Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
John_HH
infiziert
Beiträge: 76
Registriert: 2018-04-18 6:12:46
Wohnort: Hamburg

Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#1 Beitrag von John_HH » 2020-11-09 14:46:42

Moin in die Runde,
unser Frido hat einen Metz Aufbau und am Fahrerhaus ist im Dach ein Ausschnitt, über dem eine Alu Riffelblechplatte verbaut ist. Nach 25 Jahren ist es da ordentlich undicht. Der Kleber hält auf Dauer nicht den verschiedenen Ausdehnungen bei Erwärmung stand. Letztes Wochenende haben wir uns mal daran gemacht das Blech zu lösen. Ist noch nicht ganz ab, aber das wird. Wir können auf jeden fall schon erkennen, das auch der Lack gelitten hat. Stellenweise platzt er ordentlich ab und es ist zu sehen, dass es darunter rostig ist. Nicht extrem, das Stahlblech scheint nirgends durch gerostet zu sein, aber es ist klar, dass es rundum das aufgeklebte Alublech mindestens 5-7cm sauber gemacht und entsprechend behandelt werden muss.
Nun zu unserer Überlegung: Wir denken darüber nach uns eine Stahlplatte mit ungefähr gleicher Dicke wie des vorhandenen Stahlbleches zu besorgen. Die Größe so gewählt wie derzeit das Alublech. In der Mitte würden wir die Platte auf das Untergerüst verkleben, wie jetzt bereits. Die Stahlplatte soll dann verschweißt werden. Erst angeheftet und dann peu á peu bis es dicht ist. Natürlich könnte es dabei krumm werden, aber es ist ja oben auf dem Dach und nicht im Sichtbereich. Wir befürchten, dass es geklebt einfach irgendwann doch wieder undicht wird und wenn innen alles verkleidet ist merkt man es erst wenn es zu spät ist. Wer hat ähnliches schon einmal gemacht und kann berichten?
Über Rückmeldungen würden wir uns freuen.
Grüße aus Hamburg, Maren und John

stonedigger
süchtig
Beiträge: 725
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#2 Beitrag von stonedigger » 2020-11-09 14:58:08

Hallo,

wenn ich es richtig verstanden habe, verschließt das Alu-Blech einen Ausschnitt. Da wird also nichts aufgeklappt oder so ?!

Bei unserer Doka hatten wir an einem Schweißstoß eine Durchrostung von innen wegen dem Kondenswasser. Wir wollten das zuerst schweißen. Der Lackierer unseres Vertrauens riet uns allerdings zu folgender Lösung:
Auf das gesamte Dach wurde mit Harz und Glasfasermatte eine Haube flächig geklebt und überlackiert. Das ergab ein sorgenfreies Dach ohne Verzug und selbst wenn irgendwann mal wieder von innen Kondenswasser zu Rost führen würde, würde das Dach dennoch nie undicht werden. Sind seit 2014 voll zufrieden damit.

SD
--------

"Menschen werden schlecht und schuldig, weil sie reden und handeln,..." (schreiben und posten) "..., ohne die Folgen Ihrer Worte und Taten vorauszusehen"

- Franz Kafka -

John_HH
infiziert
Beiträge: 76
Registriert: 2018-04-18 6:12:46
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#3 Beitrag von John_HH » 2020-11-09 15:01:27

Ja, es verschließt einen Ausschnitt. Das hat Metz seinerzeit wohl immer so gemacht, zumindest bei MB. Da wir ja alles offen haben können wir die Schweißnähte ja gut behandeln. Zumal es ja nicht auf Stoß geschweißt werden würde.

stonedigger
süchtig
Beiträge: 725
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#4 Beitrag von stonedigger » 2020-11-09 16:31:50

