Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 828
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#331 Beitrag von Willi Jung » 2019-03-01 23:04:17

Hallo Constantin,
der betreffende Mitarbeiter ist leider nicht mehr dort beschäftigt.
Da musst du dich mal durchfragen, wer das jetzt macht.
Die werben aber auf der Homepage auch für Kleinkunden.

Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 828
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#332 Beitrag von Willi Jung » 2019-03-03 20:53:09

So, gestern konnte ich die Deckendämmung abschließen und mit der Einfassung des Dachfensters beginnen. Dazu habe ich mir im Baumarkt PVC-Winkelprofile in 40 x 10mm gekauft und entsprechend an den Fensterrahmen angepasst. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.
Verkleidung Fensterausschnitt.jpg
Verkleidung Fensterausschnitt 2.jpg
Verkleidung Fensterausschnitt 3.jpg
Die originalen Deckenleuchten mit der Lüfterfunktion möchte ich wieder einbauen. Die Lüfterlöcher sind zwar bis auf Weiteres mit Dämmstoff geschlossen, aber so, dass ich die jederzeit bei Bedarf reaktivieren kann. Nun habe ich überlegt, wie ich die Deckenleuchten schalten könnte und kam dann auf die Idee, jede Lampe einzeln zu schalten und zwar dezentral direkt an der Lampe. Dazu habe ich innen einen Microschalter eingebaut. Wenn ich jetzt die Lampe etwas drehe (Lüfterfunktion), senkt sich der innere kranz etwas ab und der Schalter schaltet die jeweilige Lampe. So können wir die Beleuchtungsstärke und Verteilung unseren jeweiligen Bedürfnissen besser anpassen.
Deckenlampe außen.jpg
Deckenlampe innen.jpg
Im geschlossenen Zustand ist die Lampe aus.
Deckenlampe Microschalter.jpg
Etwas geöffnet ist die Lampe an.
Deckenlampe Microschalter an.jpg
Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 828
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#333 Beitrag von Willi Jung » 2019-05-06 18:27:37

Liebe Forenkollegen,
hab schon länger nicht mehr berichtet, aber hier ein kleines Update:
Ich habe zwischenzeitlich den Einbaukasten für meine Standheizung bekommen.
Den Klappenkasten habe ich vorab von außen etwas "gedämmt" gegen Schwitzwasserbildung mit 3mm PE-Klebeband.
Den ganzen Einbaukasten habe ich vor dem Einbau auch noch mal so behandelt von innen und außen.
Trägt sicher auch etwas zur Geräuschdämmung bei.
Klappenkasten.jpg
Einbaukasten Standheizung.jpg
Einbaukasten Standheizung 2.jpg
Einbaukasten Standheizung 3.jpg
Einbaukasten Standheizung 4.jpg
Einbaukasten Standheizung 5.jpg
Der Dachfenstereinbau ist abgeschlossen, hier noch mal ein Foto von außen im geöffneten Modus.
Dachfenster offen.jpg
Die zusätzliche Innendämmung ist (bis auf ein paar kleine Ecken in den Schränken) auch abgeschlossen und im Sichtbereich komplett mit Vliestapete beklebt.
An der Tür war das ein ziemliches Gefummel durch diverse Beschläge - ist aber letztlich auch gut geworden. Die Kanten habe ich alle mit PVC-Profilen eingefasst.
Tapete fertig.jpg
Tür Tapete fertig.jpg
Auch an den Fenstern ist es weiter gegangen. Ich habe die Flügelrahmen geliefert bekommen - Isolierglas war ja schon da. Und so ging es nun an den Anstrich der Fenster von außen in Kofferfarbe, die Verglasung und die Anprobe der ersten Beschläge.
Rahmen gestrichen.jpg
Entwässerungsbohrung.jpg
Entwässerungsbohrung Glasfalz.jpg
Glasverklotzung Fahrtrichtung.jpg
Rahmen verglast.jpg
Scherenbeschlag.jpg
Scherenbeschlag offen.jpg
Ich habe mir jetzt noch genau passende Schrauben bestellt um alle Beschläge anzubringen.
Dann wirds ernst und ich muss die neuen Ausschnitte herstellen in den Kofferwänden.
Bis demnächst
Willi
Dateianhänge
E43R Stempel.jpg
Bohrschablone 2.jpg
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
langnase
infiziert
Beiträge: 73
Registriert: 2015-09-24 21:54:26

