Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Philman
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 2020-10-18 8:03:02

Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#1 Beitrag von Philman » 2020-10-18 8:57:36

Hallo erstmal. Bin neu und unerfahren. Ich such schon seit längerem für meine Familie 2 Erwachsene und 4 Kinder ein gebrauchtes Fahrzeug. Momentan steht ein MAN LAEC 8225 unter 7,5to mit Doppelkabine in der engeren Auswahl. 6 Schlafplätze sind immer spannend unterzubringen. Gibt es realistische Umbau Vorhaben die mindestens 3 Schlafplätze in der Doka zulassen? Meine Idee wäre auf die schräg nach vorne angeklappten Fahrer und Beifahrersitz ein Doppelbett zu konstruieren. Auf der 4er Rücksitzbank entsteht ein weiterer Schlafplatz. Hirngespinnst oder umsetzbar. Über Ideen wäre ich dankbar. Gibt es eine vermaßte technische Zeichnung von der Doka? Erstzulassung war 2002 und es es steht noch Xl oder xxl am Führerhaus. Servus Philipp

Benutzeravatar
pete
abgefahren
Beiträge: 1124
Registriert: 2008-03-10 13:05:05

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#2 Beitrag von pete » 2020-10-18 9:42:35

Willkommen im Forum.
Ein Beispiel- Foto wäre nicht schlecht.
Echte DoKa oder nur Fernverkehrskabine ?
XXL ist beim grössten Bruder TGA/ TGX die größte Kabine mit Hochdach.
Die kleine Kabine für den FV mit Bett drin hat ein flaches Dach. ( XL ? )
Ist da denn noch eine 2. Liege drin?

Peter

Philman
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 2020-10-18 8:03:02

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#3 Beitrag von Philman » 2020-10-18 10:17:33

Eine echte Doka. Die vierer Sitzbank wird mit einem Brett zur Liegefläche umgebaut.
Zuletzt geändert von Wilmaaa am 2020-10-18 14:19:59, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bitte keine Screenshots als "eigene Bilder" hochladen.

Benutzeravatar
ClausLa
abgefahren
Beiträge: 1298
Registriert: 2013-04-06 22:59:22
Wohnort: Lkr. Landshut

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#4 Beitrag von ClausLa » 2020-10-18 10:37:37

Moin,
die einzig sinnige Möglichkeit, die ich da sehe wär eine Art Hubbett unterm Kabinendach, dann wirds aber mit der Kopffreiheit sehr eng ausser, Ihr schlaft direkt aufm Holz ohne Matratze

Und wenn einer nachts pissen muss...

M.E. Unsinn

Fahr die Kiste erstmal (vollgetankt) auf die Waage, stell deine Rasselbande komplett mit drauf, jeder mit nem vollen Koffer und rechne für Deine Bettkonstruktion noch mind. 50 kg dazu.....

Gruß Claus

Philman
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 2020-10-18 8:03:02

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#5 Beitrag von Philman » 2020-10-18 11:21:33

Ohne wiegen wird nichts gekauft! Soll aber angeblich 6,3to haben. Durchgang Fahrerkabine zur Wohnkabine würde ich nachrüsten. Und ich muss zu sechst Kompromisse eingehen räumlich und finanziell auch. Grüße Philipp

Benutzeravatar
pete
abgefahren
Beiträge: 1124
Registriert: 2008-03-10 13:05:05

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#6 Beitrag von pete » 2020-10-18 12:29:38

Das 3. Bett in der DoKa längs zur Fahrtrichtung in halber Höhe.
Tetris mal anders. ;)

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7076
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// jetzt wieder Amazonas/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#7 Beitrag von Wombi » 2020-10-18 16:11:53

6,3 to. Ist mit Koffer kompl. unrealistisch !!!!!
Und mit 6 Personen geht 7,49 to. auch nicht .... is so und dann ist das angestrebte Auto kompl. am Limit

