Mercedes LKW ohne Hilfsrahmen, heißt...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5150
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Mercedes LKW ohne Hilfsrahmen, heißt...

#1 Beitrag von Mark86 » 2019-08-08 17:31:36

Last wird bei Wippen ohne Hilfsrahmen auf den roten Pfeilen in den Rahmen eingeleitet und auf die Federaufnahmen an den grünen Pfeilen verteilt.
Da wo der Blaue Punkt ist, knickt er dann nach oben durch. Hab ich jetzt in der Praxis schon 3x gesehen...
(Bild ist exemplarisch von MEINEM Fahrzeug und MEIN Fahrzeug hat / hatte / bekommt keinen Rahmenschaden. )
Das schreibt natürlich keiner ins Internet, weil man damit sein Fahrzeug für den Markt quasi entwerten würde, aber in der Praxis, persönlichem Gespräch und auf Treffen erfährt man sowas doch hinter hervorgehaltener Hand.

download/file.php?mode=view&id=92087

Wie gesagt, habe dass ganze nur an meinem Fahrzeug skizziert, ich hab die übliche arme Leute Federlagerung mit bekannten Nachteilen und eine vollflächige Krafteinleitung in den Rahmen.

Das Problem mit dem Rahmenschaden passiert auch, wenn der Hilfsrahmen nicht stark genug ist und die Last durch den Koffer nur vorne und hinten in diesen eingeleitet wird, z.B. bei befestigung über Containerlocks...

Mfg, Mark
Dateianhänge
Rahmenschaden.jpg
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1491
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Mercedes LKW ohne Hilfsrahmen, heißt...

#2 Beitrag von burkhard » 2019-08-08 17:47:07

Scania geht etwas auf das Thema Rahmenschwingungen und Rahmendurchbiegung ein. Trifft aber sinngemäß auf alle Hersteller zu. Die anderen Hersteller schreiben einfach einen Hilfsrahmen vor und ersparen sich weitere Erklärungen. Die wenigsten wollen es wahr haben.

Bei einem Mercedes mit Fisch-Form-Rahmen ist ein Zwischenrahmen besonders wichtig.

Seite 17 - 19
https://til.scania.com/w/bwm_0001022_02

Viele Grüße
Burkhard

Benutzeravatar
Weickenm
süchtig
Beiträge: 833
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Gaggenau, Weingarten

Re: Mercedes LKW ohne Hilfsrahmen, heißt...

#3 Beitrag von Weickenm » 2019-08-17 19:24:00

Moin!

Die Frage die sich bei mir dabei stellt, ist weniger die des Hilfsrahmens, eher die der Lagerausführung.

Ich behaupte jetzt einfach mal dreist, dass die meisten Aufbauhersteller ihre Lager nicht systemgerecht ausführen und die Aufgabe der einzelnen Lager (im Sinne der technischen Mechanik) einfach nicht verstehen.

Deshalb gleich dem Rahmen und dem fehlenden Hilfsrahmen die Schuld zu geben erachte ich für nicht zielführend.

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1491
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Mercedes LKW ohne Hilfsrahmen, heißt...

#4 Beitrag von burkhard » 2019-08-17 19:30:47

Hallo Florian,

was konkret machen die Aufbauherstelller bei den Lager nicht systemgerecht? Hast du Beispiele? Welche Lager meinst du überhaupt? Und wie sollten die Lager deiner Meinung nach systemgerecht sein?
Und welche Aufgabe haben die einzelnen Lager im Sinne der technischen Mechanik?

Viele Grüße
Burkhard

Benutzeravatar
Weickenm
süchtig
Beiträge: 833
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Gaggenau, Weingarten

Re: Mercedes LKW ohne Hilfsrahmen, heißt...

