Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Olli Carstens
Schrauber
Beiträge: 393
Registriert: 2010-08-09 13:26:09
Wohnort: Windhuk / Namibia
Kontaktdaten:

Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#1 Beitrag von Olli Carstens » 2019-02-05 15:44:21

Liebe Gemeinde!

Aus meinem Thema „Mercur: Achsschenkel wechseln nach fatalem Radlagerschaden“ viewtopic.php?f=33&t=83992&start=90 wird nun das Thema zum „…Achsentausch…“ eröffnet. Wer sich interessiert, der kann mit dem Link meine Hin- und Hergerissenheit in dieser Achsensache nachverfolgen. MAGS muß fahren und vor allem: Er muß weiterhin Geld verdienen! Aus diesem Grunde habe ich mir im Januar von „OliverM“ doch AP-Achsen gekauft, die zuvor in einem 15 t Magirus verbaut waren. Schön ist, daß die Hinterachse eine Differentialsperre besitzt. Sie wird mir zukünftig in schwierigem Gelände gute Dienste leisten!

Hier steht er nun, …mein Mags, aufgebockt und zerlegt. Gespannt erwarten wir den Container aus Hamburg, der im März in Walfischbucht erwartet wird. Dann werde ich vom Einbau der Achsen und den bestimmt notwendigen Modifikationen berichten.

Etwas entspanntere Grüße aus der Hitze in Windhuk, Euer Olli
Dateianhänge
Mags ohne Beine-3.jpg
Mags ohne Beine-2.jpg
Mags ohne Beine-1.jpg
Wer aus der Wüste zurückkommt ist reicher, ...aber auch einsamer, denn die Zahl derer, die einen verstehen können, ist kleiner geworden!

Benutzeravatar
ud68
abgefahren
Beiträge: 1940
Registriert: 2006-10-11 9:17:26
Wohnort: Nahe Bremen

Re: Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#2 Beitrag von ud68 » 2019-02-05 19:04:00

Moin,
schaut schon mal nach fleißiger Vorarbeit aus.
Nur kurz angemerkt...oberstes Bild: Kardanwellen sind gewuchtet. Man sollte Sie im Schiebestück nicht auseinanderziehen. Wenn doch, sollte man sich markieren, wie sie zusammen war. An beiden Enden stehen die Gabeln parallel, aber dann könnte man immer noch um 180° falsch wieder montieren.
LG und gutes Gelingen
Udo

Bernhard G.
abgefahren
Beiträge: 1175
Registriert: 2006-10-09 19:43:22
Wohnort: Rosenheim

Re: Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#3 Beitrag von Bernhard G. » 2019-02-05 19:18:01

Da ist je ein Pfeil auf beiden Teilen eingeschlagen. Die sind oft unter verharztem Dreck verborgen. Aber da sind sie garantiert.

Benutzeravatar
Olli Carstens
Schrauber
Beiträge: 393
Registriert: 2010-08-09 13:26:09
Wohnort: Windhuk / Namibia
Kontaktdaten:

Re: Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#4 Beitrag von Olli Carstens » 2019-02-06 7:22:07

...vielen Dank für den Tipp, Euch beiden! Ja, "mein" Anton hat selbstverständlich (-!!!-) :D vor der Demontage beide Stücke mit Kerben versehen! Und Bernhard, ...bei mir sind keine Schiebestücke "verharzt"! Mein Mags ist im aktiven Dienst und wird regelmäßig gereinigt und geschmiert. :wub:
Wer aus der Wüste zurückkommt ist reicher, ...aber auch einsamer, denn die Zahl derer, die einen verstehen können, ist kleiner geworden!

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6473
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#5 Beitrag von OliverM » 2019-02-06 9:31:03

Moin Olli,

du kannst ja schon einiges vorbereiten . Die VA hat einen 120er Flansch, die HA einen 150er . Für den Fall dass du die Kardanwellen ändern lassen musst hast du nun Zeit dafür.

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Benutzeravatar
Olli Carstens
Schrauber
Beiträge: 393
Registriert: 2010-08-09 13:26:09
Wohnort: Windhuk / Namibia
Kontaktdaten:

Re: Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#6 Beitrag von Olli Carstens » 2019-02-06 14:59:19

Danke Oliver, ...ich bin dabei! Ich werde mir Adapter für die Flansche zuschneiden lassen.

Momentan beschäftige ich mich mit dem elektrischen Schalter für die Diff.-Sperre:
elektr. Diff.-Schalter.jpg
Dieses elektrsiche Bauteil ist auf 24 Volt ausgelegt. Gibt es auch eine Ausführung für 12 Volt? Falls es das nicht gibt muß ich andere Alternativen finden.

