Erfahrungen mit Krug Expedition

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Kolbenfresser
neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 2013-03-01 0:59:33
Wohnort: Hamburg

Erfahrungen mit Krug Expedition

#1 Beitrag von Kolbenfresser » 2018-01-06 23:27:01

Liebe Gemeinde,

für mein aktuelles Projekt bin ich grade auf der Suche nach einem Hersteller, der mir eine komplett ausgebaute Kabine für mein Fahrgestell (MAN LE 14.220 4x4 DOKA) Fertigt.

Dabei kommt die Firma Krug Expedition aus Ramsau in Österreich in die engere Auswahl.

Hat jemand bereits Erfahrungen mit der Firma gemacht?

Herzlichen Dank im Voraus!

Gruß,

Gunnar

Benutzeravatar
magictom69
süchtig
Beiträge: 701
Registriert: 2012-01-16 22:18:50
Wohnort: Peißenberg
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Krug Expedition

#2 Beitrag von magictom69 » 2018-01-07 9:24:31

Servus Gunnar,

die kann ich mehr als empfehlen!

http://zepbox.de/

Die Firma aus Österreich kenne ich leider nicht.

Gruß
Tom
Es tat NIVEA als beim erstenmal...

DAF Leyland T244 - 190 PS & ZF S6-36/2 Ecolite -
Arrows FV2406 Mk2 1.75 to Trailer "Lightweight Gun"

"Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten" Oscar Wilde

„The strong is not the one who overcomes the people by his strenght,
but the strong is the one who controls himself while in anger“

arocs
infiziert
Beiträge: 88
Registriert: 2017-01-27 15:44:16
Wohnort: Wanderup / bei Flensburg

Re: Erfahrungen mit Krug Expedition

#3 Beitrag von arocs » 2018-01-07 12:17:58

Krug fertigt grosse Teile seiner Fahrzeuge in der Ukraine. Das heisst aber nicht, dass das Material schlecht sein muss. Ich habe mir in Bad Kissingen deren Hubdachkabine auf einem Toyota angesehen und eine entsprechende Kabine für unseren Arocs angefragt. Die vorgestellte Kabine sah sehr gut aus, doch leider können /wollen die das nicht in einer entsprechenden Grösse für unser Fahrgestell umsetzen. Was mir allerdings äusserst negativ aufgefallen ist, war die Federlagerung der grossen Kabine auf dem verlängerten MAN vor Ort. Dort hatte man zur Dämpfung der Hilfsrahmens einfach Gummiunterlagen auf den Hauptrahmen mit Kabelbindern !!!! gestrapst.....
.....das Leben ist viel zu kurz um kleine Autos zu fahren

Benutzeravatar
Semola
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2017-03-20 23:01:33

Re: Erfahrungen mit Krug Expedition

#4 Beitrag von Semola » 2018-01-07 12:30:24

Hallo Gunnar,

ich habe eine komplett von Krug gebaute und ausgebaute Kabine mit einer Länge von 5,20 m auf einem MAN TGM 13.290. Ich habe das Projekt jedoch nicht selbst mit Krug abgewickelt, sondern das Mobil von privat (es war gerade mal zwei Wochen benutzt worden) gekauft.
Ich bin mit der Konzeption und der Verarbeitungsqualität sehr zufrieden. Die verwendeten, vom Vorbesitzer ausgewählten Komponenten sind hochwertig.
Über die Preisgestaltung, die Warte-/Vorlaufzeiten und über die Einhaltung von Terminen kann ich mangels eigener Erfahrung nichts sagen.
Sollte ich selbst ein zukünftiges Projekt umsetzen lassen wollen, so wäre Krug für mich sicherlich die erste Option.
Falls Du (zufällig) in den Raum Stuttgart kommst, kannst Du Dir das Fahrzeug gerne anschauen, damit Du den Ausführungsstandard selbst beurteilen kannst.

Grüße und einen schönen Sonntag

Dietmar

Benutzeravatar
Transalp
süchtig
Beiträge: 643
Registriert: 2011-05-15 18:14:53

Re: Erfahrungen mit Krug Expedition

#5 Beitrag von Transalp » 2018-01-07 12:35:52

magictom69 hat geschrieben:Servus Gunnar,

die kann ich mehr als empfehlen!

http://zepbox.de/

Die Firma aus Österreich kenne ich leider nicht.

Gruß
Tom
Hallo Tom,

Danke für den Link, die hatte ich noch nicht auf dem Schirm.
Baue ja selber aus, aber die Bilder auf der HP bestätigen mein (geplantes ;) ) Farbkonzept :rock: .

Gruß aus Fiassa

Ernst
Planung ersetzt den Zufall durch den Irrtum

Benutzeravatar
reo-fahrer
Forenteam
Beiträge: 2902
Registriert: 2006-10-01 9:03:18
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Krug Expedition

#6 Beitrag von reo-fahrer » 2018-01-07 13:47:04

ich bin im Sommer immer mal wieder in Schladming bzw. auch in Ramsau, da in der Ecke http://krugxp.com/contacts war mir noch nie eine Firma bzw. Halle aufgefallen, muss ich dieses Jahr mal vorbeifahren.
Tankwart zum LKW-Fahrer: Du tankst Super!
LKW-Fahrer zum Tankwart: danke, ich ich mach das ja schon ne ganze Weile.