Also ich halte in so einem Fall nicht viel vom Schweißen. Da bekommst Du Wärmespannung rein und die Schweißnähte selbst sind ja auch korrosionsanfällig. Ich würde hier tatsächlich auch eher kleben. Lieber das Blech noch einen Tick größer lassen. Wenn Du 100mm Auflagerand ordentlich mit Karosseriekleber verklebst ist das wohl nicht nur haltbarer als so eine gepunktete Brutzelei, sondern auch sicherer was die Dichtigkeit betrifft. Wer sagt Dir denn, dass Deine Schweißnaht dicht ist bzw. durch Schwingungen dauerhaft dicht bleibt? Schließlich ist die Schweißnaht porös und kann gerne bei Vibrationen mal Risse bekommen. Daher bin ich der Meinung, dass kleben hier besser ist. Wenn du dann von außen mit dem Kleber eine schöne Kehlnaht ziehst, die Du dann auch mal erneuern kannst, bist Du wohl auf der sichereren Seite.

SD
--------

"Menschen werden schlecht und schuldig, weil sie reden und handeln,..." (schreiben und posten) "..., ohne die Folgen Ihrer Worte und Taten vorauszusehen"

- Franz Kafka -

John_HH
infiziert
Beiträge: 76
Registriert: 2018-04-18 6:12:46
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#5 Beitrag von John_HH » 2020-11-09 16:51:34

Sicher sind die Klebstoffe heute besser als von 25 Jahren, aber trotzdem traue ich dem nicht so richtig. Vor allem hinten zur Hinterwand des Fahrerhauses ist auch gar nicht so viel Überstand möglich. Und das die Schweißnaht reißt glaube ich nicht. Ich denke das die Beanspruchung nicht sehr groß ist. Ich hatte übrigens nicht erwähnt das wir das Riffelblech hinterher evtl. auf das neu eingeschweißte Blech aufkleben, damit es weiterhin begehbar ist.

stonedigger
süchtig
Beiträge: 725
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#6 Beitrag von stonedigger » 2020-11-09 16:58:46

Also definitiv sind die Klebstoffe besser. Wenn der neue Klebstoff wieder 25 Jahre hält, glaubst Du Dein LKW hält so lange? Glaubst Du Deine Schweißnaht bleibt so lange korrosionsfrei?

Aber ich kenne das Problem: Klebstoffen wird nicht getraut - obwohl Flugzeuge geklebt werden, Dachträger auf Autodächer etc.

Ich vertraue hier tatsächlich mittlerweile mehr einer ORDENTLICHEN (Cleaner, Primer etc.) Klebung. Und sicherer in der Verarbeitung ist es auch (Brandgefahr, Beschädigung durch Schweißspritzer, Kurzschluss, Schäden an Elektrik etc.)

SD
--------

"Menschen werden schlecht und schuldig, weil sie reden und handeln,..." (schreiben und posten) "..., ohne die Folgen Ihrer Worte und Taten vorauszusehen"

- Franz Kafka -

John_HH
infiziert
Beiträge: 76
Registriert: 2018-04-18 6:12:46
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#7 Beitrag von John_HH » 2020-11-09 17:27:08

Mal überlegen... vielleicht hat ja jemand Erfahrungen mit der Version die mir vorschwebt.

hugepanic
Kampfschrauber
Beiträge: 583
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#8 Beitrag von hugepanic » 2020-11-09 21:59:07

Kannst du das Teil eben doch auf stoß einschweissen?
Wenn du wieder überlappst, hast du wieder eine rostfalle.

Wenn das nicht geht, dann überlapp und vernietung. Dadurch kannst du in den überlapp Bereich DichtMittel einbringen.

John_HH
infiziert
Beiträge: 76
Registriert: 2018-04-18 6:12:46
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#9 Beitrag von John_HH » 2020-11-10 8:30:41

Moin, zum auf Stoß schweißen muss es ja schon ziemlich genau passen und das traue ich mir bei einem Blech das über 2x1m groß ist nicht wirklich zu. Mit nieten bin ich auch nicht so wirklich vertraut. Sind die Nieten selber dicht?

hugepanic
Kampfschrauber
Beiträge: 583
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#10 Beitrag von hugepanic » 2020-11-10 10:39:34

Nieten, such blindniete, gibt es in wasserdicht zu kaufen.
Alternative währe Schrauben...

