Querverschränkung MAN G90 3100mm Radstand

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
bachmarc
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2019-09-28 16:24:49
Wohnort: Waghäusel

Querverschränkung MAN G90 3100mm Radstand

#1 Beitrag von bachmarc » 2019-10-07 13:32:09

Hallo,
ich habe die Suche bemüht und diverse Unterlagen gesichtet aber keine Zahl gefunden.
Ich wüßte gern die maximale Verschränkung eines G90 mit kurzem Radstand bei etwa 7.5 Tonnen

Wenn ich vorne links und hinten rechts je ein Rad anhebe, ab welcher Hebehöhe schwebt der LKW ?
Wann verlieren die Räder auf dem Boden den Kontakt... total viele Leute bauen Hilfsrahmen aber wie soll es ohne diesen Wert gehen? Ich denke die Federrahmen Fraktion kann gut mit "5cm * m^-1 leben, aber man baut doch keine Raute und schätzt die Auslegung?!?

Für den Unimog git es da Zahlen...

Marc
MAN G90 8.150 Bj 1994

Benutzeravatar
Bad Metall
süchtig
Beiträge: 754
Registriert: 2009-09-24 21:28:19
Wohnort: Mainburg

Re: Querverschränkung MAN G90 3100mm Radstand

#2 Beitrag von Bad Metall » 2019-10-08 22:20:55

Hallo Marc.
Fürs schweben braucht es etwas Helium im Reifen und ein paar stabile Siemens Lufthaken. : ;)
Das hängt von vielen Faktoren ab. So pauschal kann das keiner sagen. Ich hab gerade eine Magirus mit kurzen Radstand hier, der
verschränkt mit Federlagerung weniger als Fahrzeuge mit langen Radstand. Habe vorne mit einer Auslenkung von 15 cm an der vorderen Shelter
Traverse zum Batteriekasten gerechnet, waren jetzt aber nach Fertigstellung etwa nur 10 cm und das würdest Du nicht fahren wollen.

Lg Bernd

bachmarc
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2019-09-28 16:24:49
Wohnort: Waghäusel

Re: Querverschränkung MAN G90 3100mm Radstand

#3 Beitrag von bachmarc » 2019-10-10 7:43:15

Weil es immer recht speziell ist frage ich ja Gasanzünder explizit ;)
Ich weiß jetzt zb nicht was du mit Auslenkung meinst...


Grundlage aller Rechnungen ist doch der Messwert der Querverschränkung.
Das Auto wird diagonal angehoben, zwei Reifen versuchen den Bodenkontakt zu halten, die Karre verwindet sich.

Irgendwann ist Ende und der Laster kann sich nicht weiter verbiegen. Dann heben die Räder ab.

Ich suche jetzt die Höhe vom Boden, die ich die Diagonalen Räder Max anheben kann ohne dass die anderen Räder abheben.

Damit kann man dann Winkel und lagerwippen berechnen bzw in CAD umsetzen.

Es kann doch nicht sein, dass alle Welt bei Lagerungen rumrät und schätzt.
MAN G90 8.150 Bj 1994

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1525
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Querverschränkung MAN G90 3100mm Radstand

#4 Beitrag von burkhard » 2019-10-10 8:09:14

bachmarc hat geschrieben:
2019-10-10 7:43:15
Grundlage aller Rechnungen ist doch der Messwert der Querverschränkung.
Dann mess es doch einfach bei deinem Fahrzeug nach. Du willst es ja genau und speziell für dein Fahrzeug haben. Dann hast du den Wert. Den Versuchsaufbau hast du ja schon beschreien.

Viele Grüße
Burkhard

dibbelinch
abgefahren
Beiträge: 1172
Registriert: 2014-01-10 18:53:05

Re: Querverschränkung MAN G90 3100mm Radstand

#5 Beitrag von dibbelinch » 2019-10-10 8:13:32

bachmarc hat geschrieben:
2019-10-10 7:43:15
Es kann doch nicht sein, dass alle Welt bei Lagerungen rumrät und schätzt.
Was soll ich Dir sagen? So ähnlich hab ich es gemacht! Und kam auf einen Wert von 12cm, den ich bei dem vorderen Federstützpunkt als Hub für die Pritsche ermöglichen muss (MAN G90 mit 3,1m Radstand). 15cm sind es in der Realität dann geworden, was sich ziemlich gut mit dem allgemeinen Erfahrungswert deckt. Aber ich hab´ja auch bloss so eine profane Federlagerung. ;)

Man kann aus allem eine Doktorarbeit machen. Die Frage ist bloss, was man da hinterher von hat.

Gruss, Ulf
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.

