MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
garem
neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 2019-11-12 23:41:01
Wohnort: Odenwald

MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#1 Beitrag von garem » 2020-02-17 13:09:42

Hallo,
hat jemand von euch eine Quelle zum Erwerb eines Werkstatthandbuchs für den Mercedes 1224 AF Baumuster 650?
Oder ist jemand glücklicher Besitzer und könnte es mir für eine kurze Zeit leihen?
Eine Recherche im Internet war bis jetzt leider ergebnislos.

Gruß Jens
Life‘s an adventure.

Haubi
LKW-Fotografierer
Beiträge: 109
Registriert: 2017-03-29 17:10:53

Re: MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#2 Beitrag von Haubi » 2020-02-17 15:18:16

schau doch mal unter "Classic-truck.de - Alfeld". Die haben mir passend zu meiner Fahrgestell-Nr ein Werkstatthandbuch zusammengestellt.
Kostet ein bisschen was, aber ein WHB gehört einfach zur Grundausstattung eines jeden LKW.

Gruß
haubi

Benutzeravatar
Maximilian714d
infiziert
Beiträge: 84
Registriert: 2019-06-29 15:25:41
Wohnort: Berlin

Re: MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#3 Beitrag von Maximilian714d » 2020-02-17 15:42:50


Benutzeravatar
garem
neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 2019-11-12 23:41:01
Wohnort: Odenwald

Re: MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#4 Beitrag von garem » 2020-02-17 15:50:21

Vielen Dank, probiere ich gleich mal aus.

Gruß
Jens
Life‘s an adventure.

Benutzeravatar
garem
neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 2019-11-12 23:41:01
Wohnort: Odenwald

Re: MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#5 Beitrag von garem » 2020-03-10 19:59:55

Classic-Truck.de hatte tatsächlich noch Werkstatthandbücher. Sie sollten demnächst bei mir eintreffen. Also vielen Dank an Haubi und Maximilian 714d.

Im Moment beschäftigt mich ein anderes Problem. Ich habe vor, die Achsübersetzung auf 43:10 zu ändern. Den Radsatz für die Hinterachse zu bestellen ist kein Problem, aber die Vorderachse. Mercedes kann mir nicht verbindlich sagen, ob der Radsatz mit der Bestellnummer 385 330 1939 in das vorhandene Achsgehäuse der Vorderachse passt. Weiß jemand von euch, ob dieses Teil in das Fahrzeug VVDB 650282 1 K 203599 3 mit der Vorderachse 731603 F030268 (Variante C006510874) passt?

Schon einmal vielen Dank im Voraus.
Gruß Jens
Life‘s an adventure.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12495
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#6 Beitrag von Pirx » 2020-03-12 11:02:01

garem hat geschrieben:
2020-03-10 19:59:55
Im Moment beschäftigt mich ein anderes Problem. Ich habe vor, die Achsübersetzung auf 43:10 zu ändern. Den Radsatz für die Hinterachse zu bestellen ist kein Problem, aber die Vorderachse. Mercedes kann mir nicht verbindlich sagen, ob der Radsatz mit der Bestellnummer 385 330 1939 in das vorhandene Achsgehäuse der Vorderachse passt. Weiß jemand von euch, ob dieses Teil in das Fahrzeug VVDB 650282 1 K 203599 3 mit der Vorderachse 731603 F030268 (Variante C006510874) passt?
Hallo Jens!

Nach meinen Recherchen sollte es so sein:

A 385 330 19 39 Radsatz 43:10 Tellerraddurchmesser 360 mm
=> paßt nicht in Dein Achsgehäuse

A 385 330 15 39 Radsatz 43:10 Tellerraddurchmesser 360 mm
=> paßt in Dein Achsgehäuse

Ohne Gewähr!

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
garem
neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 2019-11-12 23:41:01
Wohnort: Odenwald

Re: MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#7 Beitrag von garem » 2020-03-15 14:20:15

Hallo Pirx,

vielen Dank für deine Recherche und tolle Unterstützung.

