Tank Reserve am TRM 2000

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
dino
infiziert
Beiträge: 33
Registriert: 2018-02-04 18:05:10
Wohnort: Eschweiler

Tank Reserve am TRM 2000

#1 Beitrag von dino » 2018-07-27 15:49:29

Hallo Forumsgemeinde,

ich mache mir z.Zt. Gedanken um eine Tankreserve an unserem TRM 2000.

Er hat ja einen Serientank mit 120 L und zusätzlich zwei Halter für Reservekanister je 20 L unter dem Aufbau. Diese beiden haben wir jedoch "geopfert" und in Abwassertanks umfunktioniert.

Prinizipiell reichen uns die 120 L, aber schon in Marokko kennen wir Abschnitte, die etwas mehr Kapazität erfordern.

An unserem TRM haben wir einen "freien" Raum zwischen dem Führerhaus und Wohnkoffer direkt neben dem Reserverrad identifizert - siehe Foto.

Es wäre ein Kunststoff-Tank zwischen 60 - 100 L (z.B. 20 T x40 B x100 H cm) denkbar. Seitens Anbringung haben wir schon Ideen - möglicherweise auch schnell entfernbar wie Ladung.
Der Tank soll auch nur als ganz einfaches Behältnis (natürlich mit Entlüftung) dienen und bei Bedarf in den Haupttank umgefüllt/umgepumpt werden.

Es soll eine einfache Lösung für die Routen-Abschnitte sein, wo man mal ein paar "Schlucken" mehr braucht und auch nur dann soll der Tank gefüllt werden.


Mir stellen sich jetzt diese Fragen:

Ist dieser Ort am Fahrgestell überhaupt geeignet oder spricht etwas grundsätzliches dagegen?

Könnte es technische Probleme geben (Einbauort oberhalb Getriebe, Gewichtsverteilung o.a.) ?

Geht das rechtlich im Straßenverkehr und bei Grenzübertritten durch, wenn dort ein Tankbehältnis (weißer Kunststoff) leer und als Ladung angebracht ist (ohne ständige Verbindung zum Serientank) ?

Ich stelle mir das als "vergrößerten Reservekanister" ;) vor, der auch nur gefüllt wird, wenn es in die sogenannte "Pampa" geht.


LKW-mäßig sind wir noch Anfänger - weshalb eine kritische Einschätzung sehr hilfreich wäre.

Grüße Ralf
Dateianhänge
IMG_20180725_084716_KK.jpg

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3566
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Tank Reserve am TRM 2000

#2 Beitrag von Tomduly » 2018-07-27 17:23:23

Moin!

Ich hatte mir aus ganz ähnlichen Überlegungen auch mal einen 100l-Plastiktank 80x25x50cm (LxBxH) mit Stutzen oben auf der langen Schmalseite beiseite gelegt. Eigentlich ein Wassertank, den ich in gleicher Form auch im Shelter fürs Frischwasser verbaut habe. Der Zusatztank passt bei uns vorne auf die Pritsche unseres U1300L vor den Shelter.
An der Stelle hab ich bei Sandtouren in Tunesien sonst 4 Einheitskanister 20l in BW-Haltern als Dieselreserve stehen gehabt.

In deinem Fall würde ich am vorgesehenen Platz eine "Abstellfläche" für Ladung anbauen, ggf. direkt an der Kabine verschraubt, auf die dein Tank als Ladung(!) verzurrt werden kann. Wenn die Halterung solide ausgeführt ist, dann sollte das kein Problem darstellen; wenn du ganz sicher gehen willst, müsstest du den Ladungsträger (ohne Tank) per Einzelabnahme zum Transport von Lasten bis z.B. 100kg begutachten lassen.

Der Tank ist dann lediglich Ladung, auf öffentlichen Strassen in EU und bei Grenzübertritten in der Zivilisation bleibt der Tank leer. Bei Fragen ist das Teil im Zweifelsfall ein Cadeau für einen Freund...

Füllen würde ich das Ding erst unmittelbar vor Antritt der Etappe, in der du die Reichweite brauchst. Und Spielchen, wie billig tanken in Samnaun, sind natürlich damit auch tabu.

In den 1990ern war es z.B. bei Libyenreisen durchaus üblich, sich ein vor Ort gekauftes 200l Fass Sprit als Range Extender hinten reinzustellen - ins Buschtaxi.

Grüsse
Tom

Benutzeravatar
dino
infiziert
Beiträge: 33
Registriert: 2018-02-04 18:05:10
Wohnort: Eschweiler

Re: Tank Reserve am TRM 2000

#3 Beitrag von dino » 2018-07-28 17:44:35

@Tom,

Ja, danke - genauso hatte ich mir das vorgestellt.

