Solarmodul als Dachspoiler?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
bikemaniac
infiziert
Beiträge: 81
Registriert: 2018-06-03 23:01:02

Solarmodul als Dachspoiler?

#1 Beitrag von bikemaniac » 2019-09-18 23:03:36

Hallo,

Ich war dieses Jahr in Bad Kissingen und Enkirch und habe bis jetzt noch keinen LKW mit einem Solarmodul als Dachspoiler gesehen.

Idee: Anstatt ein GFK Dachspoiler übers Fahrerhaus, montiert man ein gewinkeltes Solarmodul in etwa Dachbreite. Somit dürfte man Strom erzeugen (wobei nicht sehr effizient) und reduziert womöglich auch den Kraftstoffverbrauch.

Warum macht das keiner?

Lucas

visual
Kampfschrauber
Beiträge: 545
Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Wohnort: Hückeswagen

Re: Solarmodul als Dachspoiler?

#2 Beitrag von visual » 2019-09-18 23:05:00

Der Egn hier im Forum hat sowas auf seinem Kat montiert.

Benutzeravatar
robles
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2018-10-25 2:59:37
Wohnort: Siegen

Re: Solarmodul als Dachspoiler?

#3 Beitrag von robles » 2019-09-19 1:49:48

bikemaniac hat geschrieben:
2019-09-18 23:03:36
Warum macht das keiner?
Steinschlag?

Gruß, Robert

dibbelinch
abgefahren
Beiträge: 1172
Registriert: 2014-01-10 18:53:05

Re: Solarmodul als Dachspoiler?

#4 Beitrag von dibbelinch » 2019-09-19 6:45:36

Spätestens dann, wenn Du durch bewaldete Gebiete fährst, die nicht regelmässig bis auf LKW-Höhe freigeschnitten werden, weisst Du warum.

In vielen Nationalparks (und auch z.B. in Städten mit Baumbewuchs an den Strassen) sind neben anderen Autofahrern unsere grösste Sorge vorstehende Äste. Wenn ich also ein Solarmodul in der Doppelfunktion als Spoiler montiere, dann würde ich zwingend zumindest rechts und links (vielleicht sogar in der Mitte noch ein´) über das Solarpanel überstehende Astabweiser vorsehen! Eventuell sogar ein grobmaschiges Schutzgitter über das gesamte Panel?

aAnsonsten sehe ich keinen Hinderungsgrund.

Gruss, Ulf
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.

bikemaniac
infiziert
Beiträge: 81
Registriert: 2018-06-03 23:01:02

Re: Solarmodul als Dachspoiler?

#5 Beitrag von bikemaniac » 2019-09-19 7:35:25

dibbelinch hat geschrieben:
2019-09-19 6:45:36
Spätestens dann, wenn Du durch bewaldete Gebiete fährst, die nicht regelmässig bis auf LKW-Höhe freigeschnitten werden, weisst Du warum.

In vielen Nationalparks (und auch z.B. in Städten mit Baumbewuchs an den Strassen) sind neben anderen Autofahrern unsere grösste Sorge vorstehende Äste. Wenn ich also ein Solarmodul in der Doppelfunktion als Spoiler montiere, dann würde ich zwingend zumindest rechts und links (vielleicht sogar in der Mitte noch ein´) über das Solarpanel überstehende Astabweiser vorsehen! Eventuell sogar ein grobmaschiges Schutzgitter über das gesamte Panel?

aAnsonsten sehe ich keinen Hinderungsgrund.

Gruss, Ulf
OK, das sehe ich jetzt ein. Aber: Ein 100 Wp Solarmodul kostet etwa 100 Euro. Im Fall der Fälle das es zerstört wird kauft man sich einfach ein neues. Scheint mir viel günstiger als Astabweiser und Schutzgitter zu bauen.

Lucas

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3485
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Solarmodul als Dachspoiler?

#6 Beitrag von Andy » 2019-09-19 7:37:53

Ist halt nur blöd wenns kaputt gehtnund man braucht es .

Sonst spricht gegen neukauf nix dagegen.

