Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
nekaab
infiziert
Beiträge: 48
Registriert: 2012-09-28 8:32:15

Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#1 Beitrag von nekaab » 2019-04-30 12:04:50

Hallo zusammen,

ich hatte am Freitag einen leider etwas ernüchternden Termin mit dem TÜV, bezüglich des Nachrüstens einer 3er-Sitzbank in der DoKa in Fahrtrichtung (hinten) statt der Original-Sitzbank ohne Gurte.

Ich würde gerne eine Sitzbank z.B. vom Viano verbauen mit eingebauten Gurten, Original-Sitze, Original-Schienen, Original-Schrauben. Von unten (Unter dem Kabinenboden) dann massive Profile als Ankerpunkte.

Meine Argumentation war: Wenn die Sitze geprüft sind, die Ankerpunkte und die Schrauben geprüft sind, die Kabine + Lagerung 9 Sitzplätze eingetragen hat (=min. 675kg Lebendgewicht) dann ist das einzige, was kaputt gehen kann, die "Gegenprofile". Für die Profile kann man die Festigkeit ja einfach berechnen und dann evtl. noch eine Sicherheit draufrechnen.

So richtig begeistert war er nicht, und wollte mich gestern nochmal zurückrufen (was er natürlich nicht getan hat). Irgendwie stehe ich jetzt auf dem Schlauch.

Habt ihr Tipps? Soll ich das nochmal zeichnen + rechnen und ihm dann vorlegen? Woanders hingehen (wo im Raum München)?

Viele Grüße

Felix

Bigbloggers
LKW-Fotografierer
Beiträge: 123
Registriert: 2015-10-19 14:21:59
Wohnort: Freising

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#2 Beitrag von Bigbloggers » 2019-04-30 14:01:43

Ich würde einfach mal woanders hinfahren, ggf. auch nur ne andere Prüfstelle. Das hat bei mir öfters dann ohne Probleme geklappt.
Hatte letztens bei der HU auch das Problem, dass der Prüfer für die anderen Sitze vorne was sehen wollte obwohl die seit min. 10 Jahren da drin sind.
Bin woanders hingefahren dann, dann wurden die Sitze nicht mal angesprochen. HU ohne Mängel , fertig.
84`Magirus 170 D11 FA - Ex. THW - F6L413V

nekaab
infiziert
Beiträge: 48
Registriert: 2012-09-28 8:32:15

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#3 Beitrag von nekaab » 2019-04-30 14:46:47

Also würdest du erst nachrüsten, dann eintragen lassen?

Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6351
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#4 Beitrag von wayko » 2019-04-30 15:45:11

Was willst Du eintragen lassen? Ich habe bei mir 9 Sitzplätze eingetragen, eine 3-er Sitzreihe rausgeworfen und ein Sitzgestell mit Gurtbock aus einem Behördenfahrzeug eingebaut. Fertig. Ich habe nach wie vor 9 Sitzplätze, nun halt 2 mit Gurten.

Ich lasse da aber nichts eintragen, und es hat auch noch niemanden Interessiert, auch wenn ersichtlich ist, daß diese Sitzbank neben dem Durchgang nicht "original" ist. Einziger Kommentar eines Prüfers war mal, "ah, die Kinder haben Gurte, sehr schön...".

Viele Grüße
Clemens
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

Benutzeravatar
Der_Sven
infiziert
Beiträge: 74
Registriert: 2019-04-29 16:50:37
Wohnort: Ebersberg

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#5 Beitrag von Der_Sven » 2019-04-30 18:11:15

Ahoi!

da steige ich doch gleich mal mit ein.


Bei mir ist beim H-Gutachten aus dem "SoKfz. LF8" ein "LKW geschlossen Kasten" geworden. und netterweise hat der Mann vom TÜV sämtliche Sitze im Mannschaftsraum gestrichen. Leider habe ich das erst gemerkt, als ich die Karre zugelassen habe. :angry:

Der Iveco ist von 85. sollte meiner Meinung nach auch ohne Gurte hinten Sitzplätze haben dürfen, aber das ist im Moment noch Spekulation. Andererseits ist das auch wurscht, da ich ja, um die Kinder mitnehmen zu können eh Gurte brauche. Wegen Kindersitz auch noch 3-Punkt.