Ich habe inzwischen auch versucht mehr Informationen zu bekommen und konnte Folgendes herausfinden. Also das Getriebe ZF 5 HP 500 ist ein Automatikgetriebe und ein Wechsel der Radsätze der VA und HA ist entsprechend nicht so einfach. Theoretisch könnte man es realisieren, aber es würden wohl hohe Unkosten anstehen, so dass der Umbau sich nicht lohnen würde. Diese Aussagen gaben sowohl Getriebe-Lambert (Euroricambi) und ZF. ZF prüft, ob ein Software-Update möglich ist, um so den Spritverbrauch zu senken. Hat jemand aus dem Forum Erfahrung und hat solch einen Umbau gemacht bzw. mal ein Update aufgespielt?

Eine andere Überlegung von mir wäre, ob es nicht möglich wäre, gleich ein anderes Automatikgetriebe zu verbauen. Der Automatikbetrieb, sowie die Nutzung des Tempomates hat schon seine Vorteile und die möchte ich gerne behalten. Mein Ziel ist es nach wie vor die Drehzahl zu senken und ebenso den Spritverbrauch. Es geht mir nicht darum einen Renn-LKW zu haben.

Durch Zufall bin ich auf das Getriebe ZF 5 HP 590 I=3,43 - 0,83 gestoßen. Könnte man dieses oder ein anderes nicht gegen das alte Getriebe tauschen? Bevor ihr mich in Kleinteile zerlegt, ich bin nicht vom Fach und suche nur eine mögliche Alternative. :) Der Wechsel auf größere Reifen ist schon geplant.

" A 385 330 19 39 Radsatz 43:10 Tellerraddurchmesser 360 mm => paßt nicht in Dein Achsgehäuse" Zitat Pirx
Nur zur Information für das Forum: Dieser Radsatz passt nicht in mein Achsgehäuse, aber in die Achsbaumuster 731620 und 731622 (Angaben wie immer ohne Gewähr).

Bleibt gesund und munter.
Jens
Life‘s an adventure.

Benutzeravatar
garem
neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 2019-11-12 23:41:01
Wohnort: Odenwald

Re: MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#8 Beitrag von garem » 2020-03-21 13:32:37

Pirx hat geschrieben:
2020-03-12 11:02:01

Hallo Jens!

Nach meinen Recherchen sollte es so sein:

A 385 330 19 39 Radsatz 43:10 Tellerraddurchmesser 360 mm
=> paßt nicht in Dein Achsgehäuse

A 385 330 15 39 Radsatz 43:10 Tellerraddurchmesser 360 mm
=> paßt in Dein Achsgehäuse

Ohne Gewähr!

Pirx

Der Radsatz A 385 330 15 39 ist bei Mercedes leider nicht mehr verfügbar. Hat jemand von euch eine Idee, wo man noch einen bekommen könnte?

Gruß Jens
Life‘s an adventure.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6483
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#9 Beitrag von Mark86 » 2020-03-21 14:36:03

Versuchs mal bei Euroricambi...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
garem
neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 2019-11-12 23:41:01
Wohnort: Odenwald

Re: MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#10 Beitrag von garem » 2020-03-21 14:48:26

Mark86 hat geschrieben:
2020-03-21 14:36:03
Versuchs mal bei Euroricambi...
Das habe ich, im Moment dürfen sie nur für die Hinterachse Radsätze anbieten.
Trotzdem habe ich heute noch einmal eine Anfrage an Euroricambi gestartet.
Ich werde dann berichten, was herausgekommen ist.

Gruß Jens
Life‘s an adventure.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12495
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#11 Beitrag von Pirx » 2020-03-21 18:23:28

Du kannst auch mal Walter ("Walöter") fragen. Vielleicht hat er so einen Radsatz noch herumliegen.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
garem
neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 2019-11-12 23:41:01
Wohnort: Odenwald

Re: MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#12 Beitrag von garem » 2020-03-21 18:37:50

Pirx hat geschrieben:
2020-03-21 18:23:28
Du kannst auch mal Walter ("Walöter") fragen. Vielleicht hat er so einen Radsatz noch herumliegen.

