Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
ernstlustig
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#121 Beitrag von ernstlustig » 2019-05-11 18:32:41

Hallo Ulf,

Gleichgewicht ...
hier nochmal Bilder dazu ohne Wände: (schade das man keine Animationen hochladen kann)
li.JPG
auf Fahrerseite also: Frischwassertanks, Abwassertank, Dieseltanks, ein Teil der Küche, Hauptstauraum für allen Kram, tc,...oben noch eine Bettgeschichte die einseitig steht

auf der rechten Seite:
re.JPG
abgesehen vom anderen Teil der Küche, Aufzugerl, dem Elektro-eck mit Akkus und den Staukästen unten(die ich natürlich lieber nicht mit den Diesel Tanks tauschen möchte) fast nix.

recht hoch das Ganze Ding...wenn dieses kleine(wohl eher mehr als ne Tonne mehr als 50cm offcenter?) Ungleichgewicht sich nicht schlimm auswirkt freu ich mich natürlich und ich spare mir weitere Gedanken dazu.

ich will auch nicht schlaumayern ... ich will nur Konzepte überprüfen damit ich in vielen Jahren keine "Ka..e" bau.

mein Hauptspartrick "dieses mal" wäre: blitz saubere Planung - diese braucht ja nur Zeit die ich hab - hier und da. Jedenfalls mach ich das schon jahrelang so - auf irren Kram wie Aufzüge und Hubdächer kommt man eben erst wenn man da sehr sehr sehr viele Bauteile im 3d hin und her geschoben hat - ich halte mich auch nicht krampfhaft am Hubdach&co fest - ziehe es aber so lange in Erwägung bis es sich als unbrauchbar herausstellt. Hier im Forum hoffe ich u.a. das sich solche KO Kriterien in meinen Konzepten finden lassen, mich irgendwer eines besseren(das ist gefragt) belehren kann und ich was dazulerne.

ich staune jedoch dass seit 1976 kein voll Hubdach mehr gebaut wurde ...> #39, Danke nochmal an Henning dafür - das Ding sieht vernünftig aus und fährt immer noch, das hätte mir etwa ein halbes Jahr Plandenken gespart wenn ich es auch gefunden hätte :wack: ...gibts sowas noch irgendwo?

Ahoi...
Ernst

Benutzeravatar
Sharleena
süchtig
Beiträge: 834
Registriert: 2006-10-03 10:31:15

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#122 Beitrag von Sharleena » 2019-05-11 23:54:35

„Wir ham heuer mal a Weltreise g’macht, aber i sag’s glei wie’s is: Da fahr ma nimmer hin.“ (Gerhard Polt)

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#123 Beitrag von ernstlustig » 2019-05-12 14:13:09

Hallo Sharleena,

Vielen Dank für die Linksammlung! Vieles davon kannte ich schon - aber immer wieder herrlich eine der wohl positivsten Eigenschaften der Menschen - ihre Kreativität- zu bestaunen.

Herrlich wie die anstrengenden 4 Grundregeln der Variation dort angewendet werden.


Lagerfeuergelaber dazu: (muss nicht gelesen werden, offtopic, prost)

Bei mir war das etwa so:

Am Anfang staunt und freut man sich nur darüber - dann Sammelt&Kopiert man - dann schafft man sich sein eigenes kleines planerisches Umpalumpa-Land

Ich habe auch jede Menge "irrer" Konstruktionen angedacht, jede Menge von sowas:
irre.JPG
Schon alles spaßig…

…doch dann kommt die Vernunft und will wissen was man da eigentlich macht, man erwischt sich also "Spaß habend" in einem "Sandkasten mit allerlei irren Förmchen" spielend wieder - und ringt um Argumente - (fuck, erwischt - die Sinnfrage …schonwieder - Spaß Bremse…)

Also raus aus dem Sandkasten und sich das Ganze mal cool von außen anschauen - all die Eigenen und auch die Fremden Förmchen mal von hier betrachten - der Rotstift meiner Vernunft ist schon hart … verträumte Kunstvolle und liebenswerte Konstruktionen fallen also so schnell raus wie technische Verliebtheiten mit ihrem Klapperatismus und co .

