihr verwendet?

#5 Beitrag von wildandfree » 2020-10-15 9:42:29

Wir wollen die Bodenplatte durch versiegeln vor Feuchtigkeit schützen, daher soll es nicht offenporig sein.
Hat das nicht schon jemand gemacht? :huh:
Das angedachte Produkt Körapur 689 ist kaum zu bekommen und daher sehr teuer :frust:

Haithabu84
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2020-06-19 10:27:33

Re: Bodenversiegelung direkt auf der Bodenplatte, unter dem Fußboden. Was habt ihr verwendet?

#6 Beitrag von Haithabu84 » 2020-10-15 9:54:34

Ich will bei meinem Ural 4320 die Bodenbleche dauerhaft und schlagfest versiegeln... bin da auf UPOL Raptor gestoßen. Es handelt sich um einen Bedliner wie man ihn auch von anderen Herstellern bekommt. Wird hauptsächlich im Offroad-Bereich oder Marine-Bereich verwendet. Am bekanntesten dürfte der Einsatzbereich zur Versiegelung von Pickup-Ladeflächen sein. Das Zeug haftet auch auf Holz, ist sehr beständig und dämmt sogar etwas gegen Lärm. Darüber hinaus wohl auch einfach zu verarbeiten (Lackierrolle reicht wohl) sein.

Da du das Holz sowieso schon gegen Feuchtigkeit beschichtet hast und es ja nicht offenporig sein soll, könnte das Zeug auch etwas sein.
,l,

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3899
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

Re: Bodenversiegelung direkt auf der Bodenplatte, unter dem Fußboden. Was habt ihr verwendet?

#7 Beitrag von felix » 2020-10-15 10:10:55

Moin,

da die Anwendung keinem UV-Licht ausgesetzt ist, klingt Epoxyd-Harz nach einer guten Variante.

Stellt aber sicher, dass der Boden nach unten (draussen) offen ist. Eine zuverlässige Abdichtung gibt es nicht (besonders nicht in Fahrzeug), sie verhindert im Zweifel nur zuverlässig, dass eingedrungendes Wasser nicht wieder heraus kommt und sich der Schaden multipliziert.

MlG
Felix

Benutzeravatar
Jac0b
Schlammschipper
Beiträge: 491
Registriert: 2017-07-30 10:51:02

Re: Bodenversiegelung direkt auf der Bodenplatte, unter dem Fußboden. Was habt ihr verwendet?

#8 Beitrag von Jac0b » 2020-10-15 10:21:51

Auch nicht zu verachten ist, dass (Boden)beschichtungen sehr gerne recht lange ausdünsten. z.T. wirklich intensiv riechend.

Liebe Grüße, Jacob

Dsg
Selbstlenker
Beiträge: 163
Registriert: 2017-12-10 14:09:24

Re: Bodenversiegelung direkt auf der Bodenplatte, unter dem Fußboden. Was habt ihr verwendet?

#9 Beitrag von Dsg » 2020-10-15 10:33:20

Ich will bei meinem Ural 4320 die Bodenbleche dauerhaft und schlagfest versiegeln...
Genau das habe ich kürzlich bei meinem Fahrerhaus gemacht. Dafür habe ich ADMS-Schwerschichtmatten verwendet. Mit Heißluftföhn bearbeitet, klebt das Material wie der Teufel (kein Bitumen, selbstklebend). Einmal drauf geklebt, bekommt man es nicht mehr ab. Anschließend habe ich die Ränder noch mit Sika abgedichtet. Die Bleche sind versiegelt und der Lärmschutz ist jetzt schon deutlich verbessert, das hat das Probeklopfen gezeigt. Frag mal bei Manfred Sack bei ADMS nach. Es gibt wohl keinen Zweiten, der soviel weiß, was Versiegelung und Lärmschutz betrifft. Noch dazu beantwortet er wirklich jede Frage mit einer Engelsgeduld. Er wird Dich sicher gut beraten.

Dsg

Haithabu84
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2020-06-19 10:27:33

Re: Bodenversiegelung direkt auf der Bodenplatte, unter dem Fußboden. Was habt ihr verwendet?

