Anderer Rückspiegel für Kurzhauber 1113B

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Chriss71
Überholer
Beiträge: 266
Registriert: 2014-02-13 21:05:24
Wohnort: LKW
Kontaktdaten:

Anderer Rückspiegel für Kurzhauber 1113B

#1 Beitrag von Chriss71 » 2021-01-08 20:25:38

Hallo,
ich habe noch (die Originalen?) Rückspiegel am LAF1113B (Hella E1 14012, Wölbungsradius 2200mm)

Damit ist der tote Winkel unglaublich groß.
Da der bereits verbaute Rampenspiegel ähnliche Abmessungen hat und die Spiegelaufnahme identisch ist, habe ich sie einfach mal quer getauscht.
Rampenspiegel (Hella E1 14046, Wölbungsradius 800)

Ich bin begeistert, was ich jetzt alles rechts sehen kann :eek:

Da ich sowieso Ersatzspiegel bestellen möchte, stellt sich nun die Frage, ob ich nicht überall auf den "Rampenspiegel" umrüste oder doch zumindest rechts.

Wisst ihr, ob etwas dagegen spräche? Änderungen am Spiegelhalter wären schwieriger für mich, da ich mich momentan auf Sardinien bewege.

Vielen Dank im Voraus

Christian

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22566
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Anderer Rückspiegel für Kurzhauber 1113B

#2 Beitrag von Ulf H » 2021-01-09 16:13:47

... soweit ich weiss sind die Radien für die verschiedenen Spiegel vorgeschrieben ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Chriss71
Überholer
Beiträge: 266
Registriert: 2014-02-13 21:05:24
Wohnort: LKW
Kontaktdaten:

Re: Anderer Rückspiegel für Kurzhauber 1113B

#3 Beitrag von Chriss71 » 2021-01-09 17:47:32

Hallo Ulf,
Dank dir.
Ich habe nun ein paar Dokumente studiert.
Verboten ist der 300mm Spiegel nicht, bei neueren Fahrzeugen ist er sogar zusätzlich vorgeschrieben.
Es ist mir nur nicht klar, ob der andere dazu parallel vorhanden sein muss (bei einem Fzg. Bj 1971).
Das klärt sich jedoch wahrscheinlich bald.


Viele Grüße
Christian

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 13200
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Anderer Rückspiegel für Kurzhauber 1113B

#4 Beitrag von Pirx » 2021-01-09 18:28:14

Chriss71 hat geschrieben:
2021-01-08 20:25:38
Hallo,
ich habe noch (die Originalen?) Rückspiegel am LAF1113B (Hella E1 14012, Wölbungsradius 2200mm)

Damit ist der tote Winkel unglaublich groß.
Da der bereits verbaute Rampenspiegel ähnliche Abmessungen hat und die Spiegelaufnahme identisch ist, habe ich sie einfach mal quer getauscht.
Rampenspiegel (Hella E1 14046, Wölbungsradius 800)

Ich bin begeistert, was ich jetzt alles rechts sehen kann :eek:

Da ich sowieso Ersatzspiegel bestellen möchte, stellt sich nun die Frage, ob ich nicht überall auf den "Rampenspiegel" umrüste oder doch zumindest rechts.

Wisst ihr, ob etwas dagegen spräche? Änderungen am Spiegelhalter wären schwieriger für mich, da ich mich momentan auf Sardinien bewege.

Vielen Dank im Voraus

Christian
Hallo Christian!

Du bringst hier ziemlich viel durcheinander.

An Deinem Kurzhauber hast Du aktuell nur die "Haupt-Außenspiegel". Wichtig ist, daß man mit diesen Spiegeln nicht nur den rückwärtigen Verkehr beobachtet, sondern auch Abstände und Geschwindigkeiten beispielsweise überholender PKW einschätzen muß. Das geht mit großen Glaswölbungen eher schlecht!

Neuere LKW haben zusätzlich zu diesen noch Weitwinkel-Außenspiegel. Die dienen insbesondere dazu, das Nachlaufen eines Anhängers bei Kurvenfahrt zu kontrollieren. Hier wurde per Gesetz der vorgeschriebene Krümmungsradius des Spiegelglases von 400 mm auf 300 mm verkleinert. Eine Nachrüstpflicht gilt aber nur für Fahrzeuge ab Erstzulassung 1.1.2000 und über 7,5 t zGG.

Langer Rede kurzer Sinn:
Du darfst die Außenspiegel nicht einfach gegen Spiegel mit gewölbtem Glas austauschen!
Du kannst aber die zusätzlichen Weitwinkel-Spiegel montieren.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Chriss71
Überholer
Beiträge: 266
Registriert: 2014-02-13 21:05:24
Wohnort: LKW
Kontaktdaten:

Re: Anderer Rückspiegel für Kurzhauber 1113B

#5 Beitrag von Chriss71 » 2021-01-09 19:08:58

Hallo Pirx,
vielen Dank, wie immer super.

Dann muss ich bei Zeiten sehen, wie ich den zweiten Spiegel befestigen kann, oder besser gleich Spiegel finde, welche parallel an den Arm passen.