Was ist es also - was darf -für mich- bleiben? In all den selbstausgebauten Bussen die ich hatte war ich happy - aber eine Sache fehlte mir immer: Platz - das war da zwar noch unauffällig - da ja Reisen klar im Vordergrund stand.
Aber jetzt da ich die Reiserei um ein mächtiges Freiheits-Level erweitern will - dem dauerhaften Wohnen in der Reise an sich?! - "dachte ich" viel Platz muss her! Das ist der zentrale Punkt meiner aktuellen Planung.

Naja - herausdestilliert habe ich aus dieser Maische dann den "Hubdachkoffer mit 2 Voll-Etagen" er ist meine pragmatische Lösung, er ist der m-hoch-3 Winner, der Langzeit Sympath, der Kompromiss der Kompromisse, …der an Klapperatismus ärmste König des Freiraums für mich.

Jetzt versuche ich also diesen (seit Monaten) zu verfeinern, ihm auch den letzten Goldzahn zu ziehen, ihn wirklich Nachhaltig & Langzeit bewohnbar zu machen.

Jetzt erschien es mir dann auch sinnvoll in ein Spezialisten Forum zu kucken - auch weil anderen zu schnell die Emojis dazu ausgegangen sind. Respekt das ihr da tapferer seid!, mir noch wer folgen kann - mir hier viele(alle mit lkw) weit voraus sind.

Immer wenn ich damals eine dieser faszinierend-vielversprechenden "Monster Reisemaschinen" gesehen habe >"erhöhter Speichelfluss" -
Vor 6 Jahren dachte ich allerdings noch "zu krass, zu teuer, zu…Pegasus" für mich war es ein Riesenschritt mir den Gedanken daran zu erlauben - mittlerweile brauche ich vermutlich eher wieder einen Dämpfer dazu - weil ich mich planerisch schon arg von der Kette gelassen habe.

Tja ich bewundere hier alle die einen Phönix aus der Asche ziehen genau so wie die, die einen Pegasus aus dem Himmel fallen lassen können -wenn sie damit was vernünftiges wie Reisen damit anstellen oder einfach Spaß damit haben jedenfalls.

Die Phönix Sache hab ich schon gemacht (=altes klappriges Fahrzeug zum Reisemobil, mit dem was man so grabschen kann, umbauen) ist ja auch super -keine Frage- einen Pegasus will ich auch nicht bauen - jedenfalls muss ich sowas schon ziemlich kräftig durch meine kleine Werkstatt schieben - ein grundsolides Mittel Ding wär toll Hautsache es funktioniert…lang!

An sich ist das schon verrückt sowas anzugehen - irre komplex da alles voneinander abhängt, alles bestmöglich unter einen Doppel Hut zu bekommen ist. Da kann man sich leicht verlaufen - im Technik Wald kenn ich mich zwar schon ein wenig aus …aber der Wünschewald an sich (angst) und die Träumereien sind gefährlich.

Immer wieder also die Frage: was braucht man wirklich? Wie umsetzbar? wo liegt der -rein Technische- Unterschied zwischen 4x4Reise LKW's und 4x4Reise LKW's in denen man dauerhaft wohnt ?? - ist es der Platz, die Größe, technische Helferleins, luxus?
oder reicht tatsächlich die Briese Fern Luft, die Nähe zum Draußen die einem vom gut platziertem Fenster um die Nase weht? Was steht auf der Wunschliste eines erfahren 4x4Lkw-Wohn-Travellers für seinen TraumKoffer ganz oben?

Das man vor all dem technischen sich selber anpassen kann und auch muss ist mir klar - das hab ich ja schon geübt - geht ganz gut…spart sogar Platz ;-D

Schönen Sonntag, prost…

Ernst

Benutzeravatar
ClausLa
abgefahren
Beiträge: 1032
Registriert: 2013-04-06 22:59:22
Wohnort: Lkr. Landshut

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#124 Beitrag von ClausLa » 2019-05-12 16:09:05

Moin,
anstatt völlig wirr zu versuchen, in Deinen 3D-Spielereien jeden auch noch so kleinen Raum irgendwie vollzustopfen, würde ich Dir empfehlen, das Ganze mal als Kartonmpodell zu erstellen.