Hat es hier zufälligerweise jemanden mit ähnlichem Problem? Ziel ist es natürlich, die H-Zulassung zu behalten, aber auch (mindestens 6) eingetragene Sitzplätze mit Gurten zu haben.

Geschickterweise war ich vorhin wegen was anderem beim TÜV und habe in meinem Tran vergessen zu fragen :wack: Fiel mir leider erst wieder ein, als da schon zu war.

Danke,
Sven

Coruscant
infiziert
Beiträge: 62
Registriert: 2018-08-30 11:28:59
Wohnort: Schmallenberg

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#6 Beitrag von Coruscant » 2019-04-30 19:10:00

Hallo,

habe das ganze Thema für die Kinder so gelöst.

Sven
Dateianhänge
IMG_0571.jpeg
IMG_0573.jpeg
IMG_0575.jpeg

Benutzeravatar
Der_Sven
infiziert
Beiträge: 74
Registriert: 2019-04-29 16:50:37
Wohnort: Ebersberg

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#7 Beitrag von Der_Sven » 2019-04-30 19:33:26

Sehr geil,

aber leider brauche ich 4 Sitze, wovon ich mindestens zwei mit 3-Punkt für Kindersitze bräuchte.
Bei Dir hat's natürlich korrekte Sicht nach vorne.

VG,
Sven

Coruscant
infiziert
Beiträge: 62
Registriert: 2018-08-30 11:28:59
Wohnort: Schmallenberg

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#8 Beitrag von Coruscant » 2019-04-30 21:20:17

C740C193-61EF-42E6-B0EB-9C587AD88FF6.jpeg
Auf den ersten Blick kann man es nicht erkennen, die Sitze haben integrierte Hosenträgergurte für die Kleinen.
Zuletzt geändert von Uwe am 2019-05-16 15:11:40, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Sollt ihr hier fremde Bilder hochladen - nein, sollt ihr nicht!

nekaab
infiziert
Beiträge: 48
Registriert: 2012-09-28 8:32:15

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#9 Beitrag von nekaab » 2019-04-30 22:00:00

Coole Sitze! Aus welchem Auto sind die? Haben aber keinen Dreipunktgurt für die Großen integriert, oder?

Ich habe am Freitag einen Termin mit einem Fahrzeugbauer für die Nachrüstung einer Vito-Sitzbank, wünscht mir Glück. Er klang erst mal ganz optimistisch.

Benutzeravatar
Der_Sven
infiziert
Beiträge: 74
Registriert: 2019-04-29 16:50:37
Wohnort: Ebersberg

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#10 Beitrag von Der_Sven » 2019-04-30 22:46:59

Ich drück die Daumen!

Ich bin am Donnerstag beim Fahrzeugbauer, der mal schaut, ob er mir die Gurte reinbringt - und vor allem die Sitzplätze wieder eingetragen bekommt. Ich klappere jetzt parallel mal alle TÜV; DEKRA, etc hier im Umkreis ab. Irgendwer wird schon verstehen, dass das alles zusammenpasst, Gurte, Sitze, LKW und H.

Ich hatte schon ganz kurz über Schnieirle Sitze nachgedacht, bin aber weiterhin der Ansicht, dass es a) ein Fehler vom ersten TÜV war, die Sitze rauszustreichen - da Bj. 85. und es b) bestimmt jemanden kompetentes gibt, der uns allen weiterhelfen kann. Nur finden müssen wir ihn erst :joke:

schönen ersten Mai wünsche ich.
Sven

Coruscant
infiziert
Beiträge: 62
Registriert: 2018-08-30 11:28:59
Wohnort: Schmallenberg

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#11 Beitrag von Coruscant » 2019-05-01 7:36:44

nekaab hat geschrieben:
2019-04-30 22:00:00
Coole Sitze! Aus welchem Auto sind die? Haben aber keinen Dreipunktgurt für die Großen integriert, oder
Nein für die Großen leider nur Ein Beckengurt.
Euch aber viel Glück bei der Suche.
Die Sitze sind aus einen Ford Galaxie, sind aber die gleichen wie im VW oder Seat verbaut.