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
Bad Metall
süchtig
Beiträge: 921
Registriert: 2009-09-24 21:28:19
Wohnort: Mainburg

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#8 Beitrag von Bad Metall » 2020-10-19 8:17:11

Eine Doka wäre bei 6 Person gut. Dazu ein Fahrgestell mit ca 4 Meter Radstand und 12- 14T Nutzlast. Damit habt ich genug Reserven, damit der Laster
nicht ständig am Limit fährt. Wenn Eure Reiseziele in wärmeren Regionen zu finden sind,wäre für 2 Kinder ein Dachzelt auf der Doka eine Möglichkeit
2 Schlafplätzte für die die größeren zu realisieren.

Lg Bernd

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2806
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#9 Beitrag von advi » 2020-10-19 8:39:31

6,3 to OHNE Koffer könnte passen.

Aber 6 Leute unter 7,49 to - würde ich mal als nahezu unmöglich erachten
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

MAN Fahrer
LKW-Fotografierer
Beiträge: 141
Registriert: 2019-10-10 18:42:23
Wohnort: Hamburg-Süd/ost

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#10 Beitrag von MAN Fahrer » 2020-10-19 9:46:55

advi hat geschrieben:
2020-10-19 8:39:31
6,3 to OHNE Koffer könnte passen.

Aber 6 Leute unter 7,49 to - würde ich mal als nahezu unmöglich erachten
Könntest Du das bitte näher erklären?? Wie kommst Du da drauf?

---------------------------

Es wäre ja auch mal schön zu wissen, was es ist?? leerer Koffer oder schon ausgebaut,
Was für weiterer Einbauten sollen noch??
Also wenn es ein leerer Koffer ist, dann wird es nichts mit 6 Personen, selbst wenn Du die Hungern lässt.
Denn bei dem Motor (wiegt ja schon etwas mehr) und dann noch Einbauten. Und dann noch 6 Personen mit gerödel??
Gruß Detlef

Leben, das ist das aller seltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
>Oskar Wilde<

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2806
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#11 Beitrag von advi » 2020-10-19 11:57:52

MAN Fahrer hat geschrieben:
2020-10-19 9:46:55

Könntest Du das bitte näher erklären?? Wie kommst Du da drauf?

---------------------------

Es wäre ja auch mal schön zu wissen, was es ist?? leerer Koffer oder schon ausgebaut,
Was für weiterer Einbauten sollen noch??
Also wenn es ein leerer Koffer ist, dann wird es nichts mit 6 Personen, selbst wenn Du die Hungern lässt.
Denn bei dem Motor (wiegt ja schon etwas mehr) und dann noch Einbauten. Und dann noch 6 Personen mit gerödel??
Weil ein LE220 an sich mit Koffer schon recht nahe an die 7,49 to kommt. Wenn es gut läuft, kaum Flüssigkeiten drin und kompletter Leichtbau vielleicht irgendwo zwischen 7 und 7,3 to. Dazu 6 Leute, sagen wir im Schnitt 40-50 kg + min 10-15 kg Gepäck. Min 300-500 kg. Essen, Sitze, Fahrräder uns so weiter nicht berücksichtigt. Ein LE220 für zwei Leute reisefertig unter 7,49 to ist schon echt selten. In der Regel wiegen die zwischen 8,5 und 9,4 to ;) Meiner ist mit 240 kg Moped + Ausrüstung deutlich drunter.;)

Das trifft jedenfalls auf allen LE220 zu, die ich bisher gesehen habe oder mit denen ich unterwegs war. ;)

Ich habe vor einiger Zeit mal überlegt, meinen Koffer runterzureissen und einen neuen Leichtbau-Koffer drauf zu bauen. Ginge, wegen meinem Motorrad extrem knapp aus und würde nur mit kleinem Wassser- und Sprittank gehen. Auch packen wäre dann eng .... :)

Ich habe neulich meinen Toyota ausgeräumt und alles gewogen, was drin war und in den Neuen rein muss. 120 kg, ich habe echt gestaunt. Einfach ALLES gewogen, auch Medizin, Taschentücher etc.... und da war nur ein Teil dessen drin, was ich im LKW mitschleppe. 120 kg OHNE Klamotten, Bücher etc. Nur der ganze Kleinscheiss, was man halt alles braucht inkl 27 kg Werkzeug, Ersatzteile, Abschleppseile (ohne Sandbleche).
Okay Holz, Grill und Notreserven mit 23 kg könnte man abziehen. Ist aber unrealistisch.

