Antidröhnmatten /Alubutyl was nehmen?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1986
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Antidröhnmatten /Alubutyl was nehmen?

#1 Beitrag von akkuflex » 2018-06-19 15:45:58

Hi,

was nehm ich am besten zum entdröhnen meines Fahrzeugs? Ist ein Qualitativer unterschied bei den verschiednen Herstellern zu erwarten oder ist das zeugs mehr oder weniger alles gleich und es kommt nur aufs gewicht an?
Oder soll ich gar einfach nur selbsklebende Dachpappe nehmen die ja auch gut geicht hat? Klebt in meinem Unimog schon seit vielen Jahren.

Was bringt den besten effekt? Einfach nur viel Gewicht/m² oder macht die Aluschicht beim Alubutyl auch irgendwas auser schöner auszusehen?

Gruß

Martin

Benutzeravatar
Freddy
abgefahren
Beiträge: 1672
Registriert: 2008-06-18 20:54:30
Wohnort: Hamburg

Re: Antidröhnmatten /Alubutyl was nehmen?

#2 Beitrag von Freddy » 2018-06-19 17:32:07

Moin,

das Alubutyl hat seinen Vorteil in erster Linie in seiner Verarbeitbarkeit. Das Zeug ist sehr flexibel, anschmiegsam und klebt gut.
Die Alu-Oberfläche soll vermutlich eine glatte nichtklebende Fläche bieten damit die Fußmatte nich dranpappt.

Dachpappe ist bei verwinkelten Flächen etwas Bruchanfällig denke ich.

Viele Grüße

Freddy

Benutzeravatar
landyfahrer
süchtig
Beiträge: 696
Registriert: 2009-02-01 13:57:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Antidröhnmatten /Alubutyl was nehmen?

#3 Beitrag von landyfahrer » 2018-06-19 18:18:04

Moin,

Alubutyl ist geruchsfrei.


Viele Grüße
Stefano
We - Stefano, Carola and our dog TomTom -
have started our life as digital nomads in spring 2019.
www.heimathafen.one
www.instagram.com/heimathafen.one

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 8401
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Antidröhnmatten /Alubutyl was nehmen?

#4 Beitrag von Mark86 » 2018-06-19 18:27:23

Ich habe in meinem Fahrerhaus die Wandflächen mit Bitumenmatten gefleckt, gegen Körperschall und den Boden nach entrosten, grundieren und lackieren vollflächig damit ausgeklebt.
Anschließend habe ich den Boden mit 15mm Schwergummi (Arbeitsschutzmatte) belegt und darüber die Original Gummimatten.
Die Wände habe ich mit 10mm Armaflex zur Kälteisolierung beklebt und dann verkleidet, wobei man sich bei den vielen Einfachglasscheiben die Kälteisolierung vieleicht auch sparen kann, aber ich wollte das so...
Den Motortunnel von innen habe ich auch nochmal mit 10mm Schwergummi (Arbeitsschutzmatte) zusätzlich zur MB Originaldämmung ausgekleidet und darauf nochmal ne Geräusch / Hitzeschutzdämmung in Waffelform, nicht brennbar (bzw. dann nicht brennend abtropfend) geklebt...
So sind über 100kg Dämmmaterial im Fahrerhaus gelandet...
Über den endgültigen Effekt kann ich nur nix sagen, da ich das Auto vorher nicht gefahren bin.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

visual
süchtig
Beiträge: 934
Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Wohnort: Hückeswagen

Re: Antidröhnmatten /Alubutyl was nehmen?

#5 Beitrag von visual » 2018-06-19 18:57:34

landyfahrer hat geschrieben:
2018-06-19 18:18:04
Moin,

Alubutyl ist geruchsfrei.


Viele Grüße
Stefano
Genau und durchs Alu hat es eine versteifende Wirkung.
Das spielt aber eigentlich nur in dem Hauptverwendungszweck (dem Car-Hifi) eine Rolle.

Benutzeravatar
anderruh
Selbstlenker
Beiträge: 157
Registriert: 2017-04-22 16:35:55
Wohnort: Reichelsheim/Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Antidröhnmatten /Alubutyl was nehmen?

#6 Beitrag von anderruh » 2018-06-19 19:26:51

Hallo

Ich hab mein Fahrerhaus Rückwand Dach Boden mit Schwerrschichtfolie ausgelegt

https://www.adms-shop.de/schwerschicht- ... 00-cm.html

Lässt sich einfach verlegen und passt sich sehr gut an.

Danach alles gedämmt mit Dämmplatten

https://www.adms-shop.de/innenraumdaemm ... m-339.html

Danach noch mit Teppich verkleidet

https://www.adms-shop.de/nadelvlies-tep ... meter.html


Günter

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1986
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Antidröhnmatten /Alubutyl was nehmen?

#7 Beitrag von akkuflex » 2018-06-19 21:16:55

Danke für die vielen Antworten.

