Frage zu Ersatzteilen für Steyr 10S18

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
thl-mot
süchtig
Beiträge: 680
Registriert: 2006-10-04 21:25:54
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Frage zu Ersatzteilen für Steyr 10S18

#1 Beitrag von thl-mot » 2019-03-02 14:49:35

Hallo zusammen,
Wie sieht es mit der Ersatzteilbersorgung für die zivilen Steyr 10S18 der Österreichischen Feuerwehr aus?
Bisher habe ich im Steyr-Forum noch keine ausreichende Aussage gehört.
Mein Eindruck ist, dass diese Fahrzeuge doch eher selten sind. Vermutlich wird MAN kein besonders hohes Interesse haben diese Fahrzeuge auf Grund des doch kleinen Marktes intensiv Ersatzteilen dafür nach zu halten.
Wenn am Fahrgestell weitestgehend Standardbauteile verbaut wurden, wäre interessant zu wissen, ob es irgendwo eine Liste der Bezugsquellen gibt. Ich kenne das vom 170D11, für den Felix eine sehr gute Basis geschaffen hat, nachdem bei den örtlichen Ivecovertretungen nach und nach die Mikrofiche-geräte ersatzlos außer Dienst gehen und man sich selbst die Teilenummern nicht mehr geben lassen kann.

Von dem her, die wichtigen Fragen zusammengefasst:
Wie mühsam ist die Ersatzteilbeschaffung?
Sind die Teilenummern des Steyr 10S18 bei MAN digital verfügbar?
Welche Ersatzteile gibt es noch, und welche nicht mehr oder nur sehr schwer (siehe Windschutzscheibe 170D11)?
Wenn nicht bei MAN, wie kommt man über Fremdlieferanten an die gewünschten Ersatzteile?

Gruß Thomas

Benutzeravatar
ClausLa
süchtig
Beiträge: 964
Registriert: 2013-04-06 22:59:22
Wohnort: Lkr. Landshut

Re: Frage zu Ersatzteilen für Steyr 10S18

#2 Beitrag von ClausLa » 2019-03-02 15:34:56

Moin,
wie mühsam es ist, das hängt von der Tagesform des MAN-Mitarbeiters zusammen.
Idealerweise organisiert man sich ELDOS und sucht sich die passenden Teilenummern selber raus, dann muss der Kollege das auf MAN umschlüsseln, dann sucht man sich am besten eine Sitzgelegenheit, bevor er die Preise nennt. :eek:
Indutec ist auch ein guter Ansprechpartner, frag da mal nach, die wissen sicher mehr als ich.
Im Bereich Fahrerhaus passt etliches vom LE, Druckluftteile sind i.d.R. Zulieferteile von Wabco, Knorr etc und einfach auch anderweitig zu beschaffen.
Getriebe ZF, Achsen weiss ich beim S nicht.

Gruß Claus

Benutzeravatar
Gregorix
Überholer
Beiträge: 244
Registriert: 2010-09-06 18:16:13

Re: Frage zu Ersatzteilen für Steyr 10S18

#3 Beitrag von Gregorix » 2019-03-03 9:10:43

Achsen sind Steyr...Zumindest bis ca 94

Benutzeravatar
thl-mot
süchtig
Beiträge: 680
Registriert: 2006-10-04 21:25:54
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Ersatzteilen für Steyr 10S18

#4 Beitrag von thl-mot » 2019-03-17 0:34:22

Hallo zusammen,
Irgendwie komme ich bei meinen Recherchen zum 10S18 nicht weiter. Das passende steyrforum ist seit Wochen offline.
Zentrale Fragen sind immer noch:
1. Wie sieht es mit den Ersatzteilen aus?
2. wieviele 10S18 Besitzer gibt es, und wie ist deren Erfahrung mit Ersatzteilen und dem Fahrzeug?
3. ist ein 10S18 mit 3.70m Radstand realistisch unter 7,49t möglich? ich brauche keine 500l Diesel und 400l Wasser, auch kein Motorrad. Meine Planung 4Personen, Ersatzrad, 150-200 Wasser/Abwasser, 200l Diesel,2 Bleigelbatterien mit jeweil 100ah (könnte auch LiFePo4 werden), pistentauglicher funktioneller ausbau, der trotzdem nicht nach Werkstatt aussieht (ist schwierig zu beschreiben)

