Hinterachse Mercedes 609 Hl0/6 Halslager

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1966
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Hinterachse Mercedes 609 Hl0/6 Halslager

#1 Beitrag von akkuflex » 2020-02-17 16:33:22

Hi,

ich hab an meiner Hinterachse Spiel im Halslager festgestellt. Kann man das nachstellen oder ist ein neues Lager Nötig?

Beim Trommelsn abnehmen war aus gut Öl in den Lagern und das Fett fast ganz ausgewaschen. Ich hab aber keinen Dichtring nach innen zum Diff gefunden- ist das dann normal das das öl mein Lagerfett wegwäscht?

Gruß

Martin

Benutzeravatar
Maximilian714d
infiziert
Beiträge: 91
Registriert: 2019-06-29 15:25:41
Wohnort: Berlin

Re: Hinterachse Mercedes 609 Hl0/6 Halslager

#2 Beitrag von Maximilian714d » 2020-02-17 19:36:35

Hallo Martin,

Ich kenne deine Achse nicht, ich spreche aus der Erfahrung mit einer HL 2/15 aus einem T2/LN1.
wenn du die FIN oder das genaue Baumuster der Achse durch gibst kann ich es dir genau sagen...

Auf jeden Fall werden diese ziemlich ähnlich sein: nachdem du Hinterachswelle abbaust hast du zwei Nutmuttern, über diese stellst du das Spiel ein (MB Angabe beachten, ich habe es mit der Messuhr gemacht).

Wenn du die Trommel abbaust und die Lager raus nimmst kannst du dies Überprüfen: sind die Rollen sehr schwarz, beschädigt (im schlimmsten Fall zermahlen) oder deren Laufbahnen auf den Lagerringen abgenützt... dann besorge dir neue Lager.
Wenn die Lager nur trocken sind dann gut mit dem richtigen Lagerfett (ich habe das blaue Lagerfett von Ravenol benutzt, NLGI-Klasse 2, sonst im Handbuch oder in der Betriebsanleitung schauen) einfetten und zusammen bauen, dabei das Lagerspiel korrekt einstellen und alle Schrauben/Muttern mit dem richtigen Drehmoment anziehen.

Auch mir fiel auf dass das Öl das Lager erreicht und das Fett weg waschen kann: von innen ist eine Dichtung die kein Öl/Fett in die Bremstrommel lässt und von außen wird der Wellenflansch mit Dichtmasse abgedichtet.

Vielleicht kann jemand hier was dazu sagen?

Mich hat es nicht sehr gekümmert, da nach Handbuch die Lager jede 30/45tkm (oder war es jede 2. Wartung? egal.. hab das WHB nicht hier zum nachschauen) neu eingefettet werden sollen.
Aufgefallen ist mir dazu dass vorne (VL 1, also kein Allradantrieb) noch viel mehr Fett in den Lagern vorhanden war, wahrscheinlich weil da kein Differenzialöl ran kommt...

Max

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1966
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Hinterachse Mercedes 609 Hl0/6 Halslager

#3 Beitrag von akkuflex » 2020-02-18 10:33:38

Hallo,

Das Spenderfahrzeug hatte die Fahrgestellnummer WDB 668.002-1P-201227.
Die Hinterachse hat die Nummer 741.550-0M-030181 und ist eine HL0/6-3,9.

mir gehts vorallem um das Halslager vom Differential, da hier schon gut Luft ist.
Es muss in den letzten 10000km entstanden sein, beim letzten Ölwechsel hab ich nx festgestellt.

Gruß
Martin

unihell
abgefahren
Beiträge: 1512
Registriert: 2007-01-17 23:42:46

Re: Hinterachse Mercedes 609 Hl0/6 Halslager

#4 Beitrag von unihell » 2020-02-18 12:23:36

Hallo
ich hab an meiner Hinterachse Spiel im Halslager festgestellt.
kommt drauf an wie lange das Spiel schon vorhanden ist. Meist ist das Kegelrad dann schon verschlissen, da die Zähne dann auf den Spitzen laufen. Sollte vorhergeprüft werden, ob neue Lager dann noch Sinn machen.
Auch mir fiel auf dass das Öl das Lager erreicht und das Fett weg waschen kann
das ist auch gut so, das Fett dient nur der Einlaufphase. Das Öl kommt nur langsam in die Lagerkammer, das Fett ist der temporäre Trockenlaufschutz. Das Öl wird zwar langsam aber kontunierlich "nachgefüllt", dadurch ist die Schmierung auch auf Dauer gesichert.
Gruß Helmut

Dieser Beitrag wird mit hundert Prozent erdstrahlenfreien Elektronen übertragen

Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch

Benutzeravatar
Maximilian714d
infiziert
Beiträge: 91
Registriert: 2019-06-29 15:25:41
Wohnort: Berlin

Re: Hinterachse Mercedes 609 Hl0/6 Halslager

#5 Beitrag von Maximilian714d » 2020-02-18 12:52:57

akkuflex hat geschrieben:
2020-02-18 10:33:38

mir gehts vorallem um das Halslager vom Differential, da hier schon gut Luft ist.
Sorry,
mein Fehler... Vom Differenzial habe ich keine Ahnung (Erfahrung).