Bei uns kämen nochmal locker 15 kg Klamotten, Bücher, Laptops etc dazu, also 20 kg plus, realistisch. Dann Kühlschrank vollmachen + Essen, nochmal 15-20 kg. Wenn der Tiefkühler voll ist, nochmal locker 5 kg. Wein, Bier, Getränke.
Fahrer mit schweren Knochen :) 330-400 kg realistisches Gewicht ;) Und da sind keine 4 Kinder mit Spielzeug, Fahrrädern, Laufrad, Klamotten etc dabei ;)

Von daher 7,49 to aus meiner Sicht unmöglich!
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

MAN Fahrer
LKW-Fotografierer
Beiträge: 141
Registriert: 2019-10-10 18:42:23
Wohnort: Hamburg-Süd/ost

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#12 Beitrag von MAN Fahrer » 2020-10-19 21:21:47

Hallo Frank, ich gebe mal zu , weil ich von einem normalen Fahrerhaus ausgegangen bin und auch nur 4Zyl.
Bei so einem hatten wir mit Hebebühne immer noch eine Zuladung von ca.2To.
Ich weis ja nicht wieso dieser so schwer sein soll, ohne Koffer. aber mit 6 Pers. hast du Recht, wenn man diese Angaben mal zu Grunde legt.
: www.orangework.de/fahrzeuge/man-le.htm
Gruß Detlef

Leben, das ist das aller seltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
>Oskar Wilde<

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7076
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// jetzt wieder Amazonas/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#13 Beitrag von Wombi » 2020-10-20 0:50:52

Das Orangework Auto ist doch in der Konstellation und Daten kompl. unnütz.
Das Auto ist nackt mit 7200 Kg ... Ob die Tanks befüllt sind/waren lassen wir mal aussen vor.
Immer noch unbrauchbar.
Warum ???
Ganz einfach, wenn nur 2 Personen einsteigen bleiben 120 Kg zum einräumen für ein Campingfahrzeug !!!!!
Bei 4 Pers. wie angeboten ist der schon darüber ... aber immer noch leer :joke:

Also, so wie alle, reisefertig 8,5-9 to. und gut ist.
Immer diese Lügerei ....wird immer schlimmer.

Ist aber ein schönes Auto.

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

MAN Fahrer
LKW-Fotografierer
Beiträge: 141
Registriert: 2019-10-10 18:42:23
Wohnort: Hamburg-Süd/ost

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#14 Beitrag von MAN Fahrer » 2020-10-20 5:51:27

Ja Wombi schon klar. Aber wenn jemand wegen des Führerscheins auf die 7,49 angewiesen ist,
dann wird der das Übergewicht eingehen müssen.
Gruß Detlef

Leben, das ist das aller seltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
>Oskar Wilde<

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16677
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#15 Beitrag von Wilmaaa » 2020-10-20 6:57:34

Nein, dann muss derjenige halt anders bauen bzw von vorneherein ein anderes Fahrgestell wählen.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
buckdanny
abgefahren
Beiträge: 1277
Registriert: 2006-10-03 21:42:44
Wohnort: Hardt-Siedlung

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#16 Beitrag von buckdanny » 2020-10-20 7:08:45

Oder die entsprechende Fahrerlaubnis erwerben. Ab 50 muss man für C1E so oder so dann alle fünf Jahre eine neue Karte holen. Wenn man aktuell noch mit dem grauen oder roten unterwegs ist besteht Umtauschpflicht.
das Leben ist eher breit wie lang, und wir steh´n alle mittenmang!!

