Magirus Deutz 130D7

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
BeeMenn
neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 2019-04-30 17:38:05
Wohnort: Sotogrande - Spanien
Kontaktdaten:

Magirus Deutz 130D7

#1 Beitrag von BeeMenn » 2020-04-24 9:40:53

Moin Moin,

kann mir jemand etwas zum Magirus Deutz 130D7 sagen? Ich habe gehört, das die Zuschaltung der Sperren elektrisch geht und die Ventile immer undicht seien. Ist das wirklich so? Gibt es etwas, das man bei dem Fahrzeug beachten muß oder ist vom Kauf generell abzuraten? Ich wäre dankbar für ein paar Erfahrungen.

Danke.

LG .

B

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8077
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Magirus Deutz 130D7

#2 Beitrag von OliverM » 2020-04-24 13:12:12

Moin B.
Die Mitteldiffernzialsperre sowie die Untersetzung wird beim 130D7 i.d.R. elektropneumatisch geschaltet . Eine evtl. vorhandene Sperre an der HA wird pneumatisch geschaltet.

Das die Ventile immer undicht sind ist Humbug .

Nicht jeder 130D7 ist mit einer Servolenkung ausgestattet , manche haben eine rein mechanische Lenkung, einige eine Lenkhilfe in Form eines Hydraulikzylinders.

Rost am Führerhaus ist immer ein Thema.

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16754
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Magirus Deutz 130D7

#3 Beitrag von Wilmaaa » 2020-04-24 13:14:52

BeeMenn hat geschrieben:
2020-04-24 9:40:53
Gibt es etwas, das man bei dem Fahrzeug beachten muß
Ja, wie bei jedem Laster. (Zum 130er findet sich hier im Forum einiges.)
BeeMenn hat geschrieben:
2020-04-24 9:40:53
oder ist vom Kauf generell abzuraten?
Ach herrje - es kommt ganz darauf an. Generell abraten sicher nicht, aber von individuellen Exemplaren möglicherweise schon.
Was hast Du denn mit dem Auto vor? Und hast Du Schrauberfahrung?
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
MUSKOLUS
abgefahren
Beiträge: 1814
Registriert: 2006-10-07 14:50:01
Wohnort: Beim Birnbaum

Re: Magirus Deutz 130D7

#4 Beitrag von MUSKOLUS » 2020-04-24 19:28:03

BeeMenn hat geschrieben:
2020-04-24 9:40:53
kann mir jemand etwas zum Magirus Deutz 130D7 sagen?
Hallo, der 130D7 ist tatsächlich der einzige Alt-LKW der bauartbedingt völlig frei von Problemen ist. Ich fahre ihn nun seit 16 Jahren und hatte nie ein Problem mit undichten Ventilen (Die übrigens bauglich sind mit jenen am 170er oder 192er...)

Im Grunde ist er also ein Alt-LKW wie jeder andere auch, ein Vorteil ist sein leichtes Gewicht.
Also: Kaufen!
Andreas

Antworten