Taugt das "günstige" zeug aus Ebay oder muss es ein Markenprodukt sein- sind ja doch unterschiede von 10€/m² zu 35€/m² zu finden.

Gruß

Martin

Benutzeravatar
TobiasXY
Forumsgeist
Beiträge: 5427
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: Antidröhnmatten /Alubutyl was nehmen?

#8 Beitrag von TobiasXY » 2018-06-19 21:35:32

Fand das reckhorn ziemlich gut :)

Benutzeravatar
Jan1234
Überholer
Beiträge: 203
Registriert: 2014-11-24 19:31:58

Re: Antidröhnmatten /Alubutyl was nehmen?

#9 Beitrag von Jan1234 » 2018-06-20 12:04:24

Hi ich habe das Alubutyl unten und an den Tieren doppelt gelegt und darauf das sowas wie armaflex ca.32mm. Das Dach und den Rest soweit es ging 1fach
Wenn du was brauchst ich habe noch so 3 Rollen!

visual
süchtig
Beiträge: 934
Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Wohnort: Hückeswagen

Re: Antidröhnmatten /Alubutyl was nehmen?

#10 Beitrag von visual » 2018-06-20 12:23:30

akkuflex hat geschrieben:
2018-06-19 21:16:55
Danke für die vielen Antworten.

Taugt das "günstige" zeug aus Ebay oder muss es ein Markenprodukt sein- sind ja doch unterschiede von 10€/m² zu 35€/m² zu finden.

Gruß

Martin
zumindest beim Alubutyl ist der Preis oft durch die Dicke des Alus beschrieben, das braucht dich aber nicht zu kümmern.
Ich würde hier wohl auch auf das Reckhorn zurückgreifen

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1986
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Antidröhnmatten /Alubutyl was nehmen?

#11 Beitrag von akkuflex » 2018-06-20 12:29:49

Hi,

ok das klingt doch schonmal alles sehr ähnlich und es gibt eine Richtung vor.

Soll ich das Zeugs auch ins Dach pappen (Busaufbau mit Blechdach) oder ist da oben alles schon ausvibriert?

Gruß

Martin

Benutzeravatar
TobiasXY
Forumsgeist
Beiträge: 5427
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: Antidröhnmatten /Alubutyl was nehmen?

#12 Beitrag von TobiasXY » 2018-06-20 13:39:22

Kannst ja erstmal paar rollen bestellen und verkleben und dann ggf noch mit einem anderen Material probieren und dabei immer den klopf test machen....fand es genial...also die Unterschiede

Benutzeravatar
KU 65
abgefahren
Beiträge: 2458
Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Wohnort: Wenden, Südsauerland
Kontaktdaten:

Re: Antidröhnmatten /Alubutyl was nehmen?

#13 Beitrag von KU 65 » 2018-06-20 14:46:38

Alubuthyl brauchst du nicht vollflächig verkleben, reicht wenn du die hauptflächen damit beklebst. Das ist nur für Körper Schalldämmung. Die eigentliche Schalldämmung kommt darauf, damit kannst du schon mal etwas sparen.
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!

Konzentriere dich auf das was du hast, nicht auf das was du nicht hast.

http://dickschiff-treffen.de/

Benutzeravatar
brummiwomo
süchtig
Beiträge: 835
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Antidröhnmatten /Alubutyl was nehmen?

#14 Beitrag von brummiwomo » 2018-06-20 15:53:25

hält das alubutyl auch an der decke?
Iveco 95-17 (90-16) kurze Hütte mit FM2
Ausbaustand: im Innenausbau...
Details: brummiwomo . de

Benutzeravatar
landyfahrer
süchtig
Beiträge: 696
Registriert: 2009-02-01 13:57:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Antidröhnmatten /Alubutyl was nehmen?

#15 Beitrag von landyfahrer » 2018-06-20 16:13:26

brummiwomo hat geschrieben:
2018-06-20 15:53:25
hält das alubutyl auch an der decke?
Moin,

ja, bei mir einwandfrei. Auch bei großer Wärmeeinwirkung.
Ich würde es jederzeit wieder verwenden.

Stefano
We - Stefano, Carola and our dog TomTom -
have started our life as digital nomads in spring 2019.
www.heimathafen.one
www.instagram.com/heimathafen.one

Benutzeravatar
landyfahrer
süchtig
Beiträge: 696
Registriert: 2009-02-01 13:57:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Antidröhnmatten /Alubutyl was nehmen?

#16 Beitrag von landyfahrer » 2018-06-20 16:18:48

... hier mal ein Anwendungsbeispiel: :idee:
Dateianhänge
20161114-8333.jpg
We - Stefano, Carola and our dog TomTom -
have started our life as digital nomads in spring 2019.
www.heimathafen.one
www.instagram.com/heimathafen.one

Antworten