Erste Alternative wäre einen 12V-->24V Wandler, ...nur für die Stromversorgung dieses Schalters!
Zweite Alternative wäre eine (anfällige!) Luftleitung aus dem Führerhaus zur Hinterachse!
Gibt es Vorschläge für andere Alternativen? Könnte ich den Schalter auf 12V-Betrieb "umlöten"?

Euphorische Grüße, Olli
Wer aus der Wüste zurückkommt ist reicher, ...aber auch einsamer, denn die Zahl derer, die einen verstehen können, ist kleiner geworden!

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3348
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#7 Beitrag von Andy » 2019-02-06 18:08:08

Moin,

Einem mechanischen schalter ist es m.W. völlig egal ob 12 oder 24 volt.
Der schaltet wie ein normaler lischtschalter mit metallplättchen, die öffnen oder schließen.
Und wenn der, wie hier, nur ne 12V Lampe schaltet ist das eh egal.

Es sei denn du hast da einen näherungsschalter, induktiv oder kapazitiv. Das ist, soweit ich den schalter kenne, nicht der fall.

Nimm den und gut ist ;)

Ah so gut zu hören, dass du wieder gut in NAM angekommen bist und hoffe, der Rest in Germany ebenfalls erfolgreich war.

Bis dahinn

Andy

Oder noch einfacher, probiere doch mal aus, ob der auch mit 12v schaltet. Kaputt kannste da nix machen, da für 24v ausgelegt.
Wie sieht der denn von der anderen seite aus, ich sehe nur 2 kontakte und blech. Ggf. Reden wir aneinander vorbei :dry:
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
Olli Carstens
Schrauber
Beiträge: 393
Registriert: 2010-08-09 13:26:09
Wohnort: Windhuk / Namibia
Kontaktdaten:

Re: Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#8 Beitrag von Olli Carstens » 2019-02-06 19:50:39

Hallo Andy, es ist exakt der gleiche Schalter der bei OliverM am Zwischengetriebe verbaut war. Dort waren es drei Schalter in Reihe, auf einer Strebe nebeneinander verbaut. Schnelle Grüße, Olli
Wer aus der Wüste zurückkommt ist reicher, ...aber auch einsamer, denn die Zahl derer, die einen verstehen können, ist kleiner geworden!

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3348
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#9 Beitrag von Andy » 2019-02-06 20:49:11

Also doch vorbeigeredet :D

Du meinst die elektropneumatischen Magnetventile :D

Teste mal mit 12 volt, ob der schaltet mit 12 v.
Kaputt geht da nix, ggd. Auf richtige polung achten, wenn nix drauf ist, dann ist es wohl der spule egal.

Vg
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
Olli Carstens
Schrauber
Beiträge: 393
Registriert: 2010-08-09 13:26:09
Wohnort: Windhuk / Namibia
Kontaktdaten:

Re: Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#10 Beitrag von Olli Carstens » 2019-02-24 19:41:07

oh, Andy, ich vergaß Dir eine Antwort auf den Schalter zu geben: Er funzt prima auch mit 12 Volt Bordspannung! Grüße aus der Hitze, Olli
Wer aus der Wüste zurückkommt ist reicher, ...aber auch einsamer, denn die Zahl derer, die einen verstehen können, ist kleiner geworden!

Benutzeravatar
Olli Carstens
Schrauber
Beiträge: 393
Registriert: 2010-08-09 13:26:09
Wohnort: Windhuk / Namibia
Kontaktdaten:

Re: Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#11 Beitrag von Olli Carstens » 2019-02-24 19:53:24

Ich wollte jedoch einen kurzen Sachstandsbericht in Bezug auf die Verschiffung meiner Achsen nach Walfischbucht / Namibia geben. Die Achsen liegen nun in einem verschlossenen Lager in Norderstedt. Die Firma Ebert Speditionsdienste hatte Anfang Januar bankrott gemacht. Trotzdem nahm man dort noch unseren Auftrag an ...und ließ sich natürlich dafür entlohnen. Als sich dann eine lange Zeit nichts mehr tat, erfuhren wir bei einem Telefonat, daß man pleite sei. Punkt. Ein paar Tage später war nur noch der Telefonbeantworter abzuhören. Das Lager ist unter Verschluß. Eine Art "Nachlaßverwalter" ist nicht aufzutreiben. Verschiedene "Clearing Agents" bieten sich als "Retter in der Not" an, ...aber keiner kommt weiter. Mein Mags steht hier in Windhuk auf vier Böcken ohne Achsen. Meine ersten Safaris muß ich nun mit Ersatzfahrzeugen durchführen.

