Anzugsdrehmoment Lenkstange Kurzhauber 1113B

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
calothyrus
infiziert
Beiträge: 35
Registriert: 2013-11-03 17:44:47

Anzugsdrehmoment Lenkstange Kurzhauber 1113B

#1 Beitrag von calothyrus » 2020-09-30 12:38:53

Moin,

ich habe grade die Lenkstange (A3524605605) an meinem Kurzhauber (1113 B - 358.102) gewechselt.
Vorher habe ich beim Mercedes NFZ-Service den passenden Anzugsdrehmoment für die Kronenmuttern und die Klemmschelle angefragt.
Folgende Antwort habe ich erhalten, die ich so kaum glauben kann.

Kann das bitte jemand bestätigen oder korrigieren?

bei Kronenmuttern gibt es da so keine genaues Drehmoment da die Kronenmutter so gesetzt werden muss das man den Splint dadurch bekommt.
Sprich Mechaniker Fest und für Splint hindrehen bis er passt.
Ich habe dazu alternativ einmal eine Website mit DIN Drehmomenten mit eingefügt wo man nach Gewinde und Schraubenstärke dieses raussucht.

https://www.anzugsmoment.de/anzugsmoment/

Mit freundlichen Grüßen
Lenkstange_1113.jpg

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12835
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Anzugsdrehmoment Lenkstange Kurzhauber 1113B

#2 Beitrag von Pirx » 2020-09-30 13:02:37

Laut Tabellenbuch Kurzhauber 1981:
M18x1,5: 150-190 Nm
M20x1,5: 220-250 Nm

Pirx

P.S.: was ich über den "Service-Spezialisten" denke, schreibe ich lieber nicht … :motz:
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7062
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// jetzt wieder Amazonas/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Anzugsdrehmoment Lenkstange Kurzhauber 1113B

#3 Beitrag von Wombi » 2020-09-30 13:11:09

Hmmmm, laut mir vorliegender original Daten aus dem beigelegten Heft, Bedienungsanleitung und techn Daten für Anzugsdrehmomente, heißt es:,
8. Technische Daten
Ausgabe A, 2. geänderter Nachdruck
L/LA 911B
L/LA 1113B
L/LA 1313

Konusverbindungen Lenkstange 130Nm und dann bis zum Splintloch
Konusverbindungen Spurstange 110Nm und dann bis zum Splintloch

Was jetzt wohl richtig ist ???

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
Patrik911
LKW-Fotografierer
Beiträge: 140
Registriert: 2006-10-03 16:43:35
Wohnort: North-West of Brussels

Re: Anzugsdrehmoment Lenkstange Kurzhauber 1113B

#4 Beitrag von Patrik911 » 2020-09-30 13:21:14

In mein WHB Achsen steht bei AL3 VA:

13+4 cfr Bild


@Wombi meine Federbriden sind jetzt wieder richtig festgezogen.

Viele Grussen,


Patrik
Dateianhänge
IMG_20200930_132317.jpg
2020-09-30 13_19_46-Photos.png

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7062
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// jetzt wieder Amazonas/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Anzugsdrehmoment Lenkstange Kurzhauber 1113B

#5 Beitrag von Wombi » 2020-09-30 14:03:13

Naja, so ganz verteufeln würe ich den Ausdruck "Mechanikerfest" nicht gleich.....
Es gibt bald für jedes Wartungshandbuch 47 Nachdrucke/Neuerungen, so daß sich bald keiner mehr auskennt.
Und wer nicht die letzte Aktualisierung hat, der hat dann eh wieder die Falschen Daten.
Ich hätte letztens beim Wechsel einer besagten 911B Lenkschubstange ( M 18 ), selbige auch bei ca. 180-200 Nm angesetzt, war dann aber sehr überrascht über die vorgenfundenen Serviceangaben von nur 110-130 NM.
Ich habe dann, nachdem das Splintloch gepasst hat, nochmal geprüft und der Drehmoment hat bei ca. 150Nm ausgelöst.
Somit habe ich das als "in Ordnung" eingestuft.

Mein Motto, wenn keine sicheren Daten vorhanden sind, mit Hirn und Erfahrung Arbeiten und man liegt nicht wirklich im Gefahrenbereich.
Auch für die Klemmschellen der Spurstangen verwende ich gerne den Ausdruck " Handwarm" was meint, ca. 50 Nm :angel:

Hier doch schon wieder deutlich zu sehen .... 2 Wartungsbücher, das gleiche Auto, 2erlei Angaben.

@ Patrik
schön, daß die "Schnürsenkel" wieder ordentlich fest sind. :angel:

13+4 meint kpm, was wieder 130+40 Nm meint.


Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Adriaan
LKW-Fotografierer
Beiträge: 100
Registriert: 2019-08-16 7:50:10
Wohnort: Im schönen Westerwald

Re: Anzugsdrehmoment Lenkstange Kurzhauber 1113B

#6 Beitrag von Adriaan » 2020-09-30 15:47:11

Wombi hat geschrieben:
2020-09-30 14:03:13
Naja, so ganz verteufeln würde ich den Ausdruck "Mechanikerfest" nicht gleich.....
Gruß, Wombi
Im Zweifel bei ungenaue Angaben hab ich auch schon auf Standard Tabellen wie diese hier https://www.schrauben-normen.de/anziehmomente.html zuruck gegriffen.
All zu viel kannst du damit nicht falsch machen.