Sven

Benutzeravatar
680GL
Schrauber
Beiträge: 319
Registriert: 2010-09-15 20:51:53
Wohnort: 5020 Salzburg

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#12 Beitrag von 680GL » 2019-05-01 8:24:20

Servus,
hatte einen T5 mit integrierten Kindersitzen und integrierten 3 Punkt Gurten für die Großen.

LG Stefan

Benutzeravatar
Bikerguido
Schrauber
Beiträge: 323
Registriert: 2018-04-04 20:33:39
Wohnort: Wilnsdorf

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#13 Beitrag von Bikerguido » 2019-05-01 14:21:45

Hallo, ich hab hinten 2 Einzelsitze vom VW T6 Mulivan eingebaut mit 4 durchgehenden Schrauben M8 und unten ein 500x500mm Gegenrahmen aus Flacheisen von Aussen. Hätte gerne M10 genommen, aber die Sitzschienen haben original nur Löcher und Platz für M8.
Mal sehen, was der TÜV nächsten Monat dazu sagt.
Dateianhänge
20190406_194309_compress_50.jpg
Mein Projekt: Iveco 90-16, gedämmte Doka mit 4 Einzelsitzen und 1 "Notbett"
Einzelbereifung 14,5er Pista Sprengringfelgen
Höherlegung weil Hubdachkoffer ohne Radkästen in Planung. Zulassung LKW offene Pritsche, hoffentlich irgendwann mit H,...alles Eigenbau.

Benutzeravatar
Der_Sven
infiziert
Beiträge: 74
Registriert: 2019-04-29 16:50:37
Wohnort: Ebersberg

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#14 Beitrag von Der_Sven » 2019-05-03 11:12:50

Kurzes Update:
Ich habe den Herrn vom TÜV erreicht, der die Umtypisierung von Feuerwehr zu LKW gemacht hat.
Er sagte mir: Die Sitze bei der Feuerwehr sind eigentlich keine Sitze und können daher auch als solche nicht im LKW eingetragen werden. Das Argument kann ich nicht nachvollziehen, Sitz ist Sitz und Oldtimer haben, dachte ich, Bestandsschutz bei diesen Dingen..
Außerdem liefe ich Gefahr bei zu vielen Sitzen als PKW steuerlich betrachtet zu werden - Was bei einem H-Kennzeichen ja wurscht wäre....

Ich gehe nachher nochmal zu meinem TÜV hier, mal schauen, was der sagt.
Hat hier jemand nochmal gute Argumente oder Ideen?

Danke,
der verzweifelnde Sven

Benutzeravatar
Fireman2301
Schlammschipper
Beiträge: 405
Registriert: 2012-01-31 20:30:58
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#15 Beitrag von Fireman2301 » 2019-05-03 12:13:38

Hallo ,

ja, die Sitze :( . Ich habe in einem Zep II eine Sitzbank inkl. Dreipunktgurte aus einem Ford Transit eingebaut. Man sagte mir, dass dies überhaupt nicht machbar sei, da ich verschiedenen Test´s durchzuführen habe und die Original Befestigung nirgendwo bekommen würde. Selbst bei Ford bekam ich die Sitzhalterungen aus einem Transit nicht. Ich fragte dann beim TÜV nach, was ich denn wirklich benötige um eine Eintragung zu bekommen. Das einzige Argument war, dass die Konstruktion sicher verankert werden muss. So baute ich mir die Halterungen inkl. Drehteile einfach selbst nach. Beim TÜV begutachtete der Prüfer diese Bankbefestigung, und bestätigte mir, dass dies sehr gut gefertigt und auch verankert sei. Die Eintragung erfolgte ohne Probleme.
Gehe zur Prüfstelle und stelle dein Projekt vor. Frage den Prüfer, der dann auch die Eintragung vornehmen sollte, was du machen musst (10.9er Schrauben ...). Ich habe mit dieser Art zu bauen sehr gute Erfahrungen gemacht. Vorher abklären, bauen und Eintragung durchführen.

