Schneeketten am Rahmen "aufhängen"?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
mobilo
infiziert
Beiträge: 83
Registriert: 2010-04-21 7:08:40

Schneeketten am Rahmen "aufhängen"?

#1 Beitrag von mobilo » 2018-11-23 8:44:08

Hallo zusammen,
Wo lagert Ihr eure Schneeketten unterwegs?

Bei mir sind es 6 x Ketten für 14 R20 die jeweils gute 30 kg also in Summe 180 kg wiegen.

Ich möchte die auf keinem Fall in der Kabine haben und die Staukästen halten das auf Dauer auch nicht aus und in die Staukiste auf dem Heckträger wollte ich die eigentlich auch nicht wuchten weil die schon mit Skizeug voll ist und so weit nach hinten muss ja auch nicht sein mit den 180 kg…

Bleibt nur meine Vorzugsoption die irgendwo am Rahmen „aufzuhängen“ ohne das die allzu sehr schwingen und ringsherum alles „abtragen“.

Wie habt Ihr das gelöst wenn Ihr die außen am Rahmen gelagert habt?

Vielen Dank
Mobilo

Benutzeravatar
Swalley
Überholer
Beiträge: 200
Registriert: 2017-08-27 16:29:09

Re: Schneeketten am Rahmen "aufhängen"?

#2 Beitrag von Swalley » 2018-11-23 9:18:16

Ich mach mir grad die selben Gedanken, aber:
Wenn ich die Dinger außen/unten ans Fahrzeug hänge, dann baumeln sie den ganzen Winter im Salz.
Sind zwar schon dicke Ketten, aber ich muss sie jetzt auch nicht aktiv wegrosten ;)
Für die Ketten selber suche ich noch stabile Stofftaschen, um sie dann evtl geölt, da rein zu tun...
und dann doch irgendwo in Fahrzeug/Staukiste unter zu bringen :S
Dazu kommt: wenn man Ketten nicht straff wickelt, bewegen und reiben die immer (an sich selbst und allem drum rum)...
Vielleicht hatte ja jemand anders schon einen geistigen Erguss :joke:
Gruß,
Fred
#WohnraummitHubraum

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7466
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Schneeketten am Rahmen "aufhängen"?

#3 Beitrag von Uwe » 2018-11-23 9:31:25

Swalley hat geschrieben:
2018-11-23 9:18:16
Für die Ketten selber suche ich noch stabile Stofftaschen, um sie dann evtl geölt, da rein zu tun...
Gibt's bei Ottinger im Online-Shop...

https://www.ottinger-schneeketten.com/e ... ckung?c=46

Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20306
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Schneeketten am Rahmen "aufhängen"?

#4 Beitrag von Ulf H » 2018-11-23 12:54:01

... in Plastikkiste im Staukasten ... leeeeicht geölt ... da schlummern sie seit etlichen Wintern und sehr vielen Reisekilometern völlig unauffällig ... die Staukistenkonsole ist allerdings schon eine massive ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Nelson
süchtig
Beiträge: 744
Registriert: 2007-06-03 20:20:03
Wohnort: Vorpommern

Re: Schneeketten am Rahmen "aufhängen"?

#5 Beitrag von Nelson » 2018-11-23 15:58:56

Ulf H hat geschrieben:
2018-11-23 12:54:01
... in Plastikkiste im Staukasten ... leeeeicht geölt ... da schlummern sie seit etlichen Wintern und sehr vielen Reisekilometern völlig unauffällig ... die Staukistenkonsole ist allerdings schon eine massive ...

Gruss Ulf
So habe ich es auch gemacht. Allerdings musste ich das mal modifizieren. Irgendwann ist wohl mal kräftig Wasser in die Staukiste gelaufen und stand dann bis oben hin in der Plastikkiste (und blieb dort natürlich längere Zeit, weil ich da halt selten reinschaue...). Die Modifizierung bestand darin, mit einem Messer Löcher in den Kistenboden zu stechen. Und das habe ich mir gleich für alle solche Kisten angewöhnt, es kann ja auch mal ärgerlicheres treffen, als ein paar Schneekettten...

Bei LKWs, die nach Skandinavien fahren, hängen öfter Ketten hinten am Rahmen. Es sieht aus, als wären die einfach einmal über einen Rahmenträger geworfen und mit einem Schäkel o.ä. in sich selbst eingehängt. Wenn man sie häufiger einsetzt würde ich auch ungerne jedes mal Dreck und Nässe ins Staufach holen.