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#334 Beitrag von langnase » 2019-05-11 13:15:15

Hallo Willi,

schön mal wieder etwas von Deinem Ausbau zu hören. Perfekt wie immer. Die Idee mit den Lampen ist toll. Ich hab die auch mit warmweißen LED in Betrieb, sind echt schön. Mich würde nur stören, wenn ich schon im Bett liege, wieder aufstehen zu müssen um die Lampen auszuschalten.
Bei mir sind die Lampen in 2-er Gruppen mit Stromstoßschalter von Eltako angesteuert

Gruß

Stefan

'P.S. Gedern?

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 828
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#335 Beitrag von Willi Jung » 2019-05-11 18:37:13

Hallo Stefan,

hab über dem Bett noch zwei Schwanenhals-LED´s - die machen auch ein gemütlicheres Licht.
Also hab ich die immer an bevor wir ins Bett gehen.
Die Deckenbeleuchtung ist eher "Arbeitslicht".
Gedern klappt leider nicht in diesem Jahr - wir haben Familienwochenende.

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 828
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#336 Beitrag von Willi Jung » 2019-05-11 19:22:09

So, ich hab endlich die Standheizung fertig eingebaut. Das gute Wetter am Freitag hat mir da zugespielt.
Zuerst einmal habe ich einen geeigneten Platz für die Steuerung gesucht und neben der Küchenplatte gefunden. So geht die Schublade noch auf, das ganze sitzt im Blickfeld, ich musste das Kabel nicht verlängern und ich komme vom Bett aus auch dran.
Standheizung (19).jpg
Die Teile sind schön klein und ich habe mir absichtlich die einfachste Steuerung genommen.
Standheizung (18).jpg
Dann hab ich mir aus meinen umfangreichen Beständen den besten Kanister rausgesucht, noch etwas Kosmetik betrieben, das Ganze neu lackiert und die Auflagefläche mit 3mm PE-Vorlegeband beklebt.
So bleibt der Lack auch länger heil.
Standheizung (16).jpg
Auf der Oberseite (der Kanister kommt so in den Staukasten) die Tankentnahme eingebaut.
Standheizung (15).jpg
Im Staukasten über dem Kanister die Pumpe mit leichter Steigung zur Standheizung befestigt. Den Entnahmeschlauch hab ich so lang gelassen, dass ich den Kanister im angeschlossenen Zustand heraus nehmen kann und vor dem Staukasten abstellen kann, falls das mal erforderlich ist.
Standheizung (14).jpg
Hier noch mal größer mit Kanister
Standheizung (13).jpg
Dann hab ich einen Platz für den Auspuff gefunden zwischen dem Rad und den Federn.
Standheizung (8).jpg
Hier seht ihr meine Frischluftklappe mit angeschlossenem Bowdenzug in Zuluftstellung.
Standheizung (7).jpg
Noch mal in groß und links sieht man die Ansaugöffnung der Standheizung.
Standheizung (6).jpg
Hier das andere Ende des (Rasenmäher-) Bowdenzugs im Herdunterschrank. Die Beschriftung muss ich noch anpassen.
Standheizung (5).jpg
So sieht das Ganze von weiter weg aus. Das grüne unten ist der Radkasten.
Standheizung (4).jpg
So sieht die Klappe dann im geschlossenen Zustand aus. Das PE-Band hatte ich bei der Planung der Klappengeometrie schon mit berücksichtigt. So dichtet das auch recht gut. Muss ich nur noch oben die Spalten abdichten.
Standheizung (3).jpg
Hier noch mal die Totale mit Blick in Fahrtrichtung. Rechts oben sieht man den Bowdenzug - den hab ich jetzt einfach mit Kabelbindern an der Gasleitung fixiert und 20cm weiter noch mal an einer Schraube. Das reicht völlig aus, weil die Klappe sehr leichtgängig ist.
Unten sieht man die Anschlüsse. Ganz links Auspuff, in der Mitte die Dieselleitung (direkt dahinter ist der Staukasten - ca. 25cm bis zur Pumpe) und rechts die Verbrennungsluft mit Schalldämpfer.
Standheizung (2).jpg
Hier noch mal die Verbrennungsluftzufuhr mit Schalldämpfer im geschützten Bereich zwischen Kotflügel und Staukasten.
Standheizung (1).jpg
Jetzt muss ich noch eine Belüftung für den Kanister konstruieren (hat da jemand eine gute Idee??? Ich dachte vielleicht aus dem Rest Dieselschlauch noch ein Stück parallel an den Schlauch zur Pumpe mit Kabelbindern zusammen gebunden oder irgendein Ventil???)
und die Ausströmöffnungen in die Bank schneiden.

Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 828
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#337 Beitrag von Willi Jung » 2019-05-22 15:50:28

Ich möchte euch zu dem Dachfenster noch eine Gewichtsaufstellung zukommen lassen:

Fensterrahmen 11,60kg
Gasdruckfedern 0,84kg
Halter Gasdruckfesern 0,60kg
Fensterbänder 0,40kg
Auflagewinkel umlauf. 1,20kg
Dichtmasse 1,20kg
Summe Rahmen 15,85kg

Flügelrahmen 7,30kg
Blechabdeckung 3,40kg
Verklebung Blech 0,75kg
Halter Gasdruckfeder 0,14kg
Fenstergriff 0,14kg
Insektenschutz 1,40kg
Verdunklungsrollo 0,60kg
Umlenkrohr 0,27kg
Verglasung 52,00kg
Summe Flügel 66,00kg

Gesamtgewicht Dachfenster 82kg
Wegfall Deckengewicht -26kg
Mehrgewicht Dachfenster 56kg

Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

hesima
Kampfschrauber
Beiträge: 575
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#338 Beitrag von hesima » 2019-05-22 17:42:13

Hallo Willi, immer wieder beeindruckend deine Detailverliebtheit. Mega, die Kiste für die Standheizung. Kommst du trotzdem halbwegs schnell an die Standheizung ran? Machen schon mal Ärger, die Dinger.

VG Marco

Benutzeravatar
langnase
infiziert
Beiträge: 73
Registriert: 2015-09-24 21:54:26

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#339 Beitrag von langnase » 2019-05-22 19:15:43

hesima hat geschrieben:
2019-05-22 17:42:13
Hallo Willi, immer wieder beeindruckend deine Detailverliebtheit. Mega, die Kiste für die Standheizung. Kommst du trotzdem halbwegs schnell an die Standheizung ran? Machen schon mal Ärger, die Dinger.

VG Marco
Hallo Marco,

2 Schrauben und der Kotflügel ist ab. Beim 680er geht das wirklich so einfach....

Gruß

Stefan

Benutzeravatar
SimonB
Schlammschipper
Beiträge: 420
Registriert: 2011-02-14 18:02:58
Wohnort: Hamburg / im Laster

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#340 Beitrag von SimonB » 2019-05-25 16:19:33

Moin!
langnase hat geschrieben:
2019-05-22 19:15:43
2 Schrauben und der Kotflügel ist ab. Beim 680er geht das wirklich so einfach....
Bei *Deinem* 680er. :wub:

