Rahmenverlängerung Radstandsänderung Mercedes 1124AF

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Wohnklo
LKW-Fotografierer
Beiträge: 140
Registriert: 2018-05-13 14:38:13

Rahmenverlängerung Radstandsänderung Mercedes 1124AF

#1 Beitrag von Wohnklo » 2019-08-10 20:44:41

Hallo,

ich möchte an meinem 1124AF den Radstand um ca. 600mm auf 4240mm verlängern.

Ich habe die ARL's studiert und auch schon mit der Herstellerfreigabeabteilung von Mercedes Kontakt gehabt, von denen ich noch zusätzlich einige Dokumente bekommen habe.

Mir ist der Umfang bekannt und ich möchte die ganze Sache selbst erledigen - ist ja auch kein Hexenwerk.

Ich habe aber noch paar Fragen.
Ich schneide den Rahmen zwischen VTG und Hinterachse durch die Schnittkanten von vorhandenem Rahmen und neuem Rahmen schräge ich außen ca. 60° an.
Ich richte alles aus fixiere die Sache und wärm die Schweißzone auf 150°C an und schweiße mit OK Autrod 12.64
Innen im Rahmen wird keine Schweißnaht gesetzt - richtig ?

Anschließend kommen innen die Verstärkungswinkel rein.
Sollte ich bei den 600mm auch noch einen Querträger einsetzen ?

Gibt es passende Rahmenprofile in E380TM zu kaufen ?
Ich benötige 2x 600mm U-Profil in 190x65x6mm.
Außerdem noch die vier Verstärkungswinkel 1600mm lang 58x58mm, Materialstärke 6mm
Bekomm ich das beim Schlosser um die Ecke oder hat jemand direkt eine gute Empfehlung.
Im Stahlhandel oder beim Fahrzeugbauer ist die Sache als Privatperson immer nicht so einfach.

Weiterhin benötige ich dann noch Rechteckrohr / Kastenprofil in E380TM 80x65mm, Materialstärke 6mm - gibt es sowas überhaupt ?
Ich hab im Internet nicht wirklich was dazu gefunden. Vor allem Rechteckrohr/Kastenprofil in E380TM scheint es so nicht zu geben.


Grüße Dirk

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1495
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Rahmenverlängerung Radstandsänderung Mercedes 1124AF

#2 Beitrag von burkhard » 2019-08-10 22:17:32

Wohnklo hat geschrieben:
2019-08-10 20:44:41
Ich benötige 2x 600mm U-Profil in 190x65x6mm.
Hallo Dirk,

190 mm ist die Steghöhe hinten. Genau sind es 192 mm. In der Mitte beträgt die Steghöhe 242 mm. Kanten lassen und dabei den Kantradius passend zum Kantradius vom Rahmen beachten und vorgeben.

Bei plus 600 mm ist ein zusätzlicher Querträger angebracht. Bei 3640 mm Radstand beträgt der Abstand von Getriebequerträger zum nächsten Querträger schon ca. 1650 mm. Plus 600 mm wären dann 2250 mm, zumal in diesem Bereich in der Regel auch die Tanks befestigt sind.

Die Aufhängung vom Verteilergetriebe zählt nicht als Quertrager da gummigelagert, wenngleich es optisch wie ein Querträger aussieht.

Viele Grüße
Burkhard

Wohnklo
LKW-Fotografierer
Beiträge: 140
Registriert: 2018-05-13 14:38:13

Re: Rahmenverlängerung Radstandsänderung Mercedes 1124AF

#3 Beitrag von Wohnklo » 2019-08-11 7:35:21

Hallo,

danke für deine Antwort.
Richtig ich habe den Rahmen aktuell nur hinten gemessen - danke für deine Korrektur.
Hast du den genauen Kantradius evtl. auch zu Hand ?

Das Material besorgen und Kanten sollte der Schlosser um die Ecke ja können, da hab ich n paar an der Hand, mit denen ich das mal bespreche.


Stimmt die restliche Vorgehensweise ?
Schweißnähte müssen noch verschliffen werden, das hatte ich oben vergessen.


Grüße Dirk

Benutzeravatar
Bad Metall
süchtig
Beiträge: 729
Registriert: 2009-09-24 21:28:19
Wohnort: Mainburg

Re: Rahmenverlängerung Radstandsänderung Mercedes 1124AF

#4 Beitrag von Bad Metall » 2019-08-11 8:49:27

Für den geübten Fahrzeugbauer mit fundierten Schweißkenntnissen ist das sicher machbar.
Welchen Grundwerkstoff möchtest Du verwenden? Schweißnahtvorbereitung wäre da noch zu beachten .
Dazu 2 mal V Naht, Steignaht und Überkopfnaht . Alternativ das Fahrzeug um die Längsachse jeweils um 90 Grad drehen um Standart Schweißpositionen
zu erlangen.
Schweißreihenfolge , wäre noch zu beachten, aber das dürfte eigentlich kein Problem darstellen . :D

Lg Bernd

Wohnklo
LKW-Fotografierer
Beiträge: 140
Registriert: 2018-05-13 14:38:13

Re: Rahmenverlängerung Radstandsänderung Mercedes 1124AF

#5 Beitrag von Wohnklo » 2019-08-11 10:11:46

Werkstoffe stehen oben.
Die Naht wir dreifach ausgeführt.