Pirx
Hallo Pirx,

vielen Dank, werde ich machen.

Gruß Jens
Life‘s an adventure.

Benutzeravatar
garem
neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 2019-11-12 23:41:01
Wohnort: Odenwald

Re: MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#13 Beitrag von garem » 2020-04-25 18:30:19

Hallo liebes Forum,

ich wollte nur mal kurz einen Zwischenbericht geben, wie weit der Umbau vorangeschritten ist, in Zeiten von Corona.
Wenn alles soweit gut gelaufen ist, bekomme ich am Montag meinen Prüfbericht zur Einzelabnahme/Umschlüsselung und damit die Möglichkeit einen Antrag auf eine Betriebserlaubnis zu stellen.
Die Frage, ob die Änderung des Radsatzes auf 43:10 mit meinem Automatikgetriebe kompatibel ist, ist noch nicht abgeschlossen. Viele Meinungen und Hinweise innerhalb und außerhalb des Forums gehen alle fast in dieselbe Richtung, dass es eigentlich kein Problem sein sollte, aber … Nun, eine Anfrage an den Hersteller ZF blieb bis jetzt unbeantwortet, da das Werk erst Ende Mai wegen Corona wieder verbindliche Auskünfte geben kann. Es bleibt also spannend.

Bis dahin werde ich erst einmal das Fahrerhaus kürzen und auf Einzelbereifung umstellen. Mein Plan ist 14.00 R20 Reifen auf Beadlock-Felgen zu nehmen. Gibt es mit den Reifen bei dem MB 1224 AF Platzprobleme hinsichtlich der Radkästen? Und eine andere Frage beschäftigt mich noch. Wenn der Umbau abgeschlossen ist, möchte ich gerne im Winter nach Skandinavien. Dort werden aber in den Wintermonaten Winterreifen mit dem alpinen Zeichen 3MPFS verlangt.Ich habe im Internet aber noch keine Winterreifen der Größe 14.00 R20 gefunden, auch 395/85 R20 nicht. Gibt es hier Ausnahmen, oder werden solche Reifen in Zukunft noch produziert? Wäre super, wenn jemand von euch hierzu Informationen hätte.

Ich wünsche euch einen schönen Abend und bleibt gesund.
Life‘s an adventure.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12495
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#14 Beitrag von Pirx » 2020-04-25 19:06:24

garem hat geschrieben:
2020-04-25 18:30:19
Wenn der Umbau abgeschlossen ist, möchte ich gerne im Winter nach Skandinavien. Dort werden aber in den Wintermonaten Winterreifen mit dem alpinen Zeichen 3MPFS verlangt.Ich habe im Internet aber noch keine Winterreifen der Größe 14.00 R20 gefunden, auch 395/85 R20 nicht. Gibt es hier Ausnahmen, oder werden solche Reifen in Zukunft noch produziert? Wäre super, wenn jemand von euch hierzu Informationen hätte.
Hallo garem!

Angeblich besitzt der Reifen "Nokian Agile", den es auch in der Größe 14.00R20 gibt, das 3PMSF-Symbol. Auf der Homepage von Nokian konnte ich dazu nichts finden, aber ich meine mich zu erinnern, das mal irgendwo (Unimurr-Forum?) gelesen zu haben.

Also virelleicht mal bei Nokian nachfragen?

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
garem
neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 2019-11-12 23:41:01
Wohnort: Odenwald

Re: MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#15 Beitrag von garem » 2020-04-26 18:04:39

Hallo Pirx,

der Reifen von Nokian MPT Agile 2 ist mir auch schon aufgefallen und gefällt mir sehr gut. Der Reifen ist aber 400 mm breit. Da stellt sich die Frage, ob es Probleme mit den vorderen Radkästen, Lenkeinschlag o.ä. gibt. Hat jemand von euch hierzu bereits Erfahrungen mit einem MB 1224 AF gemacht?

