Iveco 90-16 Möve Luftfedersitz einbauen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
stefan1965
LKW-Fotografierer
Beiträge: 128
Registriert: 2018-01-02 18:47:44

Iveco 90-16 Möve Luftfedersitz einbauen

#1 Beitrag von stefan1965 » 2019-06-06 18:19:27

Hallo zusammen,

ich hoffe auf Eure Hilfe.

Heute sind zwei Möve-Sitze mit Luftfederung bei uns angekommen.

Kann mir jemand einen Rat geben, wo und wie ich die Konsolen an die
Druckluftanlage anschließen kann?

Danke für Eure Hilfe und Gruß
Stefan

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 1767
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 Möve Luftfedersitz einbauen

#2 Beitrag von CharlieOnTour » 2019-06-06 20:16:11

Hallo Stefan,
Nebenverbraucher werden am 4. Kreis angeschlossen.
Du kannst z.b. ein T-Stück in die Luftversorgung der Motorbremse einbauen. Also vor dem Steuerventil im Fußboden.
Sitze werden mit den dünnen Kunststoffrohren ich meine mit 6 mm angeschlossen.
Die kann man mit den günstigen Pneumatik Verbindern verbinden und verteilen.
https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre ... 4064827022

Gruß
Chris

stefan1965
LKW-Fotografierer
Beiträge: 128
Registriert: 2018-01-02 18:47:44

Re: Iveco 90-16 Möve Luftfedersitz einbauen

#3 Beitrag von stefan1965 » 2019-06-06 20:48:38

Hallo Chris,

Dankeschön!
Das hilft.

Danke und Gruß
Stefan

hesima
Kampfschrauber
Beiträge: 563
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Re: Iveco 90-16 Möve Luftfedersitz einbauen

#4 Beitrag von hesima » 2019-06-06 21:13:51

Hallo Stefan, ich fände es super, wenn du den Einbau hier in wesentlichen Zügen dokumentieren würdest.

Was wiegt ein Sitz ungefähr?

Gruß Marco

stefan1965
LKW-Fotografierer
Beiträge: 128
Registriert: 2018-01-02 18:47:44

Re: Iveco 90-16 Möve Luftfedersitz einbauen

#5 Beitrag von stefan1965 » 2019-06-11 7:16:51

Guten Morgen zusammen,

nun sind die Sitze eingebaut. Pneumatik kommt noch...

@Marco,
die wiegen geschätzt 30 Kilo pro Sitz.
Aber die Alten sind in etwa auch so schwer. Der alte Beifahrersitz vielleicht etwas weniger.
Unterm Strich egalisiert sich das aber in etwa.

Gekauft habe ich sie hier:
https://www.ebay.de/itm/173762832051

Dabei handelt es sich um Sitze, die u.a. im 110-17 eingabaut wurden. Sie sind mit einer
pneumatischen Lordosenstütze ausgestattet.
Im Lieferumfang war ein Anbausatz für Magirus. Ich dachte: Super... Plug-and-Play.
Leider war das nicht ganz so. Mit dem Anbausatz kömmen die Sitze etwa fünf cm tiefer
als mit der Originalkonsole. Das paßt dann leider nicht mehr an der Motoreinhausung.
Aber mit zwei Bohrungen an der Mövekonsole und durchbohren der hinteren Anschweiß-
muttern an der Originalkonsole und entsprechenden Schrauben war das Problem schnell gelöst.

Um die Lücke zwischen Originalkonsole und Möve-Konsole zu überbrücken, habe ich einfach
ein paar fette Kaarosseriescheiben dazwischengelegt:

Bild

Hier Plug-and-Play:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bis jetzt bin ich sehr zufrieden mit den Sitzen. Sie sind eher "schlank", was auch sehr gut ist. Ich schätze, dass
man mit ein paar cm breiteren Sitzen schnell Platzprobleme bekommt. So werden aber auch noch Sicherheits-
gurte vernünftig Platz finden.

Gruß
Stefan

hesima
Kampfschrauber
Beiträge: 563
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Re: Iveco 90-16 Möve Luftfedersitz einbauen

#6 Beitrag von hesima » 2019-06-13 1:58:01

Hallo Stefan, danke für die Dokumentation.

