Welche Stoßdämpfer MB 1222AF

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 950
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Welche Stoßdämpfer MB 1222AF

#1 Beitrag von Frank_404s » 2020-11-09 13:01:42

Hallo wertes Forum,
die Reifen Michelin XZL an meiner Vorderachse weisen Auswaschungen auf.

Ich werde deshalb diesen Winter neue (gebrauchte mit 80% Profil) montieren.

Nun überlege ich, in diesem Zuge gleich die Stoßdämpfer vorn mit zu erneuern, um diese als Grund für die Auswaschungen gleich ausschließen zu können.

Damit (neue Dämpfer) habe ich wenig Erfahrung.
Was empfehlen die Experten? Zu MB gehen mit der VIN und nach Originalteilen fragen?
Oder gibt es eine gute andere Quelle dafür?

Es geht um einen MB 1222 AF (NG - Erstzulassung 1986)

Die Achslast vorn beträgt ca zwischen 4 und 4,5 Tonnen.

Vorab schon einmal vielen Dank und Grüße,
Frank

Benutzeravatar
Weickenm
abgefahren
Beiträge: 1358
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Irgendwo zwischen Gaggenau und Graz

Re: Welche Stoßdämpfer MB 1222AF

#2 Beitrag von Weickenm » 2020-11-09 13:57:54

Servus Frank,

ist das ausgewaschene Profil der einzige Grund, warum Du die Stoßdämpfer austauschen willst?
Wenn ja, Du wirst das Sägezahnprofil auch mit neuen Stoßdämpfern bekommen.

Hintergrund ist der Latsch Deines Reifens und die Art und Weise wie die einzelnen Profilblöcke abrollen.
Gegen Sägezahn hilft in der Praxis nur, das rechtzeitige und regelmäßige Drehen der Reifen auf der Achse (also Laufrichtungswechsel der einzelnen Reifen).

Wäre der Stoßdämpfer über'n Jordan, so wären diese Auswaschungen global betrachtet nicht gleichmäßig um den Reifen verteilt sondern wellig auftretend (Ich bin kein Didaktiker, ich hoffe, dass war hinreichend genau runtergebrochen).
Andernfalls möchten das bitte unsere Pädagogen nochmals didaktisch reduzieren. :)

Das gesparte Geld würde ich an Deiner Stell in den Tank fließen lassen und schauen, dass ich genug Kilometer fresse, damit das Profil möglichst bald wieder gleichmäßig aussieht. Wie siehts aus, Trip ans Meer so zwischendurch? :)

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks
Sexismus is' für'n Arsch

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 950
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: Welche Stoßdämpfer MB 1222AF

#3 Beitrag von Frank_404s » 2020-11-09 14:42:32

Hey Florian,
ich denke ich habe Verstanden was Du beschreibst - das macht Sinn.

Die Auswaschungen sind gleichmäßig über den ganzen Reifen verteilt.

Warum ich über den Austausch der Dämpfer trotzdem nachdachte (nachdenke):
- Sind Verschleißteile, die zwar wenig KM aber 35 Jahre auf dem Buckel haben.
- Auswaschungen sind nur an der Vorderachse - hinten nicht - vorn Rechts auch mehr als vorn Links.
- Auch wenn ich die Reifen durchtausche ist der starke Abrieb ja da - nur eben gleichmäßiger.
- Mir scheint als würde ich nicht annähernd die sonst üblichen KM Leistungen solcher Reifen erreichen.

Mehr Detail zum letzen Punkt oben.
Die Reifen wurden ohne Auswaschungen mit ca 70-80% Profiltive aufgezogen.
Dann bin ich ca 10000-15000 KM damit gefahren. Nun ist die Profiltiefe (wegen der Auswaschungen) bei ca 20-40%. Das erscheint mir vom Verschleiß her zu hoch...
Bemerkungen die ich dazu machen sollte:
- Die Reifen sind DOT 2006 - aber ohne äußere Alterungserscheinungen.
- Ich hätte die Reifen vorher (nach 5000 KM??) Durchtauschen können (müssen). Dann wäre das letzt nicht so ausgeprägt. Allerdings habe ich noch 2 unbenutzte Reifen (ähnlich alt) hier liegen und hatte vor die (momentan vorn verbauten) Reifen vorn eh in Rente zu schicken (1 als Ersatzrad). Die 2 "sehr guten aber alten" Reifen sollen ja nicht unbenutzt den Alterstot sterben...

