Feder- und Dämpferwechsel 90-16

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
mnzmrk12
Selbstlenker
Beiträge: 160
Registriert: 2020-02-22 14:19:29

Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#1 Beitrag von mnzmrk12 » 2020-09-01 8:08:09

Hi,
Kann mir jemand eine ungefähre Einschätzung geben, wie lange der Wechsel der Pakete und Nadellager dauert?
Es ist mir klar, dass das vom Zustand des Wagens und meinen Fähigkeiten abhängt. Aber eine grobe Zeitplanung würde es mir einfacher machen.
Ich habe bereits einen Land Rover zerlegt (und wieder montiert und zugelassen) und bin Uhrmachermeister - schrauben kann ich, wenn auch bisher kleiner ;-)
Grüße
Markus
It´s never over in a Rover - aber trockener im Iveco

Benutzeravatar
Konstrukteur
Kampfschrauber
Beiträge: 512
Registriert: 2019-10-26 0:36:36
Wohnort: Ottweiler/Saarland

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#2 Beitrag von Konstrukteur » 2020-09-01 8:15:22

mnzmrk12 hat geschrieben:
2020-09-01 8:08:09

... bin Uhrmachermeister - schrauben kann ich, wenn auch bisher kleiner ;-)
Grüße
Markus
Hallo Markus,
den fand ich super, einen Laster mit einer Uhr vergleichen. Super. :D
Mein Tag ist gerettet. :hug:

Gruß Uwe
Ich will reisen und nicht rasen, wozu brauche ich also Höchstgeschwindigkeit?

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 1978
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#3 Beitrag von CharlieOnTour » 2020-09-01 9:24:40

Hallo Markus,
mit dem richtigen Werkzeug würde ich 2-4 Tage beim Selbstschrauben schätzen.
Zumindest in meiner Gewichtsklasse, wiegt das Zeug auch einiges und die Arbeiten sind entsprechend anstrengend.

Aber das kommt sehr auf deine Erfahrung mit Altmetall an. Wenn du Schrauben erwischst die sich wehren und du noch nicht so viel Erfahrung damit hast, kann es auch erheblich länger dauern.

In einer Werkstatt, mit dem richtigen Material, helfenden Händen und Erfahrung würde ich ca 1 Tag rechnen.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
RandyHandy
abgefahren
Beiträge: 1500
Registriert: 2009-08-30 17:31:41
Wohnort: Überall
Kontaktdaten:

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#4 Beitrag von RandyHandy » 2020-09-01 9:37:51

Hi,
2 Federpakete wechseln inkl. neue Zusatzlagen schmieden, und warm machen der Bridenmuttern usw. ohne Lagerwechsel
3 Mann - ca. 8 Std.
Viele Grüße

Henry



Lieber 2 Laster mehr als 1 Laster zuviel!
__________________________________________________________________________

"Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher."
Zitat: Albert Einstein

Benutzeravatar
mnzmrk12
Selbstlenker
Beiträge: 160
Registriert: 2020-02-22 14:19:29

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#5 Beitrag von mnzmrk12 » 2020-09-01 19:45:31

Ich höre heraus, ich sollte das mit einer zweiten Person anfangen :huh:
It´s never over in a Rover - aber trockener im Iveco

Benutzeravatar
lakto
abgefahren
Beiträge: 1429
Registriert: 2006-10-03 10:47:44
Wohnort: Franken

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#6 Beitrag von lakto » 2020-09-02 7:06:07

Hi,
auch wenn meine Feder deutlich kleiner sind war ich sehr froh um einen zweiten Mann. Alleine ging es gerade so und war schon eine Plagerei.
Und das bei Hanomagfedern.....
Gruss lakto
1000mal berührt,1000mal is was passiert



Das einzig wirklich lästige am Hanomag,sind die zermatschten Fliegen an den Heckscheiben

Benutzeravatar
Bikerguido
Kampfschrauber
Beiträge: 512
Registriert: 2018-04-04 20:33:39
Wohnort: Wilnsdorf

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#7 Beitrag von Bikerguido » 2020-09-02 8:46:25

Zwei Mann für jede Achse 1 Tag.... alles an einem Tag mit sehr guten Hilfsmitteln.... vielleicht, aber sehr sportlich.
Gruß Guido
Mein Projekt: Iveco 90-16, gedämmte Doka mit 4 Einzelsitzen und 1 "Notbett"
Einzelbereifung 14,5er Pista Sprengringfelgen
Höherlegung weil Hubdachkoffer ohne Radkästen im Bau. Zulassung LKW offene Pritsche, mit H,...alles Eigenbau.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12712
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#8 Beitrag von Pirx » 2020-09-02 8:51:44