Ich habe bei der Nachrüstung von Luftfedersitzen für den 90-16 verschiedentlich gesehen, dass die original Konsolen in der Höhe gekürzt wurden.
Dein Sitz wird nach dem Anschluss der Luft doch wahrscheinlich noch höher werden, oder?
Wirst du ohne Kürzen der Konsolen auskommen?

Sind an den Sitzen eventuell Möglichkeiten zur Montage von Armlehnen vorgesehen? Also quasi als Standard Option von Möve, ähnlich wie das bei Recarositzen funktioniert.

Gruß Marco

stefan1965
LKW-Fotografierer
Beiträge: 128
Registriert: 2018-01-02 18:47:44

Re: Iveco 90-16 Möve Luftfedersitz einbauen

#7 Beitrag von stefan1965 » 2019-06-13 7:16:48

Hallo Marco,

der Sitz wird unter Druck mit Sicherheit nach oben kommen. Aber der Originalsitz war ausgefedert auch min. 5 cm höher.
Alleine die Konsole zu kürzen wird bei diesem Möve-Sitz nichts bringen. Dann muss man den Sitz auch weiter von der
Motoreinhausung Richtung Tür montieren. Dann kann man auch eine neue Konsole anfertigen. Beim Beifahrersitz
würde es mich nicht stören, wenn er weiter Richtung Tür montiert ist. Der Fahrersitz würde durch so einen Umbau aber
außermittig zu Lenksäule stehen. Dann würde man immer "irgendwie schief" vor dem Lenkrad sitzen - wäre nicht meins.
Ob es Armlehnen gibt, weiß ich leider nicht.

BtW... Kann mir von Euch jemand sagen, wo die Gurtpeitschen im Original befestigt sind?

Danke und Gruß
Stefan

stefan1965
LKW-Fotografierer
Beiträge: 128
Registriert: 2018-01-02 18:47:44

Re: Iveco 90-16 Möve Luftfedersitz einbauen

#8 Beitrag von stefan1965 » 2019-06-29 17:51:03

Hallo zusammen,

hier kommen nun die Fotos von der Druckluftinstallation:

Durch das Loch kann man prima den Druckluftschlauch fummeln:

Bild
Bild

Hier der Abgriff am Motobremsventil:

Bild

Die Ansicht von außen und von innen, wo der Schlauch reinkommt:

Bild
Bild

Hier das Endergebnis. Ich habe noch ein zusätzliches Ventil eingebaut,
um die Sitze drucklos zu machen - falls es mal bei Geländefahrten nötig sein sollte:

Bild
Bild

Gruß
Stefan

grijo
Schrauber
Beiträge: 327
Registriert: 2007-01-22 17:33:29
Wohnort: Raum Esslingen

Re: Iveco 90-16 Möve Luftfedersitz einbauen

#9 Beitrag von grijo » 2020-02-19 20:49:46

Hallo,

eine Frage zu dem Bilde mit dem Lenkrad ... da sieht es so aus als wäre das Lenkrad "oval".
Ist das eine optische Täuschung?

Benutzeravatar
PirateBretz
Überholer
Beiträge: 210
Registriert: 2017-05-14 12:23:20

Re: Iveco 90-16 Möve Luftfedersitz einbauen

#10 Beitrag von PirateBretz » 2020-02-19 22:15:26

n abend,

bist du zufrieden mit der positionierung des sitzes zum lenkrad?

ich hab den gleichen sitz in meim 110-16, und als ich den einbauen wollte, so plug and play auf die alte konsole war mir das ganze zu weit links vom lenkrad...hab dann die mitgekaufte konsole zersäbelt, neu zusammengebraten und hab vom gummibalg fasst die komplete rechte seite entfernt, dann konnte ich endlich nah genug an den motortunnel ran damit ich zufrieden war...

das mit dem druckablassventil ist ne coole idee!
hast du zufällig noch nen link parat oder eine teilenummer?