Grüße aus Würzburg

Andreas

Benutzeravatar
Der_Sven
infiziert
Beiträge: 74
Registriert: 2019-04-29 16:50:37
Wohnort: Ebersberg

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#16 Beitrag von Der_Sven » 2019-05-14 7:20:21

So,

letztendlich war es ganz einfach. Ich bin zu meinem ortsansässigen TÜV.
"Die Sitze sind doch Original, oder? Warum sind die nicht eingetragen? Verstehe ich nicht."

111 Euro später habe ich jetzt alle neun Sitze in den Papieren, bzw. im TÜV-Papier. Fzg.schein kommt dann am Donnerstag

Nun muss ich noch wen finden, der mir die vier Gurte für die Kinder einbaut.
Hat hier wer Erfahrung wo ich im Raum München ohne bis zum Herbst warten zu müssen, und für etwas weniger als den Neupreis des Fahrzeugs, die Gurte eingebaut bekomme?

Danke,
Sven

stonedigger
Schlammschipper
Beiträge: 432
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#17 Beitrag von stonedigger » 2019-05-15 8:17:11

Bikerguido hat geschrieben:
2019-05-01 14:21:45
Hallo, ich hab hinten 2 Einzelsitze vom VW T6 Mulivan eingebaut mit 4 durchgehenden Schrauben M8 und unten ein 500x500mm Gegenrahmen aus Flacheisen von Aussen. Hätte gerne M10 genommen, aber die Sitzschienen haben original nur Löcher und Platz für M8.
Mal sehen, was der TÜV nächsten Monat dazu sagt.
Mit der Festigkeitsklasse und Gewindesteigung aufpassen! Ich hatte beim T5 mal selbst eine Sitzbank gebaut, aber alle Befestigungspunkte übernommen. Nur die Schrauben für die Gurte mussten 10mm länger werden. Das sind dann aber eben 12.9 mit Feingewinde (wenn ich mich noch recht erinnere). Ich schätze aber, dass bei unseren Geschwindigkeiten das Ganze heisser gekocht als gegessen wird. Also jetzt nicht hergehen und weil da nur M8 rein passt einfach in den Baumarkt gehen und ein 8.8 er Billig-Schräubchen kaufen!

SD

stonedigger
Schlammschipper
Beiträge: 432
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#18 Beitrag von stonedigger » 2019-05-15 8:33:21

Der_Sven hat geschrieben:
2019-05-03 11:12:50
Kurzes Update:
Ich habe den Herrn vom TÜV erreicht, der die Umtypisierung von Feuerwehr zu LKW gemacht hat.
Er sagte mir: Die Sitze bei der Feuerwehr sind eigentlich keine Sitze und können daher auch als solche nicht im LKW eingetragen werden. Das Argument kann ich nicht nachvollziehen, Sitz ist Sitz und Oldtimer haben, dachte ich, Bestandsschutz bei diesen Dingen..
Außerdem liefe ich Gefahr bei zu vielen Sitzen als PKW steuerlich betrachtet zu werden - Was bei einem H-Kennzeichen ja wurscht wäre....

Ich gehe nachher nochmal zu meinem TÜV hier, mal schauen, was der sagt.
Hat hier jemand nochmal gute Argumente oder Ideen?

Danke,
der verzweifelnde Sven
Was für ein Blödsinn! Es mag sein, dass vor vielen Jahren die Feuerwehren ne einfache Sitzbank hatten und sich wahrscheinlich auch nie ein Feuerwehrmann anschnallt - jedoch musste selbst die Bundeswehr mittlerweile Sitze in Ihren LKW nachrüsten, da die einfache Holzpritsche nicht mehr sicher genug war. Grundsätzlich gilt nämlich auch für Behördenfahrzeuge erst einmal die StVZo - und wenn die Feuerwehr mit ihrer Doka zum Ausflug fährt, dabei einen Unfall baut und die Insassen schwer verletzt sind, wird niemand sagen: "Ja die sind ja Feuerwehr - die mussten sich nicht anschnallen!"