Grüße Dirk

Wohnklo
LKW-Fotografierer
Beiträge: 140
Registriert: 2018-05-13 14:38:13

Re: Rahmenverlängerung Radstandsänderung Mercedes 1124AF

#6 Beitrag von Wohnklo » 2019-08-11 13:40:15

Ich habe noch eine Frage.

Spricht etwas dagegen, statt den Verstärkungswinkeln, U-Profile einzusetzen ?
Das wäre dann wie beim Doppelrahmen der schweren SK's.
Das U müsste dann vermutlich einen um 1mm kleineren Schenkel haben, um es trotz Lack in das Rahmen-U einsetzen zu können.
Vorteil wäre das man den Querträger dann durch Rshmen und Verstärkung verschrauben kann. Außerdem sollte das U ja nochmal stabiler sein, als die Winkel.

Grüße Dirk

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1495
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Rahmenverlängerung Radstandsänderung Mercedes 1124AF

#7 Beitrag von burkhard » 2019-08-11 14:36:26

In der ARL (1996) steht doch genau, wie die Verstärkungswinkel sein sollen. Länge, Lochabstand zu Kantung und, um auf deine Frage zu kommen "Am Rahmensteg muß zwischen dem oberen und unteren Verstärkungswinkel genügend Abstand vorhanden sein". Also kein U-Profil.

Kantradius innen vom Rahmen müßte 8 mm sein. Normalerweise wird 6 mm Material mit 6 mm Kantradius gekantet. Lass das lieber von einer Laser- und Abkantfirma machen. Die haben die passenden Gesenke und auch das Material. E380TM entspricht weitestgehend S355MC. Das Standardmateriel bei Abkantungen. Haben die Firmen auf Lager.

Viele Grüße
Burkhard

Wohnklo
LKW-Fotografierer
Beiträge: 140
Registriert: 2018-05-13 14:38:13

Re: Rahmenverlängerung Radstandsänderung Mercedes 1124AF

#8 Beitrag von Wohnklo » 2019-08-11 15:30:07

In der ARL steht nach deinem Zitat aber auch "ausgenommen Farzeuge 709 - 1524"

Außerdem steht in der ARL von 1993, das bei Verwendung der Werkstoffkombination E380TM und E500TM sowie E500TM und E500TM die Verstärkung als U-Profil (wie Doppelrahmen) ausgebildet werden soll.

Die Frage ist, warum ist das 1996 nicht mehr so und was spricht gegen diese Maßnahme bei der Verwendung von 2x E380TM ?


Grüße Dirk

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1495
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Rahmenverlängerung Radstandsänderung Mercedes 1124AF

#9 Beitrag von burkhard » 2019-08-11 15:43:54

Zerbrich dir darüber doch nicht den Kopf. Mach es doch einfach so wie es da steht. Zwei Verstärkungswinkel, S355MC falls E380TM nicht zu bekommen ist. Dann hast du alles richtig und nichts falsch gemacht. Vielleicht gehen andere Kombinationen auch. Aber warum wenn es nur Unsicherheiten bringt?

Viele Grüße
Burkhard

Wohnklo
LKW-Fotografierer
Beiträge: 140
Registriert: 2018-05-13 14:38:13

Re: Rahmenverlängerung Radstandsänderung Mercedes 1124AF

#10 Beitrag von Wohnklo » 2019-08-11 15:55:55

Ja, du hast wohl recht.
Zwei U's ineinander zu schalten ist ja auch nicht ganz trivial da muss der Schlosser vorher schon exakt gekantet haben.
Die Winkel kann man halt schön auf Ober- und Untergurt anlegen und gut ist.

Der Quertränger müsste sich ja zwischen die zwei Winkel bringen lassen.


Grüße Dirk

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1495
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Rahmenverlängerung Radstandsänderung Mercedes 1124AF

#11 Beitrag von burkhard » 2019-08-11 16:07:22

Am besten wäre es, als zusätzlichen Querträger ein Original zu nehmen. Ansonsten achte darauf, das er wie das original konstruiert ist. Also verwindungsweich und insbesondere mit verwindungsweichen Anschluss zum Rahmen.

Frage deinen TÜV vorher, ob er ein Schweißzertifikat oder sonstige Bescheinigungen haben möchte.

Wohnklo
LKW-Fotografierer
Beiträge: 140
Registriert: 2018-05-13 14:38:13

Re: Rahmenverlängerung Radstandsänderung Mercedes 1124AF

#12 Beitrag von Wohnklo » 2019-08-11 16:13:56

Das Schweißzertifikat könnte problematisch werden, weil ich da keines habe - mal sehen ob der Prüfer das möchte und was mir dann dazu einfällt.

