Dachhimmel "Reparatur"

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Christian_S
LKW-Fotografierer
Beiträge: 112
Registriert: 2020-04-16 20:05:23

Dachhimmel "Reparatur"

#1 Beitrag von Christian_S » 2020-09-04 2:05:52

Moin,

ich habe hier gerade meinen Himmel ausgebaut und möchte diesen aufarbeiten. Die Löcher, wie z.B. die ehemaligen Boxenlöcher sollen gestopft
werden und er soll neu bezogen werden.
Der Himmel besteht wohl aus einer dünnen Pappe/Papierschicht, dann einer Schicht, die aussieht wie Malerflies und zum Schluss der helle Stoff.
An einigen Stellen ist die fliesartige Schicht auseinander und an diesen Stellen fehlt natürlich auch die Stabilität.

Hier mal Bilder dazu:
Bild

Bild

Bild

Ich hatte überlegt die auseinandergehenden Ecken und Kanten mit Pattex zu kleben und dann mit Pattex dünnes Seidenflies, Stoff oder Glasfasermatten
drauf zu laminieren. Die Löcher wollte ich vor dem Laminieren mit Scheiben aus Dämmflies der gleichen Art auffüllen. Auf der Fahreraumseite möchte
ich nur einen neuen Stoff aufkleben. So die Idee.

Das mit dem Stoff aufkleben ist nicht das Problem, sondern die Reparatur der Löcher und labberigen Ecken. Gibt es hier velleicht einen Thread, der sich mit
sowas beschäftigt und den ich übersehen habe oder hat jemand sowas schon gemacht?
Und ich suche an dieser Stelle auch einen weiteren Wartungsdeckel für den Himmel.
Viele Grüße
Christian

Iveco 90-16 THW

Benutzeravatar
Veit M
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4419
Registriert: 2008-03-30 19:32:24
Wohnort: 82008 Unterhaching

Re: Dachhimmel "Reparatur"

#2 Beitrag von Veit M » 2020-09-04 18:54:26

Hallo,

evtl. hilft Dir ja auch wasserfester Holzleim weiter. Bei Bedarf geringfügig verdünnt und dann mit der Spritze an die passenden Stellen gebracht. Zum Trocknen sollte das ganze aber in Form stabilisiert werden, ggf. entsprechende Stellen zusammenpressen.
Um die Löcher zu schließen ein passendes Lochnegativ (Scheibe) herstellen und in das Loch einlegen. Dann von hinten das ganze z.B. mit dünnem Sperrholz zusammenkleben. Vorher schauen daß dann zum Dach noch genug Platz ist und es nicht bei geringen Bewegungen ständig irgendwo anstößt und klappert.

Als Bespannung evtl. Alcantara? :)

Ciao
Veit

Christian_S
LKW-Fotografierer
Beiträge: 112
Registriert: 2020-04-16 20:05:23

Re: Dachhimmel "Reparatur"

#3 Beitrag von Christian_S » 2020-09-04 19:42:20

Hallo Veit,

das mit dem Holzleim probiere ich mal an einer Ecke aus. Ich hatte bisher nur an Pattex gedacht wegen der hohen Temperaturbeständigkeit.
Viele Grüße
Christian

Iveco 90-16 THW

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22149
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Dachhimmel "Reparatur"

#4 Beitrag von Ulf H » 2020-09-04 21:31:19

... mit Pettex (Kontaktkleber) geklebte Kanten an Möbeln fielen ziemlich zuverlässig nach 7 Jahren ab ... was mit Holzleim, Weissleim, Polyvenylacetat verklebt ist hält zuverlässig jahrzehntelang ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Christian_S
LKW-Fotografierer
Beiträge: 112
Registriert: 2020-04-16 20:05:23

Re: Dachhimmel "Reparatur"

#5 Beitrag von Christian_S » 2020-09-04 22:48:54

Test läuft, ich werde berichten :smoking:
Viele Grüße
Christian

Iveco 90-16 THW

Antworten