Aber wo entsorgt man eigendlich alte module?

Wer hat der hat.
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1582
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Solarmodul als Dachspoiler?

#7 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-09-19 8:45:08

Es sieht halt scheisse aus. Noch schlimmer als die eh schon hässlichen Windspoiler auf dem Führerhausdach.
Dazu kommt noch das Problem mit den Ästen.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
tonnar
abgefahren
Beiträge: 1912
Registriert: 2011-04-13 10:07:20
Wohnort: Südbrandenburg und Berlin

Re: Solarmodul als Dachspoiler?

#8 Beitrag von tonnar » 2019-09-19 8:51:10

Man könnte die Modulhalterung auch aufstellbar kontruieren. In Wald und Flur bleibt das Modul flach auf dem Dach der Fahrerkabine und vor Autobahnfahrten wird´s aufgestellt. Ob das in der Realität praktikabel ist, liegt sicher auch an der Bequemlichkeit des Fahrers und der tatasächlichen Spritersparnis.

Kork
infiziert
Beiträge: 34
Registriert: 2015-01-04 13:30:20

Re: Solarmodul als Dachspoiler?

#9 Beitrag von Kork » 2019-09-19 8:58:21

Hallo Lucas,

Schönheit liegt ja immer im Auge des Betrachters.

Ich hatte das 10Jahre auf dem Sprinter so, hatte einen Spoiler aus Alu Kanten lassen und dann das Modul eingelassen.
Solang du nicht Regelmäßig mit deinem Auto einen Schneise durch den Wald schlägst hätte ich auch wenig Angst vor Beschädigung.

Gruß Ralf

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5630
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Solarmodul als Dachspoiler?

#10 Beitrag von Mark86 » 2019-09-19 9:30:26

Es reicht ja "nur einmal" ne Schneide durch den Wald zu schlagen und ich möchte nix aufm Dach haben, was ich mir ab fahren könnte. Es geht dabei gar nicht so sehr um "ne Schneise schlagen", sondern es gibt viele kleinere zugewachsene Straßen, die ich auch mit dem LKW noch fahren will, ohne hinterher Solaranlagen, Satelitenschüsseln & Co einsammeln zu können...

Die Spritersparnis von Dachspoilern ist eher gering, bei den Geschwindigkeiten die LKWs laufen... Das lohnt sich wirklich nur wenn man das auf hunderttausende von KM rechnet...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

dibbelinch
abgefahren
Beiträge: 1172
Registriert: 2014-01-10 18:53:05

Re: Solarmodul als Dachspoiler?

#11 Beitrag von dibbelinch » 2019-09-19 10:27:43

tonnar hat geschrieben:
2019-09-19 8:51:10
Man könnte die Modulhalterung auch aufstellbar kontruieren.
Da gab´s mal einen hier im Forum, der hatte das genial gelöst auf seinem TRM 2000. ´Die Panels waren in 3 Richtungen neigbar, so dass er je nach Sonnenstand die ideale Neigung der panels einstellen konnte. Hat mich richtig neidisch gemacht (wenn ich sein Auto mal sehe und es gerade unbewacht ist.... :p ).

Gruss, Ulf
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1396
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Solarmodul als Dachspoiler?

#12 Beitrag von 2brownies » 2019-09-19 16:05:10

dibbelinch hat geschrieben:
2019-09-19 10:27:43
tonnar hat geschrieben:
2019-09-19 8:51:10
Man könnte die Modulhalterung auch aufstellbar kontruieren.
Da gab´s mal einen hier im Forum, der hatte das genial gelöst auf seinem TRM 2000. ´Die Panels waren in 3 Richtungen neigbar, so dass er je nach Sonnenstand die ideale Neigung der panels einstellen konnte. Hat mich richtig neidisch gemacht (wenn ich sein Auto mal sehe und es gerade unbewacht ist.... :p ).

Gruss, Ulf
Aber so schwer ist das doch nicht. Unsere Module lassen sich alle, zu allen Seiten aufstellen.
Da ich auch ratzfatz auf dem Dach sein kann wenn muss, ist das auch relativ schnell geschehen.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1396
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Solarmodul als Dachspoiler?