Gibt es noch mehr Leute die meinen ich solle meine Stoßdämpfer un ruhe lassen und zukünftig alle 5000KM Reifen durchtauschen?
Oder doch neue Dämpfer?

Danke und Grüße,
Frank

PS:
Weitere Randinfo:
Felgen waren NEU und sollten keinen Schlag / Beschädigungen haben.
Die Reifen werden schlauchlos mit Wuchtperlen gefahren.
Der LKW läuft ziemlich ruhig - keine Vibrationen....

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 8293
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Welche Stoßdämpfer MB 1222AF

#4 Beitrag von Uwe » 2020-11-09 15:00:18

Hallo Frank,

Reifen tauschen und Stoßdämpfer machen ;)

Mir den Stoßdämpfern teile ich Deine Meinung bezüglich des Alters. Alternativ zu den Originalen würde ich evt. mal bei Marquardt oder einem anderen Stoßdämpfermenschen anfragen, was es für den Einsatzzweck passendes gibt.

Reifen: bei fast 15 Jahre alten Reifen kann der Verschleiß durchaus in die Höhe gehen. Anderer Faktor ist der Luftdruck - keine Ahnung, ob Du Dich hier schon ans Optimum heranexperimentiert hast.

Grüße
Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Shit. - What? - Rollers... - No. - Yeah. - Shit.

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 950
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: Welche Stoßdämpfer MB 1222AF

#5 Beitrag von Frank_404s » 2020-11-09 16:23:21

Hallo Uwe,
Danke für die Antwort.
Ich habe schon etwas mit dem Reifendruck experimentiert. Die Reifen scheinen eigentlich für den Einsatzzweck überdimensioniert, denn die Reifendrucktabelle geht nicht tief genug für die tatsächliche Radlast :cool:

Ich habe mir die Auftstandsfläche angeschaut und bewege mich nun vorn um ca 4 bar. (gut 4 Tonnen Achslast)
Hinten sind es ca 4,5 bar bei ca 4,5 Tonnen Achslast. das funktioniert (zumindest hinten) recht gut.

Ich glaube auch, dass das Alter der Reifen der Sache zuträglich ist (im negativen Sinne).

Zu den Stoßdämpfern hatte ich gehofft dass jemand mit einem 1222 schon die Hausaufgaben für mich gemacht hat und BESTE Erfahrungen mit neuen Dämpfern gemacht hat und mir Hersteller und Typ nennen kann :littleangel:

Mal sehen...

Grüße,
Frank

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 950
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: Welche Stoßdämpfer MB 1222AF

#6 Beitrag von Frank_404s » 2020-11-10 14:35:38

Hallo zusammen,
ich möchte hier gern weiter berichten falls es zukünftig jemandem genauso geht.

Ich habe mittlerweile Herausgefunden, dass die MB Teilenummer meiner vorderen Stoßdämpfer die A 004 323 0800 ist. Listenpreis sind 233 Euro ProStück netto.

Wegen mehrerer Hinweise habe ich zusätzlich die Firma Marquart Stoßdämpfer angerufen und zusätzlich das Kontaktformular dort ausgefüllt.
https://www.marquartstossdaempfer.de/st ... ohnmobile/
Mal sehen was dabei rumkommt.

Bleiben mir momentan folgende Erkenntnisse:
- Schade dass ich nicht beurteilen kann ob die Dämpfer überhaupt defekt sind (wäre ärgerlich das Geld unnötig auszugeben).
- Da ich selbst bei einem OEM arbeite bin ich eigentlich geneigt bei Mercedes zu kaufen. Natürlich gibt es Spezialisten die das Herstellen einzelner Komponenten besser können als die Großserie - aber die "Sicherheit" die ein großer OEM wie MB mitbringt kann man eigentlich nicht außer acht lassen...

Grüße,
Frank

Antworten