1222AF - Doppelgelenkwelle VA schmieren

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 822
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

1222AF - Doppelgelenkwelle VA schmieren

#1 Beitrag von Frank_404s » 2018-07-02 13:39:07

Hallo Forum,
ich habe zum Thema oben schon etwas recherchiert.
Zuerst habe ich den sehr guten Beitrag zum Schmieren der Achshalbkugeln gefunden. Die Achsschenkelbolzen und Halbkugeln sind also geschmiert.

Zusätzlich bin ich bei meiner Suche über diese Beträge gestolpert:
viewtopic.php?f=33&t=17028&p=169301&hil ... el#p169301
viewtopic.php?f=33&t=58232&p=553551&hil ... el#p553551
Diese sind teilweise relevant.

Dort ist zu lesen, dass es bei den Allradvorderachsen unterschiedliche Varianten der Doppelgelenkwellen gibt.
Bei den Kurzhaubern (um diese geht es bei den Threads oben) gibts es da wohl:
Wellen mit Schmiernippeln welche durch ein größere Runde "Wartungsöffnung" (Verschlußschraube muss rausgenommen werden) bei eingeschlagenem Rad geschmiert werden können.
Wellen OHNE Nippel. Allerdings können hier wohl "Blindschrauben" zum schmieren durch Schmiernippel ersetzt werden. Auch hier kommt man durch die größere Runde "Wartungsöffnung" hin.
Wartungsfreie Wellen.

An meinem 1222AF NG habe ich jetzt diese größere Runde "Wartungsöffnung" nicht gefunden. Diese gibt es wohl dort nicht.
Ich dachte erst dass es eine "Wartungsöffnung" mit 4 Bolzen gibt (siehe Fotos). Das scheint aber eine Flanschfläche zu sein und keine Öffnung.
Laut Baukarte ist die Achse: Vorderachse 1: 731335 2 577217
Im Schmierplan des Fahrzeugs (an der Beifahrertüre montiert) steht aber dass die Doppelgelenkwellen der Allrad-VA alle 5000KM geschmiert werden soll.

Wer kann Licht ins Dunkel bringen. Müssen die Doppelgelenkwellen geschmiert werden?
Wenn ja: Wie kommt man dran?
Vorab schon vielen Dank
Frank
Dateianhänge
VA.jpg
S_Plan.jpg
Nummer_auf_Achse.jpg
Kugel_von_Vorn.jpg
Kugel_von_hinten_2.jpg
Kugel_von_hinten.jpg
Flanschfläche.jpg

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11723
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: 1222AF - Doppelgelenkwelle VA schmieren

#2 Beitrag von Pirx » 2018-07-02 15:05:47

Hallo Frank!

Um herauszufinden, ob Deine Wellen Schmiernippel haben oder nicht, wirst Du schon den Deckel mit den 4 Schrauben (Pos. 86) abnehmen müssen:

AL3_Deckel.JPG

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 822
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: 1222AF - Doppelgelenkwelle VA schmieren

#3 Beitrag von Frank_404s » 2018-07-02 15:45:58

Hallo Pirx,
Tatsächlich - das ist n Deckel - hatte wohl Tomaten auf den Augen - der wollte sich nicht lösen und ich sah auch keinen "Schlitz" - dachte das sei eine "ungenutzte Flanschfläche" kein Deckel.
Falls ich keine Nippel finde sondern "Blindschrauben": Was ist Deine Empfehlung: Nix machen oder Nippel zum schmieren reindrehen?
DANKE

Nur 5000 KM Intervalle - und das war erst vor 30 Jahren - Das macht so n LKW ja in einer Woche. Das wäre heute undenkbar dass man wöchentlich "so viel Service" macht.