Dann wirst Du feststellen:
-dass Du im eingefahrenen Zustand nicht in die Kiste kommst, weil Du den Aufzug nicht nutzen kannst
-dass Deine Villa durch das Riesenheckportal unten bei Seitenwind zusammenfallen wird.
-dass Du den Smart zwar gerade so reinbekommst (etwas Luft ringsum wäre sinnig, damit die Kiste nicht in jeder Kurve an die Seitenwand dotzt), aber (selbst ohne die Schränke) die Tür kaum weit genug aufbekommst, um rein oder rauszukommen (Smart knapp 190 breit, Innenbreite hier wohl irgendwo bei 220cm)
-dass Du (angenommene Bodenhöhe ca. 1,4m) entweder ca. 5m lange Auffahrrampen oder eine 1500kg Hebebühne hintendran brauchst um die Karre zu verladen.

Genug Gedanken an so ein Luftschloss verschwendet :joke:
es würde mir wohl noch viel mehr einfallen....

Gruß Claus

arocs
Überholer
Beiträge: 231
Registriert: 2017-01-27 15:44:16
Wohnort: Wanderup / bei Flensburg

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#125 Beitrag von arocs » 2019-05-12 16:41:16

ich vermisse den "DANKE"-Button..... :idee:
.....das Leben ist viel zu kurz um kleine Autos zu fahren - und Kfz ist doch noch immer ein Lehrberuf, bei dem man nach 3 1/2 Jahren ein Grundwissen erlernt haben sollte.....

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#126 Beitrag von ernstlustig » 2019-05-12 17:27:09

Hallo Claus,

Danke fürs Feedback -Zu deinen Feststellungen möchte ich gleich mal Stellung beziehen - immer her damit:

-dass Du im eingefahrenen Zustand nicht in die Kiste kommst, weil Du den Aufzug nicht nutzen kannst >>>löse ich so:
1.JPG
bei runtergefahrenem Koffer wär eine Eingangshöhe von ca 1,75m machbar, eine kurze Verbeugung und man steht Aufrecht im Aufzug bzw im Leiterschacht(wie auch immer) …es gibt verschiedene Türlösungen dazu

In einer ebenso gut denkbaren Version mit einer Eingangs Treppe geht das auch - da braucht man halt 2 Türen:
2.JPG

-dass Deine Villa durch das Riesenheckportal unten bei Seitenwind zusammenfallen wird. >>>>dachte ich so:
3.JPG
Zur Restfläche der Sandwichplatte (grün) hilft der Schrankteil (blau, mittragend) um die Schwachstelle (pink) auszugleichen wär dort ein amtlicher Metallprügel angesagt, der Hilfsrahmen bzw Kofferboden muss natürlich tragfähig sein…wenns zu krass wird eben Hut runterfahren auf ca 385 je nach dem…


-dass Du den Smart zwar gerade so reinbekommst (etwas Luft ringsum wäre sinnig, damit die Kiste nicht in jeder Kurve an die Seitenwand dotzt), aber (selbst ohne die Schränke) die Tür kaum weit genug aufbekommst, um rein oder rauszukommen (Smart knapp 190 breit, Innenbreite hier wohl irgendwo bei 220cm)
-dass Du (angenommene Bodenhöhe ca. 1,4m) entweder ca. 5m lange Auffahrrampen oder eine 1500kg Hebebühne hintendran brauchst um die Karre zu verladen

>>>>>ja mehr als 160cm bekommt er nicht auch wenn er noch so Süß schaut- dann lieber Kratzer :-D - …nein …er wird per Seilwinde über die knapp 5m Rampe hocheiern müssen auf der graden oben schafft er das auch allein oder einer hängt im Schiebedach und lenkt … auf Position wird er dann per 4. massivem Zuggedöns in die Knie gezwungen bis er keinen mucks mehr macht, drunter gibt’s einen einsteckbaren bock der greift bevor das Wasser aus den Reifen kommt.
Smart hat 156cm Breite - ohne Spiegel

gern mehr wenn du noch mehr finden kannst super!