...und ich dachte ich habe nur in Afrika mit typisch "afrikanischen Problemen" zu kämpfen! :mad:

Weiß jemand hier in der Gemeinde einen Rat in so einem Fall? :huh:
Gibt es einen Art Gerichtsvollzieher unter uns? :sleepy:
Besitzt jemand einen autobahntüchtigen Gabelstapler mit großer Kettenzange? :search:
Gibt es Erfahrungswerte im Umgang mit bankrotten Speditionen in der BRD? :ring:

Gefrustete Grüße von der Südhalbkugel!

Euer Olli :(
Wer aus der Wüste zurückkommt ist reicher, ...aber auch einsamer, denn die Zahl derer, die einen verstehen können, ist kleiner geworden!

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3348
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#12 Beitrag von Andy » 2019-02-24 20:11:18

Boah wasn focken kack :wack:

Wäre auch zu schön gewesen.

Ich hoffe das beste. Hinfahren und die achsen einfach weg holen geht nicht?

Wer kommt denn aus der gegend um hamburg.
Es sind ja nun mal deine achsen und nicht eigentum der spedition.

Aber das sind ja auch wirklich arxlöscher dir die kohle noch abzuzocken obwohl die wussten, dass die pleite sind.

Am liebsten würde ich da mit nem hänger hin und die achsen sofort einfordern, geht da nix mit polizei, wegen diebstahl oder arglistiger täuschung?
Malmsehen ob sich hier noch leute melden, die davon ahnung haben.

Vg
Andy

Und die achsen vonngraf deutz ersatzweise drunter schrauben?
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5546
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf
Kontaktdaten:

Re: Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#13 Beitrag von AL28 » 2019-02-24 20:22:10

Hallo
Mein Beileid .
Wen da keiner mehr zu erreichen ist mit dem man das vernünftig lösen kann nimmt dir einen Anwalt . Und zwar einen der sich mit so was auskennt .
Wegen dem Geld mach ich mir wenig Hoffnung , aber die Achsen sollten Retbar sein .
Gruß
Oli

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1347
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#14 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-02-24 20:28:37

Anbei die Insolvenzbekanntmachung.
Da ist auch der Insolvenzverwalter bekanntgegeben.

Dort musst du deine Ansprüche geltend machen.

Gruß
Chris
66 IN 19/19
In dem Verfahren über den Antrag d.
Andreas Ebert, geboren am 12.11.1968, Oststraße 58, 22844 Norderstedt
- Schuldner -
auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das eigene Vermögen
Beschluss:
Zur Sicherung des Schuldnervermögens vor nachteiligen Veränderungen (§ 21 Abs. 1 und 2 InsO)
wird am 13.02.2019 um 12:00 Uhr vorläufige Insolvenzverwaltung angeordnet, § 21 Abs. 2 S. 1 Nr. 1 InsO.
Zum Insolvenzverwalter wird bestellt: Rechtsanwalt Dr. Martin Maletzky, Rathausplatz 11, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon: 04193 75334-0, Telefax: 04193 75334-10.
wird gemäß § 21 Abs. 2 S. 1 Nr. 2 Alt. 2 InsO angeordnet, dass Verfügungen des Schuldners nur mit Zustimmung des Insolvenzverwalters wirksam sind.
Unter diese Anordnung fällt auch die Einziehung von Außenständen.
Rechtsbehelfsbelehrung:
Gegen die Entscheidung kann die sofortige Beschwerde (im Folgenden: Beschwerde) eingelegt werden.
Die Beschwerde ist binnen einer Notfrist von zwei Wochen bei dem
Amtsgericht Norderstedt
Rathausallee 80
22846 Norderstedt
einzulegen.
Die Frist beginnt mit der Verkündung der Entscheidung oder, wenn diese nicht verkündet wird, mit deren Zustellung bzw. mit der wirksamen öffentlichen Bekanntmachung gemäß § 9 InsO im Internet (www.insolvenzbekanntmachungen.de). Die öffentliche Bekanntmachung genügt zum Nachweis der Zustellung an alle Beteiligten, auch wenn die InsO neben ihr eine besondere Zustellung vorschreibt, § 9 Abs. 3 InsO. Sie gilt als bewirkt, sobald nach dem Tag der Veröffentlichung zwei weitere Tage verstrichen sind, § 9 Abs. 1 Satz 3 InsO. Für den Fristbeginn ist das zuerst eingetretene Ereignis (Verkündung, Zustellung oder wirksame öffentliche Bekanntmachung) maßgeblich.
Die Beschwerde ist schriftlich einzulegen oder durch Erklärung zu Protokoll der Geschäftsstelle des genannten Gerichts. Sie kann auch vor der Geschäftsstelle jedes Amtsgerichts zu Protokoll erklärt werden; die Frist ist jedoch nur gewahrt, wenn das Protokoll rechtzeitig bei dem oben genannten Gerichte eingeht. Eine anwaltliche Mitwirkung ist nicht vorgeschrieben.
Die Beschwerde ist von dem Beschwerdeführer oder seinem Bevollmächtigten zu unterzeichnen.
Die Beschwerdeschrift muss die Bezeichnung der angefochtenen Entscheidung sowie die Erklärung enthalten, dass Beschwerde gegen diese Entscheidung eingelegt werde.
Rechtsbehelfe können auch als elektronisches Dokument eingereicht werden. Eine einfache E-Mail genügt den gesetzlichen Anforderungen nicht.
Das elektronische Dokument muss
|mit einer qualifizierten elektronischen Signatur der verantwortenden Person versehen sein oder
|von der verantwortenden Person signiert und auf einem sicheren Übermittlungsweg eingereicht werden.
Ein elektronisches Dokument, das mit einer qualifizierten elektronischen Signatur der verantwortenden Person versehen ist, darf wie folgt übermittelt werden:
|auf einem sicheren Übermittlungsweg oder
|an das für den Empfang elektronischer Dokumente eingerichtete Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) des Gerichts.
Wegen der sicheren Übermittlungswege wird auf § 130a Absatz 4 der Zivilprozessordnung verwiesen. Hinsichtlich der weiteren Voraussetzungen zur elektronischen Kommunikation mit den Gerichten wird auf die Verordnung über die technischen Rahmenbedingungen des elektronischen Rechtsverkehrs und über das besondere elektronische Behördenpostfach (Elektronischer-Rechtsverkehr-Verordnung - ERVV) in der jeweils geltenden Fassung sowie auf die Internetseite www.justiz.de verwiesen.
Amtsgericht Norderstedt - Insolvenzgericht - 13.02.2019/quote]