Grüße

Nils

Benutzeravatar
Unimuck
süchtig
Beiträge: 611
Registriert: 2015-06-22 18:17:05
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Schneeketten am Rahmen "aufhängen"?

#6 Beitrag von Unimuck » 2018-11-23 17:02:41

Habe meine, allerdings nur zwei, in die Stosstange verbracht.
Hierfür 2 Ausschnitte von oben in die Stahlstosstange eingeschnitten und mit Deckel verschlossen.
Die Hohlräume darin bieten sich geradezu an.
Gruß Hartmut

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20306
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Schneeketten am Rahmen "aufhängen"?

#7 Beitrag von Ulf H » 2018-11-23 18:40:19

... ich bin sehr froh, dass meine Ketten in einem Staukasten hinter der Hinteachse wohnen, in der Stoßstange belasten sie die eh bei den meisten schon grenzwertig belastete Vorderache zusätzlich ...

... nach dem Einsatz durften die Keten in der Dreckschleuse / Dusche trocknen, bevor sie wieder in die Kiste steigen mussten ...

... für solche und ähnliche Sauereien hat maxd einen Korb aussen an der Fuhre hängen ... genial ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 2818
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Schneeketten am Rahmen "aufhängen"?

#8 Beitrag von laforcetranquille » 2018-11-23 21:38:47

Unter dem Aspekt dass ich die Ketten immer griffbereit zur Verfuegung haben moechte, die kann man auch schon mal im Schlamm und nicht nur im Schnee gebrauchen, habe ich sie an Hacken seitlich am Rahmen aufgehangen. Bei mir geht das relativ einfach. Ich habe die bei mir vorhandene seitliche untere GFK Verkleidung zu einem Teil wo ich genuegend freien Platz hatte, vollstaendig hochklappbar modifiziert. So sind sie nie sichtbar , verschlossen, fuer mich immer greifbar und nach der
Benutzung einfach da wo sind zu reinigen.
An einem seitlich unten offenen Rahmen hatte ich sie mal durch eine nach unten offene Staukiste verdeckt. Der Effekt ist der selbe. Sie koennen nach Gebrauch abtropfen und leicht haengend ausgewaschen werden, sind nicht sichtbar und jederzeit zur Verfuegung.
Fuer mich war es immer wichtig die Ketten so zu stauen das man bei Gebrauch nicht erst lange rumsortieren muss. Dreckige Ketten ungeordnet in eine verschlossen Kiste war immer ein absolutes NOGO ! Gegen Rost hilft ein gelegentliches einspruehen.
Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
Sharleena
süchtig
Beiträge: 829
Registriert: 2006-10-03 10:31:15

Re: Schneeketten am Rahmen "aufhängen"?

#9 Beitrag von Sharleena » 2018-11-23 22:22:24

Unsere Ketten fanden in BW Suppenkanister Platz und diese bei Bedarf in den Reservekanisterhalterungen am Rahmen (Größe ist gleich).
Die Dinger sind luft- und wasserdicht, sowie relativ leicht (Alu).

Andere BW Suppenkanister beherbergten Kleinwerkzeug, anbei ein Bild::
Dateianhänge
3456789.jpg
„Wir ham heuer mal a Weltreise g’macht, aber i sag’s glei wie’s is: Da fahr ma nimmer hin.“ (Gerhard Polt)

Benutzeravatar
Landechse
infiziert
Beiträge: 93
Registriert: 2016-08-14 10:49:01
Wohnort: Langweid am Lech
Kontaktdaten:

Re: Schneeketten am Rahmen "aufhängen"?

#10 Beitrag von Landechse » 2018-11-27 14:56:27

Unimuck hat geschrieben:
2018-11-23 17:02:41
Habe meine, allerdings nur zwei, in die Stosstange verbracht.
Hierfür 2 Ausschnitte von oben in die Stahlstosstange eingeschnitten und mit Deckel verschlossen.
Die Hohlräume darin bieten sich geradezu an.
MHHHHHHHhhhhh Stosstange ??? an der Vorderen? ???
Hast da evtl ein Bild?
...you don't have to react....

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20306
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Schneeketten am Rahmen "aufhängen"?

#11 Beitrag von Ulf H » 2018-11-27 15:33:31

... in !!! nicht an ... vom Platz her bei Militärstosstange oder der mit Vorbaupumpe durchaus gut machbar ... von der Gewichtsverteilung her eher saublöd ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Landei
abgefahren
Beiträge: 2725
Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Wohnort: Niedersachsen

Re: Schneeketten am Rahmen "aufhängen"?