Ahoi...
Ernst

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#127 Beitrag von ernstlustig » 2019-05-12 17:31:54

arocs hat geschrieben:
2019-05-12 16:41:16
ich vermisse den "DANKE"-Button..... :idee:
...ich den Münz Schlitz für Spenden...

was kann der Dankebutton?

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15618
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#128 Beitrag von Wilmaaa » 2019-05-12 21:15:35

ernstlustig hat geschrieben:
2019-05-12 17:31:54


was kann der Dankebutton?
Nix Sinnvolles aus der Sicht des Teams, deshalb gibt es hier keinen.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Sharleena
süchtig
Beiträge: 834
Registriert: 2006-10-03 10:31:15

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#129 Beitrag von Sharleena » 2019-05-12 22:00:16

Wilmaaa hat geschrieben:
2019-05-12 21:15:35
ernstlustig hat geschrieben:
2019-05-12 17:31:54


was kann der Dankebutton?
Nix Sinnvolles aus der Sicht des Teams, deshalb gibt es hier keinen.
Danke!

:joke:
„Wir ham heuer mal a Weltreise g’macht, aber i sag’s glei wie’s is: Da fahr ma nimmer hin.“ (Gerhard Polt)

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#130 Beitrag von ernstlustig » 2019-05-12 22:05:34

ich brauch auch keinen Dankebutton - danke das hier keiner ist! ...ein weniger ist mehr Konzept ...gefällt mir gut !

:spiel:

PeterWEN
abgefahren
Beiträge: 1034
Registriert: 2010-08-24 21:26:54
Wohnort: 92637

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#131 Beitrag von PeterWEN » 2019-05-12 22:42:33

Habedere,

geh doch mal bei Deiner Kofferplanung von der größtmöglichen Breite fürs Hubteil ausdann nochmal minus

Beidseitig minus jeweils ca. 10 cm und dann nochmal minus 2 x 10 cm für den unteren Teil.

Bei der Planung der Wasserbehälter links fehlen mir die nötigen Installationen: Heizung, Wasser, Elektrik.

Was mir gerade eben so einfällt:
Bei deiner Aufzuglösung wird Dir jeder Prüfer den fehlenden Notausgang um die Ohren hauen.
Und sag nicht: "Im Notfall kann ich ja runterspringen"
Die Bedingungen für einen Aufzug dürften auch nicht ganz ohne sein.

Gedankenspiel:
- Alarm und Du bist oben
- Aufzug ist auch oben
- Abgang nach unten ist quasi durch die Standfläche des Aufzuges versperrt
- Ob ein Prüfer eine klappbare Standplatte durchwinkt?

Gestern Abend ist mir noch ein Gedanke im Kopf umher gegangen:

Je mehr freien Raum Du hast/planst, desto mehr Heizleistung benötigst Du.
Oben ist dann so richtig schön warm und unten?
Selbst wenn über Nacht die Heizleistung reduziert wird (ich hab max. 19° gerne),
frierst Du Dir in der Frühe der Ar... ab, bis die Hütte wieder warm ist.
Vor mir die Bahn, unter mir was fahrbares, nach mir die Sintflut.
Fragt mich nur, ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.
Inzwischen Meister im Verschieben, von der "to do" in die "ach, was soll`s" Liste.

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#132 Beitrag von ernstlustig » 2019-05-13 9:13:28

PeterWEN hat geschrieben:
2019-05-12 22:42:33
Habedere,

geh doch mal bei Deiner Kofferplanung von der größtmöglichen Breite fürs Hubteil ausdann nochmal minus

Beidseitig minus jeweils ca. 10 cm und dann nochmal minus 2 x 10 cm für den unteren Teil.

Bei der Planung der Wasserbehälter links fehlen mir die nötigen Installationen: Heizung, Wasser, Elektrik.

Was mir gerade eben so einfällt:
Bei deiner Aufzuglösung wird Dir jeder Prüfer den fehlenden Notausgang um die Ohren hauen.
Und sag nicht: "Im Notfall kann ich ja runterspringen"
Die Bedingungen für einen Aufzug dürften auch nicht ganz ohne sein.