Nosilentrunning
infiziert
Beiträge: 58
Registriert: 2020-02-16 11:33:24

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#11 Beitrag von Nosilentrunning » 2020-11-10 12:02:20

Alles ordentlich entrosten, primern und lackieren.
Karosseriekleber umlaufend auftragen, Deckel drauf, Fertig :angel:

Was soll danach noch rosten? Das Blech unter dem Kleber? Dann hat man nicht richtig entrostet, würde also auch bei der geschweißten Lösung passieren...

Angstnieten erzeugen wieder nur Schwachstellen im Blech, wo es dann rosten könnte... genauso Schrauben.

John_HH
infiziert
Beiträge: 76
Registriert: 2018-04-18 6:12:46
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#12 Beitrag von John_HH » 2020-11-10 12:09:51

Ok, die Ratschläge gehen eindeutig mehr Richtung kleben.
Ich befürchte eben das es irgendwann doch wieder undicht werden könnte. Natürlich ist man schon eher auf der sicheren Seite, weil wenigstens keine verschiedenen Materialien (Stahl/Alu) sondern nur gleiche (Stahl/Stahl) verklebt werden. Ich traue dem eben nicht so 100%ig, weil man da oben nur schwer gleichmäßigen Druck während der Abbindezeit auf die Klebestelle bekommt. Zwingen und Beilagehölzer bekommt man ja nicht angebracht und es gibt ja auch eine gewisse Wölbung quer rüber.

KlausU
Kampfschrauber
Beiträge: 546
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#13 Beitrag von KlausU » 2020-11-10 12:29:36

Das Zauberwort heißt Sandsack.
Besorg dir einfach einige Gefrier- oder Müllbeutel und füll die mit 4-5 l Sand.
Gleichmäßig auf der Klebekante verteilt kannst du damit den erforderlichen Anpressdruck erzeugen.
Viele Grüße
Klaus

Benutzeravatar
Konstrukteur
Kampfschrauber
Beiträge: 587
Registriert: 2019-10-26 0:36:36
Wohnort: Ottweiler/Saarland

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#14 Beitrag von Konstrukteur » 2020-11-10 12:55:06

Hallo,
nicht vergessen solltest Du, dass viele Kleber einen Klebespalt benötigen, den man zum Beispiel mit eingelegten O-Ringen herstellen kann.
Ich gehöre auch zur Kategorie Skeptiker beim Kleben.
Habe deshalb meine Kofferwände neben Kleben zusätzlich geschraubt.
Nach 3 Jahren habe ich zwar mein Gewissen beruhigt, halten tut es aber auch ohne die Angstschrauben. ;)
Die richtige Vorbereitung ist das wichtigste.

Gruß Uwe
Ich will reisen und nicht rasen, wozu brauche ich also Höchstgeschwindigkeit?

John_HH
infiziert
Beiträge: 76
Registriert: 2018-04-18 6:12:46
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#15 Beitrag von John_HH » 2020-11-10 13:18:13

KlausU hat geschrieben:
2020-11-10 12:29:36
Das Zauberwort heißt Sandsack.
Besorg dir einfach einige Gefrier- oder Müllbeutel und füll die mit 4-5 l Sand.
Gleichmäßig auf der Klebekante verteilt kannst du damit den erforderlichen Anpressdruck erzeugen.
Danke, eine gute Idee.

John_HH
infiziert
Beiträge: 76
Registriert: 2018-04-18 6:12:46
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#16 Beitrag von John_HH » 2020-11-10 13:19:28

Konstrukteur hat geschrieben:
2020-11-10 12:55:06
Hallo,
nicht vergessen solltest Du, dass viele Kleber einen Klebespalt benötigen, den man zum Beispiel mit eingelegten O-Ringen herstellen kann.
Ich gehöre auch zur Kategorie Skeptiker beim Kleben.
Habe deshalb meine Kofferwände neben Kleben zusätzlich geschraubt.
Nach 3 Jahren habe ich zwar mein Gewissen beruhigt, halten tut es aber auch ohne die Angstschrauben. ;)
Die richtige Vorbereitung ist das wichtigste.