Bei DFF dieses Jahr:
2 Mann 1 Tag
nur die Federn an der Hinterachse tauschen

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
mnzmrk12
Selbstlenker
Beiträge: 160
Registriert: 2020-02-22 14:19:29

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#9 Beitrag von mnzmrk12 » 2020-09-02 20:16:23

Pirx, heißt "bei DFF" dass die das gemacht haben? Dann würde ich eher 4 Tage einplanen. Obwohl ich glaube, dass es wie bei allem ist. Die erste Feder/Dämpfer dauert deutlich länger wie die anderen. D.h. einen Tag die erste Feder wechslen (=1/2 Achse) und dann 2 Tage für den Rest, weil da die Handgriffe schon klarer sind.

Unverohergesehenes natürlich ausgenommen: Nadellager nicht komplett geliefert, alles voller Rost, Lager gehen nicht raus, Lager gehen nicht rein, Lager fallen in den Gulli, Federn sind falsch geliefert, Briden zu schmal, zu breit, zu dick, zu dünn, zweiter Mann hat Durchfall/Verstopfung/Typhus/Cholera/Pest/bleibt mit seiner Vitesse stehen, mein Anzug kommt nicht rechtzeitig aus der Reinigung, ich hab kein Geld fürn Taxi, eine Flutwelle kommt und Carrie Fisher schießt auf mich.

Aber ein Versuch ist unumgänglich, ich hab die Dinger ja gekauft, dann mpssen sie auch rein :positiv:

Vielen Dank für die Einschätzungen, das hilft bei der Zeitplanung enorm. Auch bei der Planung für die helfenden Hände.

Beste Grüße

Markus
It´s never over in a Rover - aber trockener im Iveco

Coruscant
infiziert
Beiträge: 85
Registriert: 2018-08-30 11:28:59
Wohnort: Schmallenberg

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#10 Beitrag von Coruscant » 2020-09-02 20:37:41

Bikerguido hat geschrieben:
2020-09-02 8:46:25
.... alles an einem Tag mit sehr guten Hilfsmitteln.... vielleicht, aber sehr sportlich.
Gruß Guido
Dann muss aber alles stimmen ;)

Benutzeravatar
Radler61
Schrauber
Beiträge: 369
Registriert: 2016-03-04 13:28:46
Wohnort: Unterwegs daheim

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#11 Beitrag von Radler61 » 2020-09-02 20:38:50

Hallo Markus
Hast du die Blattfedern mit der Originalaufbiegung von 13 cm?
Oder hast du weiter aufbiegen lassen?

Grüße Ingo

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7887
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#12 Beitrag von OliverM » 2020-09-02 20:42:33

Coruscant hat geschrieben:
2020-09-02 20:37:41
Bikerguido hat geschrieben:
2020-09-02 8:46:25
.... alles an einem Tag mit sehr guten Hilfsmitteln.... vielleicht, aber sehr sportlich.
Gruß Guido
Dann muss aber alles stimmen ;)
Wenn alles stimmt , gängig ist und auch passt kann das erfahrungsgemäß ganz bequem an einem tag passieren .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Coruscant
infiziert
Beiträge: 85
Registriert: 2018-08-30 11:28:59
Wohnort: Schmallenberg

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#13 Beitrag von Coruscant » 2020-09-02 20:51:18

OliverM hat geschrieben:
2020-09-02 20:42:33
Coruscant hat geschrieben:
2020-09-02 20:37:41
Bikerguido hat geschrieben:
2020-09-02 8:46:25
.... alles an einem Tag mit sehr guten Hilfsmitteln.... vielleicht, aber sehr sportlich.
Gruß Guido
Dann muss aber alles stimmen ;)
Wenn alles stimmt , gängig ist und auch passt kann das erfahrungsgemäß ganz bequem an einem tag passieren .

Gruß

Oliver
Jab bekommt man hin, hatte das mit Guido gemacht, Er hatte aber was vergessen und die Zeit verflog.
Denke auch 1 Tag in ner Werkstatt und das Thema ist durch :rock:

Benutzeravatar
mnzmrk12
Selbstlenker
Beiträge: 160
Registriert: 2020-02-22 14:19:29

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#14 Beitrag von mnzmrk12 » 2020-09-02 22:16:14

Sind etwas weiter aufgebogen (ich müsste wieder nachschauen, wie weit, ich habs vergessen - 10 x hin und her entschieden und diskutiert). Ich hab auch noch die Adapterplatten für zwischen Ache und Feder - wegen der Eisielenoptik :p
It´s never over in a Rover - aber trockener im Iveco