Gedankenspiel:
- Alarm und Du bist oben
- Aufzug ist auch oben
- Abgang nach unten ist quasi durch die Standfläche des Aufzuges versperrt
- Ob ein Prüfer eine klappbare Standplatte durchwinkt?

Gestern Abend ist mir noch ein Gedanke im Kopf umher gegangen:

Je mehr freien Raum Du hast/planst, desto mehr Heizleistung benötigst Du.
Oben ist dann so richtig schön warm und unten?
Selbst wenn über Nacht die Heizleistung reduziert wird (ich hab max. 19° gerne),
frierst Du Dir in der Frühe der Ar... ab, bis die Hütte wieder warm ist.
Griasde Päda,

hier gorbe maße: (6er wand, zenti luft, wieder 6er wand) (höhenmaß eg 205 - hier (verkackt) auf 199)
grobe maße.JPG
Wassersache:
wasser.JPG
hab in anderen versionen schon genauer geplant (hier noch nicht) (elektroseite ist dann rechts)

Gedankenspiel:
ja der tüvprüfer - vor dem muss ich weglaufen....weit...war schon immer so diese verhältnis.
keine ahnung wie ich den umgehen kann, evtl. als ladung das ganze, eingewiesenes personal only,...
Aufzug plan noch ziemlich offen...klappböden eine alternative - Sicherheit ist auch mir wichtig - was tun?
Im Aufzugschacht wär sowieso auch eine Leiter - tja - evtl abgang durch Fenster auf Fahrerhaus zu not?
xxx.JPG
...in der kastenversion ganz schwierig sowas - einlegeboden ginge unten ...ist bisher nur recht grob angedacht der irre aufzug

Danke & Hebe die Haare
Ernst

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#133 Beitrag von ernstlustig » 2019-05-13 9:21:18

ah- Heizgeschichte :

Fußbodenheizung + evtl. Rotaionswärmetauscher(geil) + isolierung + leistung und kleines verschießbares Aufzugloch sollten funktionieren. Warmluft Heizung als Backup und zum Schnellheizen. evtl WW-solar-thermie wenn das möglich ist.

Heizen macht mir eh weniger sorgen als kühlen (passe ja nicht unter baum) im langzeitmodus vieleicht Zeltgedöns dafür:
zelt.JPG
große solar ausklapp Schattenabdeckungen über den OG Fenstern zur Erweiterung der Solarfläche dazu...

und um eine aircon komm ich auch vermutlich nicht drumrum, habe aber viel Solar das könnte klappen

fliehkraft
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2019-04-29 22:22:34

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#134 Beitrag von fliehkraft » 2019-05-13 10:15:52

der Durchgang zum Fahrerhaus ist genial gelöst...............

PeterWEN
abgefahren
Beiträge: 1034
Registriert: 2010-08-24 21:26:54
Wohnort: 92637

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#135 Beitrag von PeterWEN » 2019-05-13 13:01:17

Habedere,

bei den bei den letzten Entwürfen kam mir der Gedanke:

Wenn der Wind geht, wirste im Bett (ganz oben) seekrank.

Da wirste wohl um Stützen (hydraulisch, o. elektrisch mit Spindelantrieb) nicht herum kommen

Den ganzen Bock "ins Wasser stellen" kannste dann auch damit.
Vor mir die Bahn, unter mir was fahrbares, nach mir die Sintflut.
Fragt mich nur, ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.
Inzwischen Meister im Verschieben, von der "to do" in die "ach, was soll`s" Liste.

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#136 Beitrag von ernstlustig » 2019-05-13 13:24:45

fliehkraft hat geschrieben:
2019-05-13 10:15:52
der Durchgang zum Fahrerhaus ist genial gelöst...............
Hallo Fliehkraft (:-D -sehr cooler Name, genial!)

den Durchgang zum Fahrerhaus habe ich gestrichen ...erschien mir nicht sinnvoll, der Sicherheitsaspekt davon ist generell eine Illusion, den Komfort ein Frauchen nach hinten zu schicken um was aus dem Kühlschrank zu holen habe ich nicht geplant - erscheint mir nicht Sinnvoll...