Grüße,
Frank

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11723
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: 1222AF - Doppelgelenkwelle VA schmieren

#4 Beitrag von Pirx » 2018-07-02 16:09:18

Frank_404s hat geschrieben:
2018-07-02 15:45:58
Hallo Pirx,
Tatsächlich - das ist n Deckel - hatte wohl Tomaten auf den Augen - der wollte sich nicht lösen und ich sah auch keinen "Schlitz" - dachte das sei eine "ungenutzte Flanschfläche" kein Deckel.
Falls ich keine Nippel finde sondern "Blindschrauben": Was ist Deine Empfehlung: Nix machen oder Nippel zum schmieren reindrehen?
DANKE

Nur 5000 KM Intervalle - und das war erst vor 30 Jahren - Das macht so n LKW ja in einer Woche. Das wäre heute undenkbar dass man wöchentlich "so viel Service" macht.

Grüße,
Frank
Hallo Frank!

Wenn da Blindschrauben sind, dann würde ich mir den Zustand der Gelenke begutachten, Schmiernippel reindrehen und neues Fett draufgeben, und in weiteren 30 Jahren nochmal nachschauen ...

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
scribty
LKW-Fotografierer
Beiträge: 105
Registriert: 2017-08-22 16:24:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 1222AF - Doppelgelenkwelle VA schmieren

#5 Beitrag von scribty » 2018-07-02 21:02:30

Hi Frank

Ich hab für meinen 1222AF das MB Werkstatthandbuch. Brauchst du das?

Frage zu deinen Reifen: hast du hinten Distanz Scheiben oder ist das Gewinde lang genug?

Viele liebe Grüße! scribty
---

Allrad-Projekt: Selbstbau-GFK-Sandwich-Koffer auf einem Mercedes 1222AF (ehemaliger RW der FFW Nördlingen).
Bin IT'ler, Apple-Freak, handwerklich hoffentlich genug begabt für den Umbau des Allrad-LKW :)

Bilder bald hier: monstatravel.de/blog

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 822
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: 1222AF - Doppelgelenkwelle VA schmieren

#6 Beitrag von Frank_404s » 2018-07-03 10:04:08

Uiiiiiiiiiiiiiiiiii,
für so n Werkstatthandbuch würd ich schon n bissi was geben. Dann müsst ich auch nicht so oft hier nerven!
Für meinen Unimog 1300 den ich vorher hatte konnte ich das bei Buch und Bild kaufen.

Ich dachte immer das gäb's für die LKW nicht.
Mein Kenntnisstand ist das man da etliche Bücher braucht (zB eins für Achsen, Getriebe, Motor, Chassis,...).
Falls es da tatsächlich was für den 1222 gibt wäre ich für eine Quelle sehr dankbar.

Ansonsten werde ich dann diesen Deckel mal öffnen und auf "Nippelsuche" gehen :blush:

Danke Euch,
Frank

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 822
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: 1222AF - Doppelgelenkwelle VA schmieren

#7 Beitrag von Frank_404s » 2018-07-03 10:07:39

Ach so - zu den Distanzscheiben.

Die ersten 2 Jahre fuhr ich hinten mit schmälerer Spur herum.
Waren glaub ich ca 4 cm pro Seite. Das fiel schon auf.
Letzten Winter habe ich 2 der alten Felgen abgedreht - also quasi den Lochkreis rausgeschnitten.
Diese "Distanzscheiben" liegen nun hinter jeder Felge hinten. Das hat optisch einiges gebracht. Auch wenn die Spur immer noch nicht 100% passt fällt es eigentlich nicht mehr auf.
Die Bolzen waren lang genug - waren ja vorher auch 2 Felgen pro Seite verschraubt...

Grüße

Benutzeravatar
FrankS
süchtig
Beiträge: 606
Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Wohnort: Münsterland

Re: 1222AF - Doppelgelenkwelle VA schmieren

#8 Beitrag von FrankS » 2018-07-03 12:45:42

Moin Frank,
Umrüsten auf Einzelbereifung ist auch eine Frage der Gewindelänge auf den Radbolzen - nicht nur eine Frage der Bolzenlänge.
Die meisten längeren Bolzen habe die ersten 10-15mm? (außerhalb des Bremstrommelflansches) kein Außengewinde - mit diesem "Feature" kann man keine einzelne Felge auf die Achse bringen da die Radmuttern sich sich zwar festziehen lassen aber die Felge nicht klemmen :ninja:
Daher die Frage mit dem Distanzring...