Beruhigend, dass meine Idee nicht ganz abwegig ist und Du das bereits ganz ähnlich gehandhabt hast.

Grüße Ralf

Benutzeravatar
guatapt
Überholer
Beiträge: 269
Registriert: 2018-05-15 15:04:51
Wohnort: Straubenhardt

Re: Tank Reserve am TRM 2000

#4 Beitrag von guatapt » 2018-07-28 20:54:53

Hallo Ralf,
wenn Du ganz sicher gehen willst, kannst Du ja mal auf eine Waage fahren und die jeweilige Achslast bestimmen. Bei mir sind die Blattfedern an der Vorderachse schon ziemlich gerade und all zu viel Federweg ist da nicht mehr. Deshalb denke ich, dass der TRM auf der Vorderachse schon ohne Aufbau genug Gewicht hat. Oder es fehlt bei mir eine Federlage :ohmy:
Wegen dem Tank würde ich mir nicht all zu große sorgen machen. Solange Du vor hast, dass er an Grenzen leer bleibt, kräht da kein Hahn danach. Evtl. fragt der TÜV, wenn Du ihn dafür nicht demontierst.
Mich würde übrigens mal Bilder von Deinem Aufbau interessieren. Auch ein paar Maße wären Klasse wie: Aufbaulänge, Breite, Platz zwischen Aufbau und Hinterrad. Steht der Aufbau auf der Pritsche oder hat er einen Zwischenrahmen?

Viele Grüße,
Auch Ralf

Benutzeravatar
dino
infiziert
Beiträge: 33
Registriert: 2018-02-04 18:05:10
Wohnort: Eschweiler

Re: Tank Reserve am TRM 2000

#5 Beitrag von dino » 2018-07-30 11:43:58

@guatapt

Unseren Aufbau hatte der Vorbesitzer bereits gebaut - ähnlich Rustikab.de, die beiden sollen in Kontakt beim Aufbau gestanden haben.

Wir haben das Fahrzeug mit einem halbfertigen Rohbau innen übernommen und konnten bei der Fertigstellung die gesamte Technik nach unseren Vorstellungen selber einbauen (WC, Pantry, Wasser, gesamte Energieversorgung, Ladetechnik etc).
Der Wohnkoffer steht bündig auf der Originalpritsche.
Aufbauhöhe 1,79, ich bin 1,93 - nein, keine Stehhöhe (kenne das aber zum Glück vom Segeln).
Dies war der einzig gefundene LKW sogar mit Portalachsen und einer Gesamthöhe von 3,20 , um gerade noch so in unsere Einfahrt zu passen (3,27).

Bezuglich Maße und Aufbau: - ich stelle hier die Handskizze des Vorbesitzers und ein allgemeines Foto ein.
Solltest Du mehr wissen wollen, gerne per PN oder vielleicht einen neuen Thread.

Grüße
Ralf( :) )

P.S.: Dein TRM war doch im Internet/Youtube bekannt, da war noch die original Pritsche mit Plane und Spriegel sowie ein unausgebauter BW-Shelter zu sehen.
Sind diese Teile nicht mehr vorhanden?
Dateianhänge
TRM_Internet.jpg
$_79.JPG

Benutzeravatar
Muli1988
LKW-Fotografierer
Beiträge: 122
Registriert: 2014-12-18 18:23:48
Wohnort: Augsburger Land

Re: Tank Reserve am TRM 2000

#6 Beitrag von Muli1988 » 2018-07-30 12:29:35

Hallo Ralf,

Den Tank da vorne zu platzieren ist von den Achslasten her bestimmt OK. Ich würde mal zum wiegen fahren. Da die Hinterachse nur ähnlich wie die Vorderachse belastet werden darf, wir das bestimmt passen. Ich war bei mir überrascht, als ich Reisefertig auf die Waage gefahren bin. Wobei mein Shelten 4 m lang ist und hinten mehr übersteht.

Gruß von Lothar

Benutzeravatar
dino
infiziert
Beiträge: 33
Registriert: 2018-02-04 18:05:10
Wohnort: Eschweiler

Re: Tank Reserve am TRM 2000

#7 Beitrag von dino » 2018-10-24 11:40:34

Habe das jetzt wie auf den Bildern gemacht:

- abgeschrägter Tank aus dem Yachtbau, passt durch die Schräge genau auf den Rahmen des Vierkantträgers
(hätte gerne noch einen höheren genommen, der wäre aber in der Höhe unserem Kabinenfenster in die Quere gekommen)
- zwischen Gestell und Tank noch Rutschhemmer verklebt
-Ratschengurte (2 horizontal, 1 vertikal)

Ergebnis: range extender mit 70 l - für alle Fälle:
Dateianhänge
IMG_20181024_090541_K.jpg
IMG_20181024_090531_K.jpg

Antworten