#12 Beitrag von Landei » 2018-11-27 15:36:33

Die Suppenkanisterlösung für nie/wenig gebrauchten Klein- und Großkram ist genial! :unwuerdig:

Jochen

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Überholer
Beiträge: 285
Registriert: 2011-08-29 0:30:41
Wohnort: Bregenstedt / Nähe Magdeburg

Re: Schneeketten am Rahmen "aufhängen"?

#13 Beitrag von FamilieJacobs » 2018-11-27 17:17:43

Landei hat geschrieben:
2018-11-27 15:36:33
Die Suppenkanisterlösung für nie/wenig gebrauchten Klein- und Großkram ist genial! :unwuerdig:

Jochen
Jochen, die Suppenkanisterlösung habe ich auch an meinem W50. Haste schon davor gestanden:-) in Amelinghausen.
Ist super praktisch.
Habe aber Gurte und sowas drin. Fahre nicht im Winter...
Gruß CJ
Es grüßen Nicole, Ludwig, Ida, Freddy und Christian.

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1287
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Schneeketten am Rahmen "aufhängen"?

#14 Beitrag von burkhard » 2018-11-27 19:16:23

Ich möchte auch eine Staukiste bauen und als Schneekettenkasten verwenden. Wie würdet ihr es machen?

1) Abmessungen so, das ein (oder mehrere kleine) Euro-Behälter rein passen. Dadrin dann die Ketten.

2) Ohne Eurobehälter, dafür den Boden der Staukiste als stabiles Lochblech. Bei Regen werden die Ketten dann natürlich nass, säubern sich aber auch mit der Zeit. Irgendwann ist der ganze Schnodder durch die Löcher gerüttelt.

Gruß
Burkhard

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20306
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Schneeketten am Rahmen "aufhängen"?

#15 Beitrag von Ulf H » 2018-11-27 19:43:53

... mit Eurokisten, idealerweise je Kette eine eigene ... bei mir wohnen zwei je Kiste und das ist schon halbwegs unhandlich ... durch ein Bodensieb konmt höchstwahrscheinlich mehr Greck rein als raus ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Weickenm
süchtig
Beiträge: 772
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Gaggenau, Weingarten

Re: Schneeketten am Rahmen "aufhängen"?

#16 Beitrag von Weickenm » 2018-11-27 22:32:15

Moin Burkhard
burkhard hat geschrieben:
2018-11-27 19:16:23
Ich möchte auch eine Staukiste bauen und als Schneekettenkasten verwenden. Wie würdet ihr es machen?

Gruß
Burkhard
Ich persönlich würde mir 2 Schneekettenaufebwahrungskasten vom u1300L besorgen. Einen links, einen rechts-schon ist Platz für 4 Schneeketten.

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1287
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Schneeketten am Rahmen "aufhängen"?

#17 Beitrag von burkhard » 2018-11-27 23:33:31

Hallo Florian,

ich versuche immer den knapp verfügbaren Raum möglichst optimal auszunutzen und nichts zu verschenken. Das geht mit den Standardbauteilen meistens nicht. In diesem Fall wird es eine Halterung mit kombinierten Funktionen. Oben Halterung für einen Feuerlöscherkasten (das ist dann tatsächlich ein Standardteil), darunter die Schneeketten. Der Feuerlöscherkasten wird leicht angewinkelt montiert. In dem "freien Dreieck" dahinter ist dann gerade noch Platz für die Tankumschaltung. Breiter als der Feuerlöscherkasten darf es nicht werden, da links davon der Batteriekasten und rechts davon der Tank ist. Es ist also nur eine kleine Lücke die es zu nutzen gilt.

Viele Grüße
Burkhard

Benutzeravatar
Unimuck
süchtig
Beiträge: 611
Registriert: 2015-06-22 18:17:05
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Schneeketten am Rahmen "aufhängen"?