Gruß Uwe
Jupp, das mit dem unterlegen von entsprechendem Material zum einhalten der Klebefuge ist mir bekannt. Aber danke für den Hinweis, das vergisst man schnell mal

Benutzeravatar
DaPo
süchtig
Beiträge: 973
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#17 Beitrag von DaPo » 2020-11-10 13:21:14

Hallo,

ohne Bilder ist es schwer, sich vorzustellen, worum es wirklich geht. Ist da wirklich ein 1x2m großes Loch im Dach? :eek:
Grüße
DaPo (Daniel)

John_HH
infiziert
Beiträge: 76
Registriert: 2018-04-18 6:12:46
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#18 Beitrag von John_HH » 2020-11-10 13:30:55

Dach.jpg
Hier einmal ein Bild wie es da oben aussieht

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22376
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#19 Beitrag von Ulf H » 2020-11-10 19:52:47

... wasserdichte Nieten kenne ich unter dem Namen Bechernieten ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Elvarsdottir
infiziert
Beiträge: 86
Registriert: 2017-08-24 13:21:52

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#20 Beitrag von Elvarsdottir » 2020-11-12 20:37:31

wir haben das gerade genauso gemacht:

aluplatte abgenommen, alles gesäubert und mit einer fetten sikafuge wieder verklebt.

wir hatten tausend varianten (vier exmofahrer und ein blechner vor ort) als vorschläge... und haben uns am ende für diese variante entschieden.

wir haben aber auch noch zusätzliche streben eingeschweißt ins dach damit es stabiler ist.

wenn die nei verklebte platte jetzt 25 jahre hält bin ich glücklich ;)

zusätzlich nieten wurde uns abgeraten, weil dort wo die nieten die platten zusammen pressen, der kleber raus quillt.

John_HH
infiziert
Beiträge: 76
Registriert: 2018-04-18 6:12:46
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#21 Beitrag von John_HH » 2020-11-14 16:01:14

Ok, wir werden uns die Variante mit kleben noch mal gut durch den Kopf gehen lassen. Wir werden berichten.

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 7127
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#22 Beitrag von lura » 2020-11-14 16:48:55

Hi, wenn due eine Blechplatte einscheißt hast Du innen über der Überlappung blanke Schweißnaht mit keinem Korosionsschutz das würde ich nicht machen. Mit Alublech aufdoppel finde ich auch schwierig, da sind die gleichen Ausdehnungsunterschiede wie vorher und falls die Klebung aufgibt ( in 25 Jahren :unwuerdig: :D :joke: ) fliegt ein großes Segel davon.
Ich würde Verstärkungen einbauen wie Elvarsdottir und ein Stahl-Riffelblech verbauen, weil so eine Dachterasse ist ultimativ gut.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

John_HH
infiziert
Beiträge: 76
Registriert: 2018-04-18 6:12:46
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#23 Beitrag von John_HH » 2020-11-14 16:55:56

lura hat geschrieben:
2020-11-14 16:48:55
Hi, wenn due eine Blechplatte einscheißt hast Du innen über der Überlappung blanke Schweißnaht mit keinem Korosionsschutz das würde ich nicht machen. Mit Alublech aufdoppel finde ich auch schwierig, da sind die gleichen Ausdehnungsunterschiede wie vorher und falls die Klebung aufgibt ( in 25 Jahren :unwuerdig: :D :joke: ) fliegt ein großes Segel davon.
Ich würde Verstärkungen einbauen wie Elvarsdottir und ein Stahl-Riffelblech verbauen, weil so eine Dachterasse ist ultimativ gut.
Von innen käme man ja an den meisten Stellen gut dran um schön Owatrol rein laufen zu lassen.
Überlegung war auch auf das neue Stahlblech das alte Alu Riffelblech drauf zu kleben damit es begehbar bleibt. Stahl Riffelblech eher nicht, das ist meiner Meinung nach zu schwer.

