Antriebswelle VA Mercedes 1017A, Sonderwerkzeug

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Gullliver
infiziert
Beiträge: 54
Registriert: 2017-05-29 18:45:47
Wohnort: Westerwald

Antriebswelle VA Mercedes 1017A, Sonderwerkzeug

#1 Beitrag von Gullliver » 2020-06-10 22:51:52

Hallo,
an der Antriebswelle vorne rechts meines 1017 ist der Wellendichtring im Achsrohr ca. 0,5 mm tief eingelaufen. Das dichtet nichts mehr.
für die Reparatur muss die Antriebswelle zerlegt werden und dabei scheitere ich derzeit an einem Spezialwerkzeug zum lösen der großen "Rändelmutter" des Kardangelenks. Eine dafür passende Nuss mit einem Durchmesser von ca. 41 mm finde ich als Sonderwerkzeug. Die Mutter ist aber ca. 44 mm im Durchmesser.
Kennt jemand die Werkzeugnummer für dieses Werkzeug? Mit der richtigen Nummer komme ich bei der Werkstatt meines Vertrauens hoffentlich weiter oder habe ich nur den Aufbau nicht verstanden?

Für Unterstützung wäre ich dankbar.
Was nicht ganz ganz ist, ist noch nicht ganz kaputt

Gruß von Gulliver

Benutzeravatar
FrankS
süchtig
Beiträge: 697
Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Wohnort: Münsterland

Re: Antriebswelle VA Mercedes 1017A, Sonderwerkzeug

#2 Beitrag von FrankS » 2020-06-10 23:08:49

Moin,
die Bundmutter aussen auf der Antriebswelle hat SW50 - Sonderwerkzeug 000 589 12 09 00
Nutmutter auf der Traghülse - deine Rändelmutter? gibt's 2 unterschiedliche - je nach verbautem Aggregatbaumuster:
731.301-303 passende Klauenschlüssel wäre: 312 589 0607 00
731.40/43 passender Klauenschlüssel: 360 589 0007 00

Grüßle Frank

Benutzeravatar
Walöter
abgefahren
Beiträge: 1244
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

Re: Antriebswelle VA Mercedes 1017A, Sonderwerkzeug

#3 Beitrag von Walöter » 2020-06-10 23:52:56

Gullliver hat geschrieben:
2020-06-10 22:51:52
Hallo,
an der Antriebswelle vorne rechts meines 1017 ist der Wellendichtring im Achsrohr ca. 0,5 mm tief eingelaufen. Das dichtet nichts mehr.
für die Reparatur muss die Antriebswelle zerlegt werden und dabei scheitere ich derzeit an einem Spezialwerkzeug zum lösen der großen "Rändelmutter" des Kardangelenks. Eine dafür passende Nuss mit einem Durchmesser von ca. 41 mm finde ich als Sonderwerkzeug. Die Mutter ist aber ca. 44 mm im Durchmesser.
Kennt jemand die Werkzeugnummer für dieses Werkzeug? Mit der richtigen Nummer komme ich bei der Werkstatt meines Vertrauens hoffentlich weiter oder habe ich nur den Aufbau nicht verstanden?

Für Unterstützung wäre ich dankbar.
Um den Wellendichtring zu erneuern musst du das eigentlich gar nicht aufmachen. Oder ich habe da was nicht verstanden. Steckachse ziehen: klicker

Walter
Auffi, huift ja nix!