Gruß Thomas

steyermeier
Selbstlenker
Beiträge: 192
Registriert: 2015-03-31 22:46:28
Wohnort: Lüchow niedersachsen

Re: Frage zu Ersatzteilen für Steyr 10S18

#5 Beitrag von steyermeier » 2019-03-17 12:54:08

Moin!
Wir haben beides hier in der Halle..12m18 und 10s18.
Ersatzteile haben wir bisher alles bekommen was wollten...Anbau Standard bei heil oder Winkler ,Steyr bei indutec. Ich würde sogar sagen dass es für den S tendenziell einfacher sein dürfte...den gab es häufiger.
Der 10s war doka einteilig,haben wir gekürzt...geht ,,ist aber Arbeit.
Wenn unter 7,5 dann den 10s. Bei 12 m wird das ziemlich sicher nix. Meiner ist der 12m ....aber ich finde der 10s hat viel Vorteile :leichter ,schneller , länger übersetzt,braucht weniger Sprit....ob man die robustere Allrad Technik von 12m wirklich braucht oder den 10s kaputt bekommt...Macken und Mängel haben beide..und sind 30 Jahre alt.
Wenn es einen guten 10s gibt würde ich den kaufen..der 12m wäre mir zu teuer.
Gruß Markus

Benutzeravatar
680GL
Schrauber
Beiträge: 311
Registriert: 2010-09-15 20:51:53
Wohnort: 5020 Salzburg

Re: Frage zu Ersatzteilen für Steyr 10S18

#6 Beitrag von 680GL » 2019-03-17 13:50:38

Servus Markus,
den 10S18 gab es mit unterschiedlichen Getriebeübersetzungen, man kann also nicht pauschal sagen, dass der 10 S18 schneller ist, hängt vom verbauten Getriebe ab.
Wenn die Doka gekürzt werden soll, stellt sich die Frage ob man nicht gleich ein normales Fahrerhaus nimmt.

LG Stefan

Benutzeravatar
thl-mot
süchtig
Beiträge: 680
Registriert: 2006-10-04 21:25:54
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Ersatzteilen für Steyr 10S18

#7 Beitrag von thl-mot » 2019-03-17 16:29:00

Die M-Variante ist für mich definitiv nix, auch wenn er mir schon gefällt.
Ich habe einen mit geteilter DoKa im Visir (20Tkm): Kabine an der Naht schließen dahinter dann über eine Durchgang der Koffer (Platz für fast 5m), wo auch die Kinder sitzen werden.
Alternativ mit einteiliger Doka. Allerdings nur 3,40m Radstand und mit (überflüssiger) Seilwinde.
steyermeier hat geschrieben:
2019-03-17 12:54:08
..Macken und Mängel haben beide..und sind 30 Jahre alt.
Welche Macken und Mängel wären das denn (10S18)?

Konkret gefragt:
* Luftunterstütze Hydraulikbremse (wie beim 170D11): Sind die Hauptbremszylinder anfällig (1 oder 2)? Radbremszylinder Standard?
* Kupplung: Standardbauteil oder Steyr only?
* Steyr-Achsen: was geht als erstes kaputt? Ersatzteil verfügbar?
* Spurstange?
* Windschutzscheibe (Wäre beim 170D11 ein Problem)?