Bei den meisten anderen: Sind ja nur zwei Schrauben. Hui, ganz schön rostig, waren wohl nie los; hoffentlich reissen die ni.. MIST. Aufbohren. Ach, nervig, doch die Flex. Halbe Stunde später: Schrauben sind ab. Warum löst sich der Kotflügel denn nun nicht? Hmm, ist wohl in den Stangen festgerostet. Vorschlaghammer. Vorsicht, der Lack! 10 Minuten später: Egal, ignorier den Lack. Mensch, ist das eng hier. Vielleicht mit dem Wagenheber drücken?! Na siehste, jetzt gehts, es bewegt si... MIST, verkantet. Zurück. Ach, ignorier den Lack auf der anderen Seite... usw. :angel:


Simon
"flohzüchtende anarchisch orientierte minderheit, wohnend wie ein krebsgeschwür."

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 828
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#341 Beitrag von Willi Jung » 2019-05-25 20:39:27

Also meine gehn wie Butter. Schön eingefettet das Ganze. Und mit den dollen GFK Kotflügeln machts doppelt Freude. Da rostet jetzt nichts mehr.
Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
langnase
infiziert
Beiträge: 73
Registriert: 2015-09-24 21:54:26

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#342 Beitrag von langnase » 2019-05-25 20:47:31

SimonB hat geschrieben:
2019-05-25 16:19:33


Bei *Deinem* 680er. :wub:

Bei den meisten anderen: Sind ja nur zwei Schrauben. Hui, ganz schön rostig, waren wohl nie los; hoffentlich reissen die ni.. MIST. Aufbohren. Ach, nervig, doch die Flex. Halbe Stunde später: Schrauben sind ab. Warum löst sich der Kotflügel denn nun nicht? Hmm, ist wohl in den Stangen festgerostet. Vorschlaghammer. Vorsicht, der Lack! 10 Minuten später: Egal, ignorier den Lack. Mensch, ist das eng hier. Vielleicht mit dem Wagenheber drücken?! Na siehste, jetzt gehts, es bewegt si... MIST, verkantet. Zurück. Ach, ignorier den Lack auf der anderen Seite... usw. :angel:


Simon
:totlach: Du bist aber ein Spaßvogel
Bei vielen Schrauben ist es so ähnlich, aber die vier gingen wirklich super auf.

Gruß

Stefan

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 828
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#343 Beitrag von Willi Jung » 2019-06-16 16:20:52