Benutzeravatar
naumi0
Schrauber
Beiträge: 344
Registriert: 2010-02-14 21:10:31
Wohnort: 63654 Büdingen

Re: Antriebswelle VA Mercedes 1017A, Sonderwerkzeug

#4 Beitrag von naumi0 » 2020-06-10 23:55:30

Hallo,
du kannst den gerändelten Kopf im Schraubstock einspannen und dann die Mutter auf der anderen Seite lösen. Die Mutter ist nicht fest.
Ich habe so eine Nuß zu Hause liegen, bin aber erst am Dienstag wieder dort.
Es ist auch keine Rändelmutter, es ist der Schraubenkopf.
Ständig müssen wir kaufen, wegwerfen, kaufen
Es ist unser Leben, das wir verschwenden
Denn wenn wir etwas kaufen, bezahlen wir nicht mit Geld
Wir bezahlen mit unserer Lebenszeit, die wir aufwenden mussten,
um dieses Geld zu verdienen.
Der Unterschied ist:Leben lässt sich nicht kaufen
Es vergeht einfach
Es ist schrecklich, dein Leben zu verschwenden,
indem du deine Freiheit verlierst.

Jose Mujica

Gullliver
infiziert
Beiträge: 54
Registriert: 2017-05-29 18:45:47
Wohnort: Westerwald

Re: Antriebswelle VA Mercedes 1017A, Sonderwerkzeug

#5 Beitrag von Gullliver » 2020-06-11 22:08:17

Hallo,
vielleicht habe ich mich nicht klar ausgedrückt.
ich muss das Kardangelenk der Antriebswelle zerlegen um den inneren Teil der Antriebswelle ( vom diff zum Kardan am Rad) zu isolieren. dieser muss aufgeschweißt werden (macht ein Fachmann) und anschließen überdreht und geschliffen. Dafür kann ich das Kardangelenk natürlich nicht an der Welle brauchen.
Das Problem liegt nicht bei den verschiedenen Verschraubungen an der Radaufhängung, Radlager o.ä. Das Problem ist eine ca. 44 mm große Mutter an dem Mittelstück des Kardans, die so viele Zähne hat, das ich Sie als Rändelmutter bezeichnet habe. Diese sichert die Achse im kardan, an dem meine Antriebswelle hängt.
Vielleicht ist dies etwas besser verständlich.
Was nicht ganz ganz ist, ist noch nicht ganz kaputt

Gruß von Gulliver

Benutzeravatar
naumi0
Schrauber
Beiträge: 344
Registriert: 2010-02-14 21:10:31
Wohnort: 63654 Büdingen

Re: Antriebswelle VA Mercedes 1017A, Sonderwerkzeug

#6 Beitrag von naumi0 » 2020-06-11 22:27:42

8234B67B-F539-4633-A43C-4D8384DAEC02.jpeg
Ist dass die „Rändelmutter“?

Das Teil welches aufgeschweißt werden soll, ist eine Hülse die auf die Welle aufgeschrumpft ist. Die Hülse ist Innenring für das Führungslager und Laufring für den Simmerring. Montagerichtung beachten!
Zuletzt geändert von naumi0 am 2020-06-11 22:33:36, insgesamt 1-mal geändert.
Ständig müssen wir kaufen, wegwerfen, kaufen
Es ist unser Leben, das wir verschwenden
Denn wenn wir etwas kaufen, bezahlen wir nicht mit Geld
Wir bezahlen mit unserer Lebenszeit, die wir aufwenden mussten,
um dieses Geld zu verdienen.
Der Unterschied ist:Leben lässt sich nicht kaufen
Es vergeht einfach
Es ist schrecklich, dein Leben zu verschwenden,
indem du deine Freiheit verlierst.

Jose Mujica

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21946
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Antriebswelle VA Mercedes 1017A, Sonderwerkzeug

#7 Beitrag von Ulf H » 2020-06-11 22:32:21

...war da nicht mal was mit einer Zwölfkantmutter, irgendwo an der Mercedesachse? ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Gullliver
infiziert
Beiträge: 54
Registriert: 2017-05-29 18:45:47
Wohnort: Westerwald

Re: Antriebswelle VA Mercedes 1017A, Sonderwerkzeug

#8 Beitrag von Gullliver » 2020-06-15 8:30:51

Hallo,
laut ET Liste sollte diese Hülse die Nummer A3859810181 haben.
Liege ich da richtig?
Hat jemand Erfahrung damit , diesen Ring aufzuziehen?
Temperaturen?
Tücken?
Was nicht ganz ganz ist, ist noch nicht ganz kaputt