Benutzeravatar
Olli Carstens
Schrauber
Beiträge: 393
Registriert: 2010-08-09 13:26:09
Wohnort: Windhuk / Namibia
Kontaktdaten:

Re: Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#15 Beitrag von Olli Carstens » 2019-02-25 5:59:48

Chris,

Du hast es mir einmal wieder gezeigt, ...wie einfach es doch sein kann mit dem Internet heutzutage: www.insolvenzbekanntmachungen.de und schon weiß man wer in Deutschland eine "Pleite" eingereicht hat. Dieses Internetbewußtsein muß sich bei mir tatsächlich noch festigen! Dir zunächst einmal ein herzliches VIELEN DANK!

Wir werden von hier aus nun entsprechende Schritte einleiten und diesen wichtigen Link auch an einen weiteren "Afrikaner" weitergeben, der ebenso mit www.-Blindheit geschlagen ist wie wir und bei Ebert wohl vier Container mit Fahrzeugen zu stehen hat!

Frühe Grüße aus Windhuk,

Olli
Wer aus der Wüste zurückkommt ist reicher, ...aber auch einsamer, denn die Zahl derer, die einen verstehen können, ist kleiner geworden!

hugobaer
Schlammschipper
Beiträge: 430
Registriert: 2017-12-12 23:20:29

Re: Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#16 Beitrag von hugobaer » 2019-02-25 11:48:46

Hey Olli,
ich würde das auf dem kleinen Dienstweg direkt mit dem Verwalter abklären. Der muß die Kosten niedrighalten und großartige Gerichtsverfahren kosten nur unnötig. Der wird froh sein wenn der Scheiß weg ist.
Ansonsten frag mal einen Anwalt, ich denk mit einer einstweiligen Verfügung (Eilantrag nicht vergessen) hast Du die Achsen im Notfall auch recht schnell wieder. Die sind ja nicht Teil der Insolvenzmasse.
Viel Glück hugobaer
Glück kann man nur haben wenn man faul genug ist!

Benutzeravatar
Tomduly
abgefahren
Beiträge: 3394
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#17 Beitrag von Tomduly » 2019-02-25 12:48:17

hugobaer hat geschrieben:
2019-02-25 11:48:46
... hast Du die Achsen im Notfall auch recht schnell wieder. Die sind ja nicht Teil der Insolvenzmasse.
Die Achsen rauszukriegen kostet vmtl. nur Zeit, das Problem sind evtl. schon bezahlte Frachtkosten (diese Einnahmen sind ganz sicher Teil der Insolvenzmasse), dass ein neuer Versender gefunden und bezahlt werden muss, dass die Achsen dorthin bewegt werden müssen und der Nutzungsausfall des Mags ohne Achsen unmittelbar vor der Saison in Namibia.
Super ärgerlich das Ganze.