Viele Grüße
Christian

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 13200
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Anderer Rückspiegel für Kurzhauber 1113B

#6 Beitrag von Pirx » 2021-01-09 19:17:40

Hier sollten sich Anregungen für die Befestigung finden lassen:
viewtopic.php?f=33&t=6437

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 6018
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

Re: Anderer Rückspiegel für Kurzhauber 1113B

#7 Beitrag von Kami » 2021-01-09 19:19:11

Rili für die Ausführung u Anbringung von Rückspiegeln. BMV/StV 7 – 8011 Ns/66 vom 6.6.1966, VkBl 1966 S 338: Die Rückspiegel-Rili vom 11.4.1957 – StV 7 – 8044 F/57, VkBl 1957 Heft 8 S 182, sind neu gefasst worden; sie werden unter Aufhebung der genannten Veröffentlichung hiermit bekannt gegeben:

Allgemeine Anforderungen

(1)

Rückspiegel müssen gegen Witterungseinflüsse u die üblichen Betriebsbeanspruchungen hinreichend widerstandsfähig sein.

(2)

Das Spiegelbild muss verzerrungsfrei sein. Grundsätzlich dürfen sowohl Planspiegel als auch gekrümmte Spiegel verwendet werden, jedoch muss der Krümmungsradius mindestens 1 200 mm betragen.

(3)

Die Größe der spiegelnden Fläche darf 60 cm2 nicht unterschreiten.

(4)

Durch den Außenspiegel an der linken FzSeite muss in einer Entfernung von 20 m hinter dem Spiegel der Verkehrsraum



bei Fz bis zu 3,5 t zul Gesamtgewicht in einer Breite von mindestens 5 m u



bei Fz über 3,5 t zul Gesamtgewicht in einer Breite von mindestens 7 m, gemessen von der verlängerten linken FzSeite, übersehbar sein. Daraus ergibt sich die Mindestbreite der spiegelnden Fläche (Abbildung).



Diese Anforderungen werden bei Fz mit Linkslenkung idR erfüllt:

1.bei Fz bis 3,5 t zul Gesamtgewicht mit einer Mindestspiegelbreite von
˜ 80 mm für gewölbte Rückspiegel (1 200 mm Krümmungsradius) u einem mittleren Abstand Auge-Spiegel von etwa 1 300 mm,
˜ 120 mm für Planspiegel u einem mittleren Abstand Auge-Spiegel von etwa 600 mm;
2.bei Fz über 3,5 t zul Gesamtgewicht mit einer Mindestspiegelbreite von
˜ 110 mm für gewölbte Rückspiegel (1 200 mm Krümmungsradius) u einem mittleren Abstand Auge-Spiegel von etwa 800 mm.
(5)

Durch den Außenspiegel an der rechten FzSeite muss in einer Entfernung von 20 m hinter dem Spiegel der Verkehrsraum



bei Fz bis zu 3,5 t zul Gesamtgewicht in einer Breite von mindestens 2,5 m u bei Fz über 3,5 t zul Gesamtgewicht in einer Breite von mindestens 4,0 m,



gemessen von der verlängerten rechten FzSeite, übersehbar sein.



Bei Fz mit Linkslenkung dürfen diese Außenspiegel an der rechten FzSeite in ihren Abmessungen nicht kleiner u in ihrer Krümmung nicht schwächer sein als die Spiegel auf der linken FzSeite.

(6)

Die Mindesthöhe der spiegelnden Fläche von Außenrückspiegeln ist von der Anbringungshöhe über der Fahrbahn abhängig. Ist dieses Maß > 1,5 (Mitte spiegelnde Fläche), müssen sich Spiegelhöhe zur erforderlichen Spiegelbreite wie 1,5 : 1 verhalten, um eine ausreichende Beobachtung der Fahrbahn zu gewährleisten.

Außenspiegel an der linken Fahrzeugseite



Art der Anbringung

(7)

Rückspiegel müssen einstellbar sein. Sie dürfen sich durch normale Betriebseinflüsse nicht verstellen.

(8)

Rückspiegel dürfen auch über die höchstzul Breite des Fz hinausragen; in diesem Fall müssen sie zurückklappbar sein.



Spiegel u Halterungen müssen den Rili über die Beschaffenheit u Anbringung der äußeren FzTeile entsprechen.

(9)

Das Sichtfeld nach vorn darf durch Rückspiegel nicht mehr als unvermeidbar eingeschränkt werden.

(10)

Dem FzHalter soll die Benutzung des Rückspiegels ohne wesentliche Änderung der Körperhaltung möglich sein.

(11)

Erfolgt die Sicht auf den Außenspiegel durch die Windschutzscheibe, so muss sie dem FzFührer durch den Teil der Windschutzscheibe möglich sein, der im Wirkungsbereich der Scheibenwischer liegt.
Gruss
Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Benutzeravatar
Chriss71
Überholer
Beiträge: 266
Registriert: 2014-02-13 21:05:24
Wohnort: LKW
Kontaktdaten:

Re: Anderer Rückspiegel für Kurzhauber 1113B

#8 Beitrag von Chriss71 » 2021-01-09 19:50:45

Hallo,
Ich habe einen ausgesucht, und werde probieren. Da wir unterwegs sind, soll der Spiegel erst einmal zwischen den rechten Rückspiegel und der Tür, mit an den originalen Halter, kommen. Nicht optimal, und bestimmt nicht schön. Jedoch sollte die Befestigung mit Bordmitteln klappen.

Viele Grüße
Christian

Antworten