Material im Fahrerhaus - was nehmt Ihr?

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Erik 1113
infiziert
Beiträge: 60
Registriert: 2018-11-10 8:01:00
Wohnort: Limbach-Oberfrohna

Re: Material im Fahrerhaus - was nehmt Ihr?

#31 Beitrag von Erik 1113 » 2020-06-11 6:05:41

Moerk hat geschrieben:
2020-05-12 23:01:05
Viele von Euch nehmen zur Vibrations/Schalldämpfung ja Alubutyl.

Auf Fotos und Videos von Selbstausbauern sehe ich sehr ich oft dieses Marke hier: https://reckhorn.com/schallisolierung/2 ... mmmaterial

In Auto-HiFi-Foren wird aber viel über die schlechten Klebeeigenschaften des ABX-2 geschrieben und unter anderem dieses Produkt (DMR22505 by SilentCoat) empfohlen: http://www.pimpmysound.com/silent-coat- ... butyl.html

Hat das jemand von Euch schon verwendet und kann etwas zum Kleben und den anderen Eigenschaften sagen?

Vielen Dank!
Hallo, wir haben reckhorn vor 1,5 Jahren verbaut und es lies sich gut verarbeiten und fällt auch nicht ab, egal ob Kälte oder Hitze. Wir haben zusätzlich HiFi Dämmmaterial verbaut und können uns bei Reisegeschwindigkeit unterhalten und Radio hören. Bei natürlich immer noch bestehender Lärmbelästigung. Schreien müssen wir aber definitiv nicht.

VG Erik
Jobs füllen Deine Brieftasche - Abenteuer Deine Seele!

Benutzeravatar
Erik 1113
infiziert
Beiträge: 60
Registriert: 2018-11-10 8:01:00
Wohnort: Limbach-Oberfrohna

Re: Material im Fahrerhaus - was nehmt Ihr?

#32 Beitrag von Erik 1113 » 2020-06-11 6:14:48

Bei uns schaut das Endergebnis so aus... VG Erik
IMG-20190310-WA0007_resized_20200611_061136548.jpeg
Jobs füllen Deine Brieftasche - Abenteuer Deine Seele!

Benutzeravatar
Moerk
Überholer
Beiträge: 248
Registriert: 2016-07-17 12:59:06
Wohnort: Mannheim

Re: Material im Fahrerhaus - was nehmt Ihr?

#33 Beitrag von Moerk » 2020-10-01 11:20:29

Hallo Experten,

ich möchte ja, wie oben geschrieben, das Dach und die Rückwand in meiner umgebauten Doka mit Platten (Forex (oder ähnliches) beklebt oder bezogen) verkleiden. In der Doka ist unser "Esszimmer".

Die Platten würde ich gerne auf Rahmen aus lackierten Multiplexplatten schrauben (Einschlagmuttern). Diese Rahmen möchte ich auf die Rückwand und die Decke kleben. Ich will Rahmen verwenden, da die Doka-Decke und Rückwand durch einige Umbauten nicht mehr eben ist und ich durch die Rahmen auch noch Platz für Isolierung und Wellrohre gewinne.

In einem anderen Forum wurde davon abgeraten, Holz in Kabinen zu verkleben, da es darunter rosten könne. Mein Gedanke ist, dass bei lackiertem Multiplex die Wasserdampfdiffusion ja ziemlich klein ist und bei entsprechendem Kleber kaum etwas auf dem Blech der Kabine ankommen sollte.

Seht Ihr das genauso oder was würdet Ihr empfehlen?

Danke
Christoph
Schritt 1: Feuerwehrauto gekauft - Erledigt
Schritt 2: Feuerwehrauto umgerüstet und zugelassen - Erledigt
Schritt 3: Feuerwehrkoffer ausgetauscht - Erledigt
Schritt 4: Innenausbau Koffer
Schritt 5: Innenausbau DoKa
Schritt 6 ...

Benutzeravatar
Weickenm
abgefahren
Beiträge: 1275
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Irgendwo zwischen Gaggenau und Graz

Re: Material im Fahrerhaus - was nehmt Ihr?

#34 Beitrag von Weickenm » 2020-10-01 11:47:56

Moin!

Bei meiner Doka waren in der Decke und den Sitzbänken so 'ne Art Schott verbaut, damit die Luft zirkulieren kann. Genau so würde ich es auch wieder machen, wenn ich den Himmel neu beziehen würde :)

Schreib' mir heute Abend (22:00 Uhr oder so) mal 'ne PN, dann mache ich mich noch mal auf die Suche zwecks Bilder :)

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)

Antworten