Chevy Blazer

Benutzeravatar
Konstrukteur
Kampfschrauber
Beiträge: 543
Registriert: 2019-10-26 0:36:36
Wohnort: Ottweiler/Saarland

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#17 Beitrag von Konstrukteur » 2020-10-20 7:17:49

Genau Wilmaaa, mit konsequentem Leichtbau, kommt man auch unter 7,49t. (habe ich)
Aaaaaaber. Ich habe nur für 2 Personen geplant, eventuell mal noch der Enkel. Punkt. Ende Gelände.
Mit 4 Kindern + Zubehör halte selbst ich diese Grenze für unrealistisch.
Da kommt man glaube ich besser weg, wenn man den Führerschein aufstockt.
Alles andere ist unrealistisch, außer man lügt sich die Taschen voll.

Gruß Uwe
Ich will reisen und nicht rasen, wozu brauche ich also Höchstgeschwindigkeit?

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2806
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#18 Beitrag von advi » 2020-10-20 14:42:57

MAN Fahrer hat geschrieben:
2020-10-19 21:21:47

Ich weis ja nicht wieso dieser so schwer sein soll, ohne Koffer. aber mit 6 Pers. hast du Recht, wenn man diese Angaben mal zu Grunde legt.
: www.orangework.de/fahrzeuge/man-le.htm
Nun ja, das Fahrzeug ist hier ja bekannt maniman ;)

Und wenn ich das richtig rausgelesen habe, ist er jetzt über 7,5 to ;) Frag ihn halt :)
Und das ist ein zwei Personenfahrzeug mit wenig Stauraum.

Aber Du kannst es selbst versuchen einen LE220 unter 7,49 to zu bauen.
Du könntest auch vermuten, dass mehrere LE Inhaber Dich nicht absichtlich "belügen", sondern aus Dir aus Erfahrung die Wahrheit erzählen ;)
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

Philman
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 2020-10-18 8:03:02

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#19 Beitrag von Philman » 2020-10-21 1:53:30

Bevor ein Kauf ansteht wird das Fahrzeug gewogen. Dauert aber noch eine Woche bis es klappt. Und dann sieht man was möglich ist. Bin der Meinung das unkompliziert 3schlafplätze in der doka möglich wären. Gegebenenfalls ein Aufstelldach auf dem Wohnkoffer. Weiß nicht was der an Gewicht mit sich bringt auf 2,2meter Breite, begehbar etc. Servus Philipp

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2806
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#20 Beitrag von advi » 2020-10-21 8:23:42

Philman hat geschrieben:
2020-10-21 1:53:30
Gegebenenfalls ein Aufstelldach auf dem Wohnkoffer. Weiß nicht was der an Gewicht mit sich bringt auf 2,2meter Breite, begehbar etc. Servus Philipp
Ich habe mir mal ein Angebot machen lassen für eine aufstellbare Dachluke ich glaube 80X100 cm Gewicht war, wenn ich mich recht erinnere um die 50 kg. Geht sicher leichter, nur mal als Ansatzpunkt.

Ein Paralellhubdach wiegt 100 kg https://explorer-magazin.com/magazin/pa ... -defender/

Und Du kannst die Beiden fragen :) https://www.mantoco.com/unser-expeditionsfahrzeug.html die haben das ja ein Dachzelt
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

Philman
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 2020-10-18 8:03:02

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#21 Beitrag von Philman » 2020-10-25 8:42:06

Mit der Waage kam die Ernüchterung. 7,1to Was will ich mehr sagen. Überlege noch einen Tank auszubauen. Wären fürs Leergewicht immerhin 260kg. Und dann muss noch ein Aufstelldach drauf. Ohne C Führerschein trotzdem nicht vertretbar.
Für 6 Personen ist der Markt sehr leergefegt oder unerschwinglich teuer.
Schönen Sonntag Philipp

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7076
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// jetzt wieder Amazonas/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#22 Beitrag von Wombi » 2020-10-26 1:22:45

Vergiss es !!!!!!