Pitmaster
Schrauber
Beiträge: 370
Registriert: 2016-10-18 8:23:40
Wohnort: Westerwald

Re: Erfahrungen mit Krug Expedition

#7 Beitrag von Pitmaster » 2018-01-07 14:04:07

reo-fahrer hat geschrieben:ich bin im Sommer immer mal wieder in Schladming bzw. auch in Ramsau, da in der Ecke http://krugxp.com/contacts war mir noch nie eine Firma bzw. Halle aufgefallen, muss ich dieses Jahr mal vorbeifahren.
Das liegt bestimmt daran das dort nur der Händler bzw Verkäufer für Westeuropa, Herr Eden wohnt, habe seine Visitenkarte mit exakt der Adresse auf dem Schreibtisch liegen. Irgendwo habe ich gelesen das der österreichische Hersteller seine Platten dort fertigen lassen würde. Die Gesamt-Fertigung wird dort in Cherkassy / Ukraine gemacht. Hier ein kurzer Blick über Tim's Seite in die Fertigungshallen.

http://timstraveltruck.rocks/2016/09/cabin-build/

Wir hatten in Bad Kissingen Kontakt zu Herrn Eden und Krug Expedition. Preis, Lieferzeit und vor allem Qualität hat mich schon beeindruckt. Aber als dann "Sergej kommt bei Dir, holt 50.000€ Anzahlung und Dein Auto" hab ich dankend abgelehnt.
Das Fahrgestell selbst in die Ukraine bringen würde aber auch gehen. Sicherlich gibt es weitere Möglichkeiten an eine Krug Kabine zu kommen.

Guido
Meine Vermutung wurde bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. Walter Röhrl

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 1984
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Erfahrungen mit Krug Expedition

#8 Beitrag von advi » 2018-01-07 18:48:44

Ich habe in Kissingen lange mit denen gequatscht. Es gab in den Lkws dort ein paar Kleinigkeiten, die nicht so Top waren. Wie klemmende Schubladen.

Sie planen in Österreich und bauen alles in der Ukraine.

Ich hatte ein Voranfrage für meine Bauidee an Action Mobil und Krug gestellt. Krug wollte da 50% weniger 250.000 zu 480.000
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Meine Gedanken zu wie viel Expeditionsmobil ist nötig http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=75381

Benutzeravatar
Kolbenfresser
neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 2013-03-01 0:59:33
Wohnort: Hamburg

Re: Erfahrungen mit Krug Expedition

#9 Beitrag von Kolbenfresser » 2018-01-13 10:36:35

Liebe Gemeinde,

ganz herzlichen Dank für eure Rückmeldungen!

Von den Besitzern von Fahrzeugen aus dem Hause Krug Expedition, auch wenn das bis jetzt noch nicht sehr viele sind (laut eigenen Aussagen hat Krug bisher insgesamt 40 Fahrzeuge gefertigt), habe ich nur positive Rückmeldungen bezüglich der Qualität erhalten.

Laut eigenen Aussagen fertigt die Firma ihre Kabinen in der Ukraine, transportiert diese dann nach Österreich und vereinigt sie dort mit dem Fahrgestell. Das Fahrgestell muss dafür somit angeblich nicht in die Ukraine.

Euch ein schönes Wochenende!

Gruß,

Gunnar

tobtom
neues Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 2017-12-30 22:16:14

Re: Erfahrungen mit Krug Expedition

#10 Beitrag von tobtom » 2018-01-20 21:24:50

Servus Gunnar,

ich hab mich vor ziemlich genau einem Jahr ebenfalls entschieden, mein Projekt mit Krug umzusetzen. Auch ich hatte anfänglich natürlich Bedenken - Ukraine ist natürlich erstmal befremdlich. Ich war aber von Anfang an von der Qualität beeindruckt, der Preis war auch wettbewerbsfähig und die Leute sind super. Ich hab mich dann kurzfristig entschieden mir das Setup vorOrt in Cherkassy anzuschauen (es gehen jeden Tag 2 LH-Maschinen) und mich etwas kundig gemacht. Natürlich gehört immer etwas Vertrauensvorschuß dazu, das ist aber bei deutschen, österreichischen oder belgischen Anbietern nicht anders - auch hier überweißt man ja ohne zögern eine Anzahlung ohne näher die Bilanzen des Unternehmens studiert zu haben.
Nun steht mein MAN Fahrgestell jedenfalls in der Ukraine, die Kabine ist im Entstehen und wird in Kürze mit dem Chassis verheiratet. Anfang März soll alles fertig sein. Zukünftig kann übrigens die Montage der Kabine in den meisten Fällen auch in Österreich stattfinden...

Mein Fazit bis jetzt: Planung und Engagement sind hervorragend, mit der Qualität bin ich soweit auch zufrieden, der eigene Anspruch ist hoch. Die Terminschiene verlangt nach etwas Flexibiltät, aber das sollte bei so einem Projekt auch nicht entscheidend sein. In Kürze bin ich zur Vorabnahme der Kabine wieder dort, danach gerne weitere Infos.

VG,
Tobias

Antworten