Umbau Magirus Deutz SW2000 -> FM2 Shelter

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Nils
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2015-10-12 20:17:05
Wohnort: Fulda

Umbau Magirus Deutz SW2000 -> FM2 Shelter

#1 Beitrag von Nils » 2018-03-12 23:25:51

Hallo in die Runde...

Nachdem jetzt alles durch ist (Umbau, TÜV, Zulassung) wollte ich Euch meinen Umbauprozess vom Originalaufbau zum FM2 Shelter kurz vorstellen.

Ausgangssituation war folgende:
https://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/phpBB3/viewtopic.php?f=16&t=78261

## Abbau Original Koffer

Dank meines netten Recyclers im Ort brauchte ich nicht lange nach einer Kranlösung und einem extra Transport suchen, der Koffer konnte direkt vor Ort mit schwerem Gerät entfernt werden.

Absetzen Koffer 1.jpg
Absetzen Koffer 2.jpg
Absetzen Koffer 3.jpg
So sah er dann ohne Koffer aus...

Heckansicht ohne Koffer.jpg

Damit ich ohne Koffer nicht auch direkt ohne Beleuchtung fahre, musste ich diese vorher ausbauen und behelfsmäßig irgendwie montieren.
Ein paar Bleche und Schräubchen aus dem lokalen Baumarkt und schon war der provisorische Leuchtenträger fertig.
Ebenso mussten die Batterien einen neuen Platz finden. Diese liegen nun gut geschützt unter dem Tank auf dem Riffelblech.

Batteriepack.jpg

## Aufbau Zwischenrahmen / Hilfsrahmen

Aufgrund meines Nutzungsprofils (99% Straße und Feldwege) und der Steifigkeit des Shelter haben wir in Absprache mit meinem Prüfer auf einen klassischen Zwischenrahmen verzichtet.
Da das Getriebe und ein Druckkessel leider nach oben aus dem Hauptrahmen herausstehen, musste ich die Traversen auf jeden Fall erhöhen, eine Montage direkt am Hauptrahmen wäre eigentlich meine Wunschlösung gewesen, ist aber bei meinem so leicht nicht zu machen. Um gar nicht erst in Konflikt mit irgendwelchen (evtl. nicht zu bekommenden) Aufbaurichtlinien zu kommen, entschlossen wir uns, die Kräfte wie schon beim Originalkoffer an den dafür vorgesehenen Punkten in den Hauptrahmen einzuleiten. Gegen Vibrationen dienen die alten Gumipuffer vom alten Aufbau.
Die Längsträger, die wir montiert haben, sind 80/50/5 S 235 JR Stahlprofile aus dem Fahrzeugbau. Befestigt mit M16 Stange 8.8er Güte. Dadurch ist der Hilfsrahmen verwindungsweich, arbeitet aber im Gesamtsystem mit dem starren Shelter eher steif. Die Traversen, dank Forumspower schon auf FM2 breite erstanden, sind mit M12 8.8er Schrauben in die Längsträger verschraubt. Möglich machen dies 29mm Bohrungen an der Oberseite um mit einer Entsprechenden 19er Nuss da rein zu kommen ;)
Für eine weitere Abkopplung vom Hauptrahmen sind noch Federn an den vorderen Auflagern geplant. Die Dinger liegen auch schon hier rum, müssen theoretisch nur noch montiert werden. Dazu fehlen mir aber noch die Führungslaschen. Das ist aber glaube ich beides etwas für den später geplanten "richtigen" Zwischenrahmen...ob ich das Provisorium jedoch tatsächlich austausche wird die Zeit zeigen....;)

Heckansicht ohne Traversen.jpg
Aufnahme Traverse.jpg

Gegen fliegende Steine und Wasser musste natürlich auch noch ein Kotflügel über der HA montiert werden.
Der Einfachheit halben, und da sich der Hilfsrahmen quasi nicht bewegt, konnte ich diese ein-Arm Variante direkt an die Längsträger schrauben.