Du landest, wie jeder, bei 8,5to. Minimum.
Und es ist kein 10 to. Fahrgestell, also absolut am Limit.

Gut gemeinter Rat.

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
MichaelW
Kampfschrauber
Beiträge: 545
Registriert: 2006-10-03 10:49:56
Wohnort: Herchweiler
Kontaktdaten:

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#23 Beitrag von MichaelW » 2020-10-26 15:14:44

Hallo,
buckdanny hat geschrieben:
2020-10-20 7:08:45
Ab 50 muss man für C1E so oder so dann alle fünf Jahre eine neue Karte holen.
Nur wenn man den C1E nach 1998 erworben hat, nicht wenn man den alten 3er hatte bzw. noch hat.
buckdanny hat geschrieben:
2020-10-20 7:08:45
Wenn man aktuell noch mit dem grauen oder roten unterwegs ist besteht Umtauschpflicht.
Nö, die besteht aktuell noch nicht. Und selbst wenn man umtauscht oder das in den nächsten Jahren mal muss, bezieht sich in dem Fall (FS vor 1998 erworben) das dort angegebene Gültigkeitsdatum nur auf das Dokument an sich, man bekommt den Schein ohne irgendwelche ärztliche Untersuchungsbescheinigungen jederzeit wieder verlängert. Befristet ist der nur bei Erwerb nach 1998.

Gruß,
Michael
Hauptsache Allrad und 6-Zylinder Diesel-Direkteinspritzer...
Feuerwehr: MB LAF 911 B, Ziegler TLF8/24, Bj. 82
Privat: MB Unimog 406.121, Bj. 70, MB Unimog 403.123, Bj. 83, MB Unimog 435.115 (1300L, BW-SanKoffer), Bj. 88, Audi SQ5, Bj. 16

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5479
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#24 Beitrag von meggmann » 2020-10-26 16:00:51

Meine Büchse wiegt fahrbereit 7t (plus minus 50 kg je nach Werkzeug Mitnahme). Dazu 2 Leute und Köter. Ist ok. Fahren noch zwei mit wird’s schon knapp.
Ich hab da bei mir selbst 0 Toleranz bezüglich Überladung - ich hab vor allem keine Lust irgendwo stehen bleiben zu müssen bis 7,49t erreicht sind - mal abgesehen von den Strafen.

Mit 6 Personen halbwegs autark Reisen mit einem LKW Fahrgestell - halte ich für eigentlich nicht realisierbar.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16677
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#25 Beitrag von Wilmaaa » 2020-10-26 16:03:50

meggmann hat geschrieben:
2020-10-26 16:00:51
Mit 6 Personen halbwegs autark Reisen mit einem LKW Fahrgestell - halte ich für eigentlich nicht realisierbar.
Das geht schon, nur halt nicht unter 7,5to. Oder mit 7,5to, wenn der Laster als Zelttransporter genutzt wird und alle im Zelt schlafen und keine im Auto duschen will. ;)
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Jac0b
Schlammschipper
Beiträge: 492
Registriert: 2017-07-30 10:51:02

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#26 Beitrag von Jac0b » 2020-10-27 7:32:07

Guten Morgen,
Wenn du nicht in die Fahrschule für den größeren Schein willst, könntest du in Erwägung ziehen die Idee vom 4x4 LKW hinter dir zu lassen und dich mit nem 4x2 anzufreunden.
Der G90 den ich hab wiegt als DoKa mit ladebordwand und 4,8m Pritsche 4,5tonnen, das Fahrgestell ist für 9,4t ausgelegt. Das reine Fahrgestell müsste so bei 4t liegen.
Hecksperre und Staudruckbremse sind auch da.