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 7127
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#24 Beitrag von lura » 2020-11-14 17:04:12

Jo, das Gewicht ist nicht unwichtig. Stahlblech 0,75 mm und Alu 3 mm als eine Variante und 3 mm Stahlblech als andere Variante
L B D W G
2 1,5 0,0075 7,8 0,1755
2 1,5 0,03 2,7 0,243
summe 0,4185

2 1,5 0,03 7,8 0,702

Das Stahldach wiegt also 29 kg mehr
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

John_HH
infiziert
Beiträge: 76
Registriert: 2018-04-18 6:12:46
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#25 Beitrag von John_HH » 2020-11-14 17:08:37

30kg die man weniger auf eine Dachgepäckträger packen kann

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 7127
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#26 Beitrag von lura » 2020-11-14 17:16:08

Gibt es ne Richtlinie, wieviel Dachlast die DOKA ab kann? Dachträger hab ich auch noch liegen.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

John_HH
infiziert
Beiträge: 76
Registriert: 2018-04-18 6:12:46
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#27 Beitrag von John_HH » 2020-11-14 17:35:35

Nicht das ich wüsste

Benutzeravatar
Sternwanderer
abgefahren
Beiträge: 1661
Registriert: 2012-10-12 16:19:09
Wohnort: 21629 Schwiederstorf
Kontaktdaten:

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#28 Beitrag von Sternwanderer » 2020-11-14 21:47:39

Elvarsdottir hat geschrieben:
2020-11-12 20:37:31
....
zusätzlich nieten wurde uns abgeraten, weil dort wo die nieten die platten zusammen pressen, der kleber raus quillt.
Mit längeren Bechernieten und Unterlegscheiben die zwischen die Platten gelegt werden kann man die nötige Klebeschichtdicke gewährleisten. Die eventuell gewollte Dehnfähigkeit der Klebung ist dann aber ausgehebelt.
http://www.die-sternwanderer.de


Beste Grüße, Maik

Nur wer seine Träume lebt,
kann seine Sehnsucht stillen.
(Sergio Bambaren)

Benutzeravatar
DaPo
süchtig
Beiträge: 973
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#29 Beitrag von DaPo » 2020-11-16 14:50:06

Hallo,

das Stahlblech entrosten, grundieren. lackieren. Das Alublech unten rum anständig reinigen.

Rundherum eine dicke Kleberaupe legen, ausserhalb des Klebers ein paar Abstandhalter platzieren, Alublech drauf legen, fertig.

Wenn der Kleber angezogen ist, die Abstandhalter entfernen und aussen rum eine Dichtnaht setzen.

Wenn das alles gut getrocknet ist (so nach 2 Wochen) lackieren und für die nächsten Jahrzehnte vergessen.


Wenn die Vorarbeit ordentlich ist, und die Kleberaupe ausreichend dick, ist die unterschiedliche Wärmeausdehnung m.E. kein Problem mehr.
Grüße
DaPo (Daniel)

John_HH
infiziert
Beiträge: 76
Registriert: 2018-04-18 6:12:46
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrerhaus Aluabdeckung undicht.

#30 Beitrag von John_HH » 2020-11-16 17:12:49

DaPo hat geschrieben:
2020-11-16 14:50:06
Hallo,

das Stahlblech entrosten, grundieren. lackieren. Das Alublech unten rum anständig reinigen.

Rundherum eine dicke Kleberaupe legen, ausserhalb des Klebers ein paar Abstandhalter platzieren, Alublech drauf legen, fertig.

Wenn der Kleber angezogen ist, die Abstandhalter entfernen und aussen rum eine Dichtnaht setzen.

Wenn das alles gut getrocknet ist (so nach 2 Wochen) lackieren und für die nächsten Jahrzehnte vergessen.


Wenn die Vorarbeit ordentlich ist, und die Kleberaupe ausreichend dick, ist die unterschiedliche Wärmeausdehnung m.E. kein Problem mehr.
Ich glaube das ist nicht die Lösung. Das Problem des undichten Daches gab es auf jeden Fall schon bei der Feuerwehr wo Frido früher im Dienst war. Wirklich dauerhaft dicht bekommen haben sie es nicht. Dort stand er aber auch trocken in der Halle und mal ein bisschen Wasser fanden die wohl nicht schlimm.

Antworten