Gruß von Gulliver

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12495
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Antriebswelle VA Mercedes 1017A, Sonderwerkzeug

#9 Beitrag von Pirx » 2020-06-15 9:56:23

Gullliver hat geschrieben:
2020-06-15 8:30:51
Hallo,
laut ET Liste sollte diese Hülse die Nummer A3859810181 haben.
Liege ich da richtig?
Hat jemand Erfahrung damit , diesen Ring aufzuziehen?
Temperaturen?
Tücken?
Das gesuchte Spezialwerkzeug (falls noch wichtig) ist
387 589 02 07 00 Kerbzahnschlüssel
Laut WIS: vor dem herausschrauben der "Rändelschraube" Schweißpunkt abschleifen. Anziehdrehmoment 80 Nm, anschließend wieder mit Schweißpunkt sichern.

Die Teilenummer A 385 981 01 81 der Laufhülse könnte richtig sein. Ich kenne aber Deine Fahrgestellnummer nicht. Die Teilenummer hat sich Baujahrabhängig einmal geändert.

Zum Aufziehen der Hülse steht im WIS nur: auf 100 - 110°C erwärmen.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
naumi0
Schrauber
Beiträge: 344
Registriert: 2010-02-14 21:10:31
Wohnort: 63654 Büdingen

Re: Antriebswelle VA Mercedes 1017A, Sonderwerkzeug

#10 Beitrag von naumi0 » 2020-06-15 10:58:46

Hallo Gullliver,
ich bekam die Hülsen von GKN , 1/5 des Mercedes-Preises.
Die wollten die Hülsen dann auch gleich erneuern.
Das war keine große Sache. Ich kann dir allerdings nicht sagen ob es eine Vorrichtung für die Demontage gab. Das ist wohl die größere Herausforderung als das Montieren der neuen Hülse.
Die Hülsen sind anscheinend auch bei anderen Wellen verbaut.
Hilft dir evt weiter.
Ein Bild und die Fahrgestellnummer sind bei solchen Fragen immer hilfreich.
Viel Erfolg 👍
Grüße Stefan
Ständig müssen wir kaufen, wegwerfen, kaufen
Es ist unser Leben, das wir verschwenden
Denn wenn wir etwas kaufen, bezahlen wir nicht mit Geld
Wir bezahlen mit unserer Lebenszeit, die wir aufwenden mussten,
um dieses Geld zu verdienen.
Der Unterschied ist:Leben lässt sich nicht kaufen
Es vergeht einfach
Es ist schrecklich, dein Leben zu verschwenden,
indem du deine Freiheit verlierst.

Jose Mujica

Gullliver
infiziert
Beiträge: 54
Registriert: 2017-05-29 18:45:47
Wohnort: Westerwald

Re: Antriebswelle VA Mercedes 1017A, Sonderwerkzeug

#11 Beitrag von Gullliver » 2020-06-15 16:35:16

Hallo,
vielen Dank für die umfangreiche Hilfe.
Ihr habt natürlich recht, dass die Fahrgestellnummer hilfreich ist.
Hier ist sie: WDB 380113 14 845854

Dem Tip mit GKN gehe ich gerne nach.
Was nicht ganz ganz ist, ist noch nicht ganz kaputt

Gruß von Gulliver

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12495
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Antriebswelle VA Mercedes 1017A, Sonderwerkzeug

#12 Beitrag von Pirx » 2020-06-15 17:15:37

Pirx hat geschrieben:
2020-06-15 9:56:23
Die Teilenummer A 385 981 01 81 der Laufhülse könnte richtig sein. Ich kenne aber Deine Fahrgestellnummer nicht. Die Teilenummer hat sich Baujahrabhängig einmal geändert.
Die o.g. Teilenummer sollte für Deine Fahrgestellnummer passen.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Antworten