Weißt du ob die Querträger bei allen LN2 immer die gleichen sind oder unterscheiden sich diese wie die Längsträger durch Material und Abmessungen je nach Tonage.
Ich könnte evtl. was von einem 1120 bekommen, ist aber kein AF und deshalb passt das Rahmenmaterial und die Stärke nicht - könnten die Querträger dennoch passend sein ?


Grüße Dirk

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1495
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Rahmenverlängerung Radstandsänderung Mercedes 1124AF

#13 Beitrag von burkhard » 2019-08-11 16:20:43

Keine Ahnung. Rein optisch kenne ich nur die eine Ausführung und die sieht immer gleich aus. Im EPC könnte man sehen, ob es Unterschiede gibt.

Wohnklo
LKW-Fotografierer
Beiträge: 140
Registriert: 2018-05-13 14:38:13

Re: Rahmenverlängerung Radstandsänderung Mercedes 1124AF

#14 Beitrag von Wohnklo » 2019-08-11 16:22:43

Ok.
dann kann ich da mal schauen, obwohl bis bis her immer nur der ganze Rahmen über den Weg gelaufen ist, allerdings hab ich weder explizit danach gesucht noch bis ich ein EPC-Profi.


Ich danke dir erstmal vielmals für deine Hilfe.


Grüße Dirk

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1495
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Rahmenverlängerung Radstandsänderung Mercedes 1124AF

#15 Beitrag von burkhard » 2019-08-11 16:28:44


Benutzeravatar
gerdfährtal28
infiziert
Beiträge: 43
Registriert: 2007-02-26 20:10:25

Re: Rahmenverlängerung Radstandsänderung Mercedes 1124AF

#16 Beitrag von gerdfährtal28 » 2019-08-12 8:57:57

Hallo,
Rahmen wird normalerweise von beiden Seiten geschweißt, 60 Grad von innen angefast und verschweißt, die Wurzel wird dann von außen ausgeschliffen, und dann noch eine Naht von außen. Danach alles glatt verschleifen. Die genaue Schweißanweisung steht aber in den Aufbaurichtlinien... Alles gut dokumentieren und einen geprüften Schweißer brauchst du normalerweise auch. Der Tüv wird dir aber vorher schon sagen was er sehen will..
Verstärkungen von innen einschweißen und wenn der Abstand der Quertraversen ein gewisses Maß übersteigt, muss da noch eine zusätzliche rein.. aber auch das steht in der Aufbaurichtlinie, musst dich einfach genau dran halten, dann kannst du dem Tüv nämlich belegen alles nach Vorschrift gemacht zu haben, und er hat es einfacher...
Gruß
Gerd

Wohnklo
LKW-Fotografierer
Beiträge: 140
Registriert: 2018-05-13 14:38:13

Re: Rahmenverlängerung Radstandsänderung Mercedes 1124AF

#17 Beitrag von Wohnklo » 2019-08-12 10:00:56

Hallo,

in den ARL von Mercedes und auch in den WIS-Auszügen die ich habe, gibt es keine haargenaue Schweißanleitung, also zumindest keine die besagt ob nur von außen oder von außen und innen geschweißt wird.
Laut den Bildern wird der Rahmen nur von außen angeschrägt und wohl auch nur von außen geschweißt.

Die Verstärkung sollen eigentlich nicht mehr eingeschweißt werden. Das stand zwar in früheren ARL's noch drin, ist aber später und auch in den aktuellen WIS Auszügen nicht mehr erlaubt, dort steht das die nur noch verschraubt oder genietet werden dürfen.

Zu zusätzlichen Querträgern steht in der ARL auch nichts.


Grüße Dirk

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1495
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Rahmenverlängerung Radstandsänderung Mercedes 1124AF

#18 Beitrag von burkhard » 2019-08-12 11:26:41

Wohnklo hat geschrieben:
2019-08-12 10:00:56
Zu zusätzlichen Querträgern steht in der ARL auch nichts.
Es steht nur allgemein dar. Ab einer bestimmten Länge zusätzliche Querträger. Für diese Fragen ist die in den ARL genannte Adresse von Mercedes da.

Wohnklo
LKW-Fotografierer
Beiträge: 140
Registriert: 2018-05-13 14:38:13

Re: Rahmenverlängerung Radstandsänderung Mercedes 1124AF

#19 Beitrag von Wohnklo » 2019-08-12 13:26:08

Das ist richtig.
Mit der entsprechenden Abteilung hatte ich Kontakt, aber die machen für diese alten Fahrzeuge nichts mehr, bzw. nur noch sehr eingeschränkt.

Deshalb hab ich mich ja ans Forum gewendet und meine Fragen wurden ja dank dir, Burkhard, fast komplett beantwortet - danke.


Grüße Dirk

Antworten