...ich bremse auch für Frauen!...(manchmal)

liege ich da total falsch? braucht man das teure Loch umbedingt?

Ahoi...
Ernst

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#137 Beitrag von ernstlustig » 2019-05-13 13:28:59

PeterWEN hat geschrieben:
2019-05-13 13:01:17
Habedere,

bei den bei den letzten Entwürfen kam mir der Gedanke:

Wenn der Wind geht, wirste im Bett (ganz oben) seekrank.

Da wirste wohl um Stützen (hydraulisch, o. elektrisch mit Spindelantrieb) nicht herum kommen

Den ganzen Bock "ins Wasser stellen" kannste dann auch damit.
Servas Peter,

das ist richtig - Bikerguido hat da ein cooles Martroschka stützen system s.o. irgendsowas hilft

ahoi...
Ernst

fliehkraft
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2019-04-29 22:22:34

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#138 Beitrag von fliehkraft » 2019-05-13 17:34:18

wenn du nur aufm Campingplatz stehst, brauchst kein Durchgang,

Im verflossenen Jahrhundert war noch viel Platz und trotzdem hat mann Warnblinker an auch öfter mal über die Leitplanke

aber ab Irgendwann, als Vielfahrer und Stausteher oder Grenz/Zollabfertigung möchtest gewisse Bequemlichkeiten nicht mehr missen.

fliehkraft
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2019-04-29 22:22:34

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#139 Beitrag von fliehkraft » 2019-05-13 17:42:56

evtl. findest unter "kombinationsbus" eine Basis zur Umsetzung deiner Ideen

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#140 Beitrag von ernstlustig » 2019-05-13 22:28:33

@fliehkraft

Da hast du vielleicht recht - ich hatte das auf die lange Bank der Glaubensfragen geschoben da ist das dann runtergefallen der Rotstift möglicherweise zu schnell, vermutlich einfach technische Faulheit oder schiss vor der Umsetzung mit Hubdach -hm..ich werde das nochmal überdenken, ich hatte nur Sicherheit und Luxus dafür auf dem Schirm was nicht ausreicht für so einen Aufwand - das Stau und Grenz Argument ist ziemlich gut ...mal sehen...Danke für den Hinweis!

Kombinationsbus - das war mir neu - wow ...ja geräumig... aber von einem Bau in die Länge bin ich schon abgekommen, eine Busbasis nicht leicht auswechselbar, Traktion mangelhaft wie bei meinem Sprinter...die flexible Wirbelsäule eines Lkw zu sexy zum ignorieren

fliehkraft
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2019-04-29 22:22:34

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#141 Beitrag von fliehkraft » 2019-05-15 16:08:14

brauchst also eine hubbaren Wechselkofferwohngarage mit Katzenklappe für stetig wechselnde Lkw...

als Bausatz ................

Die Katzenklappe kann dann gleich auch den Webersmoker auf der Fahrerhausgepäckträger-Terrasse beschatten

womit willst das erste OG möblieren ?

denn wer über ne Düne guckt, wird auch gesehen- eine zügige Standortverlegung ist manchmal sinnvoll

womit willst das Drohnenabfangnetz spannen ?............

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#142 Beitrag von ernstlustig » 2019-05-16 10:52:32

trägt einen die fliehkraft auch manchmal aus der Kurve? wenn man aufs gas latscht ohne nachzudenken evtl. schon?

die Tarnungsfrage - hier im bild Vordergrund 3 Herren, das ist ihre Heimat hier schmeckt die Wasserpfeife noch, hier kennen die sich aus. 2 Reisegruppen mit unterschiedlichen Fahrzeugen gammeln in ihrem Gebiet heute rum:
Tarnung.JPG
also? welches der Fahrzeuge wird wohl von den Herrschaften im Vordergrund nicht bemerkt?
Meine Theorie ist ja das alle Bemerkt werden sogar die rumstehenden Personen - egal wie weit weg oder hinter welcher Düne man glaubt sich verstecken zu können - die Herrschaften haben es längst bemerkt, so sind die nunmal - oder liege ich da falsch? gibt es ein "weniger bemerkt werden" überhaupt und bringt das dann was?