Interessant hierzu vielleicht auch folgender Link:
https://www.feuerwehr-meschede.de/stadt ... flicht.php

Der Unterschied in der Zulassung liegt aber hauptsächlich hier: Eine Firma, die Feuerwehrfahrzeuge baut, kennt ihren Prüfer und der (da der Hersteller für den TüV ein Großkunde ist) drückt hier schneller mal ein Auge zu oder schaut eher mal vorbei als bei einem Privatmann.
Für mich wird der TüV immer mehr zur Farce. Wenn ich einem TüV-Prüfer bei der Gasprüfung erklären muss, dass eine Gasflasche ein Linksgewinde hat....

SD

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20892
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#19 Beitrag von Ulf H » 2019-05-15 10:59:01

... die Schrauben für Gurte sind keine M 11 Feingewinde sondern UNF ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

hugepanic
Überholer
Beiträge: 206
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#20 Beitrag von hugepanic » 2019-05-15 16:54:55

nochmal was zu den Sitzen, bzw. deren Anzahl:

Bei meinem 90-16 wollte die Beamtin eine Sichterheitsprüfung, trotz ablastung auf <7.5to.
Hintergrund war am ende das das fahrzeug mehr als 8 eingetragene Sitze hat, und damit alle 0,5Jahre eine Sicherheitsprüfung benötigt.
Original hatte ich 9 Sitzplätze, also 2 vorne und 7(???) hinten. Ich habe aber nur 4 Anschnallgurte (in Fahrtrichtung). Demnach ist dann die Bank entgegen Fahrtrichtung für 3 Personen zugelassen, ohne Gurte.

Jetzt der Witz:
Ich hab der Beamtin gesagt sie soll halt ne "6" draus machen und gut ist. --> NEIN, das geht natürlich nicht, Sie kann das ja nicht technisch überprüfen, das muß der "TÜV" machen.
Ich hab dann gesagt in meinen audi kann ich auch 8 Kinder packen, das kann sie auch nicht überprüfen..... --> naja, am Ende hat Sie gewonnen.
bin zum Technischen prüfer, der hat dann von Hand in sein gutachten eine "6" eingetragen und abgestempelt. (mit dem Hinweis die 2.Bank auszubauen).
DAS konnte dann die Beamtin eintragen, weil da ist ja jetzt ein Stempel drauf!!! :rock:

Was freu' ich mich auf die Diskussion vor und nach dem "Wohnmobil" Umbau.... Anschnallgurte, Tische, Durchbrüche in Kabinen, Spitze kanten im Innenraum... Wird Super!!! :totlach:

Benutzeravatar
Der_Sven
infiziert
Beiträge: 74
Registriert: 2019-04-29 16:50:37
Wohnort: Ebersberg

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#21 Beitrag von Der_Sven » 2019-05-16 8:16:48

Ahoi!

na die Dame ist ja auch klasse. Dabei heißt es doch mehr als 8 Fahrgastplätze.
andere Kraftfahrzeuge mit mehr als acht Fahrgastplätzen
- STVO Anhang VIII 2.1.3 -

Fahrer =! Fahrgast. Wenn Du natürlich einen Tempomat hast und dich während der Fahrt zurücklehnen kannst... ;)
Über die Anzahl hättest du ja sogar alle drei Monate zur SP gedurft. - Wie ein Bus halt. Nach Ihrer Logik müsste jeder 9-Sitzer Sprinter alle drei Monate zur SP. Und die sind ja gar nicht sooo selten.

Merke: Kaufe Dir nie einen alten Bus mit zuviel Sitzen als Reisemobil!