#10 Beitrag von Haithabu84 » 2020-10-15 11:30:24

Dsg hat geschrieben:
2020-10-15 10:33:20
Ich will bei meinem Ural 4320 die Bodenbleche dauerhaft und schlagfest versiegeln...
Genau das habe ich kürzlich bei meinem Fahrerhaus gemacht. Dafür habe ich ADMS-Schwerschichtmatten verwendet. Mit Heißluftföhn bearbeitet, klebt das Material wie der Teufel (kein Bitumen, selbstklebend). Einmal drauf geklebt, bekommt man es nicht mehr ab. Anschließend habe ich die Ränder noch mit Sika abgedichtet. Die Bleche sind versiegelt und der Lärmschutz ist jetzt schon deutlich verbessert, das hat das Probeklopfen gezeigt. Frag mal bei Manfred Sack bei ADMS nach. Es gibt wohl keinen Zweiten, der soviel weiß, was Versiegelung und Lärmschutz betrifft. Noch dazu beantwortet er wirklich jede Frage mit einer Engelsgeduld. Er wird Dich sicher gut beraten.

Dsg
Ich traue keinen "Matten" mehr, ich meine die Teile sind zwar weit entfernt von den Vliesmatten der NVA die original da drin gelegen haben, aber dennoch es sind Matten. Sollte irgendwo doch mal Wasser eindringen, sei es durch einen Riss oder durch Witterung hervorgerufene poröse Beschädigungen, dann habe ich denselben Mist wieder weshalb ich die letzten Wochen in der Werkstatt gestanden habe (Schleifen, Entrosten, Penetriermittel, Flexen, Schweißen, Grundieren). Solche Matten wären dann eher was für das Dach und die Seiten als Dämmung bevor die Verkleidung drauf kommt.

Aber für den Boden ist mir das vage und heikel. Da geht man ständig mit dreckigen Schuhen ein und aus, soll auch einfach zu reinigen sein... also einmal Wasser durchspülen und fertig. Feuchtigkeit lässt sich auch viel schneller beseitigen: Trockenes Tuch und fertig. Das geht mit solchen Beschichtungen auf Polyurethan-Basis wie ich finde am besten.

Für den Koffer des TE ist vielleicht wiederum besser geeignet.

Benutzeravatar
SvenS
abgefahren
Beiträge: 1970
Registriert: 2006-10-04 9:44:42
Wohnort: Selfoss - Ísland
Kontaktdaten:

Re: Bodenversiegelung direkt auf der Bodenplatte, unter dem Fußboden. Was habt ihr verwendet?

#11 Beitrag von SvenS » 2020-10-15 12:20:44

Nach einem Wasserschaden der durch ein nicht wasserdichtes Stauraumschloss entstanden war und wo sich das Wasser einen Weg unter den verklebten PVC-Boden gesucht hatte, habe ich den Holzboden nach der Reparatur mit Epoxy versiegelt.
Epoxy ist sehr einfach aufzutragen (das Fahrzeug vorher in die Waage bringen), riecht nach dem Aushärten nicht und ist stabil.
Wenn´s um Island geht, einfach bei mir fragen.

Benutzeravatar
wildandfree
infiziert
Beiträge: 84
Registriert: 2019-01-29 15:17:18

Re: Bodenversiegelung direkt auf der Bodenplatte, unter dem Fußboden. Was habt ihr verwendet?

#12 Beitrag von wildandfree » 2020-10-15 13:52:15

Hallo und Danke für die Tipps.
Es geht hier um den Kofferboden, nicht um den Fahrerhausboden.
Grüße, Susanne

Benutzeravatar
wildandfree
infiziert
Beiträge: 84
Registriert: 2019-01-29 15:17:18

Re: Bodenversiegelung direkt auf der Bodenplatte, unter dem Fußboden. Was habt ihr verwendet?

#13 Beitrag von wildandfree » 2020-10-15 13:55:59

SvenS hat geschrieben:
2020-10-15 12:20:44
Nach einem Wasserschaden der durch ein nicht wasserdichtes Stauraumschloss entstanden war und wo sich das Wasser einen Weg unter den verklebten PVC-Boden gesucht hatte, habe ich den Holzboden nach der Reparatur mit Epoxy versiegelt.
Epoxy ist sehr einfach aufzutragen (das Fahrzeug vorher in die Waage bringen), riecht nach dem Aushärten nicht und ist stabil.
Hallo SvenS,
Epoxid haben wir auch schon überlegt zu nehmen.
Danke für den Tipp. :)
Welches Produkt hast du genommen? Und wie dick aufgetragen?
Viele Grüße, Susanne

Haithabu84
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2020-06-19 10:27:33

Re: Bodenversiegelung direkt auf der Bodenplatte, unter dem Fußboden. Was habt ihr verwendet?

