Mercedes 917 AF - Kaufberatung

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
OpaDeutz
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2020-05-24 9:04:23

Re: Mercedes 917 AF - Kaufberatung

#31 Beitrag von OpaDeutz » 2020-07-20 14:41:33

Habe das Auto zufällig am Strassenrand gesehen.
TÜV würde der Verkäufer noch machen, Garantie gibt es nicht.
Ich werde mir ihn nochmal ansehen und dann entscheiden.
Vielen Dank!

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6665
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Mercedes 917 AF - Kaufberatung

#32 Beitrag von Mark86 » 2020-07-20 15:45:40

Garantien / Gewährleistung auf so nen alten LKW gibts in der Praxis eh nicht...
Ist also sehr entspannt, reparierst was kaputt geht und brauchst dich mit niemandem anderen rumschlagen.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Integra
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2019-08-09 6:56:46
Wohnort: Hamburg

Re: Mercedes 917 AF - Kaufberatung

#33 Beitrag von Integra » 2020-07-20 18:54:17

Moin...

Hier aktuell:

https://www.zoll-auktion.de/auktion/auk ... ?id=659266


Das die Vergangenheit:

https://www.zoll-auktion.de/auktion/auk ... ?id=650903

Und zumindest bei der aktuellen Versteigerung ist die Fahrgestellnummer dabei...

Beste Grüße,

Martin
Am Anfang war das Wort am.

Wohnklo
Überholer
Beiträge: 212
Registriert: 2018-05-13 14:38:13

Re: Mercedes 917 AF - Kaufberatung

#34 Beitrag von Wohnklo » 2020-07-20 20:34:33

Hallo,

ich versteh das mit der Fahrgestellnummer nicht.

Wenn das Fahrzeug am Straßenrand steht, kannst du die Fahrgestellnummer am Rahmen vorne rechts - hinterm Rad ablesen.
Das mit dem Datenschutz ist auch so ne Sache - was genau können die bösen Buben mit ner Fahrgestellnummer anfangen und warum schreiben die Hersteller die an Stellen, die für fast jeden recht einfach zugänglich sind, wenn es doch so geheim ist.

Du musst die Nummer ja auch nicht öffentlich posten - wenn du fragst, findet sich sicher jemand, dem du die nummer per privater Nachricht schicken kannst.
Wenn dir das immer noch zu gefährlich ist, kannst du dein Glück direkt bei Mercedes versuchen.

Alternativ kannst du mal auf die Achsen schauen, ob da ein Typenschild zu finden ist.

Wenn du da bist, schau mal unter die Gummimatten und schraube mal die Einstiegsleisten ab und schau da nach Rost.

Wenn das auch nichts wird, wirst du leider nicht viel mehr Infos bekommen können.

15.000€ ist so der Mittelwert, der wohl aktuell für solche Fahrzeuge erziehlt wird.
Ich habe für meinen 1124 deutlich weniger bezahlt, aber der hatte auch einen Getriebeschaden - was für mich nicht schlimm war, weil ich wegen der übersetzungs/drehzahl/Geschwindigkeit-geschichte sowieso grundsätzlich auf GV4 umgebaut hätte.
Damit war das also zweitrangig.
Jetzt wird es nicht gleich wieder Feuerwehrfahrzeuge mit defekten Getrieben geben, also ist das kein Maßstab.

Man bekommt die 917 für nal mehr und mal weniger als 15000€
Wenn man jetzt keinen 7,5t bauen will - was evtl. sowieso schwierig ist, kann man auch mal schauen was die 11xx aktuell so kosten.


Grüße Dirk

hugepanic
Schlammschipper
Beiträge: 463
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Mercedes 917 AF - Kaufberatung

#35 Beitrag von hugepanic » 2020-07-20 21:01:01

hier die 91x er die ich in meiner VEBEG-Liste finde:
Dateianhänge
Bildschirmfoto vom 2020-07-20 21-00-02.png

OpaDeutz
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2020-05-24 9:04:23

Re: Mercedes 917 AF - Kaufberatung

#36 Beitrag von OpaDeutz » 2020-07-23 9:14:14

Mark86 hat geschrieben:
2020-07-19 11:10:48
OpaDeutz hat geschrieben:
2020-07-19 10:57:53
Mark86 hat geschrieben:
2020-07-19 10:42:18

Ein 917 Euro 1 müsste übrigends ein Turbo ohne Ladeluftkühlung sein, Ladeluftkühlung haben erst die mit Euro 2, wenn ich mich recht entsinne...