Hast du ein passendes Werkstatt-Handbuch für die Achse? Da steht ziemlich viel drin...

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6325
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Hinterachse Mercedes 609 Hl0/6 Halslager

#6 Beitrag von LutzB » 2020-02-18 13:03:25

unihell hat geschrieben:
2020-02-18 12:23:36
ich hab an meiner Hinterachse Spiel im Halslager festgestellt.
kommt drauf an wie lange das Spiel schon vorhanden ist. Meist ist das Kegelrad dann schon verschlissen, da die Zähne dann auf den Spitzen laufen. Sollte vorhergeprüft werden, ob neue Lager dann noch Sinn machen.
Dann hätte das Diff aber lange Zeit vorher schon laut singen müssen.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1966
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Hinterachse Mercedes 609 Hl0/6 Halslager

#7 Beitrag von akkuflex » 2020-02-18 13:31:29

Hi,

wie bereits geschrieben muss das spiel in den letzten 10.000km also seit dem Rückweg vom Baikal entsranden sein.
Ich hab kein singen gehört und bin eigentlich nur "gerollt" also keine Leistungsspitzen oder krasse Bergpässe.
Ich werd zur sicherheit mal den Diffdeckel aufmachen.

Gruß

Martin

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6325
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Hinterachse Mercedes 609 Hl0/6 Halslager

#8 Beitrag von LutzB » 2020-02-18 13:42:24

Lass doch erstmal das Öl ab, füll es in ein Glas und schau's Dir nach 24 Stunden wieder an. Auf dem Boden des Glases wird sich dann zeigen ob Dein Diff Karies hat oder nicht.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12618
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Hinterachse Mercedes 609 Hl0/6 Halslager

#9 Beitrag von Pirx » 2020-02-18 13:45:47

akkuflex hat geschrieben:
2020-02-18 10:33:38
Das Spenderfahrzeug hatte die Fahrgestellnummer WDB 668.002-1P-201227.
Die Hinterachse hat die Nummer 741.550-0M-030181 und ist eine HL0/6-3,9.
Da ist jemand lernfähig! :)
ich hab an meiner Hinterachse Spiel im Halslager festgestellt. Kann man das nachstellen oder ist ein neues Lager Nötig?
Hallo Martin!

Nein, da kann man leider nichts nachstellen.
Beim Trommelsn abnehmen war aus gut Öl in den Lagern und das Fett fast ganz ausgewaschen. Ich hab aber keinen Dichtring nach innen zum Diff gefunden- ist das dann normal das das öl mein Lagerfett wegwäscht?
Ist normal.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1966
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Hinterachse Mercedes 609 Hl0/6 Halslager

#10 Beitrag von akkuflex » 2020-02-18 19:47:18

Was ist dann dein rat? Sofort tauschen oder weiterfahren und derweil nen neuen radsatz bereitlegen?
Ich hab nun 0,8-1 mm spiel. Keine späne im Öl.
Laut dem bw Handbuch ist ab 0,1mm Spiel der radsatz zu tauschen.

Hab das Problem zum ersten mal daher keine Erfahrung wie lange es hält.

Kann es sein das der achstyp etwas schmächtig ist für den wagen?ca.300.000km meisten 4,5t Gewicht. Selten mal ein Anhänger. ..

Gruß
Martin

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1966
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Hinterachse Mercedes 609 Hl0/6 Halslager

#11 Beitrag von akkuflex » 2020-02-18 20:57:32

doppelt...

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12618
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Hinterachse Mercedes 609 Hl0/6 Halslager

#12 Beitrag von Pirx » 2020-02-18 21:58:40

akkuflex hat geschrieben:
2020-02-18 19:47:18
Was ist dann dein rat? Sofort tauschen oder weiterfahren und derweil nen neuen radsatz bereitlegen?
Ich hab nun 0,8-1 mm spiel. Keine späne im Öl.
Laut dem bw Handbuch ist ab 0,1mm Spiel der radsatz zu tauschen.

Hab das Problem zum ersten mal daher keine Erfahrung wie lange es hält.

Kann es sein das der achstyp etwas schmächtig ist für den wagen?ca.300.000km meisten 4,5t Gewicht. Selten mal ein Anhänger. ..

Gruß
Martin
Hallo Martin!

Ich würde mir den Radsatz genau anschauen und nur bei deutlichen Anzeichen von Verschleiß oder Beschädigung tauschen. Sonst weiterfahren. Die Lager natürlich ersetzen.

Die HL0-Hinterachse ist ja eigentlich eher für Geländewagen und Sprinter gedacht. Bei Dir ist immerhin die stärkste Variante mit 3.9 Tonnen Achslast eingebaut, aber es gibt im T2/Vario nicht umsonst auch die deutlich stärkeren HL1- und HL2-Achsen. Also ja, für den Schlechtwege-Einsatz ist die Achse eher schmächtig.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Antworten