Ich habe mal auf der Homepage vom ADAC gestöbert. Dort steht: "Für schwere Fahrzeuge besteht in Norwegen eine generelle Winterreifenpflicht. Die Vorschrift gilt vom 15. November bis zum 31. März des Folgejahres für Kraftfahrzeuge und deren Anhänger mit jeweils einem zulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 t. Auch sogenannte „Ganzjahres- bzw. Allwetterreifen“ kommen als Winterreifen in Betracht, sofern sie über eine „M + S“ Kennzeichnung verfügen. Ähnliches ist auch für Schweden und Finnland zu lesen.
Hier der Link: https://www.adac.de/verkehr/recht/verke ... hneekette/

In diesem Forum gab es bereits interessante Informationen zu dem Thema, habe sie aber erst jetzt entdeckt. Alles nachlesbar unter "Polarkreisüberquerung 02.2019".
Life‘s an adventure.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21946
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#16 Beitrag von Ulf H » 2020-04-26 18:11:01

... M&S ist auch in Skandinavien überholt ... künftig gilt nur 3MPSF ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
garem
neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 2019-11-12 23:41:01
Wohnort: Odenwald

Re: MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#17 Beitrag von garem » 2020-04-26 19:14:37

Ulf H hat geschrieben:
2020-04-26 18:11:01
... M&S ist auch in Skandinavien überholt ... künftig gilt nur 3MPSF ...

Gruss Ulf
Hallo Ulf,

und wie handhaben die Schweden es jetzt mit den großen Reifen für LKW's?
Life‘s an adventure.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21946
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#18 Beitrag von Ulf H » 2020-04-26 19:21:51

... im Winter werden Winterreifen, teilweise mit Spikes aufgezogen ... bei Anhängern hat sich das noch nicht durchgesetzt ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
siegerland
süchtig
Beiträge: 754
Registriert: 2015-06-06 9:02:52
Kontaktdaten:

Re: MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#19 Beitrag von siegerland » 2020-04-26 19:53:34

Ulf H hat geschrieben:
2020-04-26 18:11:01
künftig gilt nur 3MPSF ...
Kleine Korrektur, ist nur redaktionell gemeint: 3PMSF
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben
.Curd Jürgens.
---
https://ln2-forum.de/member.php?action= ... siegerland

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12495
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#20 Beitrag von Pirx » 2020-04-26 20:33:20

garem hat geschrieben:
2020-04-26 18:04:39
Hallo Pirx,

der Reifen von Nokian MPT Agile 2 ist mir auch schon aufgefallen und gefällt mir sehr gut. Der Reifen ist aber 400 mm breit. Da stellt sich die Frage, ob es Probleme mit den vorderen Radkästen, Lenkeinschlag o.ä. gibt.
Ähemm ...

Du hattest nach einem Winterreifen in der Größe 14.00R20 gefragt. Und nicht, ob diese Reifen an Deinen LKW passen.

:huh:

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
garem
neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 2019-11-12 23:41:01
Wohnort: Odenwald

Re: MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#21 Beitrag von garem » 2020-04-29 19:05:17

Pirx hat geschrieben:
2020-04-26 20:33:20
garem hat geschrieben:
2020-04-26 18:04:39
Hallo Pirx,

der Reifen von Nokian MPT Agile 2 ist mir auch schon aufgefallen und gefällt mir sehr gut. Der Reifen ist aber 400 mm breit. Da stellt sich die Frage, ob es Probleme mit den vorderen Radkästen, Lenkeinschlag o.ä. gibt.
Ähemm ...

Du hattest nach einem Winterreifen in der Größe 14.00R20 gefragt. Und nicht, ob diese Reifen an Deinen LKW passen.

:huh:

Pirx
Hallo Prix,

ja, habe ich auch, und den Reifen Nokian Agile als möglichen Winterreifen von deinem Vorschlag hatte ich auch schon im Blick. Den Nokian Agile gibt es aber nicht mehr. Der Nachfolger ist MPT Agile 2 und der ist 400 mm breit, deshalb die Anmerkung/Frage.