Gruß Thomas

steyermeier
Selbstlenker
Beiträge: 192
Registriert: 2015-03-31 22:46:28
Wohnort: Lüchow niedersachsen

Re: Frage zu Ersatzteilen für Steyr 10S18

#8 Beitrag von steyermeier » 2019-03-17 20:31:16

@stefan:ja..stimmt... müsste ich ja wissen ...die drei die hier stehen ,sind alle mit unterschiedlicher Endgeschwindigkeit eingetragen..und das wird nicht nur an den Reifen und Achsen liegen;-)
Gekürzt e Kabine ist jetzt etwas länger als die vom 12m....so eine Fernfahrerkabine habe ich bei s selten gesehen..desshalb.
Bremse ist das Steyr Zwitter system..erst Luft ,dann Vorspann Zylinder und hydraulisch. Die Trommelbremse vom 10s bremst übrigens besser als wie die Scheibe beim 12m..warum auch immer...
Die Scheibe hatte ich schon gründlich auseinander..dir Trommel an Noels 10s hatte noch nix....kann aber Einzelfall sein
Kupplung ist F&S.... Standard...habe ich gerade auseinander:-
Achse ist Steyr...?Nadellager in der Achse für die Doppel Gelenkwelle..oder die selbst
Spurstange gibt's bei indutec aus China..besser als original zumindest für den 12m
Windschutz Scheibe passt vom MAN...aus dem Zubehör sehr günstig
Gruß Markus

Benutzeravatar
thl-mot
süchtig
Beiträge: 680
Registriert: 2006-10-04 21:25:54
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Ersatzteilen für Steyr 10S18

#9 Beitrag von thl-mot » 2019-03-23 12:30:23

Im Thread viewtopic.php?p=806884#p806884 gehte es gerade auch um Ersatzteile.

Die Steyr-Fahrzeuge, ins besondere 10S18 sind doch eher Exoten. Von dem her ist auch der Gebrauchtteilemarkt eher klein bis winzig.

Aus selbem Grund wird selbst MAN den Support für diese Fahrzeuge reduzieren bis einstellen. Die warten doch ganz bestimmt nicht auf mich, dass ich in 3 Jahren vielleicht mal eine Spurstange, Kreuzgelenk, Achszubehör oder ähnliches brauche.

Wie zukunftssicher ist Indutec denn bezüglich Ersatzteile für Steyr. Ich tue mich etwas schwer damit, mich auf einen Lieferanten zu verlassen der Teile für eine andere Marke produziert. Der Markt für Steyr Ersatzteile dürfte eher ein schrumpfender Markt sein, von dem her werden sich Investitionen in diesen Markt in Zukunft auch reduzieren. Früher oder später dürfte meiner Ansicht nach die Ersatzteilversorgung dort auch versiegen.
Ok, man muss sich dann fragen in welchem Zeitraum passiert das.
Aber wenn ich jetzt bis zu 15.000€ - 18.000€ für einen 10S18 auf den Tisch lege, was habe ich davon? Wenn es in 10 Jahren keine Ersatzteile mehr gibt, dann ist er beim Verkauf wertlos.

Gruß Thomas

Benutzeravatar
Gregorix
Überholer
Beiträge: 244
Registriert: 2010-09-06 18:16:13

Re: Frage zu Ersatzteilen für Steyr 10S18

#10 Beitrag von Gregorix » 2019-03-24 0:04:57

Also indutec wurde von ehemaligen Steyr Mitarbeitern gegründet um die Steyr Fahrzeuge möglichst lange im Betrieb zu halten.
Sie vertreiben Ersatzteile aus der Chinesischen Steyr Produktion und betreuen die bestehenden Fuhrparks der verschiedenen Armeen, die noch etliche Steyr betreiben.
Daneben kümmern Sie sich um die nachfertigung einzelner Spezialteile und vertreiben auch neufahrzeuge von Steyrbaureihen. ( weltweit werden einige Baureihen noch neu gebaut)
Homepage gibt es. ( Google)
Auch gebrauchtteile haben sie.

Antworten