Benutzeravatar
Bikerguido
Kampfschrauber
Beiträge: 512
Registriert: 2018-04-04 20:33:39
Wohnort: Wilnsdorf

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#15 Beitrag von Bikerguido » 2020-09-03 14:10:02

Coruscant hat geschrieben:
2020-09-02 20:37:41
Bikerguido hat geschrieben:
2020-09-02 8:46:25
.... alles an einem Tag mit sehr guten Hilfsmitteln.... vielleicht, aber sehr sportlich.
Gruß Guido
Dann muss aber alles stimmen ;)
Nicht, wenn man erst nochmal heimfahren muss, um die vergessenen Briden zu holen. :wack:
Danke nochmal für die Hilfe bei der Aktion :D
Mein Projekt: Iveco 90-16, gedämmte Doka mit 4 Einzelsitzen und 1 "Notbett"
Einzelbereifung 14,5er Pista Sprengringfelgen
Höherlegung weil Hubdachkoffer ohne Radkästen im Bau. Zulassung LKW offene Pritsche, mit H,...alles Eigenbau.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12712
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#16 Beitrag von Pirx » 2020-09-03 14:30:48

mnzmrk12 hat geschrieben:
2020-09-02 20:16:23
Pirx, heißt "bei DFF" dass die das gemacht haben?
Genau!

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Fischauge
neues Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 2012-06-27 15:27:22
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#17 Beitrag von Fischauge » 2020-09-03 14:48:24

Hab für die erste Seite hinten 8h gebraucht. Zweite Seite hinten 4h. Und dann nochmal 6h für vorne beide Federn tauschen.
Das ganze zu zweit ohne groß Erfahrung.

Problem war eigentlich nur das die Federbrieden festgegammelt waren in dem Teil was unter der Achse ist. Die Muttern gingen ohne Probleme ab.

Vg Jan

Benutzeravatar
Bikerguido
Kampfschrauber
Beiträge: 512
Registriert: 2018-04-04 20:33:39
Wohnort: Wilnsdorf

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#18 Beitrag von Bikerguido » 2020-09-03 20:58:41

Tip: die Briden komplett runtermachen, wenn noch Last auf der Achse liegt. Dann erst so weit anheben, bis die Federn gerade so entlastet sind. Dann lassen sich auch die Lagerbolzen am leichtesten ziehen.
Beim ersten Mal hab ich versucht die Briden mittels anheben des Fahrzeugs nach oben zu ziehen und die Achse unten zu lassen. Vergiss es, dabei verdreht sich die Achse und die Briden verkanten. Gruß Guido
Mein Projekt: Iveco 90-16, gedämmte Doka mit 4 Einzelsitzen und 1 "Notbett"
Einzelbereifung 14,5er Pista Sprengringfelgen
Höherlegung weil Hubdachkoffer ohne Radkästen im Bau. Zulassung LKW offene Pritsche, mit H,...alles Eigenbau.

Benutzeravatar
mnzmrk12
Selbstlenker
Beiträge: 160
Registriert: 2020-02-22 14:19:29

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#19 Beitrag von mnzmrk12 » 2020-09-15 17:03:35

So, Termin steht, am 25./26./27.9.2020 tausche ich (hoffentlich) die Federn und defekten Nadellager im Raum Darmstad Dieburg. Falls da jemand gar nichts anderes zu tun hat, ist jede Form der Hilfe und Ratschläge gern gesehen. Telefonnummer und Adresse gibt es per PN.
Zuletzt geändert von Wilmaaa am 2020-09-16 14:09:26, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: editiert
It´s never over in a Rover - aber trockener im Iveco

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16578
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#20 Beitrag von Wilmaaa » 2020-09-15 18:12:07

Sicher, dass du deine Mailadresse suchmaschinenlesbar und für alle Welt sichtbar hier reinstellen willst?
Für das Teilen privater Kontaktdaten gibt es die PN-Funktion.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
mnzmrk12
Selbstlenker
Beiträge: 160
Registriert: 2020-02-22 14:19:29

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#21 Beitrag von mnzmrk12 » 2020-09-16 13:57:18

Danke für den Hinweis - kann das jemand auf "...gibt es per PN..." ändern?
Hab ich einfach nicht dran gedacht.
Und schwups, schon passiert.vielen Dank!
It´s never over in a Rover - aber trockener im Iveco

Benutzeravatar
mnzmrk12
Selbstlenker
Beiträge: 160
Registriert: 2020-02-22 14:19:29

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#22 Beitrag von mnzmrk12 » 2020-09-22 22:06:24