Adriaan

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12835
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Anzugsdrehmoment Lenkstange Kurzhauber 1113B

#7 Beitrag von Pirx » 2020-09-30 17:15:59

Adriaan hat geschrieben:
2020-09-30 15:47:11
Im Zweifel bei ungenaue Angaben hab ich auch schon auf Standard Tabellen wie diese hier https://www.schrauben-normen.de/anziehmomente.html zuruck gegriffen.
All zu viel kannst du damit nicht falsch machen.
Die Standard-Tabellen geben für M18x1,5 bei Festigkeitsklasse 8.8 (ist in diesem Fall möglicherweise noch höher!) mindestens 336 Nm an.
Das korrekte Drehmoment liegt aber (siehe Beiträge oben) irgendwo zwischen 110 und 190 Nm.

Ich finde schon, daß man mit dem 3-fachen Drehmoment etwas falsch bzw. kaputt machen kann!

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7062
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// jetzt wieder Amazonas/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Anzugsdrehmoment Lenkstange Kurzhauber 1113B

#8 Beitrag von Wombi » 2020-09-30 17:48:53

Für den Hinterkopf,

für unsere Limolaster ist man bei 150-200 Nm immer auf der sicheren Seite,
Bis 14 to. kann man bis 200-250 Nm gehen
und bei den wirklich großen ist man mit 280 Nm auch nicht verkehrt.
So als Anhanltspunkt für den Notfall.

Die Tabellen sind hier nicht hilfreich.
Ein Konus ist mind. 10.9 und dann geht bei den angegebenen Drehmomenten in der Tabelle der Punk ab.

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
DaPo
süchtig
Beiträge: 894
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Anzugsdrehmoment Lenkstange Kurzhauber 1113B

#9 Beitrag von DaPo » 2020-10-01 10:08:40

Hallo Pirx,
Pirx hat geschrieben:
2020-09-30 13:02:37
P.S.: was ich über den "Service-Spezialisten" denke, schreibe ich lieber nicht … :motz:
naja, im Grund hat er ja Recht. GENAUE Angaben sind nicht möglich.
Grüße
DaPo (Daniel)

Adriaan
LKW-Fotografierer
Beiträge: 100
Registriert: 2019-08-16 7:50:10
Wohnort: Im schönen Westerwald

Re: Anzugsdrehmoment Lenkstange Kurzhauber 1113B

#10 Beitrag von Adriaan » 2020-10-01 10:32:19

Pirx hat geschrieben:
2020-09-30 17:15:59
Ich finde schon, daß man mit dem 3-fachen Drehmoment etwas falsch bzw. kaputt machen kann!
Pirx
Da hast du natürlich recht. Die Tabelle gibt ja nur an was die Schraubverbindung aushält, nicht was für den Verwendungszweck notwendig oder überhaupt maximal erlaubt ist damit das festgeschraubte Teil auch funktionieren kann.

Das hatte ich nicht bedacht(es fehlt noch ein smilie "asche auf meinem Haupt...")

gruß
Adriaan

calothyrus
infiziert
Beiträge: 35
Registriert: 2013-11-03 17:44:47

Re: Anzugsdrehmoment Lenkstange Kurzhauber 1113B

#11 Beitrag von calothyrus » 2020-10-01 11:58:38

Vielen Dank für die ganzen Antworten!
Ich habe in den Tiefen meines Werkstattkonvoluts tatsächlich noch die Betriebsanleitung gefunden (Stand 01.1986).
Dort steht folgendes und bestätigt die Angabe von Pirx:

Konusverbindung: 150-190 Nm
Klemmhülse: 50-60 Nm

Zunächst habe ich es mit 150 Nm versucht. Das Splintloch war allerdings noch teilweise verdeckt.
Ich habe das Drehmoment auf 190 Nm erhöht, schrittweise weiter angezogen, und immer wieder kontrolliert.
Bei 190 Nm hat es dann genau gepasst.

Grüße!
Andree
Anziehdrehmomente_Lenkung_1113B.jpg

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7062
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// jetzt wieder Amazonas/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Anzugsdrehmoment Lenkstange Kurzhauber 1113B

#12 Beitrag von Wombi » 2020-10-01 12:35:43

Hallo Andree,

sagtest Du nicht oben, Du willst die Lenkschubstange erneuern ???
Deine Werte sind von der Spurstange.

In den Wartungsunterlagen sind 2 versch. Werte angegeben.

Aber prinzipiell bist Du da jetzt nicht wirklich falsch.

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

calothyrus
infiziert
Beiträge: 35
Registriert: 2013-11-03 17:44:47

Re: Anzugsdrehmoment Lenkstange Kurzhauber 1113B

#13 Beitrag von calothyrus » 2020-10-03 9:49:54

Muhahaha, da war der Gedanke wohl eher Wunsch... Ja, natürlich wollte und habe ich die Lenkstange erneuert.
Ich zitiere meinen Chef, der in solchen Situationen gerne sagt: "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.".

Grüße
Andree

Antworten