übrigens, ich hab mit möve und wabco telefoniert (das regelventil ist von wabco) und der sitz verträgt 10bar(in irgendner einbau anleitung steht was von 6bar, der mensch bei möve hatte auch 6bar drin stehen und hat sich sehr gewundert wo das wohl herkommt)
er wird heutzutage hauptsächlich im bahnbereich verbaut!


grüße, alex :spiel:
Iveco Magirus 110-16 bj89
dänisches militär
6,1m koffer
9,7t
14.00r20 gigant steel
26l/100km

ein deutz braucht vieles nicht, weil er eines hat: luftkühlung!

jeder hat ein laster, nur trucker haben 2!

stefan1965
LKW-Fotografierer
Beiträge: 128
Registriert: 2018-01-02 18:47:44

Re: Iveco 90-16 Möve Luftfedersitz einbauen

#11 Beitrag von stefan1965 » 2020-02-20 8:05:41

grijo hat geschrieben:
2020-02-19 20:49:46
Hallo,

eine Frage zu dem Bilde mit dem Lenkrad ... da sieht es so aus als wäre das Lenkrad "oval".
Ist das eine optische Täuschung?
Das ist aufgrund der Perspektive verzerrt.

stefan1965
LKW-Fotografierer
Beiträge: 128
Registriert: 2018-01-02 18:47:44

Re: Iveco 90-16 Möve Luftfedersitz einbauen

#12 Beitrag von stefan1965 » 2020-02-20 8:13:19

PirateBretz hat geschrieben:
2020-02-19 22:15:26
n abend,

bist du zufrieden mit der positionierung des sitzes zum lenkrad?

ich hab den gleichen sitz in meim 110-16, und als ich den einbauen wollte, so plug and play auf die alte konsole war mir das ganze zu weit links vom lenkrad...hab dann die mitgekaufte konsole zersäbelt, neu zusammengebraten und hab vom gummibalg fasst die komplete rechte seite entfernt, dann konnte ich endlich nah genug an den motortunnel ran damit ich zufrieden war...

das mit dem druckablassventil ist ne coole idee!
hast du zufällig noch nen link parat oder eine teilenummer?

übrigens, ich hab mit möve und wabco telefoniert (das regelventil ist von wabco) und der sitz verträgt 10bar(in irgendner einbau anleitung steht was von 6bar, der mensch bei möve hatte auch 6bar drin stehen und hat sich sehr gewundert wo das wohl herkommt)
er wird heutzutage hauptsächlich im bahnbereich verbaut!


grüße, alex :spiel:
Hallo Alex,

total zufrieden.
Der Sitz steht bei mir mittig zum Lenkrad. Er ist zwar press am Motortunnel, funktioniert aber
mit ein bißchen Druck einwandfrei. Mit der mitgelieferten Konsole wäre ich zwar ein paar Cm tiefer gekommen,
aber dann hätte ich ihn außermittig montieren müssen. Das wollte ich nicht.

Das ist so ein Ventil:
https://www.ebay.de/itm/Pneumatik-Venti ... Sw-jhT~aid

Nachdem ich es bestellt hatte, rief mich allerdings der Verkäufer an. Ich habe Ihm dann den Anwendungsfall beschrieben
und da er das abgebildete Ventil nicht auf Lager hatte, hat er mir ein passendes zu meiner Beschreibung gesendet. Lief 1a.

Ok. Ich habe aber trotzem einen Kleinen Druckminderer vorgeschaltet. Jetzt spricht die Luftfederung besser an.

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
PirateBretz
Überholer
Beiträge: 210
Registriert: 2017-05-14 12:23:20

Re: Iveco 90-16 Möve Luftfedersitz einbauen

#13 Beitrag von PirateBretz » 2020-02-20 12:38:37

stefan1965 hat geschrieben:
2020-02-20 8:13:19
PirateBretz hat geschrieben:
2020-02-19 22:15:26
n abend,

bist du zufrieden mit der positionierung des sitzes zum lenkrad?

ich hab den gleichen sitz in meim 110-16, und als ich den einbauen wollte, so plug and play auf die alte konsole war mir das ganze zu weit links vom lenkrad...hab dann die mitgekaufte konsole zersäbelt, neu zusammengebraten und hab vom gummibalg fasst die komplete rechte seite entfernt, dann konnte ich endlich nah genug an den motortunnel ran damit ich zufrieden war...

das mit dem druckablassventil ist ne coole idee!
hast du zufällig noch nen link parat oder eine teilenummer?