#18 Beitrag von Unimuck » 2018-11-28 14:23:01

Landechse hat geschrieben:
2018-11-27 14:56:27
MHHHHHHHhhhhh Stosstange ??? an der Vorderen? ???
Hast da evtl ein Bild?
Ulf H hat geschrieben:
2018-11-27 15:33:31
... in !!! nicht an ... vom Platz her bei Militärstosstange oder der mit Vorbaupumpe durchaus gut machbar ... von der Gewichtsverteilung her eher saublöd ...
Damit das Gewichtsverhältnis wieder passt, habe ich mir einen Dutch Oven angeschafft und plaziere den im Staufach hinter der Hinterachse. :joke:
Vorteil bei meiner Vorderachse ist, das diese nicht überlastet ist...
IMG_20181128_130748.jpg
Schneekettenfach
Gruß Hartmut

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

mobilo
infiziert
Beiträge: 83
Registriert: 2010-04-21 7:08:40

Re: Schneeketten am Rahmen "aufhängen"?

#19 Beitrag von mobilo » 2018-12-09 7:39:08

Habe zwischenzeitlich eine Lösung gefunden:

Ich habe über den Hinterachsen bis hinter zur Hecktraverse am Fahrzeugrahmen zwischen den beiden Längsträgern jede Menge Platz auf 1,80 m Länge und fast in der Mitte noch einen Querträger vom Rahmen.

Ich werde vorn über den Achsen ein ordentliches massives Stahlseil spannen dort mit kleinen Schäkeln jede Kette einzeln anschlagen und dann nach hinten zur Hecktraverse ziehen und auch dort einzeln anschlagen.

Dann bekommt der Querträger einen Schutz aus einem Rest altem LKW Schlauch verpasst und dann schnüre ich die neben einander hängenden Ketten zum Bündel und dieses Bündel wird dann mit 2 Spanngurten an die "gummierten" Querträger geschnallt. Das ganze dann noch mit etwas Fett eingenebelt und gut ist.

Vorteil für mich:
- unsichtbar
- kein anderweitig nutzbarer Stauraum blockiert
- kein Dreck und Wasser im Fahrzeug
- ich muss die wirklich sau schweren Dinger nicht ins Fahrzeug wuchten und dafür sorgen das dort die nichts beschädigen oder einsauen
- ich komme an jede Kettel einzeln ran denn nicht immer wird man das ja auf allen 3 Achsen wirklich benötigen

Die Stoßstangenlösung hat mir auch gefallen aber eine so große Stoßstange das 6 x 14er Ketten da reinpassen hat leider kein Auto auf der Welt :rock:

Danke für die vielen Rückmeldungen

Mobilo

grijo
LKW-Fotografierer
Beiträge: 141
Registriert: 2007-01-22 17:33:29
Wohnort: Raum Esslingen

Re: Schneeketten am Rahmen "aufhängen"?

#20 Beitrag von grijo » 2018-12-09 9:11:14

Sharleena hat geschrieben:
2018-11-23 22:22:24
Unsere Ketten fanden in BW Suppenkanister Platz und diese bei Bedarf in den Reservekanisterhalterungen am Rahmen (Größe ist gleich).
Bild

Die Dinger sind luft- und wasserdicht, sowie relativ leicht (Alu).


Andere BW Suppenkanister beherbergten Kleinwerkzeug, anbei ein Bild::
Die roten Halterungen sind sehr interessant.
Ich google gerade, finde die aber nirgends.
Wo kann man die denn beziehen?

Joachim

EDIT: GEFUNDEN ..... Bundeswehr Thermobehälter ist das Zauberwort.

Seapilot
abgefahren
Beiträge: 1195
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: Schneeketten am Rahmen "aufhängen"?

#21 Beitrag von Seapilot » 2019-02-20 12:09:20

Meine 4 Ketten für die 14.00/20 liegen zur Zeit in den Staukästen links und rechts. Die tragen das locker ohne Verformung. Allerdings ist der Platz nicht ideal wenn die Dinger dreckig sind und man sie immer wieder montieren und demontieren muss.
Daher plane ich für diese Fälle eine Zwischenlagerung mit Haken unten am Aufbau zu befestigen, so das sie nirgends anschlagen können aber wo der Dreck nicht stört und sie schnell wieder griffbereit sind. Unten am Koffer sind noch mehrere Bohrungen M10 Gewinde die laut Hersteller bis 400 kg belastet werden können. Als Neuen Dauerlageplatz werde ich vermutlich das Generatorgehäuse nehmen. Die darin befindliche Elektronik wird zur Zeit von Whsiperpower in den Innenraum verlegt. Dann ist dort ein riesiger gut zugänglicher, belüfteter, , und sehr niedriger, perfekter Ort.
Wer einen Segelmacher in der Nähe hat kann sich auch aus Persenningtuch einen passenden Beutel anfertigen lassen.

Knut

Antworten