Eine gute Endgeschwindigkeit auf Zielbereifung sind 120-125km/h bei originaler Abriegeldrehzahl. Unter 110 wird es doof. Wenn der jetzt echte 95 GPS läuft, dann rangiert dass unter "ui, geht noch so". Wenn du damit auf Weltreise willst, ist dass jedoch alles nicht so wichtig...
Vielen Dank!
Der Wagen soll ein Euro 2 Wagen sein.
Die Motorenliste findest du im Wikipedia...
Mercedes LN2 bei googel eingeben und dann ganz oben.

Der hat 170PS bei 2600UPM Abriegeldrehzahl. Damit bist du bei Endgeschwindigkeit schonmal 200UPM vorne vor denen mit 2800UPM ;) Wenn der 95 GPS Spitze fährt, (wage ich zu bezweifeln) dann sind dass 2463UPM bei 90km/h.
Wenn du da größere Räder drauf machst, die dir nochmal 5% Geschwindigkeit bringen, dann bist du bei 2340UPM.
Das ist m.E. im "erträglichen" Rahmen. 2100 wären perfekt...

Mein LKW mit dem Vorgängermotor dreht bei 90km/h 2190UPM, dass ist OK.
Allerdings nach teurem Umbau. Vorher hatte ich 2571UPM (meiner dreht aber auch bis 2800) und dass nicht so der Hit... Bin ich 50.000km gefahren, aber ist zäh...
Ich kann die Kopie des Fahrzeugscheines schlecht lesen, kann es sein, dass er 125 kW bei 2400 Umdrehungen hat?

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6665
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Mercedes 917 AF - Kaufberatung

#37 Beitrag von Mark86 » 2020-07-23 9:24:23

OpaDeutz hat geschrieben:
2020-07-23 9:14:14
Ich kann die Kopie des Fahrzeugscheines schlecht lesen, kann es sein, dass er 125 kW bei 2400 Umdrehungen hat?
Meines Wissens haben die frühen Motoren 2800 und die späteren 2600. 2400 wäre mir neu, ich würde mich aber auch nicht auf Fahrzeugscheininformationen verlassen, denn das wurde früher manuell getippt und je nach dem wie oft son Auto umgemeldet wurde, ändern sich diese Informationen über Jahrzehnte bis hin zu komplett Hanebücherner Geschichten bei denen zum Schluss gar nichts mehr stimmt, nicht einmal mehr die Fahrgestellnummer...
ch versteh das mit der Fahrgestellnummer nicht.

Wenn das Fahrzeug am Straßenrand steht, kannst du die Fahrgestellnummer am Rahmen vorne rechts - hinterm Rad ablesen.
Das mit dem Datenschutz ist auch so ne Sache - was genau können die bösen Buben mit ner Fahrgestellnummer anfangen und warum schreiben die Hersteller die an Stellen, die für fast jeden recht einfach zugänglich sind, wenn es doch so geheim ist.
Das die Nummer kein Geheimnis ist, ist richtig.
Aber das Internet vergisst nicht alles. Der ein oder andere Beitrag, dass ein oder andere Bild, Informationen, die gehen in den Tiefen des Internets nach ca. 10 Jahren gerne mal unter und verloren. Aber so prägnante Dinge wie eine komplette Fahrgestellnummer können eine deutlich längere Halbwertzeit haben als einem lieb ist.

Mit der FIN lassen sich vieleicht irgendwann informationen verbinden, die du gar nicht mehr verbunden haben möchtest...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

OpaDeutz
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2020-05-24 9:04:23

Re: Mercedes 917 AF - Kaufberatung

#38 Beitrag von OpaDeutz » 2020-07-23 9:56:33

Hallo Mark, dass wird es wohl sein. Danke Dir.

Hallo Hugepack, Integra und Wohnklo auch Euch vielen Dank das Ihr Eure Mühe und das Ihr Euer Wissen hier geteilt habt.

Natürlich ist es einfacher, wenn man die Fahrgestellnummer öffentlich postet, aber ich empfinde das so, als wenn man seine Personalnummer veröffentlicht. Bei meinem Fahrzeug OK,, aber bei einem fremden ned. Ihr habt aber Recht ich hätte den Verkäufer fragen können. Sorry wenn ich es Euch so schwer mache. Bin aber halt sehr schüchtern :wub:

Na ja, man wird sehen ob man sich einig wird. Euch nen schönen Tag und vielen Dank! :unwuerdig:

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6665
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Mercedes 917 AF - Kaufberatung

#39 Beitrag von Mark86 » 2020-07-23 10:34:09

Berichte mal :)

Die Nomoklatur / Typenübersicht bei den Fahrgestellen ist bei MB recht undurchsichtig...
Mit den Jahren findet man sich darin ein...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Antworten