der Rest deiner Antwort ist unverständlicher quatsch - woher nimmst du diese kranken Fantasien? wenn dir das hier zu komplex ist sag es doch einfach - halte dich dann aber ein klein wenig an das was zu sehen ist und nicht an deine Fantasie - es gibt hier weder Katzenklappe(deine Empfehlung) noch stetige wechsel lkws oder Webersmockers und drohnennetze - all das ist bullshit der von dir addiert wurde da kann ich nicht helfen.


die Zügige Verlegung ist möglich etwa 3-5min

fliehkraft
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2019-04-29 22:22:34

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#143 Beitrag von fliehkraft » 2019-05-16 12:41:07

du hast doch um Input förmlich gebettelt .........

und da dir ein Bus ohne Traktion eh zu lang ist ,ein Gitterrohrrahmen generell nicht taugt , bleibt der Bausatz für Allradler mit Durchgang Kabine/Fahrerhaus auf eine Länge von vorerst 6m beschränkt.

Hast eine andere Konstruktion als die einer Katzenklappe, z.b ein flaches isoliertes Rollo welches automatisch steuert ?

Auch sollst du nicht den Dachgepäckträger als Terrasse missbrauchen , ich mach das ohne Fangnetz.



noch fehlt die Möbelierung im Obergeschoss, ein Intex Luftbett fällt wegen ständigem nachpumpens aus .

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#144 Beitrag von ernstlustig » 2019-05-16 13:40:09

...ja hab ich, tu ich auch immer noch, der Input sollte sich halt näher am Thema befinden, etwas nützen, nicht ins total absurde führen...ich kaufe keine co2 Ablassscheine ich hasse hinkende Argumentationen und Unwahrheiten dieser Unreflekierten art genauso wie irre Unterstellungen.

wenn sie richtig lustig sind wär das wiederum ok - die katzenklappe gar nicht soo schlecht von dem her.

und nein meine von dir empfohlene katzenklappe habe ich noch nicht weiter geplant, liegt noch auf der langen bank wartet auf ihren einbau rechtfertigende Argumente - stau und grenze Argument geschwächt von langer standzeit &preis

Materialauswahl und genaue Bauweisen ergeben sich erst wenn man genau weiß was man wie baut und budget- eine gitterrahmenkonstruktion kann ich von daher jetzt noch nicht ganz ausschließen.

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#145 Beitrag von ernstlustig » 2019-05-17 0:12:18

"Haus der Kunst - Hund hin Brunzt"
Auge v2.JPG
oder aber auch " Kunst ist schön - macht aber viel Arbeit"
roof down.JPG
"das Reh springt hoch das Reh springt weit...macht ja nix es hat ja Zeit"

"Die Kugel der Welt liegt im Auge des Betrachters" - vielleicht ein brauchbares international verständliches Funktionsdesign … bissel krass ...

fliehkraft
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2019-04-29 22:22:34

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#146 Beitrag von fliehkraft » 2019-05-17 11:34:51

Ernst Litfass hat schon seinerzeit Hohlköpfe und Hohlkörper als Werbeträger genutzt ;)

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#147 Beitrag von ernstlustig » 2019-05-17 11:42:01

ernstlustig schmeißt Hitzköpfe ins Feuer und Kocht aus ihren Hohlköpfen die Werbung raus bis er selbst drin wohnen kann -

Max1975
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2018-05-29 19:14:15

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#148 Beitrag von Max1975 » 2019-05-19 8:40:42

Hallo ernstlustig,
ich finde Deine 3d-'Spinnereien' hier sehr interessant - bitte weiter Bilder posten! Ich habe ein ganzes Buch voller Bleistiftzeichnungen von Ideen für meinen damals noch imaginären Camper. Deshalb kann ich mich gut in Deine Situation hinein denken - träumen und Ideen ausarbeiten war alles wozu ich Zeit (und vor allem Geld) hatte. Letztendlich ist es für uns dann ein Auto mit leerer Kabine geworden, in das ich Möbel ganz ohne Plan Pi mal Daumen hinein gebaut habe. Soviel zu all den vorher ausgearbeiteten Detaillösungen :D
Also weiter träumen und weiter 3d-spinnen!