Spritzschutz.jpg

## Abnahme beim TÜV und Zulassung

Der Erstkontakt war wie erwartet kein großes Problem, da ja vieles Abgesprochen war.
Jedoch fiel dem PI dann noch der seitliche Unterfahrschutz ein. Diesen darf ich ja leider nicht an der Ladung (Shelter) montieren....Und da der Hauptrahmen schon reichlich voll geschraubt war musste ich da eine eigene Lösung basteln. Der Unterfahrschutz ist jetzt auch mit dem Zwischenrahmen verschraubt.

Deshalb ging es ein paar Tage später wieder zum TÜV zur Nachprüfung.

Abnahme OK. Juhu!

Leider war der Erstprüfer nicht mehr vor Ort, sondern ein Vertreter....Zitat "...naja....aber ein Oldtimer ist das jetzt nicht mehr". Gesagt und eingetragen.... :wack:
Zum Glück (wie sich später zeigen sollte) nur unter weitere Anmerkungen Feld 23...Die entscheidenden Felder 14 und 14.1 blieben unberührt.
Nach einigen Diskussionen (mehrere Tage mit Beweisfotos, Dokumentationen, Erläuterungen etc) und der Unwilligkeit die Bemerkung zu streichen musste ich mich in diesem Kampf geschlagen geben.

Dann gingen leider erstmal 2 Wochen ins Land...ich musste arbeiten....

Heute morgen hatte ich dann endlich die Zeit zum Amt zu fahren und legte das (nicht mehr geänderte) Gutachten vor.
Innerlich darauf vorbereitet statt 191 € ab sofort ca. 500€ im Jahr an Steuern zu zahlen wartete ich auf die neuen Dokumente und siehe da...da die Felder 14 und 14.1 nicht geändert wurden bleibt der OLDTIMER Status bestehen. Ich darf das H weiter tragen, so wie es mit dem TÜV Prüfer eingangs besprochen war.

Ende gut alles gut :unwuerdig:

So steht er nun da:
Seitenansicht.jpg
Frontansicht.jpg

Jetzt gehts an den Innenausbau des Koffers....wir einfach nie langweilig mit dem Alteisen :rock:

Jetzt darf gemeckert und gefragt werden :joke:

So far
Nils
Zuletzt geändert von Nils am 2018-03-13 0:18:29, insgesamt 1-mal geändert.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten und sammeln, bis sie ein Lösungswort ergeben!

'77er Magirus Deutz 170 D 11 (2017 - )
'67er Magirus Deutz 125 D 10 A (2015 - 2017)

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 19652
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: auswandernd

Re: Umbau Magirus Deutz SW2000 -> FM2 Shelter

#2 Beitrag von Ulf H » 2018-03-12 23:40:38

... so muss das ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Nils
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2015-10-12 20:17:05
Wohnort: Fulda

Re: Umbau Magirus Deutz SW2000 -> FM2 Shelter

#3 Beitrag von Nils » 2018-03-13 0:20:31

Ulf H hat geschrieben:
2018-03-12 23:40:38
... so muss das ...
Danke, meinst du den Beitrag oder den Umbau? :lol:
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten und sammeln, bis sie ein Lösungswort ergeben!

'77er Magirus Deutz 170 D 11 (2017 - )
'67er Magirus Deutz 125 D 10 A (2015 - 2017)

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 5419
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Umbau Magirus Deutz SW2000 -> FM2 Shelter

#4 Beitrag von lura » 2018-03-13 0:43:59

Schöne Geschichte, Danke für die Bilder. Viel Spaß mit dem Deutz.
Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 19652
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: auswandernd

Re: Umbau Magirus Deutz SW2000 -> FM2 Shelter

#5 Beitrag von Ulf H » 2018-03-13 1:53:42

... ich meine das Fahrzeug ... meiner sah mal sehr ähnlich aus ... war aber noch beim Vorbesitzer ... http://project-asia.com/index.php?optio ... &Itemid=84 ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Nils
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2015-10-12 20:17:05
Wohnort: Fulda

Re: Umbau Magirus Deutz SW2000 -> FM2 Shelter

#6 Beitrag von Nils » 2018-03-14 13:27:06

Ah OK :)

Ja die mit der Einzelkabine sieht man hier ja nicht soo oft ;)
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten und sammeln, bis sie ein Lösungswort ergeben!

'77er Magirus Deutz 170 D 11 (2017 - )
'67er Magirus Deutz 125 D 10 A (2015 - 2017)

Antworten