TSA Anhänger Drehstabfederachse einstellen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knut-en-route
infiziert
Beiträge: 35
Registriert: 2013-07-22 22:50:36

TSA Anhänger Drehstabfederachse einstellen

#1 Beitrag von Knut-en-route » 2020-03-12 15:30:03

Hallo beisammen,

Ich habe einen TSA Anhänger von Görlitz. Da wir auf dem Dach ein dachzelt haben, neigt der Hänger dazu, auf der Piste stark zu hüpfen.
Ich wollte mal fragen ob jemand weiß, ob und wie man die Drehstabfederachse einstellen kann, so dass der Hänger ruhiger läuft. Ich wäre wirklich dankbar um jeden Tipp.
An der Achse befinden sich zwei madenschrauben und zwei normale Schrauben. Ich bin mir nicht sicher, ob diese zum abschmieren, oder zum einstellen da sind.oder muss ich die Räder abnehmen, und an den Schenkeln was einstellen?
Bitte entschuldigt meine laienhaftigkeit.

Lieben Gruß,
Danny

Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6413
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

Re: TSA Anhänger Drehstabfederachse einstellen

#2 Beitrag von wayko » 2020-03-12 16:22:40

Falls Du hier nicht weiterkommst, versuche es mal bei https://anhaengerforum.de
Die sind in solchen Sachen recht fit...

Dort wird man dich aber gleich nach dem Hersteller der Achse fragen, den vom Hersteller des Anhängers kann man nicht auf die verbaute Achse schließen, da das i.d.R. Zukaufprodukte sind.

Viele Grüße
Clemens
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

Benutzeravatar
moje 57
Kampfschrauber
Beiträge: 544
Registriert: 2017-12-21 22:34:50
Wohnort: Neuruppin

Re: TSA Anhänger Drehstabfederachse einstellen

#3 Beitrag von moje 57 » 2020-03-12 17:10:30

Hallo Danny,

ich schätze mal es sind keine Stoßdämpfer verbaut. Dann nachrüsten lassen bei einer Anhängerwerkstatt. Falls welche verbaut sind, dann erstmal diese prüfen bevor andere Entscheidungen fallen.

Gruß, Carsten
Moje57

„Jeder soll nach seiner Façon selig werden.“ FR / F II

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21529
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: TSA Anhänger Drehstabfederachse einstellen

#4 Beitrag von Ulf H » 2020-03-12 20:01:10

... hüpfen kenne ich nur von kaum beladenen Anhängern ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Filzi
Selbstlenker
Beiträge: 181
Registriert: 2010-05-06 14:55:52
Wohnort: Nähe Erfurt

Re: TSA Anhänger Drehstabfederachse einstellen

#5 Beitrag von Filzi » 2020-03-13 10:04:57

Hallo Danny,

einstellen lässt sich da nix, da das nur die Schrauben zum festhalten des
Drehstabes sind. Die 1. Schraube greift nur in eine Senkung und die
2. am inneren Ende gelegen, geht durch den Drehstab.
Wenn du willst, kannst du durch austauschen zwischen rechts und links,
sowie um 90 Grad dabei drehen, die Federung wieder aufpeppeln. Es müssen
aber die Senkungen neu gemacht werden.
Meist sind die Drehstäbe durch langes stehen mit voller Beladung schon etwas
müde. Stoßdämpfer nachrüsten mit geeigneten Schellen am Schwingarm und am Rahmen
ist unkompliziert möglich und bringen Ruhe in den Anhänger.
Wir haben dies bei unserem Kinderzimmer, einem HP 900, auch gemacht und der TÜV hatte
nix dagegen einzuwenden.

Grüße Hagen
Lauter blöde Sachen, die man nicht hören will und die alle mit "A" anfangen:
Alterserscheinung, Abnutzung, Aufhören zu trinken, Aufhören zu rauchen, Abnehmen, Arthrose...hab bestimmt was vergessen...Alzheimer auch noch!

Benutzeravatar
Filzi
Selbstlenker
Beiträge: 181
Registriert: 2010-05-06 14:55:52
Wohnort: Nähe Erfurt

Re: TSA Anhänger Drehstabfederachse einstellen

#6 Beitrag von Filzi » 2020-03-13 12:10:19

Hallo Danny,

kurze Berichtigung. Nicht 90 sondern 180 Grad muß
der Drehstab gedreht werden.
Grüße Hagen
Lauter blöde Sachen, die man nicht hören will und die alle mit "A" anfangen:
Alterserscheinung, Abnutzung, Aufhören zu trinken, Aufhören zu rauchen, Abnehmen, Arthrose...hab bestimmt was vergessen...Alzheimer auch noch!

Benutzeravatar
Knut-en-route
infiziert
Beiträge: 35
Registriert: 2013-07-22 22:50:36

Re: TSA Anhänger Drehstabfederachse einstellen

#7 Beitrag von Knut-en-route » 2020-03-13 12:43:07

Hallo,

Vielen Dank für eure Vorschläge!
Das mit den Stoßdämpfern klingt logisch. Wir sind allerdings grade in Marokko, ich werde das mit den Stoßdämpfern erst wieder zuhause angehen.
Eine Frage Habe ich noch:
Wie lässt sich der drehstab um 180 grad drehen? Muss ich dazu die Schenkel abmontieren und finde dann den drehstab? Meinst du mit 180 grad drehen einfach ein umdrehen, oder meinst du damit ein „zusätzliches“ verdrehen um 180 grad (um mehr vorspannung zu erzeugen).
Um mit der Senke: ist die Senke nur auf einer Seite der drehstabfeder und muss somit neu auf der anderen Seite eingearbeitet werden (nach der Drehung um 180grad)

Vielen Dank für eure Hilfe!
Danny

Benutzeravatar
Filzi
Selbstlenker
Beiträge: 181
Registriert: 2010-05-06 14:55:52
Wohnort: Nähe Erfurt

Re: TSA Anhänger Drehstabfederachse einstellen

#8 Beitrag von Filzi » 2020-03-13 20:46:43

Hallo Danny,

der Achsschenkel steckt auf dem Drehstab und ist auf der Rückseite mit einer Schraube M10 gesichert. Wenn du diese Löst und den Achsschenkel abziehen tust, kommt der Drehstab zum Vorschein. Das machst du auf beiden Seiten und dann kannst du den Drehstab herausziehen und umdrehen. Jetzt sind allerdings die Senkungen für die Befestigung der Achsschenkel weg und diese müssen neu gemacht werden.
Mehr ist es nicht und neben bei kann man auch gleich die Achse neu fetten.
Grüße Hagen
Lauter blöde Sachen, die man nicht hören will und die alle mit "A" anfangen:
Alterserscheinung, Abnutzung, Aufhören zu trinken, Aufhören zu rauchen, Abnehmen, Arthrose...hab bestimmt was vergessen...Alzheimer auch noch!

Antworten