übrigens, ich hab mit möve und wabco telefoniert (das regelventil ist von wabco) und der sitz verträgt 10bar(in irgendner einbau anleitung steht was von 6bar, der mensch bei möve hatte auch 6bar drin stehen und hat sich sehr gewundert wo das wohl herkommt)
er wird heutzutage hauptsächlich im bahnbereich verbaut!


grüße, alex :spiel:
Hallo Alex,

total zufrieden.
Der Sitz steht bei mir mittig zum Lenkrad. Er ist zwar press am Motortunnel, funktioniert aber
mit ein bißchen Druck einwandfrei. Mit der mitgelieferten Konsole wäre ich zwar ein paar Cm tiefer gekommen,
aber dann hätte ich ihn außermittig montieren müssen. Das wollte ich nicht.

Das ist so ein Ventil:
https://www.ebay.de/itm/Pneumatik-Venti ... Sw-jhT~aid

Nachdem ich es bestellt hatte, rief mich allerdings der Verkäufer an. Ich habe Ihm dann den Anwendungsfall beschrieben
und da er das abgebildete Ventil nicht auf Lager hatte, hat er mir ein passendes zu meiner Beschreibung gesendet. Lief 1a.

Ok. Ich habe aber trotzem einen Kleinen Druckminderer vorgeschaltet. Jetzt spricht die Luftfederung besser an.

Gruß
Stefan
interessant! hab das irgendwann in der nacht gemacht mit dem einbau :spiel:
da hab ich womöglich eine variante des einbaus auf der orig konsole übersehen, aber jetzt ist der sitz eh am passenden platz...
hast du es ohne druckminderer probiert?
wie ist es zu verstehen dass die federung besser anspricht, ist sie weicher?
ich bin sehr zufrieden damit wie er funktioniert.

noch eine kleine inspiration, in die schon abgezweigte leitung lässt sich prima ein nebelhorn integrieren :spiel: und bei vollen 8bar macht das ordentlich druck :rock:

danke für den link!

grüße, alex
Iveco Magirus 110-16 bj89
dänisches militär
6,1m koffer
9,7t
14.00r20 gigant steel
26l/100km

ein deutz braucht vieles nicht, weil er eines hat: luftkühlung!

jeder hat ein laster, nur trucker haben 2!

stefan1965
LKW-Fotografierer
Beiträge: 128
Registriert: 2018-01-02 18:47:44

Re: Iveco 90-16 Möve Luftfedersitz einbauen

#14 Beitrag von stefan1965 » 2020-02-20 14:07:00

Jau... erst ohne Druckminderer.
Mein "Popometer" sagt weicher und feinfühliger.

Was mir an dem Sitz fehlt, ist eine Begrenzung nach oben (beim Ausfedern).

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
PirateBretz
Überholer
Beiträge: 210
Registriert: 2017-05-14 12:23:20

Re: Iveco 90-16 Möve Luftfedersitz einbauen

#15 Beitrag von PirateBretz » 2020-02-20 16:28:46

vielleicht probier ich auch mal nen druckminderer aus...

das mit ausfedern hat mich bis jetzt noch nicht gestört...

grüße, alex
Iveco Magirus 110-16 bj89
dänisches militär
6,1m koffer
9,7t
14.00r20 gigant steel
26l/100km

ein deutz braucht vieles nicht, weil er eines hat: luftkühlung!

jeder hat ein laster, nur trucker haben 2!

grijo
Schrauber
Beiträge: 327
Registriert: 2007-01-22 17:33:29
Wohnort: Raum Esslingen

Re: Iveco 90-16 Möve Luftfedersitz einbauen

#16 Beitrag von grijo » 2020-02-20 18:29:27

stefan1965 hat geschrieben:
2020-02-20 8:05:41
grijo hat geschrieben:
2020-02-19 20:49:46
Hallo,

eine Frage zu dem Bilde mit dem Lenkrad ... da sieht es so aus als wäre das Lenkrad "oval".
Ist das eine optische Täuschung?
Das ist aufgrund der Perspektive verzerrt.
Ich frage weil das Lenkrad in meinem 90-16 wirklich oval ist.
War so als ich ihn gekauft habe, habe immer gerätselt ob es einen Grund dafür gibt .....

Antworten