So, es geht wieder etwas weiter:
die Luftauslässe für die Standheizung (D = 70mm) habe ich zwischenzeitlich an drei Seiten eingebaut. Den Sitzkasten habe ich in diesem Bereich noch allseitig mit Noppenschaum ausgekleidet, damit die Lüftergeräusche noch etwas gedämpft werden. Die Ausströmer für Luftheizungen (mit 75mm Rohr, verschließbar und Strömungsrichtung einstellbar) hatte ich ja an anderer Stelle schon mal vorgestellt.
Ausströmer
Luftauslässe Standheizung.jpg
Dann ging es auch weiter an den Fenstern.
Ich habe ja endlich die lang ersehnten Beschläge (Schließriegel mit U-Stulp) aus England erhalten. Nachdem kein Lieferant bereit war, auf den Kontinent zu versenden, hat mir die Tochter eines Freundes, die in London lebt ausgeholfen und die Sachen an mich weiter verschickt.
Ich habe also einen Ausschnitt für den Schlosskasten angelegt und die Bohrungen für den Fenstergriff gemacht.
Einschnitt für Schlosskasten.jpg
Bohrungen und Einschnitt.jpg
Bohrungen für Griff.jpg
Dann die Schienen angebracht und die Fenstergriffe noch eingeschraubt.
Die Fenster sind jetzt unten dreifach mit Pilzkopf verriegelt und oben jeweils in den Ecken durch den Scherenbeschlag verriegelt.
Die Griffe sind abschließbar und die gleiche schmale Bauform wie schon beim Dachfenster.
Schließschiene.jpg
Fenstergriff verbaut.jpg
Meine aktuelle Baustelle ist die Schalldämmung des Fahrerhauses.
Ich habe folgenden Aufbau gewählt.
Zuerst nach entsprechender Rostbehandlung und neuer Farbbeschichtung habe ich alle Bodenflächen, Sitzkonsolen, Motortunneldeckel sowie die Frontmastke und die Türen innen (teilweise) mit Alubutyl von Reckhorn beschichtet. Es war das günstigste Produkt (direkt vom Hersteller) mit einer "Schadstoffanalyse". Dabei hat mir eine kleine Gummiwalze sehr geholfen und final habe ich das Alubutyl mit dem Scherengriff rubbelnd noch angedrückt. So bekommt man jede Ecke richtig dicht. Das Zeug lässt sich hervorragend verarbeiten, an jede Unebenheit andrücken und Fehlstellen kann man mit kleinsten Resten ausgleichen. Davon habe ich genau 4qm benötigt (2qm sind noch übrig - kann ich bei Bedarf nach Enkirch mitbringen).
Gewicht ca. 4kg/qm. Alubutyl
Alubutyl Boden.jpg
Alubutyl Boden 2.jpg
Darüber habe ich im Bereich der Frontbleche über dem Fußraum Noppenschaum passend geschnitten und lose eingeklemmt.
Noppenschaum Front.jpg
Die übrigen Flächen (außer den Türen und Sitzkonsolen) habe ich mit einer 2cm dicken PU-Verbundschaummatte belegt (4qm - ist noch etwas übrig). Das Material ist recht schwer (120kg/cbm bzw. 2,4kg/qm in meiner Dicke), sehr elastisch und lässt sich genau wie das Alubutyl mit einer großen Schere recht gut zuschneiden. Verbundschaumstoff.
Darauf habe ich als letzte Schicht dann einen dünnen Nadelfilzteppich mit Kleberücken verarbeitet.Teppich. Anfangs war ich noch unsicher, ob der Kleber auf dem PU-Schumstoff hält. Z.B. mein 3mm PE-Klebeband, das sonst an Allem klebt wie Sau, hat nur sehr mässig gehalten auf dem Schaumstoff. Aber die Sorge war unbegründet. Die Klebeschicht vom Teppich haftet perfekt auf dem Schaum. Das Zeug klebt so gut, dass man nach dem Abziehen der hauchdünnen Zelofanfolie vom Rücken höllisch aufpassen muss, dass diese nicht noch einmal mit ihrer Rückseite in Berührung mit der Klebeschicht kommt. Dann hat man verloren - das geht nicht mehr ab.
Hier kann man noch einmal schön Korrekturen beim Zuschnitt machen und so ein perfektes finish bekommen. Hier habe ich auch 4qm bestellt (2 Rollen) und werde mit dem übrigen Material noch die Türverkleidungen bekleben.
So kann ich die Teppiche samt Schaumstoffmatte auch mal herausnehmen. Nur das Alubutyl ist am Blech verklebt.
Bilder dazu folgen.
Und was soll ich sagen. Gestern war die erste Probefahrt (und es ist noch nicht alles perfekt fertig) und ich hab meinen Ohren nicht geglaubt. :eek:
Gefühlt 80% Lärmreduzierung. Jetzt muss ich mich mit Heidi unterhalten während der Fahrt.
Du hörst den Laster plötzlich von außen, wenn du das Fenster runter kurbelst. Hammer, hammer, hammer. Warum hab ich das nicht schon früher gemacht?

Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 828
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#344 Beitrag von Willi Jung » 2019-06-16 20:45:06

Zu ergänzen ist noch, dass ich den Motordeckel und die kleineren davor zusätzlich von unten mit einer 7mm alukaschierten Glasfasermatte beklebt habe.
Auf dem Motordeckel war schon so eine Matte drauf, die hab ich noch mal überklebt. Glasvlies
Hier noch ein Bild zu der Verbundschaummatte.
Verbundschaummatte.jpg
Und noch ein paar Bilder zum eingebauten Teppich.
Teppich Fahrerseite.jpg
Teppich Pedalerie.jpg
Teppich Sitzkonsole.jpg
Teppich Beifahrerseite.jpg
Schönes Wochenende.
Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

hesima
Kampfschrauber
Beiträge: 575
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#345 Beitrag von hesima » 2019-06-16 20:54:14

Wie immer bei dir, beeindruckend!

Gruß Marco

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 828
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#346 Beitrag von Willi Jung » 2019-06-16 20:56:16

Danke Marco!
Das Ganze macht dann halt auch richtig Freude wenns fertig ist und alles passt.

Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
paedsen
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2018-10-28 9:48:32

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#347 Beitrag von paedsen » 2019-06-17 11:57:12

Servus Willi,

sieht sehr gut aus! Das Thema steht bei uns auch bald an. Ich habe hier auch schon ein Angebot von isoproQ liegen, das ist mir aber ein wenig zu ambitioniert, vermutlich läuft es doch auch eher auf ADMS Material raus.
Alubutyl so großflächig sollte aber eigentlich nicht notwendig sein, oder?
An Rückwand und Decke hast du weiterhin den bisherigen Noppenschaum?

Gruß Patrick (der gerade im Bus an Steyr vorbei fährt :rock:)
Wir wollen reisen, nicht fliehen...

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 828
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#348 Beitrag von Willi Jung » 2019-06-18 9:33:15

Hallo Patrick,
Rückwand und Decke immer noch Noppenschaum.
Beim Alubutyl reichen eigentlich 40% der Fläche für eine Entdröhnung des Blechs. In den Türen und an der Frontwand habe ich auch nicht vollflächig geklebt.
Durch das Gewicht schluckt das Alubutyl aber auch Luftschall, außerdem wollte ich eine ebene Fläche für den weiteren Aufbau und ich habe mit dem Alubutyl im unteren Bereich des Fußraums eine wasserdichte Wanne erzeugt. Mir war es wichtig, wenn da schon etwas aufs Blech geklebt wird, das ganze so dicht anzudrücken bzw. von unten nach oben überlappend zu arbeiten, dass da zumindest von oben keine Feuchtigkeit mehr an das Blech kommt. Butyl ist ja eigentlich ein Dichtstoff (z.B. für Dachrinnen).
Zusätzlich habe ich die bestehenden Ablauföffnungen ergänzt und auf 10mm vergrößert. In jedem Fußraum habe ich nun zwei davon (diagonal versetzt).
Wie du sehen kannst, habe ich ja bei drei Quellen eingekauft. War trotz Porto die günstigere Lösung.
Hat zusammen 230,-€ gekostet (ohne den Noppenschaum für Decke und Wände, die schon drin waren).
Im Grunde genommen habe ich jetzt von jedem Material je 4qm verbraucht bzw. Glasvlies von unten 1,6qm. Der Teppich hat auch noch für die Türverkleidungen gereicht.
Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 828
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#349 Beitrag von Willi Jung » 2019-06-18 9:46:22

Hier noch ein Bild von der Türverkleidung.
DerTeppich ist schön dünn, so dass ich ihn allseitig ca. 2cm umschlagen konnte - in den Ecken etwas eingeschnitten.
Die Rückfolie vom Teppich habe ich gleich auf die Rückseite der Tür-Verkleidung geklebt. Da hat bei mir die Folie gefehlt, die verhindert, dass die Presspappe sich wellt bei Feuchtigkeit. Für die alten Schrauben such ich noch nach schönerem Ersatz.
Gruß
Willi
Dateianhänge
Türverkleidung.jpg
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 828
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#350 Beitrag von Willi Jung » 2019-07-10 21:57:19