Wie bekomme ich raus, ob ich die Nadellager tauschen muss?USS ich alle 3 pro "Rad" rausnehmen oder kann ich das letzte am "Gelenk" auch eingebaut testen? Und die von den Federbolzen muss ich ja auch überprüfen. Worauf muss ich da achten?
It´s never over in a Rover - aber trockener im Iveco

Benutzeravatar
mnzmrk12
Selbstlenker
Beiträge: 160
Registriert: 2020-02-22 14:19:29

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#23 Beitrag von mnzmrk12 » 2020-09-25 20:22:48

Zwischenstand:
1. Feder und beide Dämpfer hinten gingen problemlos raus, nix wirklich festgegammeltes. Allerdings sind die neuen Federn an der Aufnahme etwas zu breit und müssen 2-3 mm abgeschliffen werden.
Dauer bisher 6 Stunden.
Ich berichte weiter.
It´s never over in a Rover - aber trockener im Iveco

Benutzeravatar
WorldAndFamily
LKW-Fotografierer
Beiträge: 127
Registriert: 2019-08-14 10:20:25
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#24 Beitrag von WorldAndFamily » 2020-09-25 22:07:45

Läuft, ich drück die Daumen :rock:
Der Reisende Roland aus dem Erzgebirge!
75-16 Ex-Fw Bj.1985

Benutzeravatar
mnzmrk12
Selbstlenker
Beiträge: 160
Registriert: 2020-02-22 14:19:29

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#25 Beitrag von mnzmrk12 » 2020-09-27 8:59:39

Zwischenstand:
1. Feder ist drin, zweite kann jetzt abgehoben werden. Wir haben 2 Stunden damit verbracht, zu entscheiden, ob die hoherlegung eingebaut wird und uns dann dagegen entschieden.
Dauer bisher 12,5 Stunden.

Stimmt der Anzugswert der Bridenmutterm mit 450Nm? Das krieg ich nicht an einem Stück hin bei 4 Muttern. Die Dinger sind schon unglaublich fest, aber der Schlüssel knackt noch nicht. Mit 63 kg Gewicht ist das irgendwie nicht meine Gewichtsklasse :D
It´s never over in a Rover - aber trockener im Iveco

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 1978
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#26 Beitrag von CharlieOnTour » 2020-09-27 9:16:32

Da muss man schon gut frühstücken.
Bei 63 kg wird das aber vielleicht wirklich nichts.

Gruß
Chris

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7045
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#27 Beitrag von Mark86 » 2020-09-27 14:54:06

Musst n Rohr draufstecken ^^
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
mnzmrk12
Selbstlenker
Beiträge: 160
Registriert: 2020-02-22 14:19:29

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#28 Beitrag von mnzmrk12 » 2020-09-27 18:33:02

Hab ich gemacht, ich rutsche immer weg :totlach: Ich hab mich wie ein Ruderer hingesetzt und die Füße am Reifen gegegehalten. :rock:
Zwischenstand:
Hintere Federn drin, keine Lager defekt, aber ein Bridengewinde hats mir beim Anziehen mit 450NM zerlegt. Ich hatte glücklicherweise ja die neuen Briden da.
18,5 Stunden, zwei Mann. Morgen gehts weiter mit der Vorderseite, hinten ist fertig. Und ich bin sogar wieder aus der Halle rausgekommen - das hab ich nämlich vorher nicht nachgemessen...:angel:
It´s never over in a Rover - aber trockener im Iveco

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7045
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#29 Beitrag von Mark86 » 2020-09-27 18:35:05

Federbrieden festziehen ist wie ne Dehnschraube anziehen, die brauchen ordentlich qualm. Wenn du immer wegrutscht, ist deine Nuss vieleicht n bisschen abgenudelt.

Nebenbei sind die Briden Verschleißteile, die schmeißt man eigentlich weg und macht die neu...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 1978
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Feder- und Dämpferwechsel 90-16

#30 Beitrag von CharlieOnTour » 2020-09-27 18:50:10

mnzmrk12 hat geschrieben:
2020-09-27 18:33:02
Und ich bin sogar wieder aus der Halle rausgekommen - das hab ich nämlich vorher nicht nachgemessen...:angel:
Das ist mir mal in einer Tiefgarage passiert vollbeladen rein und beim rausfahren gab es dann Probleme.
Ich hab mir die schwersten Leute aus der Firma gesucht und alle in den G gezwängt.
So konnte ich rausfahren.

Später ist mir dann eingefallen, dass ich auch die Luft hätte ablassen können, aber so war es in jedem Fall amüsanter.
:lol:

Viel Glück für die Vorderachse, jetzt habt ihr ja Übung.

Gruß
Chris

Antworten