VG,
Sven

stonedigger
Schlammschipper
Beiträge: 432
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#22 Beitrag von stonedigger » 2019-05-16 11:48:53

Ulf H hat geschrieben:
2019-05-15 10:59:01
... die Schrauben für Gurte sind keine M 11 Feingewinde sondern UNF ...

Gruss Ulf
Man verzeihe mir die Ungenauheit! :unwuerdig: Ich hatte nur noch dunkel in Erinnerung, dass eine Standard-Mutter nicht gepasst hat.

SD

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20892
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#23 Beitrag von Ulf H » 2019-05-16 13:46:26

... so ist es ... aber ohne den Hinweis auf UNF sucht man sich nen Wolf ... entweder vom Schrottplatz, da kann man JEDE Gurtschraube nehmen, Gewinde passt immer ... oder von Stevens in Wesel, dort gibts auch Nachrüstgurte in reicher Auswahl ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
buckdanny
abgefahren
Beiträge: 1142
Registriert: 2006-10-03 21:42:44
Wohnort: Wachendorf

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#24 Beitrag von buckdanny » 2019-05-16 13:52:57

um es ganz geanu zu nennen und die Unrechnerei zu sparen es ist 7/16 UNF
das Leben ist eher breit wie lang, und wir steh´n alle mittenmang!!

Chevy Blazer

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11622
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#25 Beitrag von Pirx » 2019-05-16 16:45:40

buckdanny hat geschrieben:
2019-05-16 13:52:57
um es ganz geanu zu nennen und die Unrechnerei zu sparen es ist 7/16 UNF
Wenn wir schon beim Haarespalten sind: es ist 7/16-20 UNF - 2A :angel:

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Der_Sven
infiziert
Beiträge: 74
Registriert: 2019-04-29 16:50:37
Wohnort: Ebersberg

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#26 Beitrag von Der_Sven » 2019-05-17 6:40:45

So,

mal gute Nachrichten!
Der nette Herr vom Amt hat ungefähr 5 Minuten gebaucht (inkl. Wartezeit), und dann war ich wieder draußen.
Nun noch Gurte rein (Schraubengröße kenne ich jetzt ja :D ) und schon müssen die Kinder nicht mehr nebenherlaufen.

Eventuell packe ich auch Isofixdingens in die zweite Reihe. Die Nachrüstsätze von Ford gehen günstig her. Und bei rückwärtsgerichtetem Einbau mache ich mich auch nicht wirklich Sorgen, dass irgendwelche Aufnahmen die Kräfte nicht aufnehmen, da ja noch ne Wand da ist, die den Sitz abstützt.

Sven

Benutzeravatar
Wuiderer
Schlammschipper
Beiträge: 458
Registriert: 2016-02-02 2:44:12
Wohnort: Chiemgau

Re: Tipps gesucht zum Nachrüsten einer Sitzbank DoKa

#27 Beitrag von Wuiderer » 2019-05-17 7:47:23

Der_Sven hat geschrieben:
2019-05-17 6:40:45
So,

mal gute Nachrichten!
Der nette Herr vom Amt hat ungefähr 5 Minuten gebaucht (inkl. Wartezeit), und dann war ich wieder draußen.
Nun noch Gurte rein (Schraubengröße kenne ich jetzt ja :D ) und schon müssen die Kinder nicht mehr nebenherlaufen.

Eventuell packe ich auch Isofixdingens in die zweite Reihe. Die Nachrüstsätze von Ford gehen günstig her. Und bei rückwärtsgerichtetem Einbau mache ich mich auch nicht wirklich Sorgen, dass irgendwelche Aufnahmen die Kräfte nicht aufnehmen, da ja noch ne Wand da ist, die den Sitz abstützt.

Sven
Gratuliere, also auch mal gute Nachrichten...
Meist kann man dann doch mit vernünftigen Argumenten recht weit kommen :positiv:

Aber zu dem Thema Rückwärtigen Einbau, vergiss nicht deine brutalen Beschleunigungskräfte beim Losfahren :spiel: :D

Gruß Clemens

Antworten