#5 Beitrag von Weickenm » 2019-08-18 13:30:22

Sei gegrüßt Burkhard,

Wenn der Rahmen tordiert, so müssen die Lager die nötige Freigängigkeit besitzen, um die Rahmentorsion und die Aufbaubewegungen soweit zu entkoppeln, als dass dies ohne Spannungserhöhung möglich ist.
Darüber hinaus muss die Lagerung die Beanspruchung der Lasteinleitung schadfrei in den Hauptrollen einleiten.
Soweit sind wir denke ich auf einer Linie.

Wenn jetzt Beispielsweise das Lager hinten zu wenig Freigang hat, sorgt es unweigerlich dafür, dass der entsprechende Rahmenteil eine höhere Beanspruchung erfährt. Das mag bei 2 Verwindungen auf dem Hof ohne Last noch gut gehen, aber dauerfest bei Zielgewicht ist das nicht.

Beispiel:
Wenn ein Hersteller die Lager nicht fluchtet, so sind die Bewegungen in den Loslager deutlich größer. Wenn die nötigen Freiräume aber nicht vorhanden sind, so überhöhen sich die Spannungen deutlich. Das kann man sich in einer MKS Rechenschleife gerne mal vor Augen führen.

Zu große Flanschplatten an den Rahmenlängsträgern oder -obergurten erhöhen diese Spannungen ebenso.

Da aber ein Großteil der Aufbauhersteller wahrscheinlich die Auswirkungen ihres Tuns nicht durch eine MKS jagen, so werden sie das auch nicht vorab erkennen können/wollen was ihre Konstruktion da taugt.

Jeder, der sich eine Rautenlagerung bauen lassen will oder sich dabei ein selbstverwirklichen möchte, dem möchte ich die Literaturempfehlungen diesbezüglich im Forum ans 💓 legen. Das in Verbindung mit TM2-4 ist eine super Grundlage :)

Ich werde hier definitiv keine Hersteller oder Fahrzeugbauer blossstellen. Das verstieße gegen die guten Sitten. Aber es ist nicht alles gut, nur weil die Rechnung das suggeriert ;)

Die Zuordnung der einzelnen Bereiche in Anbetracht von Konstruktion und Beanspruchungen zu den einzelnen Gebieten der technischen Mechanik würde jedoch den Rahmen dieses Beitrags sprengen. :)

Ich hoffe, dass ich Deine Anmerkungen zufriedenstellend beantworten konnte. Sollten wir uns mal in Natura treffen, so können wir das bei n Hopfenkaltschalen gerne ad absurdum führen :)

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1491
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Mercedes LKW ohne Hilfsrahmen, heißt...

#6 Beitrag von burkhard » 2019-08-18 14:22:03

Hallo Florian,

schön und gut. Aber in dem Eingangsbeitrag vom Mark geht es um die Rahmendurchbiegung. Das hat mit Torision oder Verwindung erst mal gar nichts zu tun. Der Rahmen biegt sich auch auf der Autobahn oder gar im Stand durch. Die Rahmendurchbiegung ist einfach ein Resultat von zu hoher Punktbelastung durch das Gewicht des Aufbaus, die Rahmenschwingungen dann eine Folge der Rahmendurchbiegung.

Abhilfe schafft die Vermeidung von Punktlasten. Also die Verteilung der Last durch einen Hilfsrahmen. Ich weiß jetzt nicht was die Lager damit zu tun haben.

Was du schreibst hat mit Verwindung zu tun. Darum geht es bei der Rahmendurchbiegung und bei Rahmenschwingungen nicht.

Viele Grüße
Burkhard

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5150
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Mercedes LKW ohne Hilfsrahmen, heißt...

#7 Beitrag von Mark86 » 2019-08-18 17:31:48

Genau. Bei den Rahmenschäden die ich meine, geht es um Konsolenbefestigungen / befestigungen ohne ordentlichen Hilfsrahmen.
Das sind keine Schäden die im Gelände / durch Verwindung aufgetreten sind, sondern Schäden auf Pisten.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Antworten