#14 Beitrag von Haithabu84 » 2020-10-15 14:08:53

wildandfree hat geschrieben:
2020-10-15 13:52:15
Hallo und Danke für die Tipps.
Es geht hier um den Kofferboden, nicht um den Fahrerhausboden.
Grüße, Susanne
Das ist, denke ich zumindest, allen hier klar. Du kannst abseits von Epoxy dennoch auch alle möglichen Produkte auf Basis von Polyurethan als auch MS-Polymer verwenden.

Bedliner im eigentliche Sinne besteht meist aus Polyurethan und kann genauso auf Holz verwendet werden. Epoxy hat vielleicht maximal den Vorteil das es nicht so hart ausdünstet.

Benutzeravatar
SvenS
abgefahren
Beiträge: 1970
Registriert: 2006-10-04 9:44:42
Wohnort: Selfoss - Ísland
Kontaktdaten:

Re: Bodenversiegelung direkt auf der Bodenplatte, unter dem Fußboden. Was habt ihr verwendet?

#15 Beitrag von SvenS » 2020-10-16 12:52:25

Das Epoxy habe ich damals über den Landhandel im Ort bezogen.
Ich habe es so aufgetragen, dass eine gleichmäßige glatte Oberfläche entstanden ist, ich denke dass es mehrere mm Schichtdicke sind. Aufgetragen habe ich es mit einem Rakel.
Wenn´s um Island geht, einfach bei mir fragen.

Benutzeravatar
Apfeltom
süchtig
Beiträge: 651
Registriert: 2016-08-23 9:27:52
Wohnort: Elbmarsch bei Uetersen

Re: Bodenversiegelung direkt auf der Bodenplatte, unter dem Fußboden. Was habt ihr verwendet?

#16 Beitrag von Apfeltom » 2020-10-16 23:31:41

Moin Susanne,
Es wurde vielfach geschrieben-
Wie auch im Bootsbau ist Epoxy hier ideal. Riecht überhaupt garnicht, ist leicht aufzutragen , wird sehr hart und trocknet zügig.
Außerdem lassen sich auch nachträglich nach Anschleifen Einbauten mit angedicktem Epoxy und Klebefugen gut befestigen.

Welches nehmen?
Komm vorbei und nimm dir mit, was du brauchst, wenn du magst. Ich verwende Behncke Harz und Härter seit vielen Jahren,fast glasklar. Preise auf der Webseite.
:positiv:
Besten Gruß
Thom

Benutzeravatar
Kueche
Überholer
Beiträge: 267
Registriert: 2015-11-08 12:30:42
Wohnort: Heilbronn

Re: Bodenversiegelung direkt auf der Bodenplatte, unter dem Fußboden. Was habt ihr verwendet?

#17 Beitrag von Kueche » 2020-10-17 9:08:28

Dsg hat geschrieben:
2020-10-15 10:33:20
Es gibt wohl keinen Zweiten, der soviel weiß, was Versiegelung und Lärmschutz betrifft. Noch dazu beantwortet er wirklich jede Frage mit einer Engelsgeduld. Er wird Dich sicher gut beraten.

Dsg
Hallo

Da würde ich mal Thomas+S ins Spiel bringen. Er verkauft nichts aber hat sich sehr intensiv damit beschäftigt.
search.php?author_id=11744&sr=posts

Ich will dem von Dir genannten aber keine Kompetenz absprechen, denn ich kenne ihn gar nicht.

Gruß

Ole

Dsg
Selbstlenker
Beiträge: 163
Registriert: 2017-12-10 14:09:24

Re: Bodenversiegelung direkt auf der Bodenplatte, unter dem Fußboden. Was habt ihr verwendet?

#18 Beitrag von Dsg » 2020-10-17 23:28:42

Hallo Ole,

Manfred Sack ist seit mehr als vier Jahrzehnten in der Branche. Seine Firma ADMS ist hier im Forum bekannt (schau mal ins Archiv).

Dsg

Antworten