Grüßle
Frank

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 822
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: 1222AF - Doppelgelenkwelle VA schmieren

#9 Beitrag von Frank_404s » 2018-07-03 13:38:25

Du kannst davon ausgehen dass ich die Gewindelänge auch ohne "Distanzscheibe" geprüft und für Tauglich befunden habe.
Das mag bei anderen Fahrzeugen Probleme machen. Bei meiner Kombination (Bolzen / Felge) war das OK.

Benutzeravatar
scribty
LKW-Fotografierer
Beiträge: 105
Registriert: 2017-08-22 16:24:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 1222AF - Doppelgelenkwelle VA schmieren

#10 Beitrag von scribty » 2018-11-19 1:05:56

0B02E9F8-351B-4116-A715-9DB12D5A248C.jpeg
23257ED5-7242-4C64-9B31-DED8513C0D2F.jpeg
---

Allrad-Projekt: Selbstbau-GFK-Sandwich-Koffer auf einem Mercedes 1222AF (ehemaliger RW der FFW Nördlingen).
Bin IT'ler, Apple-Freak, handwerklich hoffentlich genug begabt für den Umbau des Allrad-LKW :)

Bilder bald hier: monstatravel.de/blog

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 822
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: 1222AF - Doppelgelenkwelle VA schmieren

#11 Beitrag von Frank_404s » 2018-11-19 11:26:54

Vielen Dank für diesen Hinweis.

Dürfte endgültig geklärt sein dass ich mich geirrt habe und die 4 Schrauben einer entfernbaren Abdeckung vor einer Öffnung dienen.
Diese letzten Bilder (Beitrag über diesem) sind aber noch nicht die Antwort auf meine eigentliche Frage.
Sie behandeln lediglich die Fettfüllung der Kugel - nicht aber das schmieren der Kreuzgelenke (was durch das viele Fett in der Kugel ja nicht gerade vereinfacht wird...).
Grüße,
Frank

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 822
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: 1222AF - Doppelgelenkwelle VA schmieren

#12 Beitrag von Frank_404s » 2018-11-19 11:29:36

Beispielbild eines abschmierbaren Kreuzgelenks hier ersichtlich:
https://www.google.de/search?q=kreuzgel ... J888GfY_iM:

roter brummer
süchtig
Beiträge: 626
Registriert: 2013-06-11 21:02:14

Re: 1222AF - Doppelgelenkwelle VA schmieren

#13 Beitrag von roter brummer » 2018-11-19 16:06:39

Hi,
deine Gelenke in der Vorderachse dürften ja eher so aussehen:
Bild
Die Schmiernippel - so denn welche verbaut sind - sitzen mittig in dem zylindrischen Teil des Mittelstücks, nicht in den Gelenkkreuzen selbst.
Also mal das Verschlussblech weg schrauben, das Rad vorsichtig durchdrehen und mit nem Schraubendrehen oder ähnlichem unter der vermutlich vorhandenen dicken Schicht alter Pampe nach dem versenkt sitzendem Schmiernippel suchen. Vorsicht mit den eigenen Fingern dabei!
Gruß
Daniel

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 822
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: 1222AF - Doppelgelenkwelle VA schmieren

#14 Beitrag von Frank_404s » 2018-11-20 10:21:35

Hallo Daniel,

ja, Deine Beschreibung entspricht auch dem was Pirx schon weiter oben beschrieben hat.

Das wird genauso gemacht wenn ich mal wieder etwas Zeit für den LKW hab....

Danke und Grüße,
Frank

Antworten