Gruß Jens
Life‘s an adventure.

Benutzeravatar
garem
neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 2019-11-12 23:41:01
Wohnort: Odenwald

Re: MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#22 Beitrag von garem » 2020-04-29 19:20:27

Hallo,

ich hatte mich heute mal dahintergeklemmt und versucht die Frage zu klären, ob es überhaupt Winterreifen in dieser Größe 14.00 R20 gibt und wie es sich mit der Winterreifennorm und dem Zeichen 3MPSF auf sich hat. Also, folgendes gilt in Deutschland und Europa:

- für Deutschland gilt: MPT- und POR-Reifen fallen nach jetziger Klarstellung durch das BMVI unter die Ausnahmeregelung der Zweiundfünfzigsten Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften des Paragraf 2 Absatz
3a Satz 1 Nummer 6 StVO, das heißt, sie sind von der situativen Winterreifenpflicht ausgenommen, müssen aber das M&S Zeichen tragen;
- für Europa gibt es die UN-ECE-Regelung 117 veröffentlicht im Verkehrsblatt 21 vom Jahr 2018 zur Vereinheitlichung dieser Ausnahmeregelung in Europa.

LKW die NFZ sind und hauptsächlich auf einer normalen Straße fahren und normale Bereifung haben, die müssen nunmehr alle die 3MPSF gekennzeichneten Reifen im Winter haben. Die Ausnahmeregelung gilt nur für MPT- und POR-Reifen.

Gruß Jens
Life‘s an adventure.

Benutzeravatar
garem
neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 2019-11-12 23:41:01
Wohnort: Odenwald

Re: MB 1224 AF zwischen WoMo und ExMo

#23 Beitrag von garem » 2020-06-17 11:05:20

Hallo liebes Forum,

ich wollte mich mal wieder hier melden und ein kurzes Update geben. Die Umschlüsselung war soweit erfolgreich, auch die nachträgliche Eintragung der Schadstoffklasse S2 in die Fahrzeugpapiere, die ja doch einiges an Steuern spart. Durch Corona hat sich alles ziemlich in die Länge gezogen. Die Abrüstung des Feuerwehraufbaues ist auch fast fertig, so dass als nächstes die Kürzung der Mannschaftskabine kommen kann.

Nicht weiter, jedenfalls nicht viel, bin ich mit dem Wechsel der Radsätze und dem Automatikgetriebe gekommen. ZF hat bis Ende August Kurzarbeit und kann keine Auskunft geben. Eine Anfrage bezüglich des Wechsels des Radsatzes bei einer Mercedes Truck Werkstatt hat ergeben, dass dies ohne Probleme möglich wäre.

Aus der BMW-Tunerszene (BMW verbaut viele ZF-Getriebe) wurde mir die Information gegeben, dass der Wechsel möglich wäre, wenn das Getriebe einen eigenen Abtriebssensor hätte, wenn es über den ABS Sensor gesteuert wird, dann eher nicht. Weiß jemand zufällig von euch, ob das ZF 5 HP 500 einen eigenen Sensor hat?

Für mich persönlich ist diese Art der Lösung immer noch die eleganteste, und offensichtlich sind sich selbst die Experten nicht sicher. Also gehe ich der Frage nach, bis eine eindeutige Antwort vorliegt. Die Reifengröße behalte ich mir als letzte Option vor.

Im Forum wurde reichlich über den Wechsel der Zahnräder im Verteilergetriebe diskutiert. Die Idee kam mir entsprechend auch, aber dank des Forums habe ich es wieder verworfen. Da diese Diskussion aber schon einige Jahre zurückliegt und einiges passiert ist, hier meine Frage, ob es nicht inzwischen ein passendes Verteilergetriebe gibt, das die Übersetzung herabsetzt?

Gruß Jens
Life‘s an adventure.

Antworten