Es geht weiter mit unserer Außendusche. Für Treffen oder Festivals wollten wir noch einen Duschvorhang.
Zur Befestigung habe ich eine Duschvorhangspinne besorgt. Die habe ich an einer Aluplatte befestigt, die sich in die Rinne über der Seitenklappe stellt. Mit einer Schraube an der Kofferfront wird das Ganze fixiert. Den Duschvorhang haben wir passend zur Kofferfarbe gefunden.
An der offenen Klappe hängt der Duschkopf, dahinter verbirgt sich innen die Duscharmatur.
Duschspinne (1).jpg
Duschspinne (2).jpg
Duschvorhang (1).jpg
Duschvorhang (2).jpg
Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 828
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#351 Beitrag von Willi Jung » 2019-07-10 22:04:29

Als nächstes musste ich den Fahradhalter umbauen, so dass ich ihn am Reserveradhalter befestigen konnte. Die erste Version mit normalen Rohrschellen war viel zu wackelig. Ich hab dann stabile Alu-Flacheisen passend gebogen um die Schienen am Rohr zu befestigen - das sollte jetzt halten.
Die Fahrräder liegen jetzt ganz dicht am Reifen an. Die Tretkurbel ragt in die Felge und die Lenker gehen oben am Reifen vorbei. Dadurch tragen die Räder nur noch ca. 30cm zum Reifen auf (+Lenkerende)
Fahrradhalter (7).jpg
Fahrradhalter (6).jpg
Fahrradhalter (5).jpg
Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 828
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#352 Beitrag von Willi Jung » 2019-07-10 22:14:35

Und zu guter letzt bin ich endlich den Fenstern auf die Pelle gerückt. Die beiden hinteren Fenster habe ich nun eingeklebt ohne Öffnungsfunktion. Über unser Dachfenster haben wir in diesem Bereich hervorragende Entlüftung. Die Griffe wären innen überall im Weg gewesen - also Festverglasung. Die beiden vorderen Fenster und das WC-Fenster folgen noch mit Beschlägen. Hier schon mal ein erster Eindruck.
Ausschnitt 1.jpg
Altes Fenster.jpg
Fenster 1 (1).jpg
Fenster 1 (2).jpg
Fenster 2 innen (1).jpg
Fenster 2 innen (2).JPG
Das wars für heute - Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 828
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#353 Beitrag von Willi Jung » 2019-07-11 16:10:46

Von innen habe ich die Fuge noch ausgeschäumt und später sauber beschnitten.
So kann sichs schon sehen lassen.
Frisch geschäumt.jpg
Fertig beschnitten.jpg
Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Gunny
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2018-05-19 22:50:48

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#354 Beitrag von Gunny » 2019-07-12 9:18:15

Hallo Willi,

die Fenster sind wirklich wunderschön geworden und so stimmig mit der Wagenfarbe. Ich bin immer begeistert wenn ich was neues auf diesem Thread lesen kann. Weiter so!!!

Viele Grüße
Thorsten

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 828
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#355 Beitrag von Willi Jung » 2019-07-14 20:34:14

Danke Thorsten,
das freut mich, dass es dir gefällt.
Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
WMFStefan
Selbstlenker
Beiträge: 167
Registriert: 2018-01-01 15:47:59
Wohnort: 61137

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#356 Beitrag von WMFStefan » 2019-07-14 21:18:05

Ganz große Klasse!! Super Innenausbau!!

Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 828
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#357 Beitrag von Willi Jung » 2019-07-14 22:35:46

Hallo Stefan,
Das Kompliment kann ich nur zurück geben.
Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
paedsen
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2018-10-28 9:48:32

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#358 Beitrag von paedsen » 2019-07-15 11:56:03

Hallo Willi,

wie immer ausperfektioniert und erstklassig umgesetzt. Ich freue mich das ganze hoffentlich live in Enkirch bestaunen zu können.

Gruß
Patrick
Wir wollen reisen, nicht fliehen...

Antworten