Benutzeravatar
Unimuck
süchtig
Beiträge: 659
Registriert: 2015-06-22 18:17:05
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Querverschränkung MAN G90 3100mm Radstand

#6 Beitrag von Unimuck » 2019-10-10 13:16:43

Moin,

Verfahrensanleitung:
1.) 3 Stück 1000L IBC-Behälter mit Wasser füllen und auf die Pritsche stellen.
2.) Zollstock (alternativ Gliedermassstab) aus dem Fachmarkt besorgen.
3.) mit Stapler eins der 4 Rädchen anheben bis Wagen nur noch auf zwei Rädchen steht.
4.) an der Stelle Deiner Wahl die Verwindung messen.
5.) später mit den realen Werten der gebauten Lagerung vergleichen und Schlüsse daraus ziehen.
6.) Das Wissen bitte der gesamten Forumswelt mitteilen.
:angel:
Gruß Hartmut

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

dibbelinch
abgefahren
Beiträge: 1172
Registriert: 2014-01-10 18:53:05

Re: Querverschränkung MAN G90 3100mm Radstand

#7 Beitrag von dibbelinch » 2019-10-10 17:54:35

Unimuck hat geschrieben:
2019-10-10 13:16:43
Moin,

Verfahrensanleitung:
1.) 3 Stück 1000L IBC-Behälter mit Wasser füllen und auf die Pritsche stellen.
2.) Zollstock (alternativ Gliedermassstab) aus dem Fachmarkt besorgen.
3.) mit Stapler eins der 4 Rädchen anheben bis Wagen nur noch auf zwei Rädchen steht.
4.) an der Stelle Deiner Wahl die Verwindung messen.
5.) später mit den realen Werten der gebauten Lagerung vergleichen und Schlüsse daraus ziehen.
6.) Das Wissen bitte der gesamten Forumswelt mitteilen.
:angel:
Man kann´s sogar noch weiter vereinfachen, ohne Stapelgabler:

3.) Zwei Auffahrrampen aus geeignetem Material bauen: Holzklötze, Backsteine, was eben so da ist.
3.1) Die Auffahrrampen unter zwei diagonale Reifen, also z.B. vorne / rechts und hinten / links, platzieren
3.2) Die Rampen (langsam! => Test der Geländeuntersetzung) hochfahren, bis die anderen beiden Räder Bodenkontakt verlieren und durchdrehen (=>Test der Differentialsperren)
weiter bei Punkt 4.

Gruss, Ulf
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.

bachmarc
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2019-09-28 16:24:49
Wohnort: Waghäusel

Re: Querverschränkung MAN G90 3100mm Radstand

#8 Beitrag von bachmarc » 2019-10-10 19:18:46

Man braucht schon 2 stapler... und ne Pritsche... und da hört es schon auf.

Ich dacht halt naiv es hätte mal wer Gelegenheit und Interesse gehabt... ist wohl nicht.
MAN G90 8.150 Bj 1994

Benutzeravatar
Bad Metall
süchtig
Beiträge: 754
Registriert: 2009-09-24 21:28:19
Wohnort: Mainburg

Re: Querverschränkung MAN G90 3100mm Radstand

#9 Beitrag von Bad Metall » 2019-10-10 22:54:32

So viele G90 Fahrer gibt es momentan nicht, die gerade Ihre Lagerung angehen.
Wenn Du keinen Wagenheber samt Holzbalken zum Unterlegen und aufbocken bedienen kannst, dann würde ich überlegen, ob Rahmenbau und Berechnungen
das Richtige für den Anfang ist.
Sorry, war nicht Böse gemeint... : :angel:

Viel Glück
Bernd

bachmarc
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2019-09-28 16:24:49
Wohnort: Waghäusel

Re: Querverschränkung MAN G90 3100mm Radstand

#10 Beitrag von bachmarc » 2019-10-11 9:47:23

Ich habe ja gefragt ob es wer gescheit gemacht hat, nicht wie es geht. Mein G90 hat keine Pritsche und der FW Koffer ist sehr fraglich gelagert... die Tellerfedern werden da keine Messung erlauben, die brauchbar ist. Dann könnte ich’s auch schätzen oder würfeln.

Und wie gesagt, ich habe gefragt ob wer ne Zahl hat, nicht wie’s geht oder ob er es nötig findet.
Maschbau ist oft Probieren aber eben nicht immer...
MAN G90 8.150 Bj 1994

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6888
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Querverschränkung MAN G90 3100mm Radstand

#11 Beitrag von OliverM » 2019-10-11 10:03:08

Du könntest bei MAN anfragen, ab wann eine plastische Verformung beim Rahmen eintritt . Dann hast du die Werte, die du brauchst .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

bachmarc
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2019-09-28 16:24:49
Wohnort: Waghäusel

Re: Querverschränkung MAN G90 3100mm Radstand

#12 Beitrag von bachmarc » 2019-10-11 12:43:43

Ja, ich schreib die mal an...
MAN G90 8.150 Bj 1994

Antworten