#13 Beitrag von 2brownies » 2019-09-19 16:09:30

Und zum Thema:

Vermutlich wären für deine Idee biegsame Module geeignet, die man auf einen vorhandenen Spoiler direkt kleben könnte. Allerdings würde ich das im Leben nicht machen, da wir dann vermutlich jeden Monat das Modul austauschen müssten. Tief hängende Äste sind nun wirklich keine Seltenheit. Jedenfalls wenn man sich abseits der Straße bewegen möchte. :D

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
egn
Forumsgeist
Beiträge: 5161
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

Re: Solarmodul als Dachspoiler?

#14 Beitrag von egn » 2019-09-19 17:55:48

visual hat geschrieben:
2019-09-18 23:05:00
Der Egn hier im Forum hat sowas auf seinem Kat montiert.
Ich habe einen Spoiler ohne PV, aber das gesamte Kabinendach voll PV.

Die Einwände bezüglich möglichen Beschädigungen sind berechtigt. Bei mir wären Module bei den vielen Fahrten durch enge Forstwege schon beschädigt worden. Man kann dies auch an den vielen teilweise tiefen Kratzern an der Kabine erkennen.

Ich kenne nur den ehemaligen KAT von Dieter Wollenberg, der die Module zurück gesetzt und tiefer montiert hatte.
Gruß Emil

visual
Kampfschrauber
Beiträge: 545
Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Wohnort: Hückeswagen

Re: Solarmodul als Dachspoiler?

#15 Beitrag von visual » 2019-09-19 19:37:32

Oh dann hab ich das falsch im Kopf gehabt.

Ich dachte du hättest zwischen deinen Astabweisern solar gehabt.

Gruß
Daniel

Benutzeravatar
egn
Forumsgeist
Beiträge: 5161
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

Re: Solarmodul als Dachspoiler?

#16 Beitrag von egn » 2019-09-19 20:30:40

Das war mal so gedacht, ich habe das nach den ersten harten Kontakten im russischen Forst sein lassen. :mad:
Gruß Emil

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11594
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Solarmodul als Dachspoiler?

#17 Beitrag von Pirx » 2019-09-19 21:13:22

Das ist wohl der schon genannte TRM:
viewtopic.php?p=704047#p704047

Und dann wäre da noch:
viewtopic.php?f=34&t=71993
viewtopic.php?f=33&t=42923

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

hugepanic
Selbstlenker
Beiträge: 193
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Solarmodul als Dachspoiler?

#18 Beitrag von hugepanic » 2019-09-19 21:32:21

Also ich hab vor das so zu bauen.

Dachgepäckträger mit ein-zwei solarmodulen in 45Grad Winkel.
An den Seiten dann noch nen astabweiser und fertig. Das ganze so das man den Winkel verstellen kann.

Benutzeravatar
Muli1988
LKW-Fotografierer
Beiträge: 123
Registriert: 2014-12-18 18:23:48
Wohnort: Augsburger Land

Re: Solarmodul als Dachspoiler?

#19 Beitrag von Muli1988 » 2019-09-22 21:15:20

Hallo Miteinander,

Ich bin der TRM Fahrer mit dem PV Dachspoiler. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass bei zu mächtigen Kontakt mit Bäumen das Modul kaputt gehen kann. Unseres hat bei unserem Unfall in Norwegen einen Knick bekommen aber das Glas hat gehalten. Wenn ich meinen TRM wieder zusammengebaut habe, werde ich das Modul wieder als Spoiler aufbauen. In skandinavischen Länder habe ich im flachen Sonnenstand mein verstellbares PV Modul sehr geschätzt. Drunter haben wir unsere Klappstühle verstaut.

Gruß von Lothar
Dateianhänge
80D1197C-F067-45F9-A7BC-D175F8776A97.jpeg
4C7527BE-98B7-4A6D-8D2E-52B502BDE895.jpeg

Antworten