Grüsse
Tom

Benutzeravatar
pshtw
süchtig
Beiträge: 960
Registriert: 2013-01-26 17:59:24
Wohnort: Altes Land

Re: Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#18 Beitrag von pshtw » 2019-02-26 0:24:08

Moin,
Was für ein Mist :wack:
Sag bei Bedarf Bescheid wenn Du da was erreicht haben solltest, Norderstedt hab ich mehrmals wöchentlich einen LKW mit Ladebordwand, oder ich fahre da mit Anhänger hin. Ich würde die da für Dich wegholen und hier zwischenlagern bis Du eine neue Spedition hast. Sollte die hier in der Nähe von HH sein würde ich die Achsen da auch später abliefern.
Ansonsten könntest Du sie hier abholen lassen, falls es ein anderer Hafen wird, bzw ich frag den Spediteur hier im Dorf nach einer Versandmöglichkeit zu Deiner neuen Seespedition.
Gruß
Peter
7.AllradBlütenspannerTreffen im Alten Land vom 10. bis 12. Mai 2019 !!!

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3348
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#19 Beitrag von Andy » 2019-02-26 0:40:18

Das ist forumspower :rock:

Genial.
Vg
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
Olli Carstens
Schrauber
Beiträge: 393
Registriert: 2010-08-09 13:26:09
Wohnort: Windhuk / Namibia
Kontaktdaten:

Re: Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#20 Beitrag von Olli Carstens » 2019-02-26 14:18:36

Wouw, :eek:

vielen Dank für die Tipps und Hilfsangebote. Im Moment steht alles still, da die Papierlage erst durch Insolvenzverwaltung und neue Spediteure (?) abgearbeitet werden muß. Es wurden wohl seitens Ebert bei einigen Fällen verschiedene Gebühren nicht entrichtet. Das dauert halt alles, nur leider brennt natürlich dadurch unser hiesiger Safarikalender. Ich hoffe nicht, daß das nun noch Wochen dauert...

Ratlose aber entschlossene (zu was?) Grüße aus Windhuk, Euer Olli :frust:
Wer aus der Wüste zurückkommt ist reicher, ...aber auch einsamer, denn die Zahl derer, die einen verstehen können, ist kleiner geworden!

Benutzeravatar
Olli Carstens
Schrauber
Beiträge: 393
Registriert: 2010-08-09 13:26:09
Wohnort: Windhuk / Namibia
Kontaktdaten:

Re: Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#21 Beitrag von Olli Carstens » 2019-03-14 19:39:15

Verehrte Gemeinde,

ich kann vermelden, daß meine Achsen auf dem Meer schwimmen! Lange hat es gedauert, jedoch wurden die nicht abgearbeiteten Aufträge von einer anderen Spedition übernommen und dann auch recht zügig abgearbeitet. Trotzdem habe ich nun eine lange Verzögerung zu verkraften. Mitte April sollen die Achsen bei mir in Windhuk eintreffen. Dann hätte ich noch ca. drei Wochen mit Einbau und Probefahrt, bis mein Mags wieder in den ersten heißen Einsatz muß, ...zusammen mit einem Ural Beiwagengespann in der Wildnis! Das verspricht viel Spaß! Aber nun warten wir erst einmal ab!

Morgen fahre ich erst einmal mit einem Fotografen für zwei Wochen auf Safari in das Kaokoland!

Ich werde berichten, sobald sich etwas "berichtenswertes" ergibt!

Erleichterte Grüße, Olli
Wer aus der Wüste zurückkommt ist reicher, ...aber auch einsamer, denn die Zahl derer, die einen verstehen können, ist kleiner geworden!

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3348
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#22 Beitrag von Andy » 2019-03-14 21:46:13

Na wenigstens mal was positives.

Besser als eine neuorganisation einer Überführung.

Ich bin gespannt.


VG
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
rotertrecker
abgefahren
Beiträge: 1859
Registriert: 2007-11-15 20:45:52
Wohnort: Eichsfeld/Thür. Rhön

Re: Mercur: Achsentausch gegen 15t-AP-Achse

#23 Beitrag von rotertrecker » 2019-03-15 17:11:47

Daumen-drück!"
Alles wird gut!! (Irgendwann irgendwo)

Iveco-Magirus 90-16
Eicher 2-Achser 5,4t "Klapp-WoWa"
Kässbohrer 1-Achser 3,5t "Schuhschrank"

Antworten