Wenn das mobil zum reisen in nicht sehr entlegenen Gegenden angedacht ist, muss der Allrad nicht unbedingt sein. Klar, schaut ohne riesige Räder Mit stollenreifen etc. Weniger nach Abenteuer aus. Aber dafür deutlich günstiger in der Anschaffung, auch im Unterhalt günstiger, ebenso wartungsärmer.

Auf dem Markt sind Markenübergreifend immer einige DoKas zu finden, als Pritsche oder Koffer.
Mit ohne Allrad sind die 7,5t für 6 Personen realisierbar.

Liebe Grüße, Jacob

Philman
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 2020-10-18 8:03:02

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#27 Beitrag von Philman » 2020-10-27 7:43:34

Das wäre viel zu vernünftig. Aber Danke.

Benutzeravatar
Konstrukteur
Kampfschrauber
Beiträge: 543
Registriert: 2019-10-26 0:36:36
Wohnort: Ottweiler/Saarland

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#28 Beitrag von Konstrukteur » 2020-10-27 8:13:17

Jac0b hat geschrieben:
2020-10-27 7:32:07
Guten Morgen,
Wenn du nicht in die Fahrschule für den größeren Schein willst, könntest du in Erwägung ziehen die Idee vom 4x4 LKW hinter dir zu lassen und dich mit nem 4x2 anzufreunden.
Der G90 den ich hab wiegt als DoKa mit ladebordwand und 4,8m Pritsche 4,5tonnen, das Fahrgestell ist für 9,4t ausgelegt. Das reine Fahrgestell müsste so bei 4t liegen.
Liebe Grüße, Jacob
Hallo Jacob,
na ja, der G90 mit Allrad, ohne Doka, aber Achsabstand auf 3900mm verlängert, wiegt genau 4200kg. (das reine Fahrgestell)
Das Problem ist dann später, dass Du für 6 Personen nicht mit einer 4m Kabine auskommst, da sich im Stehen so schlecht schlafen lässt. :(
Und eine längere Kabine bringt zwangsläufig mehr Gewicht. (von der Zulassung weiterer Sitzplätze im Koffer mal ganz abgesehen)
Und 6 Personen mit persönlichem Gepäck bringen auch einen festen Betrag an Masse mit und der ist eben nicht beeinflussbar.
Da hilft dann auch kein absoluter Leichtbau mehr wirklich weiter.

Gruß Uwe
Ich will reisen und nicht rasen, wozu brauche ich also Höchstgeschwindigkeit?

Benutzeravatar
Der_Sven
Überholer
Beiträge: 237
Registriert: 2019-04-29 16:50:37
Wohnort: Ebersberg

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#29 Beitrag von Der_Sven » 2020-10-27 8:30:54

Ich schließe mich Jakob an,

wir haben zu sechst eine kleinen Iveco 60-9. Der wiegt wiegt Aufbau (vor dem Ausbau) rund 3,8to. Das geht dann schon. Ist aber dafür auch kein riesiges Fahrzeug, es reicht aber um uns von a nach b zu bringen, und bisher können auch noch alle drinnen schlafen. (3 vorne, drei hinten).

Klar, er hat kein Allrad und sieht er putzig als mächtig aus. Aber dass muss ja jeder selber wissen, was er braucht. Nachdem weder Anden, noch Mongolei demnächst auf dem Programm stehen, reicht es für uns.

Grüße,
Sven
chacun à son goût

Philman
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 2020-10-18 8:03:02

Re: Mehrere Schlaplätze in Doka MAN 8.225

#30 Beitrag von Philman » 2020-10-27 8:45:57

Ihr habt ich überzeugt ich mache den großen Führerschein kaufe dieses Auto nicht- bleibe aber weiter auf der Suche (wer was weiß - herdamit!) und hoffe dass sich spätestens 2021Allradperspektiven mit einem Schuss Abenteuer ergeben. Vielen Dank allen für die rege Beteiligung. Servus Philipp

Antworten