Luftfedersitz Grammer Kingman

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Sindbad
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2018-11-02 19:38:21

Luftfedersitz Grammer Kingman

#1 Beitrag von Sindbad » 2020-03-24 18:06:11

Hallo zusammen,
ich hatte jetzt vor, mir in meinen Leyland DAF einen Grammer Kingman einzubauen. Jetzt lese ich im Forum das das gar nicht so einfach geht und ich habe mir von Grammer mal die ABE zuschicken lassen. In der Tat, da sind nur moderne LKW aufgeführt. Also heißt das, keine neuen Sitze in alten Fahrzeugen oder Einzelabnahme durch meinen TÜV?
Wie sind denn Eure Erfahrungen?

Grüße
Frank

Benutzeravatar
FrankS
süchtig
Beiträge: 618
Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Wohnort: Münsterland

Re: Luftfedersitz Grammer Kingman

#2 Beitrag von FrankS » 2020-03-24 18:29:01

Moin,
Probleme mit dem Prüfdienst kann es geben wenn der neue Sitz integrierte Gurte hat und man diese nutzen möchte. Da kann dann schon mal nach einem Nachweiss der Stabilität der Sitzkonsolen gefragt werden...
Wenn du aber die alten Gurte weiter verwendest, die üblicherweise bei Alteisen am Holm und am Tunnel/Boden angeschraubt sind, sollte niemand was zu meckern haben.
Mit diesem Setup grad frisch HU machen lassen :D

Grüßle Frank

Kork
infiziert
Beiträge: 46
Registriert: 2015-01-04 13:30:20

Re: Luftfedersitz Grammer Kingman

#3 Beitrag von Kork » 2020-03-24 18:43:13

Das mit den Grammer Kingmanns und dem Einbau in ein anderes Fahrzeug ist legal kaum möglich.
Jeder gebrauchte Sitz hat eine Fahrzeugbaureihen bezogene KBA Nummer (aufgeklebt) und ist somit nur in diesem zugelassen.
Grammer und seine Händler sind auch wenig kooperativ, selbst Konsolen bestellen wird da zum Affenzirkus.
Ich hab in einen Atego einen Beifahrersitz aus einem DAF eingebaut, freiwillig hat mir keiner eine Ategokonsole verkauft,
mit Glück hab ich in den Tiefen des WWW die Artikelnummer der Konsole gefunden und dann mit etwas Nachdruck diese auch bei Klaraseats als passend bestätigt bekommen
und durfte diesen dann unter Auschluss von Rückgabe und Gewährleistung auch kaufen,
habe jetzt einen Sitz aus orginal Komponenten am zugelassen Platz ohne Zulassung :joke:

Aber jetzt zu deiner Frage:

Da die Fahrersitze ja gebraucht recht preiswert sind würde ich es probieren, allerdings den integrierten Gurt ausbauen und, falls vorhanden, den original Gurt verwenden.
Beifahrersitze sind eher Mangelware.
Gar nicht erst beim TÜV vorführen, sondern bei der HU überraschen lassen.



Gruß Ralf

Benutzeravatar
Eisho
LKW-Fotografierer
Beiträge: 128
Registriert: 2015-01-25 17:40:05
Wohnort: Köln

Re: Luftfedersitz Grammer Kingman

#4 Beitrag von Eisho » 2020-03-24 19:18:51

Kork hat geschrieben:
2020-03-24 18:43:13
... allerdings den integrierten Gurt ausbauen und, falls vorhanden, den original Gurt verwenden.
Wie sind denn die Erfahrungen mit der Kombi von am Holm umgelenkten Automatikgurten mit gefederten Sitzen? Im Gelände und auf der Piste machen mein Gurte "zu". Mit meinen starren Sitzen ist das zwar doof - aber erträglich. Bei gefederten Sitzen drückt der Gurt den Fahrer doch wohl immer tiefer gegen die Federung? Das fände ich grenzwertig. Fahrt ihr dann ohne Gurt? Oder schaltet ihr die Federung dann ab, ob sie gerade auf der Piste am hilfreichsten ist?

VG, Peter
WoMo-Historie bisher: T2a, Opel Blitz, T2b, L3004x4, T5 4motion Seikel, 817AF(bald fertig)

Antworten