Max

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#149 Beitrag von ernstlustig » 2019-05-20 22:05:11

Hallo Max,

ja die simple Einzeller-Variante ist auch mein fallback - war aber auch mentales Sprungtuch um auf den nur wenig komplexeren Zweizeller überhaupt zu kommen.
simpel.JPG
früher ....bei den Einzellern hatte ich aber immer das Problem das mein reingequetschtes Freiraumwunschding "lebenswichtige" Organellen wie Küche, Stauraum, eBeiboote und co mehr und mehr verdrängt hat - entweder starben diese Zellen dadurch einfach ab oder sie sind beim aufblasen zerplatzt ....im Labor hab ich genetisch dann alle möglichen slideout Geschwüre dran gezüchtet um den Einzell-Freiraum zu vergrößern -schon ganz putzig geworden die buckligen klapper Biester- aber auch unbefriedigend für den Geschmack. Also noch einen Spritzer Hormon in die Ursuppe geschnipst und schon gings ab im Reagenzglas...ein Einzeller kroch schwitzend heraus und verdoppelte sich vor meinen Augen hubartig....dieses rein und raus ...das hoch und runter hat mich schon inspiriert...so einfach...1+1=2 ....da kann man schon mal seine Schutzbrille hochklappen und ein ganz persönliches Freiraum Heureka raus schreien.

tja - irgendwie glaube ich das ich zu früh mit Feld Versuchen am Forumsmenschen begonnen habe -einige hatten unerwartete Nebenwirkungen gezeigt...., war auch illegal mal wieder und viel zu impulsiv ...kuddelmuddel... Pipette zu voll genommen....ist ja auch immer ne frage der Dosis...sowie Art der Verabreichung....

Danke fürs Verständnis meiner Sprinterreise durch frei tRaum und Zeit! Alle guten Flüge landen am Boden der Tatsachen - und dann gehts los! - mit dem was noch übrig ist kommt man klar.

wie bist du denn -den im Notizbuch kritzelnden MidlifeGreis- los geworden?? hat ihn die Zeit erwischt?

und ist in deinem Notizbuch was zum Thema Freiraum, Hubdach, Raumgestaltung, hin und her,... zu finden was ich in meine Reagenzgläser kippen kann? ...die realitätsnah pille schonmal wohltuend

Ahoi...
ernstlustig

PeterWEN
abgefahren
Beiträge: 1034
Registriert: 2010-08-24 21:26:54
Wohnort: 92637

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#150 Beitrag von PeterWEN » 2019-05-20 22:25:41

Habedere,

mir persönlich würde ja eher eine horizontal geteilte Mobilwohnung gefallen.

Gescheiten Lkw (halt mit "Bumms unter der Haube") anschaffen
Einen fünf Meter nochwas Aufbau drauf,
Anschließend bei den einschlägig Verdächtigen nach einem Tandemachser-Anhänger gesucht. Die Amis haben welche die auch so richtig geländegängig sind.
Habe ich erst unlängst auf dem hießigen Bahnhof gesehen (dort stehen manchmal die Züge nach Grafenwöhr)
Dort einen FM 1 vorne drauf geschnallt
Hinten bliebe wohl noch Platz für ein Beiboot (Zweirädrig)
Vorne an den FM 1 mit Scharnieren unten eine große Platte anbringen
die beim Runterklappen eine Plattform zwischen Wohnraum vorne und Schlafzimmer hinten ergibt.
Machste dann noch eine Markise dran, kommste sogar trocken von A nach B.
Unter die Platte schraubste noch ne klappbare Treppe
Fertig ist die mobile 2,5 Zimmerwohnung
Vor mir die Bahn, unter mir was fahrbares, nach mir die Sintflut.
Fragt mich nur, ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.
Inzwischen Meister im Verschieben, von der "to do" in die "ach, was soll`s" Liste.

Antworten